Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gefängnisszellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • monster
    hat ein Thema erstellt Gefängnisszellen

    Gefängnisszellen

    Zu aller erst: Sorry wenn der Thread schon existiert, ich hab ihn nicht gefunden und zur Not kann man ihn ja immer noch schließen


    Und jetzt zu meiner Frage: Die Gefängnisszellen von DS9 und den Raumschiffen sehen für mich ziemlich klein aus. Insgesamt dürften das nicht mehr als 5X3m als 15m² sein. Noch dazu ist eine Längsseite der Zellen vollkommen offen und es kann immer hineingeschaut werden. In der Zelle ansich ist nicht mehr als eine Pritsche. Kein Stuhl oder Tisch oder sanitäre Anlagen.
    Gibt es nicht so etwas wie "Genfer Konventionen" zur Behandlung von (Kriegs-) Gefangenen? Es scheint so, als gehen da die Persönlichkeitsrechte den Bach runter.

    Was meint ihr dazu?

  • Jaro
    antwortet
    Nun, das Toilettenproblem scheint es nicht nur in der Zelle zu geben, ansonsten kann ich da nur bestätigen
    In Star Trek müssen die doch sowieso nie aufs Klo. lol

    Einen Kommentar schreiben:


  • Suder
    antwortet
    Man kann sich ja mal vertun Und ich weiß das ja auch nur weil ich mir den VIer schon soo oft angeschaut hab

    Einen Kommentar schreiben:


  • LuckyGuy
    antwortet
    Meine heutigen Beiträge scheinen wohl nicht ganz ernst genommen werden zu dürfen... *Psychiater konsultier*

    Einen Kommentar schreiben:


  • Suder
    antwortet
    Also ich kann mich bei bestem Willen nicht an das Zitat in STII erinnern. Allerdings in STVI wie Dax schon sagte sagt Gorkons's Tochter: "Menschenrechte, allein das Wort ist schon rassistisch".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dax
    antwortet
    echt? Also ich könnte mich jetzt an ST6 erinnern, wo das in ähnlicher Form so vorkam, allerdings AFAIR mit rassistisch statt diskriminierend

    Einen Kommentar schreiben:


  • LuckyGuy
    antwortet
    Das war in STII, und das Zitat war: "Menschenrechte - allein schon das Wort ist diskriminierend."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Plempe
    antwortet
    Original geschrieben von Adm. Sovereign
    Michael Eddington war meiner Meinung ungefähr erst einen Monat lang eingesperrt.
    Er war immerhin solange eingesperrt, dass dem Dominion genügend Zeit blieb den marquis in der Zeit aufzustöbern und zu vernichten. Ich meine mich zu erinnern, dass in der folge etwas in der Art "als sie mich vor 9 Monaten gefangen genommen haben". Sicher bin ich mir da jetzt nicht.

    Das wäre zwar nicht human, aber die Föderation besteht ja nicht nur aus Menschen, von daher sollte man eh nicht von Humanität sprechen.
    Wo kam das nochmal vor: "Dabei ist das Wort unmenschlich schon diskriminierend"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Suder
    antwortet
    Original geschrieben von Adm. Sovereign
    agressive Tendenzen hat und kann deswegen nicht ewig in der Arestzelle eingesperrt, dann wird einfach sein Quartier wie bei Lt. Suder zur Gefängniszelle umgebaut.
    Keine Anspielungen gel

    Bei Eddington kommt ja noch hinzu, dass er ein "wirklicher" Verbrecher war, wobei Paris nur eine begrenzte Strafe hatte. Ich denke nach wie vor, dass Eddingtn nur auf der SB war, weil dort sein Prozess stattfand und später wäre er dann woanders hin verlegt worden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ezri Chaz
    antwortet
    Also daß das Energiefeld durchsichtig ist, um den Gefangenen zu überwachen halte ich für Blödsinn. Erstens kann man ne Kamera in die Zelle einbauen und zweitens wird in dieser tollen zeit es irgendwelche Sensoren geben, die den Gefangen überwachen.

    Ingame könnte man sagen, daß die durchsichtige Energiebarriere dazu da ist, den Gefangen das Gefühl ständiger beobachtung gibt, damit er demoralisiert wird.
    Das wäre zwar nicht human, aber die Föderation besteht ja nicht nur aus Menschen, von daher sollte man eh nicht von Humanität sprechen.

    Outgame könnte man sagen, daß man halt zeigen möchte, wie toll die Technik im in der Star Trek zeit schon ist, daß man unsichtbare Energiebarrieren haben kann

    Daß es santitäre Anlagen in den Zellen gibt, sah man übrigens in "Das unentdeckte Land". Die Sanitäten Anlagen der Zelle von Pille und Kirk waren in der Wand eingelassen und konnten bei Bedarf ausgefahren werden.
    Zuletzt geändert von Ezri Chaz; 22.02.2004, 19:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Adm. Sovereign
    antwortet
    Original geschrieben von monster
    Frei nach dem Motto: "Big Brother is watching you!"
    Oder wenn der Sträfling ausbricht:"Dead Ensign was watching you!"
    Michael Eddington war meiner Meinung ungefähr erst einen Monat lang eingesperrt. Also fast wie bei Paris. Wenn ein Crew-Mitglied auf einen Raumschiff, das auf einer längeren Mission ist, agressive Tendenzen hat und kann deswegen nicht ewig in der Arestzelle eingesperrt, dann wird einfach sein Quartier wie bei Lt. Suder zur Gefängniszelle umgebaut. Dann ist auch ein bisschen Privatsphäre vorhanden. In einer Arrestzelle ist meiner Meinung nach, wie gesagt, humanitäre Einrichtungen vorhanden, die sich ausklappen lassen. Die Toilette ist sicher ausfahrbar, vielleicht ist auch noch ein Vorhang dabei, den der Häftling ausklappen kann,
    damit der Wächter nicht zuschauen kann. Ein ausfahrbares Waschbecken, etc. dürfte auch noch da sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ich, Q
    antwortet
    Eddington war in ner Standartzelle, weil ne extra large Zelle zu bauen zu teuer gewesen wäre.
    Hinter den Kulissen geht es auch bei Star Trek nur ums Geld.
    Zu den Sanitären Einrichtungen siehe ST 5.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tantalus
    antwortet
    Diese Strafkolonie war auf Neuseeland...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kilana
    antwortet
    Denke nicht, dass Raumbasen über permanente Gefängnisse verfügen. Diese Zellen sind wohl ebenso wie die an Bord von Raumschiffen eher temporär.
    ...wurde in "Caretaker" nicht so eine Justizvollzugsanstalt gezeigt, aus der Janeway Paris abholt? ...das war dann wohl die permanent Gefängnisvariante.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Suder
    antwortet
    Könnte natürlich auch sein. Dass er sozusagen eine "schöne" "große" Zelle hat in der er "wohnt", aber dass die einfach für Befragungen/Besuche/... nicht besonders gut geeignet ist und er desshalb in die gebracht wird.
    Schon möglich, allerdings denke ich nicht, dass es sowas auf einer SB gibt. Auf einem Planeten würde ich dir Zustimmen, aber ich denke, dass auf einer SB genauso wie auf einem Schiff die Gefangenen nicht dauerhaft bleiben, sondern dann eben auf einen Stragplaneten oder etwas ähnliches kommen.
    Wobei meins deins nicht völlig ausschließt

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X