Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Prey-Triologie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Star Trek Prey-Triologie

    Hi,
    grade gesehen, dass Cross Cult die Prey-Triologie ab Juli 2018 an den Start bringt. Freue mich schon sehr auf ein paar Star Trek-Romane auf deutsch in denen die Klingonen im Zentrum des Interesses stehen und dann auch gleich eine ganze Triologie. Zumal ich mich ein wenig von den on screen Disco-Klingonen erholen muss ! Werde also dem Sommer entgegenfiebern. Hoffe (inständig) es lohnt sich.

    Weiß jemand, wie die Romane storyzeittechnisch einzuordnen sind, vor allem in Bezug auf die Titan und die Enterprise E, die ja beide in der Triologie auch eine tragende Rolle spielen werden?
    Damit ich entsprechend up to date bin und eventuell noch den ein oder anderen Roman nachlege.
    Bei TNG habe ich zuletzt den zehnten Band (Kalte Berechnung - Diabolus ex machina) gelesen. Die Typhoon Pact und The Fall-Reihen habe ich natürlich durch. Bei Titan bin ich leider nach Band 6 (Synthese) ausgestiegen und konnte mich auch nicht mehr motivieren einen weiteren Titan-Roman anzufangen.

    Gruß
    Qapla'
    "Zu siegen, heißt leben!" (Jem'Hadar)

    #2
    Die Trilogie spielt auf mehreren Zeitebenen. Aber der TNG/Titan-Teil folgt der aktuellen Kontinuität. Also nach The Fall bzw. den letzten TNG bzw. Titan-Romanen. Wobei ich natürlich nicht sagen kann, inwieweit inhaltlich auf die letzten TNG/Titan-Romane eingegangen wird. Die waren ja relativ eigenständig. Wichtig sind bestimmt Typhon Pact und The Fall. Die hast du ja wie geschrieben bereits gelesen. Interessant wären vielleicht die Prometheus-Bände (da spielen die Klingonen auch ne größere Rolle). Da haben die Autoren Bernd Perplies und Christian Humberg im Vorfeld geschrieben, dass sie mit dem Autor der Prey-Trilogie in Verbindung stünden. Ich bin wirklich mal gespannt, ob es da irgend welche Zusammenhänge gibt.
    Admin der deutschen Memory Beta, dem Wiki für das erweiterte Star-Trek-Universum.
    http://de.memory-beta.wikia.com/wiki/Memory_Beta

    Kommentar


      #3
      Zitat von Egeria Beitrag anzeigen
      Interessant wären vielleicht die Prometheus-Bände (da spielen die Klingonen auch ne größere Rolle). Da haben die Autoren Bernd Perplies und Christian Humberg im Vorfeld geschrieben, dass sie mit dem Autor der Prey-Trilogie in Verbindung stünden. Ich bin wirklich mal gespannt, ob es da irgend welche Zusammenhänge gibt.
      Die Prometheus-Romane habe ich natürlich auch gelesen. Dann bin ich mal gespannt, ob und inwiefern Bezug auf die Romane genommen wird.

      Hoffe schon länger darauf, dass die Klingonen-Romane um die I.K.S Gorkon von Cross Cult auf deutsch herausgebracht werden. Bisher ja leider noch nichts, aber ich hätte ja dann dieses Jahr trotzdem schonmal klingonischen Lesestoff

      Generell macht Cross Cult da einen sehr guten Job und bereitet das sehr gut auf. Mich hält diese Romanwelt
      seit Jahren in ihrem Bann und führt für mich TNG/DS9 etc. würdig fort. Hat mir echt ein paar gute Stunden und Ablenkung in schwierigen Zeiten geschenkt.
      Muss sogar sagen, dass es mir nicht mehr nach einer etwaigen on screen Fortsetzung im Zeitraum nach Nemesis dürstet. Weiß nicht ob das so gelingen würde, wenn man Patrick Steward aka Picard und Co nochmal für einen Film auf die Leinwand bringen würde. Ist ja bei Star Wars auch nicht der weiteste Wurf geworden mMn.
      (Obwohl ich es natürlich geschickter gefunden hätte, wenn man Discovery bzw. eine neue Star Trek Serie einige Jahrhunderte in die Zukunft nach Nemesis gesetzt hätte, weil man dann auch durchaus in allen Belangen freier hätte agieren können )
      "Zu siegen, heißt leben!" (Jem'Hadar)

      Kommentar

      Lädt...
      X