Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[162]"Die Tarnvorrichtung"/"The Emperor´s New Cloak"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Original geschrieben von The Doctor
    Ich mag die Folgen die im Parallel-Universum spielen!
    Auch diese war gut. Ein bischen überrascht war ich aber über die homosexuellen Neigungen von Ezri und Kira. Ein Thema, dass in Star Trek ja noch nie so offen dargelegt wurde.
    Auch Rom hat seine Rolle hier stark verkörpert.
    Ich gebe 5 Sterne
    kenne die Folge zwar noch nicht, aber das war ja nun klar mit homosexuellen Neigungen von Ezri und Kira. Denn Da geht es ja auch um Frauen. Was ich ja auch gut finde, aber was ist den umgottes willen mit den Männern ??? Die Faruen bringen wol Quote - kann das sein ?
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


      #17
      Wieso brauchen die Spiegeluniversum-Klingonen eine Tarnvorrichtung??? Haben die nicht schon die Tarntechnologie???
      Website: http://www.sliders-dimension.de Forum: http://www.seriengeeks.de

      Kommentar


        #18
        Original geschrieben von Alexslider
        Wieso brauchen die Spiegeluniversum-Klingonen eine Tarnvorrichtung??? Haben die nicht schon die Tarntechnologie???
        am anfang der folge wurde meines wissens gesagt das die tarnvorrichtung dort nicht entwickelt wurde.

        meine meinung zu folge: 5* - eine grandiose folge. Endlich kommt Quark mal ins Spiegeluniversum.

        Das Beste war jedoch am anfang, wo die vorrichtung geklaut wurde und quark und rom sich die wände angesehen haben
        Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
        DS9 - "Elim Garak"

        Kommentar


          #19
          Original geschrieben von Kevin Dax
          am anfang der folge wurde meines wissens gesagt das die tarnvorrichtung dort nicht entwickelt wurde.

          meine meinung zu folge: 5* - eine grandiose folge. Endlich kommt Quark mal ins Spiegeluniversum.

          Das Beste war jedoch am anfang, wo die vorrichtung geklaut wurde und quark und rom sich die wände angesehen haben
          Dann isses ein Wiederspruch. Denn in der Folge "Durch den Spiegel" aus der 3. Staffel sieht man so ziehmlich am Anfang, wo Smiley unseren Sisko ins Spiegeluniversum bringt, ein klingonisches und zwei cardassianische Schiffe enttarnen. Smiley konnte dies auch kurz vorher scannen.
          Website: http://www.sliders-dimension.de Forum: http://www.seriengeeks.de

          Kommentar


            #20
            mag sein

            aber beim spiegeluniversum sehe ich das nicht so eng.

            Kevin
            Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
            DS9 - "Elim Garak"

            Kommentar


              #21
              wieso? es hat genauso ne Geschichte wie das primäruniversum. Entweder erfunden oder nicht. In dem Fall war die Tarnung berreits erfunden.
              Website: http://www.sliders-dimension.de Forum: http://www.seriengeeks.de

              Kommentar


                #22
                Original geschrieben von Alexslider
                wieso? es hat genauso ne Geschichte wie das primäruniversum. Entweder erfunden oder nicht. In dem Fall war die Tarnung berreits erfunden.
                ich meine ich sehe das nicht so eng weil mich die ganze spiegeluniversum story überhaupt nicht / wenig interessiert - es gibt zwar zwei recht gute (z.b. diese) folgen, aber da finde ich mehr die charaktere gut, als die tatsache das es im spiegeluniversum spielt.
                Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                DS9 - "Elim Garak"

                Kommentar


                  #23
                  Ich fand die Folge guten durchschnitt. Irgendiwe fällt mir auf, dass man die Negh'Var bei DS9 nur in den Spiegel-Folgen sieht, ausser in "Der Weg des Kriegers". Dabei wäre sie für die Massenschenschlachten so geil gewesen.
                  Dass die Spiegel-Kira nich so ganz von diesem Ufer ist, wusste ich schon seit "Durch den Spiegel". Da ist sie ja auch um ihre gegenbild rumgetanz wie ein brünftiger Stier.
                  Schade, dass ich bisher nur zwei DS9-Spiegel-Epis sehen konnte, würde mich interesieren, was dazwischen geschehen ist.

                  4Sterne
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar


                    #24
                    Ich bin nie so ein Fan der Spiegeluniversum-Handlung gewesen, aber diese Folge ist die beste daraus! Soviele witzige Momente, vor allem Roms wilde Theorien, die Quark ganz kirre machen, die Szene, wo die beiden die getarnte Tarnvorrichtung durch die Gegend tragen und als die Ferengi den Spiegel-Garak völlig aus dem Konzept bringen . Der Spiegel-Brunt war eine nette Bereicherung; schade, daß er nicht lange dabei war. Und schade, daß es die Intendantin nicht endlich erwischt hat . Was die Sache mit der Spiegel-Ezri betrifft, denke ich, daß sich die Intendantin offenbar nach allen Seiten orientiert, je nachdem, was ihr einen Vorteil bringt. Da ist ihr dann egal, ob sie einen Mann oder eine Frau küßt.
                    Guter Abschluß der Spiegeluniversum-Stories.
                    4*
                    Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                    "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                    "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                    (Tolkien: Das Silmarillion)

                    Kommentar


                      #25
                      Hmm, ich konnte heute leider nicht mehr den Teil nach der letzten Werbung sehen. Könnte mir einer vielleicht das Ende spoilern, denn bis zur nächsten Ausstrahlung der Folge dauert es wohl etwas...

                      Also, was passiert, als der Spiegel-Garak mit der Giftspritze auf die 3 Ferengis losgeht?
                      Helft mir, bitte...

                      Kommentar


                        #26
                        Fand die Folge eher durchschnittlich. Besser als die Barail-Spiegel-Unversums-Folge das letzte mal, jedoch IMO deutlich schwächer als die ersten drei Spiegel-Universums-Folgen. Rom war zwar stellenweise recht witzig nervte jedoch auch. Dass Jadzia auch im Spiegeluniversum tot und Ezri dabei ist fand ich irgendwie merkwürdig.

                        Alles in allem nette Unterhaltung - als Finale des epischen Spiegel-Unversums-Handlungsbogen jedoch irgendwie unbefriedigend:
                        4 Sterne!

                        Kommentar


                          #27
                          Also die meisten Folgen im Spiegeluniversum sind ja absoluter Trash, definitiv kein Star Trek - aber gerade darum machen sie ab und zu Spaß

                          Ich hab den Eindruck, dass die Produzenten die Spiegel-Episoden benutzen, um ab und zu mal so richtig die Sau rauszulassen und anspruchsloses Scifi im Stil von Star Wars zu machen. Die Charaktere im Spiegeluniversum sind so sterotyp und die Handlung so klamaukig, dass man gar nicht auf die Idee kommen könnte, irgendetwas ernst zu nehmen...

                          Dass diesmal die Ferengis ins Spiegelunviersum durften (mal wieder durch eine Entführung mit Erpressung einer Technologie...), gefiel mir gut. Die passen da gut rein. Allerdings wurde Rom teilweise zu albern.

                          Etwas seltsam finde ich es ja, dass man einfach so in einen Bird of Prey spazieren und dort die Tarnvorrichtung mitgehen lassen kann. Die Tarnung ist doch immer noch das beste Stück der Klingonenschiffe, am dem bestimmt viele Völker interessiert sind...

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von 3of5
                            Ich hab den Eindruck, dass die Produzenten die Spiegel-Episoden benutzen, um ab und zu mal so richtig die Sau rauszulassen und anspruchsloses Scifi im Stil von Star Wars zu machen. Die Charaktere im Spiegeluniversum sind so sterotyp und die Handlung so klamaukig, dass man gar nicht auf die Idee kommen könnte, irgendetwas ernst zu nehmen...
                            Die Spiegeluniversumsfolgen der Staffeln 2 und 3 haben imo eine ganz andere Atmosphäre. Besonders in "Die andere Seite" wirkt die Situation für Bashir und Kira, die auf Terok Nor festsitzen, schon sehr bedrohlich. Die Stimmung auf der Station ist sehr dunkel und hat eher diese Cardassianische Besatzungsatmosphäre, die auch in Folgen wie "Die Schuld" existiert.
                            Erst mit "Der zerbrochene Spiegel", der Einführung des Regenten und Garak als angekettetes Schoßhündchen bekommt das Spiegeluniversum seine lächerliche Note.

                            "Die Tarnvorrichtung" ist denke ich ein überflüssige Episode. Das Thema Spiegeluniversum und seine Charaktere war schon in "Erkenntnis" ausgelutscht und auch die paar Ferengi können ihm keine neue Impulse verleihen. Die Episode ist sicherlich besser als Erkenntnis und auch deutlich besser als die letzte Ferengiepisode "Die Beraterin", bleibt aber dennoch nur mittelmaß. Ein paar gute Witze und eine hübsch anzuschauende Ezri, mehr bietet sie nicht.
                            3 Sterne

                            Zitat von Souvreign
                            Also, was passiert, als der Spiegel-Garak mit der Giftspritze auf die 3 Ferengis losgeht?
                            Die Ferengi können Garak bei der Exekution hinhalten, in dem sie ihm Geschichten über den Garak aus ihrem Universum erzählen und beschreiben wie professionell IHR Garak auf all seinen Spezialgebieten (Folter, Spionage, Schneider) agiert.
                            Unterdessen will der Regent die Defiant angreifen, welche er mit eingeschalteter Tarnung verfolgt. Als er jedoch die Tarnung abschaltet, um das Feuer eröffnen zu können, fällt die gesamte Energie im Schiff aus, da es insgeheim von Rom sabotiert wurde. Die Ferengi nutzen die Ablenkung um sich auf den überraschten und von ihrem Geschwätz genervten Garak zu stürzen, aber Garak ist stärker und überwältigt Quark. Als er ansetzt Quark zu töten wird er von Ezri erschossen und gemeinsam macht man sich auf zur Flucht.
                            Die Crew der Defiant bemerkt, dass die Klingonen keine Energie haben und greifen das Schiff an. Der Regent muss sich ergeben und lässt die Rebellen an Board kommen. Diese nehmen den Regenten gefangen. Ezri und die Ferengi treffen auf die Intendantin, die vor den Rebellen flieht. Sie versucht Ezri zu überreden mit ihr zu gehen, aber Ezri hat sich entschieden jetzt für die Rebellen zu kämpfen und so muss Kira allein entschwinden.
                            Zurück auf Terok Nor werden die Rebellen gefeiert. Quark versucht nocheinmal bei Ezri zu landen wird aber abgewiesen. Rom trifft auf die Spiegelversion von Leeta, die etwas ungläubig wirkt, als er ihr erzählt sie seien verheiratet. Außerdem hat die gute Leeta längst ein Auge auf Ezri geworfen. Als Frau im Spiegeluniversum muss man wohl eine lesbische Ader haben. Die Ferengi beschließen schnellsten in ihr Universum zu verschwinden.
                            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                            Kommentar


                              #29
                              Erst mal danke für die Auflösung der Folge - leider konnte ich das Ende wirklich nicht mehr sehen, aber gut, das es hier nette Leute gibt, die einem helfen...

                              Das war dann also die letzte Spiegeluniversumsepisode...
                              Hmm, seltsam, dass dort beinahe alle Frauen lesbisch sind - wenn das ein Spiegel sein soll gibt es aber einige Probleme mit der Fortpflanzung...
                              Aber ansonsten ist es halt eher eine lustige denn eine bedrohliche Folge.

                              Ich gebe dann mal 4 Sterne (enthält einen Bonusstern für die recht gute Unterhaltung [und die Lesbenszenen...])

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Souvreign
                                Hmm, seltsam, dass dort beinahe alle Frauen lesbisch sind - wenn das ein Spiegel sein soll gibt es aber einige Probleme mit der Fortpflanzung...
                                Es gibt schon einige on-screen Beispiele für heterosexuelles Verhalten von Spiegeluniversumsfrauen. Da wäre die Intendantin selbst, die weibliche und männliche Liebhaber akzeptiert. Die Spiegelversionen von Jennifer hat sich zu Benjamin hingezogen gefühlt und mit Jadzia hatte er sogar Sex.
                                Ansonsten dürfte man auch im Spiegeluniversum künstliche Befruchtung kennen und damit sollte sich kein Fortpflanzungproblem ergeben.
                                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X