Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anleitung zur Eroberung der Föderation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bynaus
    hat ein Thema erstellt Anleitung zur Eroberung der Föderation

    Anleitung zur Eroberung der Föderation

    Im Prinzip wäre es ja ganz einfach. Die Föderation ist extrem dezentral aufgebaut, die Sternenflotte und ihre Schiffe sind auf viele Sektoren verteilt. Die gesamte kritische Technologie basiert auf Subraumtechnik. Warpantrieb, Überlichtkommunikation, Schilde usw.

    Andererseits wissen wir seit VOY:"die Omega-Direktive" dass es, mit vertretbarem Aufwand möglich ist, den Subraum in einem gesamten Quadranten wegzupusten.
    Dann wissen wir noch, dass es möglich ist, künstlich Wurmlöcher zu erzeugen.

    Die Anleitung würde also folgendermassen lauten:

    1. Lass dich von einer der der Föderation feindlich gesinnten Mächte anheuern und unterstützen (Borg, Tholianer, Romulaner?)

    2. Stehle folgende Technologie: 1. Wurmlocherzeugung, 2. Omegamolekül-Erzeugungsprozess

    3. Zerstöre Subraum im gesamten Alpha-Quadranten. Nun kann die Wurmlochtechnologie eingesetzt werden, um nacheinander ein einzelnes Sternsystem nach dem anderen zu erobern. Dabei kann man sich getrost Zeit lassen. Die Sternflottenschiffe sind wohl überall im gesammten Quadranten gestrandet. Ohne Warpantrieb? Läuft nichts. Kommt dazu dass die Warpkerne ausfallen könnten, wenn der Antimaterievorrat zu Ende ist, darauf hat man keine Energie mehr, und ohne strukturelles Integritätsfeld ist ein Sternflottenschiff ein relativ verletzliches Ziel...

    4. Sorge dafür, dass der Subraum nie mehr wieder hergestellt wird, sonst hast du ein Problem.

  • Louis Zimmerman
    antwortet
    Höchstens Sabotage. Terrorismus hat noch NIE was gebracht. Oder kannst du mir ein Beispiel in der Geschichte nennen? Sabotage, zusammen mit massiven Angriffen auf Werften und schwach geschützte Planeten, und natürlich die Com-Stationenvernichtung

    Einen Kommentar schreiben:


  • DarkAngel7
    antwortet
    ok, mein senf:
    wie wäre es denn auf der terroristen schiene? langsam und gemein? "Zermürbungstaktik". Wäre doch ne Idee, oder? Also natürlich nicht als einziges. Dazu kommt dann nochwas von den anderen taktiken.
    Also ich bin eindeutig für was mit Terrorismus!
    den rest überlass ich euch
    ok, ich muss jetzt passiv-schmökern gehen, und dann vielleicht was schaffen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Louis Zimmerman
    antwortet
    Originalnachricht erstellt von Narbo


    Die Aussage von Weyoun bezog sich nur auf die Bevölerung der Erde, da unserer Heimatplanet als Keimzelle einer Revolution angesehen wird. Die anderen Planeten und Welten werden vom Dominion verschont werden, da es deren Wunsch ist, Ordnung ins Universum zu bringen. Ohne Leute braucht man keine Ordnung und ausserdem fällt die Beute dann etwas klein aus. Die Gesamtbevölkerung der UFP wird wohl so um die Billion Lebewesen betragen, da für eine raumfahrende Zivisilation eine gewisse Bevölkerung wohl vorrauszusetzen ist. Mit den Kolonien und heimatlosen UFP-Mitgleidern wird man wohl auf den Wert kommen. Aber wie will man diese kontrollieren? 100 Milliarden Jem'Hadar züchten?
    Ja schon, aber erinnerst du dich noch an die Folge, als Dukat und Sisko auf dem Planeten abstürzen, und die anfangen zu diskutieren, ob Dukat böse oder gut ist? DDukat hatte Halus, unter anderen von Weyoun, und der sagte, auch wenn es nur ne Halu war, aber ich glaube, dass das der Wahrheit entspricht, dass das Dominion bajor schon längst zerstört hätte, wegen dem Widerstand. Und ich glaube, überall in der Föderation würde sich widerstand zeigen, so dass den gründern der kragen platzt, und sie einen planeten nach dem anderen zerstören, zuerst die erde, dann vulkan, dann mars, dann der Planet der bolianer..... vielleicht werden die kolonien das irgendwann einsehen, dann sind die ersten 500 Milliarden aber bereits tot. Außerdem wollte ich ja eigentlich oben nur sagen, dass die föderation nich 150 Mia einwohner hat, sondern MINDESTENS 900

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kuno
    antwortet
    Originalbeitrag von Superstring
    @kuno Nein, ich war zum Glück nicht an Bord. Aber ich bekahm die Logbücher, inklusive Maschinenlogbüchern, zugestellt da ich einer der Arbeitsgruppe angehöhrte die den Unglückshergang untersuchen sollte um ihn auf anderen Galaxy Schiffen zu vermeiden.
    Na, hoffentlich hast du eine lösung gefunden

    Originalbeitrag von Superstring

    Und du hast nun ein anderes Problem. Du willst Frachter verwenden. Aber Frachter von dir mit einer möglicherweise gefährlichen ladung bekähmen keine Durchflugerlaubniss.
    Wieso bekomme ich keine Durchflugerlaubniss?
    Wenn ich etwas anzuliefern habe, muss ich doch auch zur Base bzw. einem Handelsposten!
    Da aber die UFP (bis auf sehr wenige Außnahmen) Basen immer sowohl Militärisch und Zivil nutzt, kann ich ohne Probleme dort Anlegen (es vortäuschen)!
    Für andere Ziele (rein Millitärische) muss ich einfach einen Notfall vortäuschen um in die Nähe einer solchen Anlage zu kommen.
    Wenn ich nicht immer den gleichen Typ von Schifff verwende und alle Aktionen Zeitgleich ablaufen (und das sollen sie, habe ich bereits draufhingewiesen!), dann wird auch niemand Verdacht schöpfen!

    Originalbeitrag von Superstring


    Das bedeutet sie kommen nicht genügend nahe an eine Starbase ran. Also musst du jemanden kaufen der das tut. Nur wirst du Mühe haben Söldner zu finden die auf Selbstmord aus sind, dann währen sie ja keine Söldner, denn die sind auf Profit aus und der nützt dir nichts mehr wenn du tot bist. Und wenn du nun denkst du könntest ja den Autopiloten reinhauen und "raussprigen", hast du falsch gedacht. Wenn du wirklich mit Warp in eine Starbase springen willst dann musst du schon einen guten Piloten haben der das macht. Schliesslich sind ja die meisten Starbases bei Planeten und da hast du zu viele Störeinflüsse.
    Du würdest es vielleicht schaffen die eine oder andere damit zu zerstören. Aber es gibt ne Menge. Die Erde hat schon 2 Grosse und eine Menge kleine. Dann ist noch der Mars mit den ganzen Utopia Planitia Werften.
    Keine Söldner auf "Selbstmordschiffen"!
    Aber wenn einige Jem'Hadar an Bord sind, dann klappt's bestimmt (außerdem kann ich die Biosignaturen auch verfälschen!)
    Die Söldner setze ich zur "Konservativen" Vernichtung ein z.b. die Werften oder kleinere Stationen!

    Originalbeitrag von Superstring


    Wobei die Bürokomplexe zumindest eine Kurzstrecken-Komunikationseinrichtung haben. Das reicht immerhin bis Alpha Centauri (4,2 Lichtjahre) wo auch schon die nächste Kolonie ist. Desweiteren ist noch die Station bei Jupiter und die bei Saturn sowie der Aussenposten auf Pluto. Auch die Fabrikkomplexe bei der Sonne sind nicht zu vergessen.
    Es muss natürlich ehrlicherweise gesagt sein das Sol ein einzelfall ist. Aber es gibt auch noch andere Systeme die fast so schwer lahm zu legen sind.
    Also solltest du es noch schaffen ein System lahm zu legen gibt es noch viele andere.
    Also, wenn der größte teil der Komm lahmgelegt ist (Zeitgleich!), dann herscht ersteinmal Konfusion!
    Wer hat das getan?
    Warum hat er das getan?
    Was ist sein Ziel?
    Wo schlägt er als nächstes zu?
    Wo ist der Feind?
    Wie kann die UFP diese Situation schnellstmöglichst bereinigen und an Info's kommen? (die verbleibenden Komm-Kanäle werden sofort nur noch für Millitärische Komm freigegeben/genutzt!)

    Aber die restlichen Kommeinrichtungen werden von mir(schon gesagt!) auch angegriffen/vernichtet!

    Die UFP wird nun (schon gesagt) versuchen alle weiteren Posten zu schützen!
    Aber sie hat nun keine Kontrolle mehr über die meisten ihrer Schiffe!
    Diese wissen oftmals garnicht, was los ist und sind somit "leicht Beute" für die angreifende Flotte von mir!

    Will meinen, wenn es keine sofortige und völlige unterbrechung der gesammten Komm gibt (kann aus Zufall passieren z.b. ein/mehrere Schiffe/Frachter werden abgeschossen unmittelbar bevor sie ihr Ziel treffen) dann sind nur noch "Komm Inseln" übrig!
    Diese sind aber im verhältniss zur gesammtgröße der UFP Relativ klein.

    @Garak
    Du Blutrünstiger Klingone, willst du mal im eigenen Blut waten?

    Lebt lange und in Frieden
    Kuno

    Einen Kommentar schreiben:


  • Garak
    antwortet
    Ich find die Sache mit dem "Erobern" net so doll, warum nicht "Zerstören"??

    Einen Kommentar schreiben:


  • Superstring
    antwortet
    @kuno Nein, ich war zum Glück nicht an Bord. Aber ich bekahm die Logbücher, inklusive Maschinenlogbüchern, zugestellt da ich einer der Arbeitsgruppe angehöhrte die den Unglückshergang untersuchen sollte um ihn auf anderen Galaxy Schiffen zu vermeiden.

    Und du hast nun ein anderes Problem. Du willst Frachter verwenden. Aber Frachter von dir mit einer möglicherweise gefährlichen ladung bekähmen keine Durchflugerlaubniss. Das bedeutet sie kommen nicht genügend nahe an eine Starbase ran. Also musst du jemanden kaufen der das tut. Nur wirst du Mühe haben Söldner zu finden die auf Selbstmord aus sind, dann währen sie ja keine Söldner, denn die sind auf Profit aus und der nützt dir nichts mehr wenn du tot bist. Und wenn du nun denkst du könntest ja den Autopiloten reinhauen und "raussprigen", hast du falsch gedacht. Wenn du wirklich mit Warp in eine Starbase springen willst dann musst du schon einen guten Piloten haben der das macht. Schliesslich sind ja die meisten Starbases bei Planeten und da hast du zu viele Störeinflüsse.
    Du würdest es vielleicht schaffen die eine oder andere damit zu zerstören. Aber es gibt ne Menge. Die Erde hat schon 2 Grosse und eine Menge kleine. Dann ist noch der Mars mit den ganzen Utopia Planitia Werften. Wobei die Bürokomplexe zumindest eine Kurzstrecken-Komunikationseinrichtung haben. Das reicht immerhin bis Alpha Centauri (4,2 Lichtjahre) wo auch schon die nächste Kolonie ist. Desweiteren ist noch die Station bei Jupiter und die bei Saturn sowie der Aussenposten auf Pluto. Auch die Fabrikkomplexe bei der Sonne sind nicht zu vergessen.
    Es muss natürlich ehrlicherweise gesagt sein das Sol ein einzelfall ist. Aber es gibt auch noch andere Systeme die fast so schwer lahm zu legen sind.
    Also solltest du es noch schaffen ein System lahm zu legen gibt es noch viele andere.
    Zuletzt geändert von Superstring; 04.05.2001, 02:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kuno
    antwortet
    @Superstring
    Warst du auf der Odysseus?
    Sicher, mit kleinen Schiffen...kleines bum!
    Mit großen Schiffen (ich sagte Frachter und die kann ich mit sonstwas beladen!)....großes BUMM!

    @Narbo
    100 milliarden Jem'Hadar? Warum nicht, wenns nötig ist!
    Wird es aber nicht sein!
    Wenn ich die kontrolle habe, dann natürlich auch über die möglichkeit Raumschiffe nur dann den besiegten zu geben, wenn ich mir sicher sein kann (eventl. durch Genmanipulation) das sie diese Schiffe niemals gegen mich verwenden!!

    @Gorkon
    Wenn du eine Ruhmreiche (aber erfolglose, also der Traum eines jeden Klingonen) Schlacht schlagen willst, dann helfe der UFP! (Die hat's bitter nötig )

    Lebt lange und in Frieden
    Kuno

    Einen Kommentar schreiben:


  • Narbo
    antwortet
    Originalbeitrag von Louis Zimmerman
    Die meinten aber, wenn sich die Föderation zu sehr wehrt, dass die dann alle töten, und durch genmanipulierte worta, oder was weiss ich, was die noch für viecher haben, ersetzen.
    Außerdem waren ihnen die verluste des dominion egal ( je mehr, desto besser ) es waren nur die Föderationsverkuste angesprochen. Und außerdem meine ich irgendwo gelesen oder gesehen zu haben, bin mir aber nich sicher, dass die ufp 900 Mia Bürger hat.
    Vielleicht in First Contact, als Picard zu der Lilly, oder wie sie heisst gesagt hat, dass die ufp 144 planeten über 8000 LJ verteilt hat? wie gesagt, weiss es nich mehr so genau
    Die Aussage von Weyoun bezog sich nur auf die Bevölerung der Erde, da unserer Heimatplanet als Keimzelle einer Revolution angesehen wird. Die anderen Planeten und Welten werden vom Dominion verschont werden, da es deren Wunsch ist, Ordnung ins Universum zu bringen. Ohne Leute braucht man keine Ordnung und ausserdem fällt die Beute dann etwas klein aus. Die Gesamtbevölkerung der UFP wird wohl so um die Billion Lebewesen betragen, da für eine raumfahrende Zivisilation eine gewisse Bevölkerung wohl vorrauszusetzen ist. Mit den Kolonien und heimatlosen UFP-Mitgleidern wird man wohl auf den Wert kommen. Aber wie will man diese kontrollieren? 100 Milliarden Jem'Hadar züchten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Louis Zimmerman
    antwortet
    Die meinten aber, wenn sich die Föderation zu sehr wehrt, dass die dann alle töten, und durch genmanipulierte worta, oder was weiss ich, was die noch für viecher haben, ersetzen.
    Außerdem waren ihnen die verluste des dominion egal ( je mehr, desto besser ) es waren nur die Föderationsverkuste angesprochen. Und außerdem meine ich irgendwo gelesen oder gesehen zu haben, bin mir aber nich sicher, dass die ufp 900 Mia Bürger hat.
    Vielleicht in First Contact, als Picard zu der Lilly, oder wie sie heisst gesagt hat, dass die ufp 144 planeten über 8000 LJ verteilt hat? wie gesagt, weiss es nich mehr so genau

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gorkon
    antwortet
    da bin ich wieder, laufen ja im mom keine gloreichen Schlachten um Ruhm und Ehre zu gewinnen

    @kuno: Ich denke mal, das deine Taktik aufgehen wird, nur wird es schwer werden bis zu einer großen Einrichtung wie ner Starbase durchzukommen, da die garantiert doch ein beachtliches Arsenal an Waffen mit sich tragen, aber dafür gibts ja die Elite-Kamikazeflieger , wie Superstring es ja schon sagte.

    Naja der Klingone geht mal wieder in seinen Käfig und spielt mit seinem Batleth, mal gucken wie scharf das Ding wirklich is...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Superstring
    antwortet
    Die Folge war die mit der Odysseus. Das war aber lediglich ein Schiff der Galaxy Klasse. Dazu hin hätte es die Atacke sogar überlebt, währe nicht ein Stück der Deflektorschüssel abgespickt und hätte die Warpgondel getroffen, welche Plasma verlor, welches sich entzündete und leider wegen einer Fehlfunktion im EPS System nicht gestoppt werden konnte was schlussendlich zu einer Rückkopplung führte wodurch der M/A Kern und damit alle Tanks in die Luft flogen und mit ihnen die Odysseus. Also eine Verkettung unglücklicher Zufälle, welche natürlich durch den Kampf verursacht wurden, schliesslich war die Odysseus bereits schwer angeschlagen.
    Was ich damit jedoch sagen will ist das ein einzelnes kleines Schiff nicht reicht um eine Starbase in die Luft zu jagen. Da musst du schon mit ner ganzen Meute kleiner Schiffe, oder aber mit einem Kreuzer kommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kuno
    antwortet
    @Superstring
    Handelswege hin oder her, sie führen entweder zu relevanten Punkten (Stationen/Welten), oder zumindest in die Unmittelbare nähe! (Wozu sollten sie denn sonst dasein? Etwa um im nichts zu enden??)
    Daraus folgert, das ich sehr wohl in die Nähe von Stationen und somit direckt zu den Komm. Einrichtungen gelange! (Wurden von euch selber ja so dargestellt )

    Wenn ich nun in unmittelbarer Nähe einer (eines) solchen Station (Komm) bin, dann beschleunige ich auf Warp! (Sagen wir einfach ca. 5000km vom Ziel entfern!). Wieviel Reaktionszeit bleibt dann wohl Übrig?

    Außerdem hat das Dominon schon im Kampf Rammatacken geführt! (DS9, die erste Begegnung mit einer Flotte der UFP, dort wird ein Schiff der Galaxy Klasse gerammt und zerstört! Aber frag mich bitte nicht nach dem titel der folge!)
    Wenn sie also derartig "Opferbereit sind (immerhin ist dies bestandteil ihrer Genmanipulation), dann werden sie nicht zögern soetwas zu wiederholen! (Schiff oder Station/Satelit, ist sch***egal!)

    @Bynaus
    Zu den Zahlen.
    Könnte doch auch ein Übersetzungsfehler sein?!
    (Wir kennen doch die Qualität unserer Autoren )

    @Gorkon
    Klingonen und Logik!
    Deshalb liebe ich euch so (In jedem Zoo sollte einer sein )

    Ne, mal Ernsthaft!
    Die gesammte Taktik zieht eigentlich auf eine kombination aus Überraschung und Ausschaltung der Infoquellen (Komm, Fernaufklärung) ab!
    Somit kann die UFP zu dem von dir angesprochenem Zeitpunkt noch keine Ahnung von diesem (meinem) Vorhaben einen Krieg zu führen haben!
    Ein oder zwei seiten weiter oben hab ich es in groben zügen dargestellt! Hier geht es jetzt eigentlich nur noch um die machbarkeit dieses Vorhabens, bzw. ob/wie/wo es Schwachpunkte geben kann!

    Und Herzlich Willkommen!
    Weiter so!

    Lebt lange und in Frieden
    Kuno

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gorkon
    antwortet
    Originalbeitrag von kuno
    Na, ich glaub nicht, das die UFP jede eventualität Taktisch analysiert!
    Somit könnte ich sehr wohl Schiffe in die nötige Nähe zu den Komm.-Knotenpunkten bringen! Zumal, wenn ich nicht nur Schiffe meiner eigenen Rasse dort hinbringe! Also, es ist doch möglich, das sich aus zufall *g* Schiffe anderer Völker (von mir als Söldner angeworben) in der nähe solcher Punkte aufhalten (z.b. wegen Handel, Technischen Problemen, oder schlicht und einfach aus "Unwissenheit" *g*)
    Bin zwar neu hier und hab vielleicht ein "paar" Dinge net mitgekriegt, aba....

    Denkst du wirklich, dass die Föderation im Falle eines Krieges (der ja durch dein "Vorhaben" ausgelöst wird) jedes x-belibige neutrale Schiff, Frachter oder Passagierschiff (auf dem sich auch einige "Söldner verstecken lassen ) NICHT kontrolliert werden ???

    Ansonsten is dein Plan nich von schlechten Eltern, aber ich hab ja sowieso keine eigene Meinung

    Einen Kommentar schreiben:


  • Superstring
    antwortet
    @kuno Wie schon gesagt gibt es Handelswege und diese Führen nicht an wichtigen Einrichtungen vorbei. Wenn jemand diese Handleswege verlässt wird ihm ein Starfleetschiff in eintsprechender grösse entgegengesant. Dieses soll helfen, hat aber auch das recht das andere Schiff zum Schutze der Federation zu zerstören.
    Dann zur Sache mit dem "Warpcrash". Es ist nicht erlaubt innerhalb eines Sonnensystems mit Warp zu fliegen. Wenn das jemand tut wird er soffort von einem oder mehreren Starfleetschiffen abgefangen.
    Wenn du jetzt denkst, ja aber mit Warp 9 habe ich nur ein paar Sekunden um durch zu fliegen kann ich dir sagen das du dann nur mit 0,01% Wahrscheinlichkeit die Starbase triffst. Je höher die Geschwindigkeit umso ungenauer die Navigation. Dazu hin kommst du, je höher die Geschwindigkeit, immer mehr in den einfluss der Gravitation der Planeten, d.h. sie stören dein Warpfeld. Du könntest maximal mit Warp 2 die Starbase anfliegen. Da bleiben dann immer noch ein paar Stunden um dich ab zu fangen.
    Und mir ist auch nicht bekannt dass das das Dominion mal gemacht hat.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X