Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STAR TREK vs. STAR WARS II

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hm... Lustig das hier immer im Jahresrhythmus geschrieben wird und dann sich immer wiederholt XD

    Kommentar


      Hmmmm.
      Wenn ich auf einem SW Kreuzer als Jedi meinen Dinst versehen würde,
      würde ich ganz einfach den Befehlshaber mittels der "Macht" dazu bringen
      die Selbstzerstörung einzuleiten oder den Piloten dazu mit einem anderen ST
      Schiff zu kollodieren.
      Und wenn dann von irgendwo diese Torpedos (egal welcher Art) dahergeflogen kommen,
      einfach umleiten oder "Return to sender".
      Falls sie mich in eine Zelle beamen (insofern ich das nicht blockieren kann),
      OK dann kann ich mir das Schiff gleich mal unter den Nagel reisen
      denn dann bin ich ja VORORT und dann gehts eh um den Nahkampf (Lichtschwert vorhanden oder nicht).

      Blöd ist allerdings wenn die mich erfassen können mit deren Transportern und einfach ins ALL beamen,
      damit hätte ich ein Problem, aber da könnte man ja vorsorgen, nich?

      so long
      Spontanität muss wohl überlegt sein...

      Kommentar


        Zitat von 10of9 Beitrag anzeigen
        Hmmmm.
        Wenn ich auf einem SW Kreuzer als Jedi meinen Dinst versehen würde,
        würde ich ganz einfach den Befehlshaber mittels der "Macht" dazu bringen
        die Selbstzerstörung einzuleiten oder den Piloten dazu mit einem anderen ST
        Schiff zu kollodieren.
        Und wieso nutzen die Jedi den Macht-Geistestrick nicht im SW-Universum auf so effektive Weise?

        Zitat von 10of9 Beitrag anzeigen
        Und wenn dann von irgendwo diese Torpedos (egal welcher Art) dahergeflogen kommen,
        einfach umleiten oder "Return to sender".
        Und wieso nutzen die Jedi diese Fähigkeit nicht, um Protonentorpedos im SW-Universum umzuleiten?

        Kommentar


          Es ist eine Kurze aussage:
          STAR TREK war vor STARWARS da deshalb gewinnt STAR TREK


          Nein Scherz ist beides geil aber das kann jetzt jahre lang so weiter gehen

          Kommentar


            Die neuen Canon-Regeln, gem. dem das SW-EU nur noch Legend ist, geben dem ST-Universum nun einen enormen Vorteil, weil wir SW-Fans uns nur noch auf die Filme und Clone-Wars berufen dürfen (gehören die Ewok-Filme eigentlich noch zum Canon?). Damit können Super-Sith, Darktrooper, der Sonnenhammer usw. nicht mehr gegen das ST-Universum ins Feld geführt werden. Dies kommt einer radikalen "Abrüstung" des SW-Universums gleich. Nun würde ich auf das ST-Universum tippen, wenn ich die utopischen Möglichkeiten bedenke, die dort nach wie vor Canon sind.
            Selbst die überzogenenen Energiewerte des ehemahligen SW-Canons, die ISD's so mächtig machte, sind nun nur noch Legende (worüber ich sehr froh bin). Nun zählen nur noch die Energiewerte, die On Screen ableitbar sind.

            Kommentar


              nana sie sind zwar legend aber solange Kanon bis der Hauptkanon nix dagegen sagt. Ansonsten müssten sich die trekkies sich auch an die Filem /Serien nur halten und Bücher aussen vor lassen.

              Kommentar


                Zitat von Darth Venku Beitrag anzeigen
                nana sie sind zwar legend aber solange Kanon bis der Hauptkanon nix dagegen sagt. Ansonsten müssten sich die trekkies sich auch an die Filem /Serien nur halten und Bücher aussen vor lassen.
                Ja, deidem Walt Disney die SW-Rechte hat, gilt für das SW-Universe, dass nur die sechs Episoden und die infantile Kinderserie TCW Canon sind. Alles andere ist neuerdings Legend und somit non-canon.

                In Star Treak ist auch nur Canon, was On Screen ist (mit Ausnahme von TAS, davon ist nur weniges canonisiert wurden). D.h. genaugenommen sind die Bücher von M. Okuda Semi-Canon.

                Damit sind alle alten technischen Bücher zu SW, die mal C-Canon-Status genossen, non-canon und nicht mehr relevant. Die Energiestärken der Tubolaser eines ISD ist derzeit nur noch gem. den Filmen zu bewerten. Damit rücken SW und ST näher zusammen.

                Kommentar


                  Das würde ich so nicht sagen. Gerade Onscreen sind die Waffen in SW ja exorbitant stark. Sie verdampfen in Sekundenbruchteilen ganze Asteroiden, wofür die Enterprise-D in der Episode "Hochzeit mit Hindernissen" schon ihren Hauptdeflektor einsetzen musste.

                  Ich würde sagen, es ändert sich nicht wirklich viel.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                    Ooh - ob es nur um Energiewerte im einstelligen Megatonnen-Bereich oder dreistelligen Gigatonnanbereich geht (5 Potenzen) ist schon ein gewaltiger Unterschied. Die ganze Gigatomie des EU ist nun Legende.
                    Zitat aus Turbolaser Firepower

                    The most solid evidence that suggests 40 meter asteroids was in the Avenger-Falcon chase scene, coming out of the asteroid field. One asteroid was at least 60 meters in diameter, which would require at least 6700 terajoules to vaporise! Another asteroid in a previous scene may have been as large as 100 meters in diameter, requiring at least 31,000 terajoules to vaporise!
                    Da komme ich nur auf 2 bis 7 Megatonnen (okay, dass sind Mindeswerte). Daher reichen mMn 10 Megatonnen pro Schuss eines TL-Geschützrohres völlig aus, um den Film-Canon zu erklären.

                    Kommen denn die Schiffe im ST-Universum nicht auf ähnliche Energiewerte? Schon die Photonentorpedos haben doch einen Standard von 64 Megatonnen (entspricht etwa sechs "Lasertorpedos"* eines TL's.)

                    Das folgende ist Non-Canon:
                    Zitat aus Turbolaser Firepower

                    Many official (non-canon) sources state that a single ISD has sufficient firepower to reduce the surface of a planet to "slag". ... Many official (non-canon) sources state that a single ISD has sufficient firepower to reduce the surface of a planet to "slag".
                    Curtis Saxton finds that melting the surface of a planet to a depth of 1 meter will require a sustained bombardment with power levels around half a billion Terawatts (ie- the ISD must sustain half-a-billion TW during the entire bombardment). The ISD would possibly be melting deeper than 1 meter worldwide, so the actual figure may be much higher than this. This can also be considered the level of firepower an enemy vessel would encounter in combat against an ISD.
                    Und vor dieser Legende müssen sich die ST-Schiffe nun nicht mehr fürchten.

                    *Ausdruck von Cpt. Apollo aus Old-BSG.

                    Übrigens, schön Dich wieder zu lesen.

                    Kommentar


                      Das Problem bei Star Trek ist ja genau umgekehrt, die Energiewerte des EU (der TM's) sind für die visuellen Effekte aus dem Canon viel zu gering. Ein Phaser hat laut TNG:TM 200 Emitter zu je 5,1 MW als 1,02 GW Gesamtleistung. Das mag zwar im Vergleich zu heutigen Kraftwerken ein technisch machbarer Wert sein, aber es würde nie und nimmer reichen den Canon zu erklären.

                      Bestes Beispiel ist TNG "Zeitsprung mit Q", wo der Phaser der Enterprise durch den Borg-Kubus hindurch geht wie ein warmes Messer durch Butter. Um so viel Metall in der kurzen Zeit zu verdampfen sind schon TW oder PW erforderlich und keine popeligen 1,02 GW.

                      Die Torpedos hingegen sind meist visuell sehr viel weniger spektakulär und da erscheinen 64 MT TNT, dem Energiewert einer vollständigen Annihilation von 1,5 kg Antimaterie, zu hoch angesetzt. Andererseits steht im TNG:TM auch, dass dies die maximale Zuladung von Antimaterie im Standardgehäuse ist und diese dosiert werden kann.

                      Bei Star Wars wars bisher immer so, dass die TM exorbitant hohe Energiewert angegeben haben, die wiederum nicht zum Canon gepasst haben. Die Raumschiffe und andere Objekte haben viel zu geringe Schäden davongetragen. Davon abgesehen müsste ein ISD mit einer kleinen Sonne als Reaktor viel heller und stärker explodieren. Eine Explosion im Orbit eines Planeten würde einen großen Teil des dortigen Lebens auslöschen. So gesehen kann ein ISD auch keinen stärkeren Reaktor haben als eine Enterprise aus Star Trek.

                      Für die Diskussion hier ist es schon erleichternd, dass das EU nicht mehr dazu gezählt wird. Einfach wegen der Menge an Material. Da findet man für jede Situation irgendeine technische Ausrede.

                      Übrigens, wenn man TCW kanonisiert, dann sind die Waffen um Größenordnungen schwächer als in den Filmen. Dort gibt es keine wirklich starken Explosionen von Raumschiffen.

                      PS: Schön wieder da zu sein.
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                        Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                        PS: Schön wieder da zu sein.
                        Ich finde es auch schön, dass Du wieder hier bist.

                        Keinen anderen User habe ich im ST-Forum mehr vermisst. Jetzt lohnt es sich wieder, ins Forum reinzuschauen. Das Interessanteste an ST ist eben doch die Technik.

                        Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                        Übrigens, wenn man TCW kanonisiert, dann sind die Waffen um Größenordnungen schwächer als in den Filmen. Dort gibt es keine wirklich starken Explosionen von Raumschiffen.
                        Ich finde schon, dass TCW Canon sein sollte. Und ja, und was man da an Explosionen sieht, ist sehr moderat. ST und SW machen da schon einen vergleichbaren Eindruck. Aber es ist natürlich klar, dass ST gewinnt. In Star Trek geht es oft um die Forschung, man sieht, anders als in Star Wars, häufig Wissenschaftler, und am Ende entscheiden nun mal die besten Wissenschaftler, wer gewinnt.

                        Kommentar


                          Ich kläre mal den Unterschied: Laser -- Phaser:

                          "Der Phaser ist ein zielgerichteter Energiestrahl. Er bedient sich dem sog. schnellen Nadion Effekt (SNE) und supraleitfähiger Kristalle. In Phasern kommt die Lithium-Kupfer-518 Kristalle zum Einsatz. SNE sind subatomare Partikel. Plasma wird beim passieren der Kristalle durch den SNE in ein Hochenergie-Strahl gewandelt.

                          Kommentar


                            Ich habe mir mal ein paar Gedanken zum Phaser aus ST gemacht.
                            Auf niedrigen Stufen erwärmt der Strahl Objekte.
                            Auf höheren Stufen wird das Ziel aufgelöst. Da es aber nicht zu einer Dampfexplosion kommt kann das Ziel nicht verdampft werden, sondern muss wie bei einem Disruptor desintegriert werden.


                            Archer hat mal aus Versehen einen Berg mit seinen Phasenkanonen gesprengt. Nehmen wir die Mount St. Helens Explosion mit 400 Mio. t TNT (1,67 Exajoule) als Vergleich, dann hat die Kanone mit ihren 500+ GJ einen Wirkungsgrad von (höchstens, da die Kanone überladen war) 334000000 %. Das nenne ich effizient.
                            Bei der Galaxie mit ihren 1,02 GW Phaserbänken sieht das ähnlich aus.

                            Dafür gibt es 2 Möglichkeiten. Erstens ist es SciFi und die Werte könnte sich irgendjemand ohne Ahnung von Physik ausgedacht haben.
                            Oder 2., auf sehr hohen Stufen wie bei Schiffsphasern haben die Phaser eine weitere Wirkung. Vielleicht wir ja Materie wie bei einer Materie-Antimaterie-Reaktion einfach zerstrahlt. Ja, das verstößt gegen den Erhaltungssatz, aber es ist SciFi. Da passieren ständig solche Dinge.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X