Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TOP 5, der stärksten Rassen im ST-Universum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Borg! Auf jeden fall!

    Nach Q(obwohl Q ja eigentlich keine Richtige Rasse ist sondern nur ein einzelnes wesen)sind Auf jeden Fall sind die Borg auf Platz 1. Sie wollten die Erde vernichten(Star Trek first Contact) und Assimielieren Ganze Spezies. Sie bestizen so viele Drohnen und können es Problemlos mit (fast) jeder Spezies aufnehmen!
    Nichts Unwirkliches existiert.
    Das Wohl Vieler ist wichtiger, als das Wohl eines Einzelnen,
    Du kannst deine Zukunft ändern.

    Dif-tor heh smusma-Lebe lang und in Frieden!

    Kommentar


      Wieso denkst du, dass die Q ein einzelnes Wesen sind?
      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

      Kommentar


        Zitat von T'Shanik Beitrag anzeigen
        Nach Q(obwohl Q ja eigentlich keine Richtige Rasse ist sondern nur ein einzelnes wesen)...
        Es gibt viele Q und sie leben alle im Q-Kontinuum.

        Zitat von T'Shanik Beitrag anzeigen
        ...sind Auf jeden Fall sind die Borg auf Platz 1. Sie wollten die Erde vernichten(Star Trek first Contact) und Assimielieren Ganze Spezies. Sie bestizen so viele Drohnen und können es Problemlos mit (fast) jeder Spezies aufnehmen!
        Die Borg wollten die Erde eigentlich nicht vernichten, sie wollten sie assimilieren und das haben sie schon 2x versucht und es hat nichts gebracht.

        Wenn ich allmächtige Wesen wie die Q, Douwd oder Organier mal rauslasse, würde ich sagen das die mächtigste Rasse (auch wenn sie ausgestorben ist) die Husnock sind/waren.
        Schon allein das Schiff von ihnen (auch wenn es nur eine Nachbildung war), hätte die Ent-D wohl mühelos vernichten können. Ok, es könnte natürlich auch sein das der Douwd das nachgebildete Schiff "unbesiegbar" gemacht hat, aber wer weiss? Eine Rasse die voll "negativer Intelligenz" ist hat sicher sehr starke Waffen und Schilde.
        "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

        Kommentar


          Ja nur sind sie ausgestorben und wer weiß wie sie sich gegen dir Borg oder gar spezies 8472 geschlagen hätten. Und die Föderation hat später auch um einiges stärkere schiffe z.b Defiant oder die Prohmeteus.

          Kommentar


            Zitat von Prohmeteus99 Beitrag anzeigen
            Ja nur sind sie ausgestorben und wer weiß wie sie sich gegen dir Borg oder gar spezies 8472 geschlagen hätten.
            Ja, sind sie aber nur weil ein allmächtiges Wesen sie mit einem "Gedanken" ausgelöscht hat. Ich finde es schade das man von dieser Spezies nicht soviel mitbekommen hat, ich denke sie wären ein würdiger Gegner der Föderation geworden.

            Zitat von Prohmeteus99 Beitrag anzeigen
            Und die Föderation hat später auch um einiges stärkere schiffe z.b Defiant oder die Prohmeteus.
            Stimmt. Aber im grunde kann man sagen das die mächtigste Spezies die Autoren sind weil sie den Heldenbonus vergeben
            "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

            Kommentar


              Ganz ehrlich, die Tribbles sind nicht ungefährlich. Der Enterprise haben sie ja schon Schaden gemacht, in einer Kriegssituation könnten sie ein Schiff stark einschränken wenn sie zum Beispiel auch den Transporter "überfluten" kann man die nicht einfach wegbeamen. Aber klar, die könnten nie nen Krieg führen oder so aber wenn jemand Tribbles hat sind sie gut einsetzbar gegenüber dem Gegner )

              Kommentar


                Ich bin auf diesen Thread gestoßen weil ich nach Devore gesucht habe.
                Die Devore gehören aus meiner Sicht durchaus zu den gefährlichen/schlagkräftigen Völkern. Die Devore sind sozusagen "faschistoid" aus meiner Sicht.

                Kommentar


                  1) Qs
                  ein fingerschnipps genügt und tschüss
                  2) Spezies 8472
                  plätten die Borg locker mit nem Schüsschen
                  3) BORG
                  Wiederstand ist Zwecklos!
                  4) Dominion
                  Für die Gründer! Bauen schnell viele Schiffe und Klonen sehr schnell ihre Krieger!
                  5) VOTH
                  beherschen die Transwarptechnologie und sind hart im nehmen!

                  Kommentar


                    1. Spezies 8472

                    Können Borgkuben einfach wegpusten

                    2. Borg

                    Selbst die Föderation braucht große Flotten um nur einen Kubus aufzuhalten ( Und die Borg haben viele...)

                    3. Dominion

                    Fast unbegrenzte Mengen an Soldaten und Schiffen, die absolut gehorsam sind

                    4.Föderation

                    Durch das Wissen von mehr als 150 Mitgliedswelten verfügt die Föderation über viel Technologie, Truppen und Schiffe.
                    Ihr fehlt nur der Wille diese einzusetzen.

                    5. Romulaner

                    Sie verfügen über fortschrittliche Technologie (Tarnvorrichtung, Warbird(1,5km lang)) und (vermutlich) eine große Flotte

                    Kommentar


                      1. Dominion

                      Die Großmacht aus dem Gamma-Quadranten. Wechselbälger, gezüchtete Jem'Hadar, und starke Kampfschiffe sichern dem Dominion den ersten Platz.

                      2. Klingonen

                      Eine Rasse von Kriegern - wo Ruhm und Ehre in der Tradition eine große Rolle spielt. Dank überlegener Physis und körperlicher Leistungsfähigkeit, sind die Klingonen den meisten anderen Rassen körperlich (als auch im bewaffneten Kampf) überlegen. Obendrein verfügen die Klingonen, neben der Föderation, mit die stärksten und effizientesten Schiffe im Star Trek Universum. Ein kleines Beispiel wäre, wie Ferengis zwei alte ausgemusterte Bird of Preys vom klingonischem Schrottplatz kauften und damit leicht das Flaggschiff der Föderation aufbrachten (TNG). Gleichwohl wird im Canon (TNG/DS9) gezeigt, ob in der Zukunft und/oder in alternativen Zeitlinien, dass die Föderation mehrmals am rande einer Niederlage stand, während die Cardassianer und Romulaner vom Klingonischem Imperium vollständig erobert worden. Das sichert den Klingonen mühelos und mit Abstand den zweiten Platz.

                      3. Föderation

                      Anders als andere (Groß-)Mächte, ist die Föderation kein für sich allein stehendes Reich, sondern eine große Allianz, bestehend aus über 150 Mitgliedern. Neben der Forschung und dem Handel verfügt die Föderation mit der Sternenflotte ebenfalls über ein gewaltiges militärisches Potenzial, dass sie immer zu abrufen können, wenn es benötigt wird. So zum Beispiel gegen die Borg, die Cardassianer und Romulaner. Darüber hinaus ist die Sternenflotte durch die verschiedenen Kulturen innerhalb der Föderation und deren Austausch von Technik und Wissen sehr dynamisch. Das Ganze sichert der Föderation leicht den dritten Platz.

                      4. Cardassianer/Romulaner

                      Beide sind militärisch wohl in etwa auf gleicher Augenhöhe. Aber bei weiten kein Vergleich zu den ersten 3 Plätzen. Siehe Canon. Sie spielten nie eine wirklich große Rolle. Auch haben sie nicht ganz die starken Schiffe wie die Föderation oder die Klingonen. Romulanische Schiffe basieren höchstwahrscheinlich sowieso auf alte Technik der Klingonen. Man beachte, dass die Romulaner und Klingonen einst eine Allianz hatten und sich austauschten. Die Romulaner hatten schwache Schiffe und bekamen alte Konstruktionspläne der D7-Klasse. Im Gegenzug erhielten die Klingonen die Tarntechnologie, die unter den Klingonen dann später effizienter als die der Romulaner wurde. Allerdings sind die Cardassianer und Romulaner wiederum für ihre talentierten Geheimdienste bekannt und sie scheuen sich nicht, diese skrupellos (wie Terroristen) einzusetzen. Alles in allem, und der Tatsache geschuldet, dass es sonst keine Macht in dieser Größenordnung gibt, teilen sich beide Mächte den vierten Platz.

                      5. Ferengi

                      Geld regiert die Welt... oder auch das Universum! Die Ferengi sind auch etwas größer und ich wüsste nicht, wer von den kleineren Völkern eine große Rolle zukommen sollte.


                      Borg, Spezies 8472, Q's, und wie sie alle heißen, habe ich bewusst ausgelassen.

                      Kommentar


                        Zitat von Bird of Prey Beitrag anzeigen
                        [...

                        Bezüglich der Klingonen lassen sich allerdings auch Gegenbeispiele anbringen, siehe z.B. ST:VI. Allein der Verlust von Praxis hat sie nahe an den Rand des Abgrundes gebracht. Körperliche Überlegenheit sei dahingestellt. Alternative Zeitlininen sind alternative Zeitlininen.
                        Meiner Meinung nach wirkten sie während TNG nie so als ob sie die Förderation tatsächlich bezwingen könnten. DS9 ist schwerer zu beurteilen, da die Klingonen einen Zweifrontenkrieg führten.


                        Romulaner schätzt du falsch ein. In TNG wird deutlich gemacht das die D'deridex Warbirds einer Galaxy Klasse schlussendlich sogar leicht überlegen sind. Das Argument mit alter Technik bezieht sich ausschliesslich auf Schiffskonstruktionen zu TOS Zeiten welche von den Klingonen im Tausch gegen die Tarnvorrichtung erlangt wurden. Tatsächlich sind sie zu TNG technologisch ebenbürtig. Auch wird an mehreren Stellen deutlich das die klingonische Tarnvorrischtung fehlerbehaftet ist (ST:III, ST:VI, ST:VII), währenddessen die romulanischen Tarnvorrichtungen nur mit immensen Aufwand zu entdecken sind, falls überhaupt (TNG:Wiedervereinigung?, ST:X)

                        Cardassianer wirken tatsächlich technologisch nicht ganz ebenbürtig. Auch wenn es zu weit greift, bei vielen kleineren Konflikten scheint es nicht so als ob die Föderation ganz bei der Sache gewesen ist. Erst im Dominionkrieg scheinen sie wirklich auf "Kriegswirtschaft" umgestellt zu haben, indem Sinne das wirklich alle Ressourcen der Föderation für den Krieg aufgewendet wurden. Vorher wirkte es bei allen sichtbaren und genannten Konflikten eher so als ob die Föderation diese so nebenbei geführt hätte. Also nur mit halbem Enthusiasmus Krieg gegen die Cardassianer geführt hätte.

                        Kommentar


                          Zitat von Kalyrus Beitrag anzeigen
                          ...
                          Das ändert aber nichts daran, dass Romulaner und Cardassianer keine große Rolle spielen. Kein Vergleich zu Klingonen oder Föderation. Was die alternativen (o. Zukünftigen) Zeitlinien (bzw. Geschichten) angeht. Sowas ist immer sehr hilfreich, wenn man ein "Was-wäre-wenn-Szenario' darstellen möchte, ohne dabei die fortlaufende Story zu beeinflussen. Sonst wäre TNG oder DS9 eine Serie rund um die Klingonen geworden, da die Klingonen schließlich immer alles erobert haben. In der Story aber besteht bekanntlich zwischen Klingonen und der Föderation eine Allianz.
                          Allianz versichert.

                          Was die Tarntechnologie angeht. Da haben sowohl Klingonen als auch Romulaner immer mal wieder schwächen aufgezeigt. Also in der Hinsicht nehmen sich beide nichts. Allerdings konnten die Klingonen weit in die neutrale Zone, in den romulanischen Raum, als auch bis vor Romulus vordringen. Unentdeckt. Solche Kunststücke sind mir von romulanischer Seite nicht bekannt. Star Trek: Nemesis würde ich auch nicht dazuzählen. Da geht es um Remaner und weniger um Romulaner. Sklaven haben quasi das Ruder übernommen und die Romulaner verdrängt und getötet. Aber wo wird deutlich gemacht, dass ein Warbird der D'deridex-Klasse einer Galaxie-Klasse leicht überlegen wäre? Ich weiß, dass sie viel größer und klobiger sind, aber überlegen? Hm.

                          Da ist mir Spontan diese Szene eingefallen:

                          Kommentar


                            Hat eigentlich schon wer die Nausikaaner erwähnt? Hässlich wie die Nacht, brutal, dumm wie Knäckebrot, stur und aufbrausend und würden einen Mord begehen wegen eines verlorenen DomJot-Spiels.
                            Zuletzt geändert von Schpucki; 18.01.2018, 12:25.
                            Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

                            Kommentar


                              Es geht hier, glaube ich, viel mehr um die Spezies (Volk, militärische Stärke) allgemein als um das einzelne Individuum.

                              Die Nausikaaner dürften in dem Fall wohl keine große Rolle spielen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X