Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dune (Villeneuve, 2020)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Fernkampfwaffe habe, habe ich einen deutlichen Vorteil. Offenbar reicht einfach physische Belastung, um die Schilde zu druchdringen. Eine gute alte MG Stellung wäre daher äußerst sinnvoll.
    Nun ich habe den Film nicht gesehen.

    Aber die Schilde /holtzmann Schilde sind wichtig und funktionieren so das, starke kinetische Energie nicht durchdringt sondern langsame Geschwindigkeiten notwendig sind.

    Scheinbar zum ersten Mal im Film richtig umgesetzt

    Die Würmer sind wichtig für Dax spice

    Für Atomwaffen gelten strenge Regeln.

    Kommentar


      #92
      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Danke für den äußerst nützlichen Hinweis
      Und warum vergleichst du es mit anderen Universen dann die damit gar nichts zu tun haben? Magst du unpassende Vergleiche?

      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      nur ist es nicht meine Theorie, dass langsame Dinge durch den Schild gehen. Warum das nicht so ist habe ich ja bereits widerlegt.
      Es ist nicht deine Theorie, aber gleichzeitig ist es deine Theorie auf die du ja noch einmal verweist. Nicht schlecht sich zu widersprechen, es nicht zu bemerken aber dann immer noch recht haben zu wollen.

      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
      Das sind einfach Schilde, die bei gewisser Belastung nachgeben. Daher meine ursprüngliche Frage, warum es keine effektive Fernkampfwaffen zu geben scheint, die jeder Armee einen entscheidenden Vorteil bringen würde.
      Weil es nicht so funktioniert wie du es theoretisiert. Das ist sehr offensichtlich, nur dir nicht. Aber du bist ja schlauer als der Autor der sich das Ganze ausgedacht hat, von daher muss das ja alles falsch sein was er geschrieben hat und im Film umgesetzt hat. Das es in diesem Universum nicht so funktionieren muss wie es in unserem funktioniert und was ja die gesamte Grundlage deiner Theorien ist, darauf kommst du wiederum nicht.

      Es gibt eigentlich keinen Film der nicht solche "Fehler" enthält. Wobei es hier noch nicht mal Fehler sind. Find dich damit ab.
      Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

      Kommentar


        #93
        Eine Sache kann ich dazu Sagen, wenn nun jemand überhaupt noch nie mit Dune in Berührung gekommen ist, kann ich mir vorstellen das man Mühe hat, dem Film zu folgen. Ich fand in diesem Bezug die Lösung von David Lynch gut gleich zu Anfang grob die konkurrierenden Parteien sowie die Konstellationen im Dune Universum, in Form eines erzählten und bebilderten Prolog zu erläutern.
        Kleiner Spoiler: Gut ja ein paar Dinge wie den Ballonartigen Carry All fand ich eher bescheiden sowie den Dudelsack. Dafür war halt z.B. der Ornithopter mehr als klasse. Alles in allem ist der Film für unsere Zeit jedoch echt gelungen, Dialoge sowie Dramaturgie gekoppelt mit hervorragender Effekttechnik und Schauspielkunst.
        Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

        Kommentar


          #94
          Kleiner Spoiler: Gut ja ein paar Dinge wie den Ballonartigen Carry All fand ich eher bescheiden sowie den Dudelsack. Dafür war halt z.B. der Ornithopter mehr als klasse. Alles in allem ist der Film für unsere Zeit jedoch echt gelungen, Dialoge sowie Dramaturgie gekoppelt mit hervorragender Effekttechnik und Schauspielkunst.
          ja gut. Diese Ballons sind eher schlechtes Design. Im Grunde waren Carryalls riesige Ornitopther oder etwas

          wobei ich gehört habe es gibt unterschiedliche Designs.

          Kommentar


            #95
            Die Diskussion hier ist wohl etwas aus dem Ruder gelaufen. Ich versuche trotzdem noch einmal einen neuen Ansatz zu bringen. Der aktuelle Dune Film basiert halt auf dem Roman Dune von Frank Herbert aus dem Jahr 1965. Diese Buch ist zu einem gewissen Teil Kind seiner Zeit, zum Teil aber durchaus auch zeitlos.

            Als Kind seiner Zeit könnte man die arabischen Elemente hervorheben, die zu der Zeit gerade stark in Mode und auch noch nicht negativ besetzt waren. Daher kommt es auch, dass mit Begriffen wie Jihad und Co. im Roman sehr freimütig herumgeworfen wird. Auf der anderen Seite wird aber auch ein sehr komplexes Machtgefüge etabliert. Und die Unterdrückung einer kulturellen Minderheit durch den Abbau von Ressourcen, hier das Spice, ist ja universell.

            Aber mal zu den ursprünglichen Punkten.

            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
            Ich hatte bislang überhaupt keine Berührung zum Dune-Universum, ging daher total ahnungslos in den Film.
            Obwohl ich im ersten Drittel im Kino fast eingenickt bin, was nach einem langen Arbeitstag aber auch schonmal vorkommen kann, würde ich den Film insgesamt als positiv und unterhaltsam bewerten. Die Story ist quasi eine GoT Kopie. Vozreige Adelshaus wird verraten, komplett ausgelöscht, wenige Überlebende müssen ihr Haus und die ganze Welt gleich mitretten.
            Natürlich stören mich diverse Dinge, die man womöglich erklären kann, sofern man die Bücher oder sonstige Infos kennt.
            - Wieso haben derart fortschrittliche Zivilisationen nicht besseres als Messer/Schwerter für den Nahkampf?
            - Wieso beherrschen Mutter und Sohn teilweise die Macht (Gedankentrick?)
            - Wie kann ein komplettes Haus so einfach ausgelöscht werden, als quasi alle Schlafen. Sollte ein Verräter dazu ausreichen, indem er einfach ein paar Systeme ausschaltet? Die "Schlacht" war wohl aus Budgetgründen recht kurz gehalten, die angeblich besten Truppen des Imperiums wurde problemlos niedergemacht.
            - Wieso kümmert man sich nicht um die Sandwürmer? Die Schlucken ja alles was Krach macht, warum nicht einfach eine kleine Atombombe dort ablegen, die im innern des Wurms explodiert?
            - Warum lässt man schon wieder Khal Drogo (Duncan?!) so früh sterben?
            - Warum ist der "Sandgang" so lächerlich und inkonsequent umgesetzt? Und was anderes soll das sein, als möglichst leise zu gehen?
            Dune ist ein sehr komplexer Roman, der allein schon deswegen als schwer verfilmbar gilt, weil man ohne das Lesen des recht umfangreichen Anhanges, der ein kleines Lexikon mit Erläuterungen zu den wichtigsten Begriffen Begriffen enthält, vieles nicht versteht.

            Im Film muss man versuchen, dass den Zuschauern irgendwie zu vermitteln, was nicht immer klappt. Lynch hat es damals mit einem großen Prolog und vielen Voice Overs zu erklären versucht, bei Villeneuve muss man sich hingegen vieles aus dem Zusammenhang selbererklären.

            Zur Story:
            Ja, vordergründig ist es eine recht simple Intrigengeschichte. Die Atreides werden vom Imperator an die Harkonnen verraten, aber Paul überlebt und beginnt einen Rachefeldzug. Dies dient bei Herbert aber eher als Bühne für seinen recht komplexen Weltenentwurf. In jedem Fall ist der Roman aber einige Jahrzehnte älter als Game of Thrones und daher natürlich keine Kopie.

            Die Körperschilde sind bei Herbert der Grund, warum man wieder den Nahkampf suchen muss. Diese Schilde sind umso effektiver, je höher die kinetische Energie eines ankommenden Schlages ist. Daher ist der Gebrauch von Maschienengewehren komplett aus der Mode gekommen, die absolut ineffektiv. Energiewaffen gibt es zwar in Form von Lasergewehren, aber dabei kommt es zu dem sog. Holtzmann-Effekt - also quasi eine Rückkopplung, bei der es die Energiezelle der Laserkanone zerreißt und den Schützen potentiell tötet. Projektil-Energiewaffen wie Blaster oder Plamagewehre kennt dieses Universum nicht, sie würden aber mutmaßlich auch von den Schilden abgewehrt werden. Nur langsame Hiebe werden von einem Schild nicht abgewehrt, weswegen man gezwungen ist, wieder Mann gegen Mann zu kämpfen. Warum die Häuser aber nicht das gesamte Arsenal an mittelalterlichen Waffen aus der Versenkung geholt haben, also Streitkolben, Äxte, Speere, etc., und man nur auf Schwerter und Messer setzt, wird Frank Herberts Geheimnis bleiben.

            Lady Jessica ist eine Bene Gesserit und Paul eher versehentlicher Teil von deren Zuchtplan. Dies geschieht mit dem Ziel, einen Übermenschen zu züchten. Als Folge dessen können sie bestimmte Arten von, nun ja, Superkräften nutzen, wie eben eine besondere Geschwindigkeit oder diese Befehls-Stimme. Dies wird im Film aber auch nur angeschnitten.

            Die Niederlage der Atreides ist beinahe total, das stimmt. Hier hat es Herbert etwas simpel gehalten. Es ist hat ein totaler Überraschungsangriff - und man sollte bedenken, dass der Überfall mitten in der Nacht passiert ist -und dass die Harkonnen heimlich Unterstützung durch die Elitsoldaten des Imperators bekommen haben. Es fehlte aber auch die Erwähnung, dass die Atreides ihren vorherigen Planeten Caladan komplett abgeben und deswegen mit Sack und Pack nach Arrakis übersiedeln mussten, weswegen alle wichtigen Akteure des Hauses in der einen Stadt konzentriert versammelt waren.

            Bei den Sandwürmern würde ich mal vermuten, dass sich keiner die Mühe gemacht hat, diese auszurotten. Normalerweise kann man eine Erntefabrik ja mühelos mit einem Carryall anheben und so in Sicherheit bringen. Der bekannte Sandwurmangriff in ersten Dune Band soll da auch eher zeigen, was für ein edler Herrscher Leto eigentlich ist (die Besatzung der Fabrik ist ihm wichtiger als das geladene Spice) - und dass die kurze Herrschaft der Atreides dort die ganze Zeit über von den Harkonnen sabotiert wird. Dass das Spice in letzter Konsequenz von den Würmern selber produziert wird, wusste man wohl nicht. Alternativvorschlag: Die Raumfahrergilde wusste es und hat deswegen die Häuser von einer Ausrottung der Würmer abgehalten. Des Kosten-Nutzen-Faktor hat sich wohl nicht gerechnet.

            Duncan stirbt an der Stelle weil es im Roman dort auch so passiert. Spoiler: Er ist aber die einzige Figur, die in jedem Dune Band vorkommt, weil er immer wieder geklont wird.

            Der Sandgang soll keine Sandwürmer anziehen, da diese von gleichmäßigen Geräuschen wie denen von Maschinen angezogen werden. Beim aktuellen Dune hat es es zum ersten Mal auch so umgesetzt, wie es bei Herbert beschrieben wird. Aber ja, in fast jedem Dune Film gibt man das irgendwann auch auf, weil er schon lächerlich aussehen würde, wenn sich die Protagonisten ständig tänzelnd durch die Wüste bewegen würden - auch wenn es im Roman genau so beschrieben wird.



            Kommentar


              #96
              Disclaimer: Ich hab den Film leider noch nicht gesehen, kann daher zur Darstellung der Begebenheiten dort nichts sagen.

              Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
              Nur langsame Hiebe werden von einem Schild nicht abgewehrt, weswegen man gezwungen ist, wieder Mann gegen Mann zu kämpfen. Warum die Häuser aber nicht das gesamte Arsenal an mittelalterlichen Waffen aus der Versenkung geholt haben, also Streitkolben, Äxte, Speere, etc., und man nur auf Schwerter und Messer setzt, wird Frank Herberts Geheimnis bleiben.
              Ich hab es so verstanden (und ich meine, im Buch wird es auch beim Kampf Paul gegen Jamis beschrieben), dass um den Schild zu durchdringen, die Bewegung so langsam sein muss, dass die Kämpfer bei ihren Hieben schnell zustoßen, die Bewegung aber kurz vor dem Schild stark verlangsamen um einerseits nicht vom Schild geblockt zu werden und andererseits nicht vom Gegner sofort antizipiert zu werden. Sowas geht natürlich mit Messern und kurzen Schwertern am besten, weil diese am handlichsten sind. Äxte, Streitkolben etc. wären für so etwas wahrscheinlich zu schwer und zu unhandlich.


              Bei den Sandwürmern würde ich mal vermuten, dass sich keiner die Mühe gemacht hat, diese auszurotten. Normalerweise kann man eine Erntefabrik ja mühelos mit einem Carryall anheben und so in Sicherheit bringen. Der bekannte Sandwurmangriff in ersten Dune Band soll da auch eher zeigen, was für ein edler Herrscher Leto eigentlich ist (die Besatzung der Fabrik ist ihm wichtiger als das geladene Spice) - und dass die kurze Herrschaft der Atreides dort die ganze Zeit über von den Harkonnen sabotiert wird. Dass das Spice in letzter Konsequenz von den Würmern selber produziert wird, wusste man wohl nicht. Alternativvorschlag: Die Raumfahrergilde wusste es und hat deswegen die Häuser von einer Ausrottung der Würmer abgehalten. Des Kosten-Nutzen-Faktor hat sich wohl nicht gerechnet.
              Der Zusammenhang zwischen den Würmern und dem Spice ist den Fremen bekannt und wird Paul erst durch diese vermittelt. Ich glaube, es wird im Roman relativ zu Beginn (nach der Landung der Atreides auf Arrakis, aber vor dem Angriff der Harkonnen) auch angesprochen, dass eine gezielte Ausrottung viel zu kostspielig wäre. Ob der Gilde dort die Bedeutung der Würmer für das Spice bekannt ist, weiß ich grad nicht.

              Kommentar


                #97
                Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                Mein Vorschlag: Lies Frank Herberts Bücher.
                Denn ich komme auf Deinen ganzen Quatsch von "Atombomben in Würmer", "effektivere Messer" und "effektivere Fernkampfwaffen" (nicht nur im Zusammenhang mit Dune) überhaupt nicht klar. Wären sämtliche Autoren und Filmemacher auf Deinem "besseren" und "effektiveren" und "logischerem" Trip - unser Welt bestünde nur aus Kurzgeschichten und -filmen. Wenn überhaupt ...
                Alles Gute
                Warum sollte ich in Vorbereitung auf einen Kinofilm ein Buch lesen? Ich möchte gut 2h Stunden unterhalten werden, es gibt andere und wichtigere Themen in Leben, auf die man sich vorbereiten sollte.
                Vielleicht wäre der Film auch nur 30 Sekunden länger, weil jemand erklärt, dass man die Würmer nicht töten kann, weil sie das Spice produzieren. Und bei der Trainingsszene zu Beginn könnte man zeigen, wie eine Fernkampfwaffe gegen den Schild versagt. Ich glaube das hätte noch ins Budget gepasst


                Zitat von Stargamer Beitrag anzeigen
                Und warum vergleichst du es mit anderen Universen dann die damit gar nichts zu tun haben? Magst du unpassende Vergleiche?
                Also alle Scifi-Universen sind strikt voneinander zu trennen, ja? Was für eine langweilige Herangehensweise. Ich muss dich warnen, hier gibt es diverse Threads die z.B. Raumschiffe aus unterschiedlichen Universen gegeneinander antreten lassen. Aber das war noch in einer Zeit, als diverse Nutzer gerne mit- und gegeneinander diskutiert haben und es nicht nur darum ging andere User dumm an zu machen oder am Ende gefühlt Recht zu haben.
                Es ist nicht deine Theorie, aber gleichzeitig ist es deine Theorie auf die du ja noch einmal verweist. Nicht schlecht sich zu widersprechen, es nicht zu bemerken aber dann immer noch recht haben zu wollen.
                Ganz genau, ein anderer User hat die Theorie aufgebracht, dass Schilde nur gegen langsame Objekte empfindlich sind. Ich habe ein Beispiel gebracht, warum das so nicht stimmen kann, ganz einfach oder?
                Weil es nicht so funktioniert wie du es theoretisiert. Das ist sehr offensichtlich, nur dir nicht.
                Erkläre mir doch bitte, wieso dieser Dart einige Sekunden lang nicht durchdringen kann , schließlich aber schon. Seine Geschwindigkeit ist in dem Moment Null, als er auf den Schild trifft und nicht durchgeht. Und wieso werden einige Schwerthiebe abgewehrt, nach und nach gehen sie aber durch.
                Bleib doch einfach mal bei den Fakten, statt deine schlechte Laune hier ab zu laden.
                Es gibt eigentlich keinen Film der nicht solche "Fehler" enthält. Wobei es hier noch nicht mal Fehler sind. Find dich damit ab.
                Ansichtssache, es gibt Filme die sehr gut auf solche Dinge achten und Filme die darauf gar keinen Wert legen. Auch hier erinnere mich an tolle Zeiten im Forum, also darüber diskutiert wurde man man durch Schilde beamen kann und warum, und wieso bei den großen Schlachten bei DS:9 überhaupt keine Schilde zu sehen waren.
                Vielleicht gab es auch damals so User wie dich, die eher auf Konfrontation und Recht haben aus waren. Nur sind solche Beiträge wohl in einer interessanten Diskussion untergegangen.

                @Rest
                Danke für die Erklärungen. Da ich die Bücher nicht lesen werde, ergibt der Film für mich somit an einigen Stellen mehr Sinn.

                Kommentar


                  #98
                  Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                  Oh, der erste Punkt war etwas missverständlich ausgedrückt, ich meinte Bodenwaffen allgemein. Schilde hin- oder wer, wenn Typen mit Schwertern auf mich zurennen und ich eine Fernkampfwaffe habe, habe ich einen deutlichen Vorteil. Offenbar reicht einfach physische Belastung, um die Schilde zu druchdringen. Eine gute alte MG Stellung wäre daher äußerst sinnvoll.
                  Nein, da hast Du nicht aufgepaßt. Schilde wehren alles ab, was sich schneller als ein paar Zentimeter pro Sekunde bewegt, deshalb setzt niemand mehr Projektilwaffen ein. Lasguns fallen aus bestimmten Gründen, die hier zu weit führen würden, ebenfalls aus. Deshalb der Zweikampf mit Messern und Schwertern, die kann man mit etwas Geschick knapp unterhalb der kritischen Geschwindigkeit durch den Schild führen.

                  Kommentar


                    #99
                    Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
                    Frauen (und Paul) können das mit Hilfe von Spice lernen. Männer können dagegen lernen, etwas in die Zukunft sehen, wie z.B. die Navigatoren der Gilde.
                    Nope, die Stimme hat nichts mit dem Spice zu tun, es handelt sich hier einfach nur um eine jahrtausendealte Technik, die mit extrem viel Übung fast jeder erlernen könnte. Bloß bringen die Bene Gesserit das Außenseitern eher selten bei, Jessica hat auch hier eindeutig gegen die Regeln des Ordens verstoßen.

                    Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
                    Im Buch hieß es afaik auch, dass die Atreides einen Angriff zwar erwartet hatten, dann aber von der Sabotage überrascht wurden und auch der Stärke der Harkonnen (+Sardaukar) Truppen unterschätzt hatten.
                    Es ging hauptsächlich um die Transportkosten. Die Harkonnen haben etwa zehn- bis zwanzigmal soviele Truppen nach Arrakis gebracht als Thufir Hawat in seinen pessimistischsten Schätzungen angenommen hatte. Der Angriff hat den Baron mehr gekostet als die gesamten Spice-Gewinne aus über 80 Jahren. Man hatte einfach unterschätzt, wieviel ihm die Vernichtung des Hauses Atreides wert ist.

                    Kommentar


                      Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                      Nein, da hast Du nicht aufgepaßt. Schilde wehren alles ab, was sich schneller als ein paar Zentimeter pro Sekunde bewegt, deshalb setzt niemand mehr Projektilwaffen ein. Lasguns fallen aus bestimmten Gründen, die hier zu weit führen würden, ebenfalls aus. Deshalb der Zweikampf mit Messern und Schwertern, die kann man mit etwas Geschick knapp unterhalb der kritischen Geschwindigkeit durch den Schild führen.
                      Diese Schilde wären dann ziemlich Einzigkartig, vergleich man so die gängigen SciFi-Universen miteinander. Gleichzeitig drängt sich mir dann auch die Frage auf, wieso diese Körperschilde nicht auch für größere Dinge angewendet werden. Ein Raum- oder Orbitalangriff wäre ja grundsätzlich ausgeschlossen, da es dort keine langsamen Waffen gibt?!

                      Ich werde mir den Film irgendwann mal zu Hause anschauen und auf die Schwerkämpfe achten. Ich konnte da kein Muster erkennen, dass nur möglichst langsame Angriffe von Erfolg gekrönt sein können. Im Gegenteil, wie im Schwertkampf üblich, scheint es auch in diesem Film Ziel zu sein schneller und stärker als der Feind zu sein.

                      Bleibt nach wie vor noch meine Frage mit diesem Dart-Giftpfeil, der ein paar Sekunden lang nicht durch den Schild geht, obwohl die Geschwindigkeit Null ist.
                      Und dann frage ich mich auch noch, wieso keine Gifte bzw. Gase eingesetzt werden, die äußerst effektiv sind und durch Schilde gehen. Fragen über Fragen

                      Kommentar


                        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                        Diese Schilde wären dann ziemlich Einzigkartig, vergleich man so die gängigen SciFi-Universen miteinander.
                        Sag mal ist es so schwer zu kapieren das Dune nicht automatisch den üblichen Regeln anderer SciFi-Universen entspricht? Wie lange müssen dir das diverse Leute erklären bis du es kapierst?

                        Zum Rest sag ich nix, es ist ja offensichtlich das du nicht diskutieren sondern nur recht haben willst.
                        Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                        Kommentar


                          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                          Diese Schilde wären dann ziemlich Einzigkartig, vergleich man so die gängigen SciFi-Universen miteinander. Gleichzeitig drängt sich mir dann auch die Frage auf, wieso diese Körperschilde nicht auch für größere Dinge angewendet werden. Ein Raum- oder Orbitalangriff wäre ja grundsätzlich ausgeschlossen, da es dort keine langsamen Waffen gibt?!

                          Ich werde mir den Film irgendwann mal zu Hause anschauen und auf die Schwerkämpfe achten. Ich konnte da kein Muster erkennen, dass nur möglichst langsame Angriffe von Erfolg gekrönt sein können. Im Gegenteil, wie im Schwertkampf üblich, scheint es auch in diesem Film Ziel zu sein schneller und stärker als der Feind zu sein.

                          Bleibt nach wie vor noch meine Frage mit diesem Dart-Giftpfeil, der ein paar Sekunden lang nicht durch den Schild geht, obwohl die Geschwindigkeit Null ist.
                          Und dann frage ich mich auch noch, wieso keine Gifte bzw. Gase eingesetzt werden, die äußerst effektiv sind und durch Schilde gehen. Fragen über Fragen
                          Die Schilde werden wie gezeigt auch für die Raumschiffe benutzt. Um das auszugleichen haben sich die Bomben Langsam von oben durch den Schild gegraben.
                          Bei den Schwertkämpfen wurde finde ich auch sehr gut gezeigt das es langsame Stöße oder streiche sind die erst durch den Schild kommen sonst hätten die sich beim Training auch schon gegenseitig umgebracht.
                          Der Dart hatte einen Antrieb und hat noch beschleunigt was ich finde man relativ gut gesehen hat.
                          Und es wurde im Film sogar Giftgas gegen einen Schild eingesetzt der Baron der Harkonnen hat seinen Schild noch aktiviert bevor er sich zu Herzog Leto runtergebeugt hat bevor dieser das Giftgas in seinem Zahn aktiviert hat. Er hat nur überlebt weil er an die decke geflogen ist.

                          Ich frage mich teilweise wirklich ob du den Film komplett gesehen hast den viele Sachen die du Bemängelst und in Frage stellst wie große Versionen der Schilde oder Giftgas werden ganz klar gezeigt und beleuchtet.

                          Kommentar


                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Diese Schilde wären dann ziemlich Einzigkartig, vergleich man so die gängigen SciFi-Universen miteinander.
                            Ich kenne bislang nur eine weitere Geschichte , die auch solche Schilde einsetzt, welche alles über einer bestimmten Geschwindigkeit abblockt. selten, aber als Schild durchaus interessant. "Die Töchter des Drachen" und die Fortsetzung, "Der Thron der Libelle" von Wolfgang Hohlbein. Da beide aber weit nach dem originalen Dune rauskamen, vermute ich mal, das Hohlbein sich von Dune hat inspirieren lassen Denn diese Schilde und deren Arbeitsweise wurde auch im ersten Dune-Film gezeigt und erklärt ("Nur die langsame Klinge durchdringt den Schild.")

                            Ich werde mir den Film irgendwann mal zu Hause anschauen und auf die Schwerkämpfe achten. Ich konnte da kein Muster erkennen, dass nur möglichst langsame Angriffe von Erfolg gekrönt sein können. Im Gegenteil, wie im Schwertkampf üblich, scheint es auch in diesem Film Ziel zu sein schneller und stärker als der Feind zu sein.
                            Ich glaube, das hängt auch davon ab, was als Referenz für "langsam" und "schnell" genommen wird. Ein Bogenpfeil oder der Bolzen einer Armbrust ist für die meisten Menschen relativ schnell, im Vergleich zu einer Pistolenkugel aber relativ langsam. Die Frage ist also weniger, was ist für uns schnell oder langsam, sondern mehr, was ist im Schildgenerator als "schnell" definiert, sprich, was ist die Geschwindigkeit, ab die der Schild anfängt zu blocken? Und ist es möglich, diese Geschwindigkeit irgendwo mit einem Regler noch für jeden Schild individuell einzustellen?
                            Zuletzt geändert von Suthriel; 13.10.2021, 16:07.
                            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                            Kommentar


                              Zitat von Prohmeteus99 Beitrag anzeigen
                              Die Schilde werden wie gezeigt auch für die Raumschiffe benutzt. Um das auszugleichen haben sich die Bomben Langsam von oben durch den Schild gegraben.
                              Wie gesagt, werde mir den Film ganz sicher irgendwann nochmal ansehen und darauf achten. Ich kann mich aber auch an eine Art Laserkanone erinnern, die ein paar feindliche Schiffe abgeschossen hat. Aber womöglich waren das waren keine Schiffe oder einfach kleine Schiffe ohne Schilde.
                              Der Dart hatte einen Antrieb und hat noch beschleunigt was ich finde man relativ gut gesehen hat.
                              Hast du ein Auto? Fahr mal ganz langsam bis an eine Wand heran und dann gibst du Vollgas. Was sagt der Tacho? Der bleibt bei Null, weil du keinen Zentimeter nach vorne kommst. Meinem Verständnis nach ist Geschwindigkeit das Verhältnis von zurückgelegtem Weg zu aufgewendeter Zeit. Der Weg ist Null (Auto klebt an Wand / Dartpfeil klebt auf Schild), folglich die Geschwindigkeit auch.
                              Der Dart hat keinen Platz zum Beschleunigen, daher müsste er meinem Verständnis von Physik nach durchgehen, sind die Schild so konzipiert wie hier zum Teil beschrieben
                              Es bleibt zu dem die zweite Frage offen, wieso geht er ein paar Sekunden lang nicht durch? Wäre der Baron nicht so dumm gewesen und versucht danach zu greifen, statt sich schnell an eine Wand zu stellen, hätte er das Ding vielleicht noch abwehren können. Aber das will ich ihm nicht anlasten, war schließlich eine Extremsituation.
                              Und es wurde im Film sogar Giftgas gegen einen Schild eingesetzt der Baron der Harkonnen hat seinen Schild noch aktiviert bevor er sich zu Herzog Leto runtergebeugt hat bevor dieser das Giftgas in seinem Zahn aktiviert hat. Er hat nur überlebt weil er an die decke geflogen ist.
                              Genau das sagte ich doch. Wenn Gift wirksam gegen Schilde ist, wieso nutzt man es nicht? Genfer Konvention? Die Bösen wirken mich auf mich nicht so als würde irgendwelche Regeln für sie gelten.

                              Kommentar


                                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                                Diese Schilde wären dann ziemlich Einzigkartig, vergleich man so die gängigen SciFi-Universen miteinander.
                                Ja, und? Oder zweifelst Du an meinen Worten? Dann lies einfach die Bücher, wie Schilde wirken, wird dort mehrfach explizit gesagt. Oder schau den alten Film, da wird es auch laut ausgesprochen ("Die lagsame Klinge durchdringt den Schild").

                                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                                Gleichzeitig drängt sich mir dann auch die Frage auf, wieso diese Körperschilde nicht auch für größere Dinge angewendet werden.
                                Werden Sie doch!

                                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                                Ein Raum- oder Orbitalangriff wäre ja grundsätzlich ausgeschlossen, da es dort keine langsamen Waffen gibt?!
                                Hast Du im Film irgendwo einen Raum- oder Orbitalangriff gesehen?

                                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                                Und dann frage ich mich auch noch, wieso keine Gifte bzw. Gase eingesetzt werden, die äußerst effektiv sind und durch Schilde gehen.
                                Wie kommst Du auf die Idee, daß Gase durch Schilde gehen? Hint: Tun sie nicht, weswegen man die Dinger auch nicht ewig anlassen kann.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X