Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anleitung zur Eroberung der Föderation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sevenofninefan
    antwortet
    1:0 für Superstring.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Superstring
    antwortet
    So einfach geht es nicht

    Nun, das Problem dabei ist, dass wenn du keinen Subraum hast du auch keine Wurmlöcher bauen kannst! Also war eben doch nix damit.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bynaus
    antwortet
    künstliche Wurmlöcher

    In DS9: "Wiedervereinigung" gelingt die Erschaffung eines künstlichen Wurmlochs durch Wissenschaftler von Trill. Es ist noch nicht ganz perfekt, aber es ist schon mal ein Wurmloch.
    In VOY: "Die Omega-Direktive" gibt es eine fremde Spezies, denen die Herstellung von Omega gelungen ist, die es als Energiequelle nutzen will.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Edain
    antwortet
    Ich kenne aber im ST-Universum bis auf die Borg niemanden, der künstliche Wurmlöcher herstellen kann. (und die auch nicht richtig)

    Omega kann man meines Wissens nach nicht herstellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bynaus
    hat ein Thema erstellt Anleitung zur Eroberung der Föderation

    Anleitung zur Eroberung der Föderation

    Im Prinzip wäre es ja ganz einfach. Die Föderation ist extrem dezentral aufgebaut, die Sternenflotte und ihre Schiffe sind auf viele Sektoren verteilt. Die gesamte kritische Technologie basiert auf Subraumtechnik. Warpantrieb, Überlichtkommunikation, Schilde usw.

    Andererseits wissen wir seit VOY:"die Omega-Direktive" dass es, mit vertretbarem Aufwand möglich ist, den Subraum in einem gesamten Quadranten wegzupusten.
    Dann wissen wir noch, dass es möglich ist, künstlich Wurmlöcher zu erzeugen.

    Die Anleitung würde also folgendermassen lauten:

    1. Lass dich von einer der der Föderation feindlich gesinnten Mächte anheuern und unterstützen (Borg, Tholianer, Romulaner?)

    2. Stehle folgende Technologie: 1. Wurmlocherzeugung, 2. Omegamolekül-Erzeugungsprozess

    3. Zerstöre Subraum im gesamten Alpha-Quadranten. Nun kann die Wurmlochtechnologie eingesetzt werden, um nacheinander ein einzelnes Sternsystem nach dem anderen zu erobern. Dabei kann man sich getrost Zeit lassen. Die Sternflottenschiffe sind wohl überall im gesammten Quadranten gestrandet. Ohne Warpantrieb? Läuft nichts. Kommt dazu dass die Warpkerne ausfallen könnten, wenn der Antimaterievorrat zu Ende ist, darauf hat man keine Energie mehr, und ohne strukturelles Integritätsfeld ist ein Sternflottenschiff ein relativ verletzliches Ziel...

    4. Sorge dafür, dass der Subraum nie mehr wieder hergestellt wird, sonst hast du ein Problem.
Lädt...
X