Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[010] "No Small Parts" / ""

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [010] "No Small Parts" / ""

    The USS Cerritos encounters a familiar enemy. Tendi helps a struggling recruit find her footing.
    ********
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1.jpg Ansichten: 0 Größe: 160,9 KB ID: 4563416

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2.jpg Ansichten: 0 Größe: 181,9 KB ID: 4563415
    ********

    US-Premiere: 08.10.2020 CBS All Access
    Deutsche-Premiere: kein Termin bekannt

    ********

    Regie:
    Barry J. Kelly

    Drehbuch:
    Mike McMahan

    Special Gaststars:
    Charakter Sprecher
    William T. Riker Jonathan Frakes
    Deanna Troi Marina Sirtis

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Kether Donohue
    Badgey Jack McBrayer
    Rich Fulcher
    Kari Wahlgren
    Merrin Dungey
    Nolan North
    Ryan Ridley
    Neil Casey
    Echo Kellum
    Andy Billups Paul Scheer
    Lauren Lapkus

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Ensign Rutherford Eugene Cordero
    Ensign Brad Boimler Jack Quaid
    Ensign Beckett Mariner Tawny Newsome
    Ensign Tendi Noël Wells
    Captain Carol Freeman Dawnn Lewis
    Commander Jack Ransom Jerry O'Connell
    Lieutenant Shaxs Fred Tatasciore
    Dr. T'Ana Gillian Vigman
    6
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    66,67%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    33,33%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0%
    0

    #2
    Die finale Episode büßt nichts gegen die vorangegangenen ein. Der Beginn auf Beta III (Landurus Planet aus TOS) läßt einen alten TOSler wie mich in Erinnerungen schwelgen, aber für TNG-Fans ist auch Nostalgisches dabei: Exocom's die jetzt Sprechen können und sich wie Data von der ursprünglichen Programmierung entfernt haben und ein eigenes Bewußtsein beginnen zu entwickeln oder dem Vergleich zu Wes Crusher und seiner Mutter als im Schiff bekannt wird das Mariner die Tochter von Captain Freeman ist. Dann der Plot mit den Pakleds die sich soweit (waffen-)technisch durch Diebstahl entwickelt haben das sie nun recht bedrohlich sind. Und natürlich die Kampfunterstützung durch Captain Riker & Troi - Damit bin ich recht zu frieden mit der Folge und kann ein recht positives Fazit über die erste Staffel ziehen..
    Zuletzt geändert von Holger58; 09.10.2020, 07:55.

    Kommentar


      #3
      Jetzt ist es aber wirklich soweit: Erstmals 6 Sterne für "Lower Decks"!

      Abgesehen von Tendis Geschichte mit dem Exocomp - dessen Fähigkeiten am Ende in der Main Story zumindest "relevant" werden - gibt es nicht wirklich ablenkende B-Story. Man bleibt fokussiert auf die Auseinandersetzung mit den Pakled. Die Identität der Angreifer war kein allzu großes Geheimnis, das Design des Raumschiffs Mondor aus TNG war recht deutlich erkennbar und spätestens als klar wurde, dass es den Angreifern nicht darum ging, die USS Solvang (California-Klasse-Schiffe werden 2380 also immer noch neu gebaut) zu vernichten, sondern sich Teile von ihr zu schnappen, roch es schon stark nach Pakled. Vielleicht erleben wir sie ja als wiederkehrende Bedrohung für die Cerritos, tatsächlich sind die Pakled eine Spezies, die wirklich gut in den Rahmen von "Lower Decks" hineinpassen.

      Auffällig war, dass in dieser finalen Staffel-1-Folge oft Ereignisse aus vorherigen Episoden erwähnt (z.B. Tendis Hund, Tulgana IV uvm.) wurden oder darauf angespielt wurde, wie Badgies Auftritt oder wie Mariners Bat'leth aus ihrem Einkauf auf Douglas Station in "Second Contact". Bei Mariner Sammelsurium sind auch noch andere tolle Sachen dabei: natürlich Sulus Florett und - was allem die Krone/den Helm aufsetzt: der berühmt-berüchtigte Spock-Helm!

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: helmet_ld.jpg
Ansichten: 128
Größe: 55,8 KB
ID: 4563429

      Der ist jetzt also tatsächlich canon (wenngleich ohne Spock-Schriftzug, es gab damals glaube ich mehrere Sticker, die man aufkleben konnte). Und noch etwas wurde mit dieser Folge offiziell in den Canon erhoben: das Design der USS Titan, das ursprünglich 2005 im Rahmen eines Wettbewerbs für die Titan-Romanreihe erschaffen wurde. In der Folge merkt man dem Schiff aber schon an, dass es "außerhalb" von "Lower Decks" seinen Ursprung hat. Es ist während seines glorreichen Kampfes - unterlegt von der "The Motion Picture"-Titelmelodie (ich hätte eher die TNG-Version erwartet) - sehr viel detaillierter dargestellt als die Cerritos.

      À propos Darstellung: Die Eröffnung mit Beta III und Landru ist eine schöne Hommage an TOS (eine Abkürzung, die als "Those old Scientists" nun ebenfalls canon ist - zumindest nach Commander Ransoms privater Meinung), während das Foto von der damaligen Mission ganz im Zeichenstil von TAS gehalten ist:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: TAS.jpg
Ansichten: 124
Größe: 87,1 KB
ID: 4563430

      Dass die Titan zur Rettung heranstürmen würde, war nicht unbedingt überraschend. Ihre Erwähnung am Beginn der Folge sowie das Wissen, dass Jonathan Frakes sowieso ständig an einem Star Trek-Set zugegen ist, ließ diesen Gastauftritt erwarten. Marina Sirtis war dann noch ein Bonus, auch wenn sie nicht viel zu sagen hatte. (Tatsächlich wäre es mir lieber gewesen, Frakes hätte auch etwas weniger gesagt. Nur weil es Animation ist, ist das kein Overacting-Freibrief. )

      Das Staffelfinale gewinnt abgesehen von Gastcharakteren, deutlicherer Fokussierung auf eine A-Story und vielen, vielen Anspielungen auch durch nachhaltige Änderungen. Shaxs ist tot. (Schade, ich mochte diesen aufbrausenden, bajoranischen Berserker. Das Foto auf seiner Gedenkfeier ist aber herrlich!) Mariners und Freemans familiäre Beziehung wird öffentlich, Rutherford verliert sein Implantat und sein Gedächtnis (das Tendi aber bereits am Ende der Folge auffrischt) und Boimler wird zum Lieutenant befördert und wechselt auf die USS Titan. Es ist bereits bestätigt, dass Staffel 2 genau hier ansetzen und diese Versetzung nicht umgehend rückwirkend gemacht wird.

      Ich bin gespannt, ob die Staffel 2-Folgen etwas stärker zusammenhängen werden und hoffe, "No small Parts" hat hier ein wenig Foreshadowing betrieben, was die Ausrichtung der Abenteuer der Cerritos und der Titan in Staffel 2 angeht.
      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

      Kommentar


        #4
        Volle 6 Sterne, Dieses Finale hat sie mehr als verdient.

        Die Folge war mal wieder vollgestopft mit Anspielungen. Wer beim Spockhelm aber gleich Kanon ruft, den muss ich etwas enttäuschen. LD ist und bleibt eine Parodie und es ist nur Parodiekanon, der aber ironischerweise näher am Hauptkanon ist als ST 11,12,13, DSC oder PIC.

        Der Exocomp dient damit auch nur Komediezwecken und um unsere Erwartungen nicht zu erfüllen. Mal ehrlich, das war eine typische "was für ein Glück, du bist perfekt für den Job geeignet" Rede. Und der Exocomp dann nur so: "Nope," und macht sich aus dem Staub.

        Die Pakled waren als Gegner überraschend gefährlich, aber streng genommen waren sie das schon in TNG. Sie sind zwar nicht intelligent, aber das machen sie durch ihre Skrupellosigkeit und Brutalität wett. Im Kampf gegen sie wurde dann sehr gut auf die vergangenen Folgen zurückgegriffen. Badgy als Virus war einfach ein (hoffentlich) perfektes Ende für den Charakter.

        Ein anderes perfektes Ende hat mich ganz ehrlich härter getroffen als ich gedacht hätte. Lieutenant Shaxs war ein recht eindimensionaler Actionheld, der gerne Dinge in die Luft gejagt hat und alles für seine Crew getan hätte um sie zu beschützen. Und genau das hat er am Ende auch getan. Ohne zu zögern hat er erst Rutherford auf das feindliche Schiff gebracht, um ihn anschließend auch wieder herauszubringen.
        Und erst jetzt realisiere ich, dass er Bajoraner war. Die Cardassianer während der Besatzung tun mir fast leid.

        Shaxs war zwar kein komplexer Nebencharakter, aber ich mochte ihn, mehr als mir klar war. Ich werde ihn wirklich vermissen und möge er bei den Propheten seinen Frieden finden. Wobei ich glaube in Sto'Vo'Kor würde er sich wohler fühlen. Vielleicht können die Propheten da ja was arrangieren.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Star-Trek-Lower-Decks-Shaxs-Funeral.jpg?q=50&fit=crop&w=740&h=370.jpg
Ansichten: 108
Größe: 35,9 KB
ID: 4563440

        Zum Schluss kommt die Titan zur Rettung, mit wunderschöner TNG-Musik. In dem Moment war nicht nur Boimler begeistert. Und Riker scheint seinen Auftritt auch sehr genossen zu haben.
        So sieht eine Rettung in letzter Sekunde aus PIC! Ich will nie weider eine Copy-Past Flotte sehen, die nichts tut! Kapiert!

        Boimler wird dann noch befördert und ich hoffe es bleibt dabei. Er will das und er hat es auch verdient. Als Kommandant mag er ungeeignet sein, aber den Rest kann er.
        Mariner und ihre Mutter haben dann noch ein versöhnliches Abschlussgespräch. Wie ich schon sagte, die Oberste Direktive ist oftmals einfach nur dumm.und das sieht ihre Mutter auch ein. Manchmal ist es eben besser wenn man sich aktiv einmischt. Allerdings ist das zugegeben ein schmaler Grad.

        Insgesamt war Lower Decks eine sehr gute Star Trek Serie. Selbst der Status als Parodie hat daran nicht viel geändert. Man darf halt nicht alles ernst nehmen. Umso trauriger bin ich über die große Ablehnung gegenüber der Serie, was ich zwar manchmal verstehen kann, aber oftmals auch nicht.

        Und so hoffe ich, dass LD noch mehrere Staffeln bekommt und dann in der letzten Folge die Supernova verhindert, um all dem Bad Trek den Mittelfingen zu zeigen.

        Kommentar


          #5
          Der Beginn mit Landru ließ mein TOS-Fan-Herz höher schlagen.

          Ansonsten eine überraschend ernste und düstere Folge. Die Paklets passen perfekt als "Lower Gegner" für "Lower Decks" . Einfach nur schön das Wiedersehen mit Riker und Troi, auch wenn ich nicht ganz verstanden haben, warum man auf der Titan (die man erstmals On Screen sieht) noch die alten Uniformen trägt.

          Der Tod von Shaxs war schön emotional. Werde ihn in Staffel 2 vermissen. War ne coole Socke und ich hätte gerne noch ne Bajoraner-Folge mit ihm gesehen. Hätte man nutzen können um offene DS9-Fäden (ist Bajor jetzt Teil der Föderation) aufzugreifen.

          Gebe erstmals die Höchstpunktezahl:
          6 Sterne!

          Kommentar


            #6
            Ich will die Folgen auf Deutsch sehen ! YAY
            scotty stream me up ;)
            das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
            aber leider entschieden zu real

            Kommentar

            Lädt...
            X