Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[001] "Second Contact" / ""

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [001] "Second Contact" / ""

    Ensign Tendi has her first day of work on Starfleet's U.S.S. Cerritos, where she meets fellow support crew members, Ensigns Mariner, Boimler and Rutherford. Meanwhile, Boimler is tasked with a secret special assignment and Rutherford attempts to keep his dating life intact while a sci-fi disaster strikes the ship.

    ********

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 30.jpg Ansichten: 0 Größe: 135,0 KB ID: 4560888
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20.jpg Ansichten: 0 Größe: 146,9 KB ID: 4560889
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 10.jpg Ansichten: 0 Größe: 237,5 KB ID: 4560890

    ********

    US-Premiere: 06.08.2020 CBS All Access
    Deutsche-Premiere: kein Termin

    ********
    Regie:
    Barry J. Kelly

    Drehbuch:
    Mike McMahan

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Barnes, Cerritos computer Jessica McKenna
    Command division lieutenant, Starfleet Admiral Phil LaMarr
    Stevens Ben Rodgers
    Andy Billups Paul Scheer

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Ensign Rutherford Eugene Cordero
    Ensign Brad Boimler Jack Quaid
    Ensign Beckett Mariner Tawny Newsome
    Ensign Tendi Noël Wells
    Captain Carol Freeman Dawnn Lewis
    Commander Jack Ransom Jerry O'Connell
    Lieutenant Shaxs Fred Tatasciore
    Dr. T'Ana Gillian Vigman
    9
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    11,11%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    22,22%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33,33%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    11,11%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    11,11%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    11,11%
    1
    Zuletzt geändert von Combs; 24.08.2020, 08:24.

    #2
    Ich kopiere mal.

    Also, ich habe mir die erste Folge mal angesehen und die Serie macht schon im Vorspann klar, dass dies eine Parodie ist, die keine Sekunde ernst genommen werden sollte. Die Geschichten selbst könnten so auch 1:1 bei Rick and Morty stattfinden.

    Davon einmal abgesehen habe ich mich aber sofort (nach dem Vorspann) gefühlt wie bei Star Trek. Die Serie hat es geschafft den Charm von TNG einzufangen. Das Ganze ist Star Trek, nur eben im Chaosversum von Rick and Morty. Sogesehen ist es also mehr Star Trek als PIC oder DSC (OK, das ist auch nicht schwer).

    Da ich den Humor von Rick and Morty mag fühle ich mich in der Serie somit sehr wohl und ich hätte gern mehr davon. Gerne auch auf deutsch.

    PS: Das Schiff gehört bei mir zur Top 5 der hässlichsten Schiffe der Sternenflotte.


    Dass hier die Direktiven der Föderation verletzt werden wird übrigens gerne kritisiert, aber für viele sind dies eh viel zu streng und somit stellenweise unsinnig. Beide Positionen werden jedoch in der FOlge beleuchtet und haben ihren Standpunkt, daher habe ich kein Problem.

    Kommentar


      #3
      Mit Spannung erwartet auch ein leicht flaues Gefühl dabei ob es vielleicht zu quatschig wird. - Nun (tot-)ernst ist die ganze Sache nicht, recht quirlig aber nicht quatschig. Inhaltlich eine saubere Grundgeschichte die erzählt wird, die man auch als Realfilm hätte umsetzten können. Hier bestand aber nicht die Gefahr das die Herz-Druckmassage am offenen Herzen P18 eingestuft werden musste wie bei PIC die "Augen-OP" an Icheb. Bin recht zufrieden mit dem Auftakt. Auch gibt es wieder mehr TNG-Flair.

      Die Bereitschaftsbetten im Flur erinnerten mich an die Betten die wir in YOY "Flashback" zu sehen bekamen. Ist natürlich alles ein wenig überspitzt was die unteren Ränge, ihre Stellung und ihr Umfeld betrifft, passt aber als Gesamtbild. (Erinnert mich irgendwie an den Ausspruch: "Offiziere zur Besprechung, Leutnante auch..")

      Kommentar


        #4
        Folge 1 hat mich tlw. sehr an "Rick and Morty" erinnert. Gerade der Zombie-Teil (ziemlich viel Splatter für ST-Verhältnisse) oder die Schnecke hätten glatt daraus stammen können. Dazu hatte die Folge tlw. das flippige "Rick and Morty"-Tempo. Ich mag zwar eigentlich "Rick and Morty", aber bei Star Trek will ich schon tlw. etwas anderes sehen.

        Trotzdem hatte die Folge auch ziemlich viel Trek-Feeling. Es gab das Problem der Woche, welches es zu bewältigen gilt. Der Vorspann ist schön TNG-like. Auch das Ambiente sieht sehr nach TNG aus und die Chars sind durch die Bank sympathisch (am liebsten mag ich den bajoranischen Sicherheitsoffizier - war immer schon Bajor-Fan). Von dem her hatte die Folge trotz "Rick and Morty"-Lastigkeit mehr Trek-Feeling als so ziemlich alles von DSC und PIC.

        4 Sterne!

        Kommentar


          #5
          Ich gebe der ersten Folge von "Lower Decks" ebenfalls 4 Sterne. Ich bin jetzt nicht so der Fan von Zombie-Apokalypse-Folgen oder Epedemie-Folgen - insofern fand ich diesen Hintergrund für Rutherfords Date auch nicht besonders bzw. habe ich mit der Einordnung von Rutherford noch meine Probleme. Einsign Tendi hat zwar abgesehen von der Aushilfe in der Krankenstation auch nicht so viel zu tun, aber es funktioniert ganz gut, über sie den Schauplatz der Serie - die USS Cerritos - vorzustellen. Das Schiff bietet ein sich sehr gut in TNG einfügendes Sternenflottenambiente.

          Highlight der Folge ist aber für mich das Duo Boimler/Mariner, das wirklich Spaß macht (was sich in den weiteren Episoden dann auch noch bestätigt).

          Mein sehr ausführliches Review zum Serienauftakt ist übrigens hier zu finden: https://rumschreiber.wordpress.com/2...econd-contact/

          Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

          Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

          Kommentar

          Lädt...
          X