Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Timeline (Spoiler SW - TFA!)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Hat wohl auch damit zu tun, dass mir (obwohl ich TFA und TLJ immer noch als gute Einzelfilme betrachte) weder die ST im Gesamtbild, noch "The Mandalorian" (auch wenn die letzten beiden Folgen klasse waren) oder "Rouge One" wirklich gefallen haben. Wirklich gut fand ich im Disney Canon bisher nur "Solo" und "Rebels" (und als Einzelfilme eben TFA und TLJ, welche aber IMO unter dem schwachen Gesamtbild der ST leiden).
    Hier gibt es ja sehr viele unterschiedliche Meinungen. Für mich ist Rogue One bisher der beste Star Wars Film unter Disneys Schirmherrschaft. Ich kann aber auch verstehen, wenn manche ihn nicht mögen, denn der Film hat schon sehr starken Fan Service drin und ergänzte im Grunde nur die Ausgangslage von Episode IV: Ich mag ihn aber gerade deswegen.

    Und das wir die Sequelfilme wohl eher als 3 Einzelfime betrachten sollten, sehe ich mittlerweile ähnlich. Ich würde sie daher auch nicht mehr als waschechte Saga-Filme ansehen, obwohl es natürlich trotzdem offiziell die Episode 7 bis 9 sind.
    .
    Die neusten Serien habe ich noch nicht gesehen. Aber ich werde das nachholen, sobald Disney Plus bei uns an den Start gegangen ist.

    Kommentar


      #32
      Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen

      Hier gibt es ja sehr viele unterschiedliche Meinungen. Für mich ist Rogue One bisher der beste Star Wars Film unter Disneys Schirmherrschaft. Ich kann aber auch verstehen, wenn manche ihn nicht mögen, denn der Film hat schon sehr starken Fan Service drin und ergänzte im Grunde nur die Ausgangslage von Episode IV: Ich mag ihn aber gerade deswegen.
      Was mich bei RO stört ist weniger das überborderte Fan-Service, sondern, dass dadurch der Anfang von EP4 keinen Sinn mehr macht (warum macht sich die Tantive IV mit diesen wichtigen Daten trotzdem auf den Weg nach Tattooine und nicht nach Yavin IV, warum meint Vader, man hätte Transmissionen empfangen und nimmt nicht gleich das ganze Schiff auseinander, wenn er sie eindeutig von Scarif hat abhauen sehen), dass mich die Chars nicht gecatcht haben und dass das "Magische" von Star Wars mehr durch Military Action ersetzt wurde. Auch empfand ich die Endschlacht als zu groß (dagegen wirkt Endor wie ein kleines Geplänkel) und zu lange.

      Gut gefallen hat mir bei RO eigentlich nur der Teil auf Jeddah. Trotzdem mag ich den Film mehr als jetzt EP9 (eben dank gutem Jeddah-Part, die Handlung nicht so verworren und widerspricht zwar den alten Filmen, aber führt diese aber zumindest nicht völlig ad absurdum).

      Wirklich als Canon seh ich ihn aber dank der massiven Kontinuitätsfehler aber auch nicht. Insgesamt hat Disney Wars für mich mittlerweile einen Legends-artigen Status (mit Ausnahme von "Rebels" und "Solo" vielleicht).

      Kommentar


        #33
        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        Was mich bei RO stört ist weniger das überborderte Fan-Service, sondern, dass dadurch der Anfang von EP4 keinen Sinn mehr macht (warum macht sich die Tantive IV mit diesen wichtigen Daten trotzdem auf den Weg nach Tattooine und nicht nach Yavin IV,
        Nun, im Film sehen wir ja, dass Bail Organa Leia beauftragen will, Obi Wan von Tatooine zu holen. Und das die Tantive IV eigentlich nur nach Scarif ging, weil die Allianz alle verfügbaren Schiffe dorthin beorderte. Ich frage mich hier eher, warum die Tantive die ganze Zeit an dem ManCol Kreuzer angedockt war. Ich vermute, weil man Leias Schiff und sie selber schützen wollte, aber erklärt wurde das imo nie.

        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        warum meint Vader, man hätte Transmissionen empfangen und nimmt nicht gleich das ganze Schiff auseinander, wenn er sie eindeutig von Scarif hat abhauen [sehen),
        Die Tantive wird ja auch durchsucht in IV. Ich finde hier eher den Anschlussfehler bemerkenswerter, Vader habe die Spur der Spione (=Rogue One) bis zu diesem Schiff (der Tantive) verfolgt. Weil, eine echte Spur war es da schon nicht mehr. Die Tantive ist ja mit den Plänen direkt vor seiner Nase abgehauen. Da gab es keine Spur mehr zu verfolgen. Und wir können uns auch fragen, wie man die Tantive ohne Hyperraumortung so schnell lokalisieren konnte...


        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        Auch empfand ich die Endschlacht als zu groß (dagegen wirkt Endor wie ein kleines Geplänkel) und zu lange.
        Wirklich? Also bei Endor kämpfen doch mehrere dicke Mon Cal Kreuzer gegen die Executor und dutzende von ISDs. Bei Scarif hatten wir doch nur einen kleinen MC-75er und ein paar kleine Schiffe gegen zwei Sternenzerstörer. Da war nicht mal ansatzweise die Größe von Endor.


        Kommentar


          #34
          Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
          Nun, im Film sehen wir ja, dass Bail Organa Leia beauftragen will, Obi Wan von Tatooine zu holen. Und das die Tantive IV eigentlich nur nach Scarif ging, weil die Allianz alle verfügbaren Schiffe dorthin beorderte. Ich frage mich hier eher, warum die Tantive die ganze Zeit an dem ManCol Kreuzer angedockt war. Ich vermute, weil man Leias Schiff und sie selber schützen wollte, aber erklärt wurde das imo nie.
          Die Beauftragungsszene und das später Gezeigte passen IMO nicht wirklich zueinander (schätze mal eines von beiden stammt aus den massiven Nachdrehs). Denn auch wenn Bail Leia aufgetragen hat Obi Wan abzuholen, sollte dies sobald man die wichtigsten Pläne der Galaxis hat Semi Priorität genießen.

          Schätze mal entweder war ursprünglich geplant (was auch aus der Handlung von EP4 hervorgeht), dass man auf dem Weg nach Tattooine die Daten via Funkübertragen von Scariff empfängt, hat sich aber für die dramatischere Flucht vom Schlachtfeld entschieden, oder jemand hat bei der Durchsicht des Materials gemerkt, dass Leia nie den Auftrag erhält, Obi Wan abzuholen, und man hat die Szene im Nachhinein eingefügt.


          Die Tantive wird ja auch durchsucht in IV. Ich finde hier eher den Anschlussfehler bemerkenswerter, Vader habe die Spur der Spione (=Rogue One) bis zu diesem Schiff (der Tantive) verfolgt. Weil, eine echte Spur war es da schon nicht mehr. Die Tantive ist ja mit den Plänen direkt vor seiner Nase abgehauen. Da gab es keine Spur mehr zu verfolgen. Und wir können uns auch fragen, wie man die Tantive ohne Hyperraumortung so schnell lokalisieren konnte...
          Der ganze Dialoge "Wenn das hier ein Konsularschiff ist, wo ist dann der Botschafter?" inkl. Durchsuchung macht aber nur Sinn, wenn Vader keine eindeutigen Beweise hat, dass die Tantive IV die Pläne hat. Diese Beweise hat er aber in RO, da er Zeuge von deren Flucht wurde.

          Auch wird in EP4 klar von "Transmissions" gesprochen. In RO ist es ne Datendisk.

          Wirklich? Also bei Endor kämpfen doch mehrere dicke Mon Cal Kreuzer gegen die Executor und dutzende von ISDs. Bei Scarif hatten wir doch nur einen kleinen MC-75er und ein paar kleine Schiffe gegen zwei Sternenzerstörer. Da war nicht mal ansatzweise die Größe von Endor.
          Kann sein, dass ich mich da irre, aber GEFÜHLT wurde ich Scariff schon als größer einordnen (hab die Schiffe natürlich nie abgezählt). Wobei beide Schlachten natürlich nix gegen das finale Geplänkel von EP9 sind.

          Auch wenn mir beim Hobbit die Schlacht der fünf Heere echt nicht gefällt (seelenlos, zu lange, zu viel miese CGI), wirkt sie doch weitaus weniger imposant als die um Minas Tirith.

          Kommentar

          Lädt...
          X