Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Making-of-Buch "Star Trek - The official Guide to The Animated Series"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Making-of-Buch "Star Trek - The official Guide to The Animated Series"

    Nach dem Ende der klassischen Star Trek-Serie war es in den Jahren 1973 und 1974 die Star Trek-Zeichentrickserie (auch „The Animated Series“ bzw. abgekürzt TAS genannt), die das Interesse an dieser Zukunftsvision am Leben hielt und auch einem jüngeren Publikum zugänglich machte. Später lange Zeit übersehen und ohne echte Grundlage als „nicht zum Kanon gehörend“ abqualifiziert, bekam die Zeichentrickserie vor allem im letzten Jahrzehnt durch die Verfügbarkeit auf DVD und Blu-ray bzw. über Streaming wieder mehr Beachtung und im Jahr 2019 war es endlich soweit: Endlich erschien ein Sachbuch zur Serie!
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: startrek_cvr_front_hr_1.jpg
Ansichten: 57
Größe: 510,5 KB
ID: 4537664



    „The official Guide to The Animated Series“ ist – wie der Name sagt – eine Art Episodenguide, aber neben einer reinen Inhaltsbeschreibung und Analyse der Folge, beinhalten die Artikel auch immer Konzepzeichnungen und Hintergrundinformationen von den damaligen Produzenten der Serie – sowohl als früheren als auch extra für dieses Buch abgehaltenen Interviews. Dorothy Fontana, die sowas wie der Showrunner der Serie war kommt zu Wort, wie auch Autoren (u.a. David Gerrold, der Erfinder der Tribbles), Zeichner Bob Kline und viele weitere. Und die ersten rund 20 Seiten des Buches sind ein reines Making-of zur Entstehung der Serie.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star Trek The Official Guide to the Animated Series pages 2.jpg
Ansichten: 99
Größe: 313,5 KB
ID: 4537659



    Besonders interessant fand ich zu erfahren, dass erste Pläne für eine animierte Star Trek-Serie bereits auf das Jahr 1969 zurückgingen. Im Buch ist die Abbildung eines Briefes enthalten, den das Studio Paramount in Beantwortung an ein Konzept an Lou Scheimer (vom Animationsstudio „Filmation“) schrieb und in dem bereits auf sehr konkrete Ideen eingegangen wird. Wirklich schade, dass nicht der komplette Brief im Buch abgedruckt ist. Wenigstens sind aber ein paar der frühen Konzeptzeichnungen enthalten. Aber allein das Vorhandensein eines solchen Briefes im Jahr 1969 hat mir zumindest die neue Erkenntnis gebracht, dass „Star Trek“ wirklich durchgehend produziert bzw. zumindest konzipiert wurde.

    Auch die Technik, wie die – aus heutiger Perspektive – recht reduzierte Animation umgesetzt wurde, wird beschrieben und ich fand es interessant zu erfahren, dass einige auffällige Fehler in Wahrheit Konzessionen an die für damalige Verhältnisse aufwändige Animation waren. Sicher, einige Flüchtigkeitsfehler waren auch dabei, weil die Serie sehr schnell für die wöchentliche Ausstrahlung produziert werde musste, aber wenn manchmal ein Körperteil plötzlich verschwindet, lag das daran, dass man diese Ebene des Bildes entfernte, um eine bessere Bildschärfe zu erhalten bzw. um ein trübes Bild zu verhindern.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star Trek The Official Guide to the Animated Series pages 4.jpg
Ansichten: 87
Größe: 363,6 KB
ID: 4537661


    Im Episodenguide-Teil des Buches widmen sich meistens 3 Doppelseiten (manchmal nur 2, in einem Fall 4 Doppelseiten) einer Folge der Serie. Von jeder der 22 Folgen werden die wesentlichen Informationen wie Autor, Regisseur, Erstausstrahlungsdatum. Es gibt eine Abschrift des obligatorischen einleitenden Logbucheintrags und eine zweispaltige Inhaltsbeschreibung. Diese deckt das gesamte wesentliche Geschehen in der Folge ab und ist von den Autoren auch oft mit ein wenig Ironie verfasst.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star Trek The Official Guide to the Animated Series pages 3.jpg
Ansichten: 85
Größe: 391,4 KB
ID: 4537663


    Danach werden in einigen Kolumnen-artigen Passagen Hintergrundinformationen zu den Folgen vermittelt, Interviewauszüge von Produzenten und teilweise auch von beteiligten Sprechern abgedruckt. Es wird auf Referenzen in anderen Star Trek-Produktionen hingewiesen und auf Fehler, die sich in die Zeichnungen hin und wieder eingeschlichen haben. Am Ende kommt dann jeweils ein „Datenbank“-Auszug mit Infos zu in der Folge vorkommenden Orten, Raumschiffen, Spezies, Personen und Ausrüstungsgegenständen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star Trek The Official Guide to the Animated Series pages 3b.jpg
Ansichten: 88
Größe: 257,9 KB
ID: 4537660


    Den Abschluss des Buches selbst bildet dann noch eine Einordnung der Serie und ihre aktuelle Bedeutung vor allem in Hinblick auf ihre Einbindung in aktuelle Star Trek-Produktionen – von Anspielungen in den Filmen und Serien, in Comics und Romanen bis hin zum Merchandising.

    Bewertung: Das Buch ist jedenfalls eine Zierde für jede Star Trek-Büchersammlung, ein 160 Seiten dickes, hübsches Hardcover-Buch im Format 28 x 24,5 cm und wie man auf den Bildern oben sieht wirklich farbenfroh und damit ganz zur Serie passend gelayoutet und illustriert.

    Was den Inhalt des Buches angeht, kommt es wohl darauf an, wie man zur Serie steht. Was mich angeht, bestätige ich eine These, die im Buch aufgestellt wird: Mein „Erstkontakt“ mit der Zeichentrickserie fand erst recht spät, im Jahr 2007 – mit der Veröffentlichung auf DVD – statt und für mich war es tatsächlich so, als ob ich nach all der Zeit plötzlich neue Episoden der klassischen Serie entdeckt hätte. Der Schauplatz war vertraut, so gut wie alle Hauptcharaktere – inklusive ihrer Stimmen – waren wieder dabei. An den Zeichenstil und die Animationen hatte ich mich schnell gewöhnt und abgesehen davon, dass die Folgen nur jeweils halb so lang waren, besteht die Zeichentrickserie aus Geschichten, wie sie auch gut zur klassischen Serie gepasst hätten. Zumindest vier der Geschichten sind sogar Fortsetzungen von Episoden der klassischen Serie. Und auch wenn die Zeichnungen nicht wirklich perfekt waren, bot dieses Verfahren doch die Möglichkeit, fremdartige Landschaften, ungewöhnlichen Raumschiffe und nicht-humanoiden Wesen zu zeigen, deren Umsetzung in der Realserie technisch unmöglich gewesen wären.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star Trek The Official Guide to the Animated Series pages 8.jpg
Ansichten: 93
Größe: 253,5 KB
ID: 4537662


    Aufgrund meiner eigenen Erfahrung würde ich die Zeichentrickserie und dieses Buch ganz besonders Fans der klassischen Serie ans Herz legen. Und natürlich auch allen, die an einem Nostalgie-Trip zurück in die 70er-Jahre interessiert sind und herausfinden wollen, wie wöchentlich ausgestrahlte Zeichentrickserien einst realisiert wurden.

    Ich persönlich empfand dieses Buch als schöne Lektüre, aber ich hätte mir einen etwas intensiveren Blick hinter die Kulissen gewünscht. Gerade der einleitenden Making-of-Teil hätte es gut vertragen, wenn der weg hin zur Realisierung der Serie detaillierter beschrieben worden wäre und vieles, was in diesem Teil des Buches stand, war mir bereits durch das Bonusmaterial der DVDs bzw. Blu-rays bekannt. Die Anekdoten zu den einzelnen Folgen waren hingegen zumeist wirklich neu, aber auch hier hätte ich mir gewünscht, wären die Autoren etwas länger bei dem einen oder anderen Thema verweilt. Insgesamt geben ich daher 4 Sterne. Es ist ein gutes Buch, aber es wäre noch mehr möglich gewesen, was insofern schade ist, weil man wohl nicht damit rechnen kann, dass in absehbarer Zeit noch ein Buch herauskommt, dass sich der Zeichentrickserie widmet.


    Anmerkung: Derzeit befinden sich übrigens zwei neue Star Trek-Animationsserien in Vorbereitung. „Lower Decks“ soll 2020 in den USA auf dem Streaming-Dienst „All Access“ starten. Eine weitere Zeichentrickserie, die sich an jüngeres Publikum richten und auf dem Sender Nickelodeon laufen soll, ist noch titellos. Zu „Lower Decks“ wurden bereits einige Zeichnungen veröffentlicht:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: cerritos-ensigns.jpg
Ansichten: 58
Größe: 386,5 KB
ID: 4537665Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: cerritos-kommandocrew.jpg
Ansichten: 58
Größe: 373,8 KB
ID: 4537666

    Außerdem werden zwei der kommenden „Short Treks“-Kurzepisoden in animierter Form sein. Ob sie allerdings für sich stehen oder Vorgeschichten zu den beiden geplanten Zeichentrickserien erzählen werden, ist noch unbekannt.

    Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

    Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

    #2

    Erst mal nur vorbestellbar. Erscheinungstermin 22.10.2019.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen

      Erst mal nur vorbestellbar. Erscheinungstermin 22.10.2019.
      Das Buch ist eigentlich bereits am 3. September erschienen, bei amazon.de auch lagernd. Aber es stimmt, der 22. Oktober wird bei amazon.co.uk als Erscheinungsdatum angegeben. (Eine zweite Listung des Buches mit dem September-Datum scheint inzwischen gelöscht worden zu sein). Warum das Buch dort so spät erscheint, ist etwas seltsam. Aber da der 22. Oktober ja nicht mehr fern ist und das Buch bei amazon.co.uk auch gerade im Angebot ist, ist eine Bestellung dort natürlich sehr vorteilhaft.
      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

      Kommentar


        #4
        Für mich ist das Buch ein Muss. Daher bin ich Dir für die Info dankbar.(Und hab's natürlich gleich bestellt.)

        Kommentar


          #5
          Habe das Buch Samstag bekommen. Einfach stark. Ein Hammer-Buch. Jeder Folge wird einzeln in ihrer Entstehung, Planung, Hintergründen und im Aufbau mit vielen unbekannten Vorzeichnungen dargestellt. Und Vieles, Vieles mehr. Soviel Details hätte ich gar nicht erwartet. Schade das man so lange auf ein solches Sachbuch verzichten musste..

          Kommentar

          Lädt...
          X