Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Prometheus 2 - Alien Covenant >> Würdige Fortsetzung ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ich fand ihn zwar ganz gut, aber ist halt wie immer alien nix neues.. einzig in der Prometheus Reihe ist David Cool aber auch das iss nicht neu.. Einzig das Schwule paar war mal.was neues, aber gleich mit Tod versehen... Androiden gab es schon bei Alien 1.. Und dieses davor ist irgendwie eigenartig..

    Alien 0A Prometheus
    Alien 0B Covenant

    Alien 1-4
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


      Damit das die Protagonisten dumme Entscheidungen treffen lebt man nunmal. Andernfalls wären die meisten Geschichten schnell beendet.

      Leider wirkt der Film auf mich leider nur wie eine Prometheuskopie. Die Filme waren sich einfach zu ähnlich. Gerade die Locations sorgen für dieses Gefühl. Auch die ganze Handlung war mehr als vorhersehbar. Vorallem nachdem David auftrat war klar wie der Film Enden würde.

      Gleichwohl fehlte es mir an Spannung. Gerade das klaustrophobische Gefühl das die ersten Alienfilme vermittelten fehlte hier leider zur Gänze.

      Gefallen hat mir eigentlich nur der Anfang, also die Sequenzen an Bord des Raumschiffes auf dem Weg zum Planeten, sowie die Medstationsequenz im Landungsschiff, welche die Einzige war die das Gefühl der ersten Filme zu vermitteln vermochte.

      Kommentar


        Ich habe ihn mir vor ein paar Tagen das zweite mal angesehen (das erste Mal damals im Kino) und ich bilde mir ein, dass ich ihm beim ersten sehen noch ok bzw. annehmbar fand.
        Jetzt fand ich einige Sachen einfach nur hanebüchen. So fand ich die ganze Inkompetenz der gesamten Crew, welche sich durch den gesamten Film zog, doch etwas...mühsam. Dann konnte ich die Erklärung, dass David die Aliens geschaffen haben soll auch etwas schwach. Und zwar deswegen, weil er ja so bestrebt war das "perfekte Wesen" zu erschaffen, wobei ich finde, dass das Alien meiner Ansicht nach eigentlich eher eine Rückentwicklung darstellt, denn die Sporenvariante (?) fand ich (rein von der Darstellung) wesentlich effektiver, gefährlicher und tödlicher... Abgesehen davon fand ich die beiden Szenen, wo diese "Alienableger" David begrüßen und "huldigen" lächerlich... Das fand ich bei Alien 4 (?) nachvollziehbarer, wo das neue Alien Ripley als Mutter (an)erkennt.
        Überhaupt fand ich diese erzwungene Schließung des Kreises äußerst unglücklich, in dem man versucht alles "erklären" zu wollen und dabei das Essentielle von Alien(s) kaputt macht, weil man alles banalisiert. Damit meine ich die Schaffung Davids bzw. der KIs, der wiederum das Alien schafft, die größte Bedrohung für die Menschen, anstatt das Mysterium zu belassen, dass es von den "Konstrukteuren" (oder wie man sie nun nennt) kommt.

        Insgesamt 3* hauptsächlich wegen der optischen Umsetzung... Aber die Story ist, wie so vieles im Kino, in den Sand gesetzt.
        Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
        Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

        Kommentar


          Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
          Dann konnte ich die Erklärung, dass David die Aliens geschaffen haben soll auch etwas schwach. Und zwar deswegen, weil er ja so bestrebt war das "perfekte Wesen" zu erschaffen,
          Ich persönlich bin immer noch der Meinung, das David GAR NICHTS erschaffen hat, höchstens von den Konstrukteuren bereits vorhandenes Material etwas modifiziert. Denn egal wie man es dreht und wendet, der komplette Lebenszyklus, den David angeblich mit seinen Experimenten entwickelt haben will, ist bereits bekannt gewesen und als Wandrelief von den Konstrukteuren verewigt worden, bevor David oder sonst irgendwer auch nur erahnen konnte, was sie da finden würden.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ampule room relief.jpg
Ansichten: 1
Größe: 1,28 MB
ID: 4515839

          Unten links und rechts sind eindeutig Facehugger zu sehen, wie sie Konstrukteure befallen, und was wir ganz klar in der Mitte sehen können, ist genau das, was David meint, neu erschaffen zu haben: Ein Alien. Man könnte sogar noch darüber diskutieren, ob das direkt über dem Alien noch der Kopf einer Alienkönigin ist, dann wäre bereits alles von vornherein bekannt gewesen, und David hätte damit nur ein paar andere Kombinationen ausprobiert, welche die Optik dieser Biester ein wenig verändern.
          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

          Kommentar


            Woher ist das Foto?
            Aber wer nun die Aliens erschaffen hat, ist in der Tat eher undurchschaubar. Nur hätte man es in dem Film ganz lassen sollen überhaupt das zu thematisieren oder zumindest Spekulationen zu eröffnen.
            Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
            Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

            Kommentar


              Ich muss jetzt mal als grosser Alien Fan mein Senf hier mit abgeben. Meine objektive persönliche Meinung zu Prometheus und Covenant ist, das Scott es eigentlich verkackt hat.... So frech bin ich jetzt mal. Ich finde die Filme optisch grosse, grosse Klasse allerdings fallen Sie für mich inhaltlich leider durch. Scott hatte mit den Kostrukteuren eigentlich alles in der Hand gehabt, eine neue und vor allem interessante, unverbrauchte Film Species. viele Fans der alten Alien Filme haben sich damals bis heute schon immer gefragt, wer der Jockey gewesen ist, der tot versteinert mit aufgerissenen Brustkorb im Raumschiff von Alien Teil 1 gefunden wurde. Ich finde es sehr schade das R. Scott dieses Potenzial nicht in voller Grösse in den neuen Filmen ausschöpft und einen neuen Weg geht. Ich glaube es hätte der Film Reihe gut getan und hätte den Kreis perfekt geschlossen (soll ja eine Trilogie werden die bei Alien Teil 1 endet) Die David Story wirkt für mich im Alien Universum sehr aufgesetzt, ist durch die schauspielerische Leistung von Micheal Fassbender allerdings ansehnlich umgesetzt, ich möchte sogar soweit gehen das Fassbender der alleinige Träger der neuen Filme ist, ohne ihn wären Sie wahrscheinlich Schauspielerisch gesehen komplett Ausfall gewesen. So dreht sich halt alles wieder ab Teil 2 um das unheimliche Wesen (Alien) wie anno damals und die Protagonisten sind wie Frau Shawn Kanonenfutter für das Biest... Ich finde es persönlich halt sehr schade, da wäre wie hier bereits geschrieben viel mehr drin gewesen, womit sich Scott mit den perfekten Abschluss verewigen hätte können. Nun gut am Ende bleiben die Bilder und in Zeiten wo andere Blockbuster die Kinokassen klingeln lassen, sollte nan am Ende froh sein überhaupt noch einmal einen Ausflug in das visuelle Alien Universum machen zu dürfrn. Wie von mir geschrieben es ist meine persönliche Objektive Meinung, der nächste Leser dieser Zeilen, sieht das alles schon wieder komplett anders!

              Kommentar


                ch muss jetzt mal als grosser Alien Fan mein Senf hier mit abgeben. Meine objektive persönliche Meinung zu Prometheus und Covenant ist, das Scott es eigentlich verkackt hat.... So frech bin ich jetzt mal.
                Es hat nix mit Frechheit zu tun die Tatsachen kurz un knapp zu beschreiben. Beide Filme waren eine Zumutung Teil 2 noch schlimmer als Teil 1

                Kommentar


                  Zitat von Stakiller79 Beitrag anzeigen
                  IWie von mir geschrieben es ist meine persönliche Objektive Meinung, der nächste Leser dieser Zeilen, sieht das alles schon wieder komplett anders!
                  *Klugscheißmodus an*
                  Ich schätze du meinst SUBJEKTIV, den objektiv wäre das komplette Gegenteil .
                  *Klugscheißmodus aus*

                  Kommentar


                    Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                    Woher ist das Foto?
                    Aber wer nun die Aliens erschaffen hat, ist in der Tat eher undurchschaubar. Nur hätte man es in dem Film ganz lassen sollen überhaupt das zu thematisieren oder zumindest Spekulationen zu eröffnen.
                    Ups, erst jetzt gesehen ^.^ Das Foto müsste von einer Behind the Scenes Sammlung sein, ein etwas deutlicheres Foto der Filmrequisite. Es gibt im Netz noch ein Tageslichtbild der selben Requisite, wo man das ganze Relief noch etwas besser sehen kann. Muss mir den Film nochmal anschauen, an welcher Stelle genau das auftaucht, aber ich bin mir recht sicher, das Shaw es entdeckt hatte und mit der Taschenlampe beleuchtet.

                    Im Trailer tauchts bei 1:37min auf:



                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: the%2Brelief%2Bin%2Bprometheus.jpg Ansichten: 1 Größe: 751,6 KB ID: 4521732

                    Das geistert in diversen anderen Foren rund um Aliens rum Leider habe ich keine BluRay von Prometheus, vielleicht ists auch da mit auf dem Bonusmaterial mit drauf.
                    Zuletzt geändert von Suthriel; 21.03.2019, 14:06.
                    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                    Kommentar


                      @ Han Solo ja so war es gemeint... dreiviertel 9 war die Luft dann nach einen langen Tag doch raus. Man siehr Rechschreibung zum Ende....

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X