Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Picard-Serie: News, Gerüchte, Spekulationen & Fakten

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Anvil Beitrag anzeigen

    Mal was anderes: Ist schon durchgesickert, ob PIC mit der Dahj/Soji-Geschichte am Ende der ersten Staffel abschließen wird? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass diese Handlung innerhalb von 3 Episoden befriedigend zu Ende erzählt werden kann, besonders wenn ich das Handlungstempo der ersten 7 Folge als Richtwert nehme . Das wirkt alles mehr oder weniger wie ein Prolog. Andererseits habe ich gerade wenig Lust auf weitere Staffeln mit diesem Thema.
    Ganz ehrlich? Ich weiß schon gar nicht mehr, wo die im long-term überhaupt hin wollten? Soweit ich mich erinnere hat sich Picard aufgemacht, Dahjs Schwester zu finden. Was er ja jetzt getan hat. Aber so sehr ich mich auch anstrenge, ich kann mich nicht daran erinnern, dass es einen Plan gab was passieren sollte, nachdem er die Schwester gefunden hat? Sicher, momentan ist man auf der Flucht vor irgendwelchen Geheimromulanern, aber das kann ja jetzt nicht das Ziel der Reise sein, nur Soji in Sicherheit zu bringen?

    Kommentar


      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
      ... Mal was anderes: Ist schon durchgesickert, ob PIC mit der Dahj/Soji-Geschichte am Ende der ersten Staffel abschließen wird? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass diese Handlung innerhalb von 3 Episoden befriedigend zu Ende erzählt werden kann, besonders wenn ich das Handlungstempo der ersten 7 Folge als Richtwert nehme . Das wirkt alles mehr oder weniger wie ein Prolog. Andererseits habe ich gerade wenig Lust auf weitere Staffeln mit diesem Thema.
      Schwer zu sagen wohin die Autoren mit der Geschichte überhaupt hinwollen. Bisher bestand das große Ziel einfach nur darin Soji zu finden und zu beschützen. Das ist ja im Grunde erreicht worden.

      Daneben gibt es ja nur Ansätze und Versatzstücke aus denen keiner schlau wird: Zerstörerin, Maddox, Data, Zhat Vash, Mars, Supernova, xBs, Control, usw.

      Hier müsste ja erstmal eine Geschichte aufgebaut werden die man dann auch zeigen bzw. abarbeiten oder auflösen kann. Bisher sind das nur ein paar Mystery-Boxen und mehr nicht. Was darin steckt, und ob überhaupt irgendetwas darin steckt, muss man sehen. Ich glaube nicht das wir da noch viele Erklärungen bekommen werden. Also gut möglich das so einige Auflösungen und Antworten erst in Staffel 2 gegeben werden.



      Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

      - Mencius

      Kommentar


        Man wird noch aufklären müssen, worum es bei der Prophezeiung/Verschörung geht und dann braucht die Geschichte ein Ende, das Soji Sicherheit garantiert. Das kann sehr schnell gehen, vor allem wenn man sich das schnelle Ende des Krieges in DSC 1 nochmal in Erinnerung ruft. Hier gibt es ja wieder keinen nennenswertigen Handlungs-Aufbau mit erkennbarer Struktur, durchgehendem Spannungsbogen usw. Womöglich trennt uns also nur noch ein info dump und eine groß angelegte und besonders actionhaltige Mission vom Ende.

        Kommentar


          Ein paar Antworten von Chabon über das Finale und über die zweite Staffel.
          https://trekmovie.com/2020/03/28/mic...-two-and-more/

          Kommentar


            Das ist nur inhaltsloses Geschwafel eines Vollpfostens, der wohl selber weiß, dass er sauschlechte Arbeit abgeliefert hat. Der Typ hat keine Ahnung von Star Trek und hatte nie wirklich Interesse am Franchise. Das kann sich Charon der Fährmann zur Hölle der schlechten Drehbücher selber oder anderen noch so oft einreden, wie er will, aber an dieser Serie ist nichts philosophisch, nichts anspruchsvoll. Alles ist einfach nur oberflächlich. Nichts ist durchdacht. Und diese "Antworten" hier sind, wie alle seine dummen Erklärungen, nur peinlich und ein hilfloser Versuch, den Zuschauern vorzuwerfen, die hätten die Serie bloß nicht richtig verstanden.
            Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
            -Georg Schramm-

            Kommentar


              Frage: Mir gefällt z.B. die serienübergreifende Story um das Spiegeluniversum, und TOS, DS9, ENT und auch DSC schaue ich auch deshalb sehr gerne. Picard (den Charakter) und die Borg mag ich eher weniger. Ist die Serie "Star Trek: Picard" dann (trotzdem) etwas für mich, oder soll ich mir das lieber nicht antun?

              Kommentar


                In PIC gibts keine Spiegelfolgen - Wenn du nur das sehen möchtest, brauchst du PIC nicht anzuschauen. Aber auch, wenn man alle ST-Serien zusammennimmt, machen die Spiegelfolgen doch keine 2% der Folgen aus? Also ich verstehe nicht, wie man das davon abhängig machen kann. Borg kommen eig. fast gar nicht vor, nur als Kulisse. Und ja in Star Trek Picard geht es um Jean Luc Picard. Der Rest ist ja subjektiv.

                Kommentar


                  Zitat von irony Beitrag anzeigen
                  Frage: Mir gefällt z.B. die serienübergreifende Story um das Spiegeluniversum, und TOS, DS9, ENT und auch DSC schaue ich auch deshalb sehr gerne. Picard (den Charakter) und die Borg mag ich eher weniger. Ist die Serie "Star Trek: Picard" dann (trotzdem) etwas für mich, oder soll ich mir das lieber nicht antun?
                  ich glaube du wirst von PIC enttäuscht werden... so wie ich...bis auf Nostalgie Momente ist.das.der gleiche pahtos und drama mix mit Pseudo tiefgang sie bei DSC, zudem werden alt Geliebte Voy und TNG Figuren verhunzt... sagt zumindest mein bekannter er alle.Folgen von pic und DSC kennt.. Bei DSC hat man spock auch verweichlicht.. outof Charakter halt...
                  scotty stream me up ;)
                  das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                  aber leider entschieden zu real

                  Kommentar


                    @Khaless
                    Ich sehe es nicht so radikal wie du, aber es stimmt schon.
                    Wenn man sich im Nachhinein bei den Zuschauern erklären muss, zeigt es, dass die Drehbücher einfach nicht gut geschrieben worden sind. Chabon ist kein guter Drehbuchautor, Punkt.

                    Nachdem ich die erste Staffel gesehen habe, bin ich froh, dass Chabon den Posten als showrunner in der zweiten Staffel an Terry Matalas abgeben wird.
                    Ich frage mich allerdings, ob Terry Matalas am Entstehungsprozess für die zweite Staffel überhaupt beteiligt war. Chabon bleibt weiterhin exekutive Producer, schreibt zwei Folgen und hat immer noch viel Mitspracherecht.

                    Wegen dem Coronavirus verschieben sich die Dreharbeiten auf unbestimmte Zeit, und da könnte man sich die Kritiken der ersten Staffel zu Herzen nehmen, und diese Fehler in der zweiten nicht mehr wiederholen.

                    Hier ein anderes Interview mit Chabon.
                    http://blog.trekcore.com/2020/03/sta...rview-roundup/

                    Kommentar


                      Hab mir das Interview mal in der Google-Übersetzung angesehen. Aufgefallen ist mir dabei bei den Antworten das vieles was in der Serie eingebaut wurde wie befürchtet nicht auf Logik oder früher dargestellte Zusammenhänge geprüft wurde. Bei dieser Oberflächlichkeit in der Herangehensweise braucht man sich über zunehmende negative Kritiken nicht wundern. Schade..

                      Kommentar


                        Vllt. weiß einer hier Bescheid. Was ist mit Ira Behr eigentlich? Der arbeitet anscheinend an keinen der neuen Star Treks? Und er hat ja DS9 maßgeblich weiterentwickelt. Ich vermute er hat keinen guten Stand bei CBS und Co? Das neue Trek braucht dringend jemanden wie Behr, der sich in der Star Trek Welt auskennt.

                        Kommentar


                          Behr und Coto an die Macht, hat damals Trek.schon weiter gebracht. ENT und DS9 konnten nur so sein, weil die beiden wussten, was sie was sie tun mussten...


                          scotty stream me up ;)
                          das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                          aber leider entschieden zu real

                          Kommentar


                            Ja genau das ist es was Star Trek braucht. Jemanden mit Interesse und Verständnis für Star Trek. Aber soweit ich weiß hat sich ja das Studio ganz bewusst für jemanden entschieden, der kein Interesse und Plan von Star Trek hat. Damit halt der Mainstream besser bedient werden kann. Die hatten halt Angst, dass ein Showrunner der zu viel von Trek versteht, eine Serie machen könnte die die Fans mögen. Was ja in deren Augen gleich zu setzen ist, dass es dann der Mainstream absolut ablehnen muss. Jetzt haben sie zwei Serien die eigentlich keiner mag. Bis natürlich auf ein paar schmerzfreie Fanboys. Die gibt es ja immer bei Star Trek. Aber der Mainstream wird bei so einem unterirdischen Schrott selbstverständlich auch nicht eingefangen.

                            Kommentar


                              Zitat von Datas Kopf Beitrag anzeigen
                              Aber soweit ich weiß hat sich ja das Studio ganz bewusst für jemanden entschieden, der kein Interesse und Plan von Star Trek hat. Damit halt der Mainstream besser bedient werden kann. Die hatten halt Angst, dass ein Showrunner der zu viel von Trek versteht, eine Serie machen könnte die die Fans mögen. Was ja in deren Augen gleich zu setzen ist, dass es dann der Mainstream absolut ablehnen muss.
                              Dann haben sie aber mit der Serie ganz klar das Ziel verfehlt. Wie soll man bitte sonst die ganzen TNG und VOY Bezüge verstehen. Als reinen Fanservice kann ich das nun nicht verstehen. Oder wollte man damit nur den Anschein erwecken, sich auch um die Trekkies kümmern zu wollen?
                              Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                              KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                              Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                              Kommentar


                                Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen

                                Dann haben sie aber mit der Serie ganz klar das Ziel verfehlt. Wie soll man bitte sonst die ganzen TNG und VOY Bezüge verstehen. Als reinen Fanservice kann ich das nun nicht verstehen. Oder wollte man damit nur den Anschein erwecken, sich auch um die Trekkies kümmern zu wollen?
                                Naja im Prinzip dachten Sie wohl, bei so viel Futter für die blöden Fans sind die erstmal satt und halten die Fresse. Zu dumm nur, dass die meisten Fans nicht gleich vor Ehrfurcht auf die Knie fallen, wenn irgendwo Star Trek drauf geklatscht wird. Bestimmt kratzen sich der kurze Mann, Chabon & Co jetzt wie Affen am Kopf, und fragen sich wo denn der Fehler in ihrem genialen Plan ist.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X