[14x10] "" / "Wild Blue Yonder" - SciFi-Forum

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[14x10] "" / "Wild Blue Yonder"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [14x10] "" / "Wild Blue Yonder"

    Special zum 60. Jubiläum der UK-Serie



    Handlung:
    Das zweite Special beginnt mit einem kurzen Abstecher zu Isaac Newton (Nathaniel Curtis), dem gerade ein Apfel auf den Kopf gefallen ist - ein Ereignis, von dem uns heutzutage im Physikunterricht berichtet wird, wenn es um die Gravitationslehre geht. Donna (Catherine Tate) und der Doctor (David Tennant) funken kurz dazwischen, ehe die TARDIS sie zur nächsten Station bringt, wodurch Newton statt „Gravity“ jetzt den Begriff „Mavity“ verwendet - den sowohl Donna als auch der Doctor später in der Episode benutzen.

    Dieser amüsante Einstieg ins Abenteuer, welches durch Donnas verschütteten Kaffee initiiert wurde, soll bei der nächsten Station aber eine ernste Wendung nehmen. Denn die TARDIS wurde derart beschädigt, dass sie sich regenerieren muss und während unsere beiden Protagonisten sich kurz auf dem riesigen Raumschiff umschauen, sind plötzlich die bekannten Laute zu vernehmen, die die Abreise der Raum-Zeit-Maschine ankündigen. Mitsamt Sonic Screwdriver, der noch im Schlüsselloch der TARDIS steckt. Der Doctor folgert, dass die TARDIS während ihrer Regeneration einen Schutzmechanismus („HADS, Hostile Action Displacement System“) aktiviert hat, womit unsere beiden Reisenden offenbar in feindlichem Territorium gestrandet sind. So lange jedenfalls, bis die Bedrohung beseitigt wurde - denn dann sollte die TARDIS zurückkehren.

    Was anschließend folgt, ist eine Art Kammerspiel-artiges Abenteuer, welches allein von den darstellerischen Leistungen von Catherine Tate und David Tennant lebt. Das große Budget für die Episode ist dabei erneut sichtbar, womit die „Kammer“ in diesem Fall regelrecht gigantisch ausfällt. Unsere beiden Figuren erkunden zunächst das Raumschiff, stoßen auf einen alten, äußerst langsam agierenden Roboter und fragen sich, was aus der Besatzung geworden ist. Nach Erreichen des Cockpits wird es unheimlich, denn das Raumschiff hat die Grenze des bekannten Universums hinter sich gelassen und befindet sich im sternlosen Raum. Irgendetwas ist von dort an Bord gekommen und möchte jetzt unser Universum heimsuchen.

    „Event Horizon“ (1997) lässt kurz grüßen, ehe sich der Doctor und Donna Doppelgängern gegenübersehen. Diese Doppelgänger sind obendrein mit den Erinnerungen unserer beiden Helden ausgestattet, haben aber glücklicherweise noch Probleme, die angenommene Form zu halten. Nichtdestotrotz beginnt ein Katz- und Mausspiel, bei dem sich weder der Doctor noch Donna sicher sein können, ob sie die „echte“ Version des jeweils anderen vor sich haben. Zudem erfahren sie, dass der ehemalige Captain des Schiffs die Selbstzerstörung eingeleitet hat, womit die Uhr tickt. (Quelle)

    Episodeninfos:
    Länge: 54 Minuten
    Original-Erstausstrahlung: Sa 02.12.2023 BBC One
    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 02.12.2023
    Doctor: Nr. 14 - David Tennant​
    2
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    100,00%
    2
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0%
    0
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

    #2
    Das war doch schon besser: ein echtes Mysterium, das Gefühl von Gefahr und ein wenig Creepyness und ein Doctor, der nicht gleich weiss, was Sache ist. Da werden Erinnerungen an bessere Folgen wach. Und als Bonus ein PoC als Isaac Newton als großes FU für die Anti-Woken. (Fans lediglich den Mavity-Gag narmy.) Leicht verdiente fünf Sterne.
    "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

    Kommentar

    Lädt...
    X