Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Starship Troopers;Föderationsflotte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kosmoaffe
    hat ein Thema erstellt Starship Troopers;Föderationsflotte

    Starship Troopers;Föderationsflotte

    ich möchte keinen tausendsten versus Thread aufmachen,allerdings würde mich interessieren wie stark und welche Technologien die Föderation aus StarShip Troopers ist/hat/besitzt.

    das kam im Film kaum rüber aber die Schiffe sahen nicht schlecht aus,eine Art Sprungantrieb haben die auch und mit sicherheit kann man diese Flotte durchaus mit anderen Universen vergleichen.....evtl.sogar einen vergleich machen.

    kennt ihr Links,Seiten,Inet ressourcen wo etwas über die Föderationstechnologie und ihre Flotte beschrieben ist

    Edit:ach ja eine Sache noch :im welchen Erdjahr spielete eigentlich der krieg gegen die Bugs?

  • Zocktan
    antwortet
    Mal ein Link zu einer brauchbaren Zusammenfassung des Romans, da nach der Geschichte der Föderation gefragt wurde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • madhorst
    antwortet
    Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
    tja leider ist aussser dem aussehen recht wenig darüber bekannt..
    Habe auch mal ne Weile gesucht, aber nichts gefunden ausser Infos über das Studio-Modell. Immerhin gibt es hier ein paar nette Detailansichten - besonder gut gefällt mir der Millenium-Falke auf der Rückseite des Kommunikationsdomes der Rodger Young (fälschlicherweise als Brücke bezeichnet):

    http://www.starshipmodeler.com/other/18towr.jpg

    Hier zur Seite selbst:

    Starship Modeler: Starship Troopers Model Portfolio

    Einen Kommentar schreiben:


  • [OTG]Marauder
    antwortet
    tja leider ist aussser dem aussehen recht wenig darüber bekannt..

    Einen Kommentar schreiben:


  • kosmoaffe
    antwortet
    es wurde jetzt viel über die politik und philosophie dieser Fiktiven Zukunft erzählt,doch über die Flotte selber nur wenig Infos gepostet.Mir würde nach wie vor mal etwas über diese "Föderation" interessieren...ihr Flotten,ihre Geschichte.
    Die gesellschaftlichen Strukturen sind da eher zweitrangig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zocktan
    antwortet
    Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
    Wobei es ja letztendlich darauf hinausläuft, dass man nur Mitglieder des Militär wählen kann, was so oder so zu militärisch orientierten Entscheidungen führt. Und somit wird das ganze zur Farce.
    Nein. Im Buch haben Angehörige weder das aktive noch das passive Wahlrecht.
    Dort ist es so geregelt, dass man seine vollen Bürgerrechte erst nach Ende seiner Militärdienstzeit erhält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaff
    antwortet
    Zitat von Serenity Beitrag anzeigen
    Aber vor allem im Buch ist es mehr eine eingeschränkte Demokratie und Meritokratie, als eine Diktatur.
    Wobei es ja letztendlich darauf hinausläuft, dass man nur Mitglieder des Militär wählen kann, was so oder so zu militärisch orientierten Entscheidungen führt. Und somit wird das ganze zur Farce.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Kaff schrieb nach 1 Minute und 10 Sekunden:

    Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
    Die ganze Föderation aus Starship Troopers ist ja auch den totalitären Militärstaaten aus dem 2. Weltkrieg, vornehmlich Nazi-Deutschland, nachempfunden, wonach man sich absichtlich für den Krieg gerüstet hat, und damit innenpolitische Probleme und Wirtschaftsschwächen kaschiert, indem man auf einen äusseren Feind den Zeigefinger zeigt und ihn für alles verantwortlich macht.
    Darauf wollte letztendlich auch hinaus. Dachte nur, dass er eventuell selber drauf kommt.
    Zuletzt geändert von Kaff; 10.06.2007, 14:35. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • HMS Fearless
    antwortet
    Es muss nicht Dienst im Militär sein. Irgend ein lägerer Dienst an der Allgemeinheit genügt.
    Umd jeder hat das Recht Dienst zu tun.
    Im Buch wird das ziemlcih heftig rüber gebracht. Ein Rekrutierungsoffizier erklärte es Rico etwa so: "Selbst wenn du Querschnittgelähmt, Blind und Taub, und dazu noch dumm wärst, man müsste dir einen Job finden den du erledigen kannst. Denn du hast das Recht Dienst zu leisten."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Serenity
    antwortet
    Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
    Die ganze Föderation aus Starship Troopers ist ja auch den totalitären Militärstaaten aus dem 2. Weltkrieg, vornehmlich Nazi-Deutschland, nachempfunden
    Teilweise ja, wobei das im Film durch die Uniformen überbetont wird.

    Aber vor allem im Buch ist es mehr eine eingeschränkte Demokratie und Meritokratie, als eine Diktatur. Es gibt freie Wahlen, aber nur Leute die im Militär gedient haben, gelten als vollwertige Bürger und haben das Wahlrecht (genau dieser feine Unterschied wurde in der Synchro des Films entfernt, wodurch es eher noch deutlicher als Diktatur erscheint).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Makaan
    antwortet
    Die ganze Föderation aus Starship Troopers ist ja auch den totalitären Militärstaaten aus dem 2. Weltkrieg, vornehmlich Nazi-Deutschland, nachempfunden, wonach man sich absichtlich für den Krieg gerüstet hat, und damit innenpolitische Probleme und Wirtschaftsschwächen kaschiert, indem man auf einen äusseren Feind den Zeigefinger zeigt und ihn für alles verantwortlich macht.

    Wollen SIE mehr wissen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kaff
    antwortet
    Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
    Ja, genau.
    Der Alldeutsch... äh... Allirdische Flottenverein fordert den Bau neuer Raumschiffe zur Überwindung der Konjunkturkrise.
    Ich sehen dein Verständnisproblem bei der ganzen Sache nicht... Sicher ist einiges persönliche Interpretation der Geschichte, aber die militärische Gesellschaft, die Heinlein bescheibt lässt ja nun, wenn man die Menschheitsgeschichte einbezieht, wenig Zweifel an der Aussage. Klar dass die Action-, FX- und Metzelfans des Filmes da nicht erblicken, aber die grundlegende Aussage des Buches, wenn auch satirisch aufbereitet, findet sich auch im Film wieder.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Argamendon82
    antwortet
    Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
    Ja, genau.
    Der Alldeutsch... äh... Allirdische Flottenverein fordert den Bau neuer Raumschiffe zur Überwindung der Konjunkturkrise.

    Ja da haste recht. Die U.S.A sind ja auch am aufüsten durch und wegen dem Irak feldzug und denen gehts momentan nicht mehr so gut wie vorher. Oder so länder wie Nord Korea dennen tut das aufrüsten auch nicht gut. Oder der Konjunktur kriese

    Einen Kommentar schreiben:


  • Space Marine
    antwortet
    Zitat von Kaff Beitrag anzeigen
    Naja, es muss ja aufgerüstet werden für eine mögliche Invasion. Das schafft ja auch Arbeitsplätze und sorgt somit für Wohlstand und Zufriedenheit.

    Ja, genau.
    Der Alldeutsch... äh... Allirdische Flottenverein fordert den Bau neuer Raumschiffe zur Überwindung der Konjunkturkrise.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Argamendon82
    antwortet
    [QUOTE=Serenity;

    Das Buch ist pro-militärisch, aber Heinlein ist nicht anti-demokratisch. Nur anti-kommunistisch[/QUOTE]



    Liegt bestimmt dran aus welcher zeit das kam. das der anti kommunistisch ist. zur damaligen zeit waren das ja fast alle in amerika.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Serenity
    antwortet
    Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
    Demokratie scheisse, Diktatur das einzig wahre
    Ich habe oben auch vorher was von einer Militärdiktatur stehen gehabt, aber das stimmt nicht wirklich. Das Militär trägt lediglich die Verantwortung, da nur Leute die gedient haben Bürger sind und damit das Wahlrecht (aktiv und passiv) haben, aber die Gesellschaft ist keine Diktatur.

    Das Buch ist pro-militärisch, aber Heinlein ist nicht anti-demokratisch. Nur anti-kommunistisch

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X