Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quantenspiegel in verschiedene Realitäten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antiker 92
    hat ein Thema erstellt Quantenspiegel in verschiedene Realitäten

    Quantenspiegel in verschiedene Realitäten

    Ich hab mir gestern die folge Die Invasion Teil1 angesehen den Daniel Jackson in eine andere Realität gebracht hat.Und denn habe ich mich gefragt wer hat eindlich den Quantenspiegel erfunden und ob die rasse die den spiegel auch erfunden haben ob sie durch den spiegel mission durchgeführt hat.Also ich tippe auf die Antiker,sie sind die einzige die frage kommen oder? und was denkt ihr?
    Zuletzt geändert von Antiker 92; 28.05.2009, 11:40.

  • Der Mann hinter dem Vorhang
    antwortet
    Zitat von ilu Beitrag anzeigen
    wiso soll der spiegel in der pg gebaut wurden sein? er kann auch vor der pg in der ms gebaut wurden sein
    Das bezog sich auf die Wraith und die Theorie eine Waffe gegen diese durch den Spiegel zu finden. Als die Antiker zum ersten Mal in der Milchstraße lebten (vor der Pegasus) gabs die Wraith ja noch nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DragoMuseveni
    antwortet
    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
    Wie schon mal in meinen frühen beitrag sagte,hätten die Antiker einfach wie beim Rippelefekt,in eine Parralelwelt fliehen können,ohne das,das Kaskadenversagen auftritt.Dann hätten sie sich einfach eine andere Galaxie gesucht wo,nicht die anderen Antiker sind.Weil sonst ja nur Probleme geben würde.Also würden sie neue Galaxie nehmen und einfach ihre Gesellschaft neu aufbauen.
    Abgesehen davon, dass der Rippeleffekt (richtig geschrieben?) es offenbar erlaubt, in ein anderes Universum zu reisen ohne dabei den Kaskadenversagen-Risiko ausgesetzt zu sein:

    Bloß weil die Personen der Antiker in diesen Paralleluniversum nicht existieren, heißt das nicht, dass kein Versagen eintritt. Physikalisch Relevant sollte nur sein, dass die Masse nun zweimal existiert. Mag sein, dass dieser Effekt mit der Entfernung abnimmt, aber grundsätzlich kann man einen Doppelgänger sicher schneller finden und ausweichen als irgendwelchen Partikeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ilu
    antwortet
    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
    @Der Mann hinter dem Vorhang

    Also in folge Lebensline,kam ja Sam und Kowalski aus einer anderen Reältiat.Und Sam traf auf eine andere Sam,dabei,entsteht ja das Kaskadenversagen,und sie haben nur noch 48 Stunden Zeit in ihre Reälitat zurück zukehren.Aber bei Kowalski kam kein Kaskadenversagen,weil er niemals auf sein anderes Ich getroffen ist.Also brauchen sie nur eine Reälitat wählen, da moment keine Antiker sind.
    das hat nichts damit zu tun, dass sie sich getroffen haben, carter hätte auch sonst wo sein können und es wäre aufgetreten. bei kowalski ist es aufgetreten, da er in der realität tod war

    Der Spiegel wurde außerdem in der Milchsstraße gefunden, warum? Entweder haben sie den Spiegel in der Pegasus gebaut und dann zurückgebracht oder sie haben ihn in der Milchstraße nach ihrer Rückkehr aus der Pegasus gebaut?
    wiso soll der spiegel in der pg gebaut wurden sein? er kann auch vor der pg in der ms gebaut wurden sein
    Zuletzt geändert von ilu; 30.05.2009, 20:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Antiker 92
    antwortet
    @alanos
    Aber wer weiß welche Gefahren in dem Paralelluniversum gelautert hätten? Warum nicht einfach wohin gehen wo man weiß was einen erwartet?
    Hier stehen sich ein kalkulierbares und ein unkalkulierbares Risiko gegenüber. Für welches würdest du dich entscheiden?
    Hm eine sehr gute frage.Natürlich gibt es immer ein Risiko, dann kann ja sonst auf der anderen Seite was sein.Aber wenn die Antiker das Planen würden,könnten sie ja schon früher,mit ein paar Antiker gucken ob es ungefährlich ist.Und wenn es so wäre könnten sie ja los legen,ihre Gesellschaft in einer anderen Paralleluniversum zu erschaffen.Sie suchen sich einfach eins aus wo nicht los ist.Zeit hätten sie ja

    Einen Kommentar schreiben:


  • alanos
    antwortet
    Wie schon mal in meinen frühen beitrag sagte,hätten die Antiker einfach wie beim Rippelefekt,in eine Parralelwelt fliehen können,ohne das,das Kaskadenversagen auftritt.Dann hätten sie sich einfach eine andere Galaxie gesucht wo,nicht die anderen Antiker sind.Weil sonst ja nur Probleme geben würde.Also würden sie neue Galaxie nehmen und einfach ihre Gesellschaft neu aufbauen.
    Aber wer weiß welche Gefahren in dem Paralelluniversum gelautert hätten? Warum nicht einfach wohin gehen wo man weiß was einen erwartet?
    Hier stehen sich ein kalkulierbares und ein unkalkulierbares Risiko gegenüber. Für welches würdest du dich entscheiden?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Antiker 92
    antwortet
    Wie schon mal in meinen frühen beitrag sagte,hätten die Antiker einfach wie beim Rippelefekt,in eine Parralelwelt fliehen können,ohne das,das Kaskadenversagen auftritt.Dann hätten sie sich einfach eine andere Galaxie gesucht wo,nicht die anderen Antiker sind.Weil sonst ja nur Probleme geben würde.Also würden sie neue Galaxie nehmen und einfach ihre Gesellschaft neu aufbauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • alanos
    antwortet
    Wieso? Ist das Kaskadenversagen nicht Galaxienübergreifend? Außerdem denke ich, dass es nicht so einfach ist herauszufinden, ob in einer Parallelwelt Antiker leben. Und wenn dort welche leben, wie soll dann jeder Antiker erfahren ob es einen Doppelgänger von ihm gibt oder nicht. Die Galaxien sind groß und die Antiker lebten auf etlichen weit verstreuten Planeten. Da brauchen sie schon einige Zeit herauszufinden ob es Antiker gibt oder nicht.
    Ich dachte es wäre offensichtlich gewesen das ich meinte das man sich den Quantenkram sparen kann und einfach in eine andere Galaxie geht, von der man weiß das einem die Wraith nie folgen werden können.

    Also nochmal mein Statement voll ausformuliert:
    Warum Quantenspiegel nutzen (welcher vollkommen unsicher ist (siehe Kaskadenversagen) ), wenn man einfach die althergebrachte Gatereise benutzen kann?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Mann hinter dem Vorhang
    antwortet
    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
    Genau. es ist wie mit den Cromaks aus Sliders, sie nutzen die Reisen durch die Dimensionen auch um mächtiger zu werden. Es hat auch einige Taktische Vorteile, man kann ganze Armeebasen in fremden Realitäten stationieren.

    Aber was ich mich frage: Wie kommt man in Realitäten in dennen Niemand einen Quantenspiegel gebaut hat? es gibt ja in einer noch nicht ausgestrahlten SGA staffel so ne möglichkeit Aber wenn man bedenkt das die Antiker auch diese komische Maschiene bauten mit der man Zwischendimensionsmonster sehen kann ist es nur logisch das die Antiker einen Quantenspiegel einfach bauen musten. Um eventuel die Andersartigkeit fremder Paralleluniversen zu erforschen. Das sie es aus Militärischen Gründen taten glaub ich kaum... das sind Nullköpfe was Taktik angeht.
    Also bist du auch eher meiner Meinung, danke. Nicht alles was die Antiker so bauten muss mit den Wraith zu tun haben. Der Spiegel wurde außerdem in der Milchsstraße gefunden, warum? Entweder haben sie den Spiegel in der Pegasus gebaut und dann zurückgebracht oder sie haben ihn in der Milchstraße nach ihrer Rückkehr aus der Pegasus gebaut? Aber zweite Möglichkeit eher nicht, denn: Nach dem Krieg gegen die Wraith lebten die Antiker in Frieden und bereiteten sich auf den Aufstieg vor. Also haben sie ihn in der Pegasus gebaut, aber warum haben sie ihn wieder zurückgebracht in die Milchstraße, denn sie wollten Aufsteigen und nie mehr zurück zu den Wraith. Also folglich: Der Spiegel hat nix mit den Wraith zu tun, warum muss ständig alles was mit den Wraith zu tun haben was die Antiker so machten???

    Einen Kommentar schreiben:


  • GGG
    antwortet
    Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
    Man hätte damit auch Zugang zu unendlichen Rohstoffquellen (die auch billiger wären als ZPMs, zumindest unter normalen Umständen).

    Vielleicht gäbe es eine Welt, in der fertige Antikerartefakte darauf warten, mitgenommen zu werden?
    Genau. es ist wie mit den Cromaks aus Sliders, sie nutzen die Reisen durch die Dimensionen auch um mächtiger zu werden. Es hat auch einige Taktische Vorteile, man kann ganze Armeebasen in fremden Realitäten stationieren.

    Aber was ich mich frage: Wie kommt man in Realitäten in dennen Niemand einen Quantenspiegel gebaut hat? es gibt ja in einer noch nicht ausgestrahlten SGA staffel so ne möglichkeit Aber wenn man bedenkt das die Antiker auch diese komische Maschiene bauten mit der man Zwischendimensionsmonster sehen kann ist es nur logisch das die Antiker einen Quantenspiegel einfach bauen musten. Um eventuel die Andersartigkeit fremder Paralleluniversen zu erforschen. Das sie es aus Militärischen Gründen taten glaub ich kaum... das sind Nullköpfe was Taktik angeht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Mann hinter dem Vorhang
    antwortet
    Zitat von alanos Beitrag anzeigen
    Jaa genau. Oder man wählt das Gate an und flieht in eine andere Galaxie, wie z.B. die Milchstraße
    Wieso? Ist das Kaskadenversagen nicht Galaxienübergreifend? Außerdem denke ich, dass es nicht so einfach ist herauszufinden, ob in einer Parallelwelt Antiker leben. Und wenn dort welche leben, wie soll dann jeder Antiker erfahren ob es einen Doppelgänger von ihm gibt oder nicht. Die Galaxien sind groß und die Antiker lebten auf etlichen weit verstreuten Planeten. Da brauchen sie schon einige Zeit herauszufinden ob es Antiker gibt oder nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • alanos
    antwortet
    Also in folge Lebensline,kam ja Sam und Kowalski aus einer anderen Reältiat.Und Sam traf auf eine andere Sam,dabei,entsteht ja das Kaskadenversagen,und sie haben nur noch 48 Stunden Zeit in ihre Reälitat zurück zukehren.Aber bei Kowalski kam kein Kaskadenversagen,weil er niemals auf sein anderes Ich getroffen ist.Also brauchen sie nur eine Reälitat wählen, da moment keine Antiker sind.

    Und können sich in einer Galaxie ein neuanfang starten, so lange nicht ihre Dopperlgänger kommen können sie so lange wie möglich in einer anderen Realität leben.
    Und außerdem denke ich das sie so irgenwann herausgefunden hätten,wie mann das Kaskadenversagen,aufhalten kann.
    Oder die Antiker hätten es einfach anders gemacht, in einer anderen Realität zu kommen.Sah mann ja schon hofft,in stargate SG1.Zum BSPer Rippeleffekt,wenn sie das gemacht hätten,wäre so kein Kaskadenversagen aufgetreten.Und sie hätten ihren Neuanfang.
    Jaa genau. Oder man wählt das Gate an und flieht in eine andere Galaxie, wie z.B. die Milchstraße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Antiker 92
    antwortet
    @Der Mann hinter dem Vorhang
    Eine Neuanfang, und was ist mit dem Kaskadenversagen. Sollte dann jeder Antiker der zweimal in der Parallelwelt auftaucht seinen Doppelgänger umbringen?
    Also in folge Lebensline,kam ja Sam und Kowalski aus einer anderen Reältiat.Und Sam traf auf eine andere Sam,dabei,entsteht ja das Kaskadenversagen,und sie haben nur noch 48 Stunden Zeit in ihre Reälitat zurück zukehren.Aber bei Kowalski kam kein Kaskadenversagen,weil er niemals auf sein anderes Ich getroffen ist.Also brauchen sie nur eine Reälitat wählen, da moment keine Antiker sind.

    Und können sich in einer Galaxie ein neuanfang starten, so lange nicht ihre Dopperlgänger kommen können sie so lange wie möglich in einer anderen Realität leben.
    Und außerdem denke ich das sie so irgenwann herausgefunden hätten,wie mann das Kaskadenversagen,aufhalten kann.
    Oder die Antiker hätten es einfach anders gemacht, in einer anderen Realität zu kommen.Sah mann ja schon hofft,in stargate SG1.Zum BSPer Rippeleffekt,wenn sie das gemacht hätten,wäre so kein Kaskadenversagen aufgetreten.Und sie hätten ihren Neuanfang.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Mann hinter dem Vorhang
    antwortet
    Zitat von Antiker 92 Beitrag anzeigen
    Zu der Sache das die Antiker denn Quantenspiegel gebaut haben um sich gegen die Wraith zu währen.
    Gibt es nur 2 gründe
    1.Vieleicht erhofften sie sich,das es in einer anderen reälitat die Antiker es geschafft haben, die Wraith zu besiegen.Und wollten fragen ob sie ihre Technologie kriegen.
    Oder 2 sie wollten ein neuanfang in einer anderen Realität machen wo es keine Wraith gibt.
    Eine Neuanfang, und was ist mit dem Kaskadenversagen. Sollte dann jeder Antiker der zweimal in der Parallelwelt auftaucht seinen Doppelgänger umbringen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Antiker 92
    antwortet
    Zu der Sache das die Antiker denn Quantenspiegel gebaut haben um sich gegen die Wraith zu währen.
    Gibt es nur 2 gründe
    1.Vieleicht erhofften sie sich,das es in einer anderen reälitat die Antiker es geschafft haben, die Wraith zu besiegen.Und wollten fragen ob sie ihre Technologie kriegen.
    Oder 2 sie wollten ein neuanfang in einer anderen Realität machen wo es keine Wraith gibt.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X