Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

der berüchtigte Nackengriff als Tatoo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Cmdr. Reyes Beitrag anzeigen

    Vor 50 Jahren hätte ich dir recht gegeben. Heute ist das definitiv nicht mehr so, eine Bekannte von mir hat unlängst ihre Dissertation zu diesem Thema geschrieben.
    Aber zurück zu Star Trek: So schlimm dürften Tattoos nicht sein, immerhin hat Chakotay zum Beispiel eines auf seiner Stirn. Kennt jemand noch andere Beispiele?
    "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung." Spock


    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...egulieren.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Crypto137
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Wo kommst du denn her?

    Tattoos werden z. B. bei Angestellten in Banken und Behörden immer noch eher ungern gesehen.

    Tattoos kommen auch eher aus der Unterschicht: Punks, Rocker, Rapper, Fußballer, Knackis.
    Du schreibst wohl noch auf Wachstafeln, oder ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cmdr. Reyes
    antwortet
    Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
    Tattoos kommen auch eher aus der Unterschicht: Punks, Rocker, Rapper, Fußballer, Knackis.
    Vor 50 Jahren hätte ich dir recht gegeben. Heute ist das definitiv nicht mehr so, eine Bekannte von mir hat unlängst ihre Dissertation zu diesem Thema geschrieben.
    Aber zurück zu Star Trek: So schlimm dürften Tattoos nicht sein, immerhin hat Chakotay zum Beispiel eines auf seiner Stirn. Kennt jemand noch andere Beispiele?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kobor
    antwortet
    Zitat von Crypto137 Beitrag anzeigen

    Im 21 Jhdt gehört man ja eher als Nicht-Tätowierter zu den Freaks.
    Wo kommst du denn her?

    Tattoos werden z. B. bei Angestellten in Banken und Behörden immer noch eher ungern gesehen.

    Tattoos kommen auch eher aus der Unterschicht: Punks, Rocker, Rapper, Fußballer, Knackis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Crypto137
    antwortet
    Zitat von Zuse Beitrag anzeigen
    Deine Entscheidung, sich mit Tinte verunstalten und vergiften zu lassen. Habeas!

    Für das soziale und berufliche Fortkommen ist eine in den Nacken tätowierte Hand sicherlich NICHT vorteilhaft. Aber jeder, wie er will ...
    Im 21 Jhdt gehört man ja eher als Nicht-Tätowierter zu den Freaks.
    Würd ich jetzt so nicht unterschreiben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cmdr. Reyes
    antwortet
    Zitat von Zuse Beitrag anzeigen
    Deine Entscheidung, sich mit Tinte verunstalten und vergiften zu lassen. Habeas!

    Für das soziale und berufliche Fortkommen ist eine in den Nacken tätowierte Hand sicherlich NICHT vorteilhaft. Aber jeder, wie er will ...
    Soweit ich das verstanden habe, geht es nur um "X"-Zeichen an den Stellen, wo zugegriffen werden soll. Also eh eher dezent.

    Übrigens: Ich bin am Unterarm zB tätowiert und komme sehr gut beruflich und sozial voran. Die Vorurteile, die du hegst, sind meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß. Stört niemanden mehr wenn man etwas auf dem Kasten hat. Aber ich will hier keine Offtopic-Diskussion über Tätowierungen lostreten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas W. Riker
    antwortet
    Hallo und herzlich Willkommen im SFF Ninele!
    Wenn es schon am Hals sein soll, dann vielleicht etwas neutraler Rangpins oder ein Admirals-Rangabzeichen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zuse
    antwortet
    Deine Entscheidung, sich mit Tinte verunstalten und vergiften zu lassen. Habeas!

    Für das soziale und berufliche Fortkommen ist eine in den Nacken tätowierte Hand sicherlich NICHT vorteilhaft. Aber jeder, wie er will ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • ninele
    hat ein Thema erstellt der berüchtigte Nackengriff als Tatoo

    der berüchtigte Nackengriff als Tatoo

    Hallo meine lieben Trekkies =)

    heute war wieder eine erfolgreich durchgestandene Tatoositzung mit meiner Lieblingsstecherin, welche zugleich auch meine Nummer Eins im verquatschen über Star Trek ist ^^

    Heute kamen wir drauf zu sprechen, dass sie die ganzen Star Wars (absolut nichts dagegen, so viele tolle Motive!) Motive langsam satt habe und sie doch eigentlich so gerne eine Welle an Trekkie Tatoos lostreten würde.

    Wir haben uns dann wie oben erwähnt lange verquatscht und haben über viele witzige und auch kultige Sprüche, Worte, Laute und Motive geredet von denen ich mir im November direkt zwei stechen lasse - insofern ich vielleicht mit eurer Hilfe alle Infos zusammentragen kann.

    Das erste Motiv wird der Communicator aus der Voyager Reihe weil ich damals über Frau Janeway meine Faszination an Star Trek entdeckt habe. - dieser ist leicht im interwebz zu finden =)

    Aaaaaber am zweiten (witzigen aber doch irgendwie kultigen) Motiv könnte es meiner Meinung nach scheitern: die Stellen des berühmten vulkanischen Nackengriffs, welche ich mir jeweils mit einem X kennzeichnen lassen möchte.

    Es wird in Foren viel über den Griff diskutiert und darüber debatiert ob es reale Stellen gibt. Mir geht es aber wirklich nur um die Stellen die in der Serie verwendet werden, ob dies nun fiktion ist oder nicht ^^ sollen doch andere an den X herum drücken, mir egal

    Ich freue mich über jegliche Hilfe! =)

    merci & LLAP

    (übrigends waren auch noch Sätze wie "Captain auf der Brücke" und einfache Phrasen und Worte wie "Kampfstationen!" "Schadensbericht" "Nummer 1" "Bitte nennen Sie die Art des medizinischen Notfalls" "7of9" und wenn auch nicht seriengetreu aber kultig "Beam me up Scotty!" - bei unserem sehr euphorischen Brainstorm dabei und natürlich Ideen wie Phaser, Scanner, Gelpacks, ganze Schiffe und Borgcuben etc...)
Lädt...
X