Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[019] "wej Duj" / "wej Duj"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [019] "wej Duj" / "wej Duj"

    Boimler versucht einen Brücken-Buddy zu finden, während der Crew der USS Cerritos auf einer langen Warp-Reise Freizeit verordnet wird.

    ********
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.jpg
Ansichten: 247
Größe: 61,0 KB
ID: 4584000
    ********
    US-Premiere: 07.10.2021
    Deutsche-Premiere: 08.10.2021
    ********



    Regie:
    Bob Suarez

    Drehbuch:
    Kathryn Lyn

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Togg & Klingon officers Robin Atkin Downes
    Shara Joy Brunson
    Ma'ah Jon Curry
    Dorg Colton Dunn
    Rebner & Other Pakleds Rich Fulcher
    Sh'vhal captain Marc Evan Jackson
    T'Gai & Hawaiianer Jessica Lowe
    Barnes Jessica McKenna
    Sokel, T'im & Starfleet cadet Nolan North
    T'Lyn Gabrielle Ruiz
    Kayshon Carl Tart
    Key'lor & Vulcan Officer Kari Wahlgren
    G'reck Sean Walton

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Beckett Mariner Tawny Newsome
    Brad Boimler Jack Quaid
    D'Vana Tendi Noël Wells
    Sam Rutherford Eugene Cordero
    Carol Freeman Dawnn Lewis
    Jerry O'Connell Jack Ransom
    T'Ana Gillian Vigman
    16
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    43,75%
    7
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    43,75%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12,50%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0%
    0
    Episoden und Filme - Chronologische Reihenfolge (verlinkt)

    #2
    Wieder eine tolle Folge. Zwar nicht ganz so "humorvoll" wie die letzten zwei Folgen, dafür aber sieht man eine neue Perspektive. Und zwar die Lower Decks auf einem Klingonischen-und einem Vullkanischen Schiff. Auf dem Klingonischen Schiff will ein junger Klingon Namens Mach aufsteigen und wittert seine Chance, als der XO "Meutert" und vom Captain getötet wird.

    Auf dem Vulkanischen Schiff wiederum fällt die junge Vulkanerin T´Lyn den anderen unangenehm auf, weil sie Sachen macht die sie nicht machen soll und ihrem "Bauchegfühl" folgt. Ihre erweiterten Sensoren entdecken eine Anomalie. Ihr Captain ändert nach einen kurzen diskussion den Kurs um diese Anomalie zu untersuchen.

    Auf der der Cerritos wiederum herscht zwangsweiße eine "Pause" die Boimler und co unterschiedlich verbringen. Am Ende treffen diese drei Stränge zusammen, als die Cerritos von den Paklet und den Klingonen angegriffen wird. Kurz darauf taucht auch das vulkanische Schiffe auf. Nach dem Mach seinen Captain für dessen unehrenhaften Deal mit den Paklets getötet hat, zieht er sich aus dem Kampf zurück. Dank der Vulkanier und der verbesserung der Schilde durch T´Lyn kann die Cerritos die Paklet in die Flucht treiben.

    Am Ende wird die junge, aus sicht ihres Captains zu aufmüpfige T´Lyn "strafversetzt". Und zwar zur Sternenflotte.

    Und hier kommt natürlich gleich mein frage bzw. Hoffnung. Hoffentlich wird T´Lyn auf die Cerritos versetzt. Ich mag sie und ich weiß nicht warum: Aber in dem Moment als ich sie das erste Mal sah, hab ich mir sofort gedacht: Sie und Boimler wären ein tolles Paar xD Geht es nur mir so?
    Zuletzt geändert von baka; 08.10.2021, 20:17.
    "Faszinierend!"
    "In der Tat!"

    Kommentar


      #3
      Wie kann es sein, dass die Raumschiffkämpfe so viel besser aussehen als im aktuellen Live-action-Trek?

      Bisher war die zweite Folge der Staffel mein Favourit, aber ich denke, diese hier macht ihr den Rang streitig, auch wenn sie nicht ganz so lustig ist.
      Aber tolles Star Trek-Feeling und die Crews auf den anderen Schiffen wurden wirklich toll und respektvoll umgesetzt.

      Hatte auch den Gedanken, dass T'Lyn wohl auf die Cerritos kommt?... denn wenn nicht, hätte man sich die Szene wirklich schenken können.

      Eine der besten Szenen war dann aber doch... der Abspann. (uh, das hört sich jetzt wahrscheinlich für diejenigen die die Folge noch nicht gesehen haben nicht so an wie's gemeint ist...)
      Alles im allem eine gute Folge mit genialer Grundidee!

      Kommentar


        #4
        Ja, ich denke, dass viele, die das sonst nicht machen, diesmal den Abspann bis zum Schluss angeschaut haben. War aber witzig und gut eingebunden in das Thema der Folge, Unterdeckler auf anderen Schiffen zu zeigen. Auf enorm trockene Art empfand ich jene Szenen auf dem vulkanischen Schiff am witzigsten. Herrlich, was dort als aufbrausendes und Kontrolle verlierendes Verhalten durchgeht. Auch ich hoffe, dass T'Lyn auf der Cerritos landet. Mal sehen, ob es noch in dieser Staffel passiert oder ob T'Lyn vielleicht auch ähnlich wie Mariner durchgereicht wird, ehe sie dort landet.

        Neben den Einsichten in das Leben der Unterdeckler anderer Spezies und den Freizeitaktivitäten jener auf der Cerritos (wobei Boimler mehrfach ins Fettnäpchen tritt - schöne ST5-Referenz und wie Boimler immer hektischer versucht, aus dem Holodeck zu kommen, um dem Streit zwischen Mariner und Freeman zu entfliehen - die später Sternenflotten-Cluedo spielen), bringt uns diese Folge auch wieder zur Pakled-Story zurück und es wird endlich enthüllt, wer die Pakled mit Technologie versorgt: Ein intriganter Klingone, der passenderweise General Chang/Shakespeare zitiert. Sehen wir mal, wohin das noch führt.

        Visuell war die Folge auch sehr beeindruckend, tolle Raumschlacht und das Design des vulkanisches Schiffes innen und außen orientierte sich sehr schön an Enterprise. (Was aber die Frage aufwirft, ob das Schiff schon so alt ist oder die Vulkanier einfach nur an lange an bewährtem festhält.)

        "Wej Duj" ist eine wirklich tolle Folge; in der kurzen Laufzeit steckt enorm viel drinnen. 5 Sterne!
        Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

        Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

        Kommentar


          #5
          IMO die bis dato beste Folge der Staffel. Nicht nur, dass die Idee der "Lower Decks" anderer Rassen etwas für sich hatte, gefiel mir die Aufmachung der Folge, dass die drei Handlungsstränge erst seperat sind und schließlich ineinander aufgehen. Was die Klingonen anbelangt, war ich stets Klingonen-Fan und es ist schön die Good-Old-Klingons wieder im Mittelpunkt des Geschehens zu sehen, nachdem DSC die Rasse ziemlich zerstört hat. Auch der Raumkampf zum Schluss sah weitaus besser als die Raumkämpfe der Live-Action-Serien aus.

          In Sachen Handlungsbogen tut sich auch einiges, erfährt man, dass die Paklets ihre Waffen von einem abtrünnigen Klingonen erhalten haben, welcher sich Krieg mit der Föderation wünscht. Bin gespannt, ob die Klingonen jetzt weiterhin eine größere Rolle im Polit-Plot spielen. Würde ich begrüßen.

          Der Boimler-Plot mit den Brückenbuddies (herrlich die Nicht-Hawaiianer und die ST5-Hommage) sorgte für den nötigen Humor.

          Ein Negativpunkt ist das vulkanische Schiff. Dass man sich vom Design her an ENT orientierte hat mich zwar nostalgisch werden lassen, passt aber nicht wirklich zum 24.-Jhd.-Setting. Zumal es in der Zeit keine vulkanischen Schiffe eigentlich geben dürfte, sind die Vulkanier ja in die Sternenflotte integriert (in TOS und DS9 sah man sogar Sternenflottenschiffe, welche nur von Vulkis betrieben werden).

          Gebe aber trotzdem
          6 Sterne!

          Kommentar


            #6
            6 Sterne, eine Superfolge. Der Einblick in die Lower Decks der anderen Völker war interessant. Später geriet auch der Humor bisschen in Hintergrund und es war ein richtig schöner Trek-Plot rund um die Paklets und die Klingonen im Gange.
            Das vulkanische Riesenkreuzer-Schiff in der doppelten Größe der Cerritos fand ich ebenfalls seltsam. Dass die einzelnen Föderations-Spezies noch eigene Schiffe unterhalten, wurde ja schon paarmal angedeutet. Aber so riesige Wissenschaftsschiffe? Warum verwenden die Vulkanier für sowas keine normalen Sternenflotten-Schiffe? Aber das ist kein wirklicher Punktabzug, nur... seltsam?!

            Kommentar


              #7
              Und wir machen gleich weiter mit dem guten Stoff!

              Lower Decks auf anderen Schiffen - allein schon das Konzept ist Gold wert. Besonders der Klingonen-Part hatte es mir angetan. Es war richtig schön, wieder so richtig urige Klingonen zu sehen, mit Targs, Blutwein, Gesang, Ehre und Kampf. Ein abtrünniger Captain ist also der Waffenhändler der Pakleds? Bin gespannt, wo diese offensichtlich übergreifende Geschichte hinführt.

              Aber nein, die Folge stoppt dabei nicht und liefert uns ein amüsantes Abenteuer der regulären Besatzung mit dazu. Boimler zwingt sich selbst in eine Ecke mit Ransom, einfach weil er Anschluss sucht. Und am Ende ist es sogar Ransom, der ihn als Ansprechpartner für Leute mit Koordinationsproblemen empfiehlt. Irgendwie hat mich das zum lächeln gebracht

              Und mal ganz ehrlich? T'Lyn sehen wir nächste Staffel auf der Cerritos. Garantiert!

              6*!
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter!

              Kommentar


                #8
                Und mal ganz ehrlich? T'Lyn sehen wir nächste Staffel auf der Cerritos. Garantiert!
                Gibt schon offizielle Bilder mit in Sternenflottenuniform.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Ein Negativpunkt ist das vulkanische Schiff. Dass man sich vom Design her an ENT orientierte hat mich zwar nostalgisch werden lassen, passt aber nicht wirklich zum 24.-Jhd.-Setting. Zumal es in der Zeit keine vulkanischen Schiffe eigentlich geben dürfte, sind die Vulkanier ja in die Sternenflotte integriert (in TOS und DS9 sah man sogar Sternenflottenschiffe, welche nur von Vulkis betrieben werden).
                  In TNG gab es zumindest vulkanische Transporter vom T'Pau-Typ. Die einzelnen Rassen haben also durchaus noch eigene Schiffe.

                  Und es macht durchaus Sinn, dass Eigenbrödler wie die Vulkanier noch immer eigene Schiffe bauen. Sie können die Schiffe speziell für Vulkanier ausrüsten (was auf den universellen Föderationsschiffen nicht zu 100% geht) und sind nicht an die Sternenflottenregeln gebunden. Daher habe ich kein Problem mit diesem riesigen Forschungsschiff.


                  Zur Folge, die bekommt die volle Punktzahl.
                  Mal die Unterdeckler auf 4 anderen Schiffen zu sehen war genial. Besonders das Ende hat mich gekillt. Aus irgendeinem Grund konnte ich nicht aufhören zu lachen.

                  Unsere Unterdeckler verbringen daneben Zeit mit der Brückencrew und wir bekommen ein paar kleine Charaktermomente. Das war schön.
                  Außerdem erfahren wir, dass ein rebellischer Klingone den Pakleds geholfen hat. Mal sehen ob wie den wiedersehen. Hätte man sich auch denken können, dass irgendjemand diesen Dumpfbacken geholfen hat.

                  Im Kampf gegen das Klumpschiff bricht das Schiff natürlich schon bei 70% Schild fast auseinander. Da haben die Pakleds wohl auf Schilddurchschlag geskillt.
                  Am Ende geht alles wie gewohnt gut aus und unsere neue Vulkanierin wird wegen Emotionalität auf ein Föderationsschiff strafversetzt, nachdem die Strafmeditationen nicht geholfen haben.

                  Und nicht zu vergessen, wir sehen einen Führungswechsel bei den Klingonen, den wir schon aus TNG kennen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
                    Gibt schon offizielle Bilder mit in Sternenflottenuniform.
                    Ich freu mich darauf sie an Bord zu haben. Und wie gesagt, ich weiß nicht warum, aber ich hoffe sie bändelt mit Boimler an.
                    "Faszinierend!"
                    "In der Tat!"

                    Kommentar


                      #11
                      Die Vulkanier-Sequenzen waren mir persönlich zu lang. Dafür war es auf dem Bird of Prey umso interessanter. Wieder eine gute Folge.

                      Kommentar


                        #12
                        Und die nächste sehr unterhaltsame Folge. Witzig die anderen Unterdeckler zu sehen. Und die Entwicklung mit dem Klingonen, der die Pakleds mit Waffen versorgt, ist eine überraschende Wendung. Gerne mehr davon. Auch hier ist meine Bewertung 5 Sterne!

                        Kommentar


                          #13
                          Mir hat die Folge wieder sehr gut gefallen, deswegen bewerte ich sie mit sechs Sternen.
                          Die Idee und die Umsetzung mit den Unterdeckler auf unterschiedlichen Raumschiffen fand ich sehr interessant und spannend. Es war fesselnd mitanzusehen wie unterschiedlich die Rassen und deren Verhalten sind und waren. Und die Schlussszenen mit den Unterdeckler auf dem Borg-Cubus war einfach genial!
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                          Kommentar


                            #14
                            Wow, was für eine fantastische Folge, für Lower Decks Verhältnisse ! Respekt ! Kaum hat man der Serie die Geschwindigkeit genommen, konnte sie so lustig es sich an hört, gehörig an Fahrt aufnehmen..

                            Ich hab sowieso seit 2 bis 3 Folgen das Gefühl das die Charaktere weniger auf Speed sind und da sie nun insgesamt langsamer sprechen das ganze nicht mehr so hektisch wirkt. Eine gute Entwicklung, dadurch verkommt das ganze nicht mehr auf Nickelodeon Niveau.

                            Auch ist nur der Mix aus Ernsthaftigkeit und Humor viel ausgewogener, und weniger Platt.

                            Die Szenen auf den Vulkanier-Schiff waren super, die Mariner der Vulkanier ist aufbrausend haha. Dabei ist sie ruhig und sachlich aber für Vulkanier Verhältnisse eben doch zu wild. Aber ihre unkonventionelle Art rettet die Situation für alle. Ihre Versetzung passend, und kommt sie zur Cerritos ? Scheint logisch.

                            Der Strang der Klingonen war auch top.

                            Der Boimler Strang war lustig und alle Stränge wurden verbunden..

                            Sie haben die einzige Bombe getestet... haha die paklet hier wieder Klasse. Bei der Spion Folge war mir z.b das noch zu albern.

                            Die Lower Decks der paklets XD..

                            Die Schlacht war top.

                            Und das Ende mit Lower Decks der Borg haha.

                            Ausnahmsweise von mir 5 Sterne.
                            Zuletzt geändert von Dominion; 30.10.2021, 04:45.
                            scotty stream me up ;)
                            das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                            aber leider entschieden zu real

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X