Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Stargates auf der Erde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Kirk Waren die Nazis nicht schon während des ersten Weltkriegs in Afrika einmarschiert ?
    Wenn dem so ist , wäre das doch etwa um diese Zeit gewesen , wo die Amis das Tor entdeckten .
    Deutsche Archeologen gab es in Ägypten schon im 19 Jahrhundert, um 1910 waren besonders viele Deutsche Archeologen dort aber werend des 2 Weltkrieges waren eher weniger Deutsch Archeologen in Ägypten jedenfalls weniger alls in der Zwischenkriegszeit 1918-1939.

    Kommentar


      #17
      Sagen wir mal so , mir reicht es zu wissen , was die Nazis angerichtet haben in der Welt und daher bin ich noch ziemlich beschämt ebenfalls ein Deutscher zu sein .

      Allerdings ist dies auch Vergangenheit und ich bin erst gut 3 Jahrzehnte nach dem Ende des zweiten Weltkriegs geboren worden , und es heißt ja auch daß man die Vergangenheit ruhen lassen , aber nie vergessen soll .

      Ich weiß nicht , ob es die Nazis waren , oder andere deutsche Personen , beispielsweise Wissenschaftler die in Ägypten derartige Ausgrabungen unternahmen .
      Fakt ist aber , daß es Science Fiction ist , daß es dort so etwas wie ein Stargate und ein DHD gegeben hat und es bietet allein den Stoff für bisher einen Kinofilm und zwei Fernsehserien .
      Sollte es wirklich real sein , hätte die US-Airforce wohl niemals zugelassen , daß eine solche Serie veröffentlicht wird .
      Insbesondere möchte ich darauf hinweisen , daß in einer Folge sogar einmal der Stabschef der US-Airforce , General Ryan , in einer Folge auftauchte , was er wohl kaum getan hätte , wenn die Serie nicht den entsprechenden Segen und die Unterstützung der Airforce gehabt hätte .
      Im Abspann der Folge auf der DVD stand sogar , daß General Ryan es persönlich war , der sich in dieser Szene mit Don S. Davis (General George Hammond) unterhielt .
      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

      Kommentar


        #18
        Zitat von J_T_Kirk2000
        Sagen wir mal so , mir reicht es zu wissen , was die Nazis angerichtet haben in der Welt und daher bin ich noch ziemlich beschämt ebenfalls ein Deutscher zu sein .

        Allerdings ist dies auch Vergangenheit und ich bin erst gut 3 Jahrzehnte nach dem Ende des zweiten Weltkriegs geboren worden , und es heißt ja auch daß man die Vergangenheit ruhen lassen , aber nie vergessen soll .

        Ich weiß nicht , ob es die Nazis waren , oder andere deutsche Personen , beispielsweise Wissenschaftler die in Ägypten derartige Ausgrabungen unternahmen .
        Fakt ist aber , daß es Science Fiction ist , daß es dort so etwas wie ein Stargate und ein DHD gegeben hat und es bietet allein den Stoff für bisher einen Kinofilm und zwei Fernsehserien .
        Sollte es wirklich real sein , hätte die US-Airforce wohl niemals zugelassen , daß eine solche Serie veröffentlicht wird .
        Insbesondere möchte ich darauf hinweisen , daß in einer Folge sogar einmal der Stabschef der US-Airforce , General Ryan , in einer Folge auftauchte , was er wohl kaum getan hätte , wenn die Serie nicht den entsprechenden Segen und die Unterstützung der Airforce gehabt hätte .
        Im Abspann der Folge auf der DVD stand sogar , daß General Ryan es persönlich war , der sich in dieser Szene mit Don S. Davis (General George Hammond) unterhielt .
        Nunja Schämen tu ich mich nicht dafür ein Deutscher zu sein. Weil im Endeffket kann ich nichts dafür was damals passiert ist Es war zwar schrecklich und sollte eine Lehre sein. Doch sollte man sich nicht selber schämen diesem Land anzugehören.

        Vielleicht ist die Serie ja doch wahr, und es wird damit besser vertuscht. Wer glaubt denn schon an Sachen die in einer Fernsehserie passieren. *g* Wäre doch ne Perfekte Tarnung. *g*

        Achja, und zum eigentlichen Thema:

        Ich glaube das GGG nicht mal so unrecht hatte mit dem Antarktis Stargate. Vielleicht ist es tatsächlich durch die Globale Erderwärumg aufgetaut. Ich meine, wer sagt, dass es, wenn es unter Eis begraben ist nicht zufrieren kann.
        Lost in Life

        Kommentar


          #19
          Zu dem Stargate in der Antarktis muß man aber dazu sagen , daß sowohl das Gate selbst ziemlich weit unter der Eisoberfläche war und der Stützpunkt der Antiker (wenn ich mal zitieren darf , aus der Folge , wo Anubis die Erde angriff : "der Transmissionsstrahl konnte aber nicht eine Meile Eis durchdringen") demnach annähernd 1,6 km unter der Eisoberfläche gewesen sein soll , wo dann auch der Ringtransporter war oder ist .

          Bis also das Eis ausreichen aufgetaut gewesen wäre , um es dem Stargate zu ermöglichen , sich zu Öffnen , hätte noch eine ganze Menge von Eis schmelzen müssen .
          Allerdings kannnes vielleicht möglich sein , daß das Stargate selbst nie vollständig blockiert war , sondern einfach nur das DHD schon so schwach aber noch aktiv war , daß das Stargate , welches in Ägypten gefunden wurde zum primären Tor wurde .
          Was auch durch die Russen und ihr DHD bestätigt wurde , welches offenbar in Ägypten ausgegraben wurde .

          Natürlich kann es Absicht sein , eine solche Serie zu Vertuschungszwecken zu veröffentlichen , wofür sogar spricht , daß die Airforce diese Serie unterstützt obwohl diese Serie vielleicht sogar absichtliche Kontinuitätsfehler besitzt um die Glaubwürdigkeit für die Leute in Frage zu stellen , die auch über die Geschichte und Technologien in der Serie nachdenken .
          Aber um es durch absichtlich verursachte Unglaubwürdigkeit zu vertuschen ist es doch ziemlich riskannt oder etwa nicht ?
          Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
          Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
          Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

          Kommentar


            #20
            Zitat von Stany
            Also, so wie ich das mitbekommen habe gibt es mehrere Stargates auf der Erde und die Anwahl eines Stargates erfolgt nur durch die Adresse des Planeten und des Ausgangspunktes. Also haben die Stargates keine ihnen zugeordnete Adresse oder? Warum würden denn dann die Stargates auf der Erde nicht alle gleichzeitig anspringen? Oder hat jedes Stargate doch einen eigenen Anwahlcode? Auf keinen anderen Planeten gibt es offensichtlich mehrere Gates. Wenn jedes Gate doch eine eigene Adresse hat, haben die Antiker echt was zu tun gehabt.
            Nein, im Grunde wählt man nicht ein Gate selber an, sondern nur relativ etwaige Koordinaten, das Ausgangsgate öffnet dann automatisch ein Wurmloch zum Zielgate.
            Deswegen kann man auch kein Wurmloch zu einem Gate auf einem Schiff im Hyperaum öffnen, denn die Koordinaten verändern sich ja dauernd.
            Wenn ich jetzt z.B. das Gate von Abydoss zur Erde schaffe und die Adresse von Abydoss anwähle, geht nix mehr, weil dort kein Tor mehr ist. Das Tor würde dann auf die Erd-Koordinaten reagieren.


            Zum Thema primäres Gate:
            Das Antarktis-Gate konnte ja - wie gesagt - nicht aktiviert werden, weil es im Eis eingefroren war. Das Gate-System erkennt sowas natürlich und da es auf der Erde ja noch ein anderes - freies - Tor gab, wurden Wurmlöcher eben dorthin geleitet. In der einen Folge dann wurde eben das Tor einmal überlastet und es gab zwei Alternative:
            Die Verbindung zu unterbrechen (Was den Tod der "Insassen" bedeutet hätte) oder das andere Tor derselben Adresse anwählen. Das Tor-System wird sich dann eben für letztere Möglichkeit entschieden haben, da es ja bekanntlich diverse Sicherheits-Systeme gibt, welche die Reisenden vor Schaden schützen sollen.


            Genau deshalb ist es soweit ich es verstanden habe auch nicht möglich zu einem verschütteten SG eine Verbindung herzustellen. Weil das Tor-System erkennt, dass dort kein großartiges Weiterkommen zu erwarten ist auch wenn der Anti-Materie-Wirbel einen Hohlraum freiräumt. Deswegen wird eine Verbindung verweigert.
            Wenn es aber dennoch die Möglichkeit gibt, dass die Reisenden zumindest sicher rematerialisieren können, so wird diese ergriffen. Zwar saßen Jack und Sam dann in der Eishöhle fest, aber immer noch besser, als im entmaterialisierten Zustand zu sterben. Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn es gar nicht anders geht, öffnet sich ein Gate (Auch wenn es verschüttet ist) mit "Gewalt".


            Diese Sicherheits-Systeme laufen über das DHD. Da das SGC kein DHD verwendet, sondern einen eigenen Anwahlkomputer, verfügt es auch nicht über die üblichen Sicherheitsmaßnahmen und kann somit eine Verbindung bei (zumindest lockerer) Verschüttung herstellen. Wenn ein Gate total blockiert ist, sich also ned mal der Ring drehen kann, dürfte auch vom SGC eine Anwahl unmöglich sein.

            Ich weiß zwar, dass es so oder so ein paar Logik-Lücken gibt, aber IMO ist das eine logische Erklärung. Immerhin konnte man von der Erde auch mal ein Wurmloch durch eine Sonne öffnen, was mit einem herkömlichen DHD nicht möglich gewesen wäre.
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


              #21
              Dreht sich denn der Ring beim Ankunftsgate ?
              So schnell wie in der letzten Folge von Stargate , wo Molog (oder wie dieser Goa´uld hieß) ins Gras gebissen hat , die Chevrons einloggten , ist das doch ziemlich unwahrscheinlich .
              Allerdings müssen sich beim klassischen Stargate die Winkel der Chevrons bewegen können , um sich zu aktivieren und vielleicht reicht es aus , deren notwendige Bewegungsfreiheit zu verhindern .
              Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
              Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
              Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

              Kommentar


                #22
                Zitat von sunrise
                So wie ich das sehe braucht es aber wohl gewisse freiräume vor dem stargate damit dieser dematerialisierungseffekt überhaupt auftreten kann.
                Solang das gate in lockerem boden oder brüchigem fels liegt wird das wohl noch gehen aber man erinnere sich an die iris im sgc - die wird schließlich nicht dematerialisiert.
                Die wird nicht dematerialisiert, da sie aus dem selben Material wie das stargate besteht! Sonst müsste das Stargate auch auseinanderfallen, da ja das Material ja auch immer in Kontakt mit der Energie ist!
                "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                [Albert Schweitzer]

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Xaver
                  Die wird nicht dematerialisiert, da sie aus dem selben Material wie das stargate besteht! Sonst müsste das Stargate auch auseinanderfallen, da ja das Material ja auch immer in Kontakt mit der Energie ist!
                  Das Stragate ist aus Naquadah, die erste SG Iris war aus Titan die zweite aus Trinium ein Metal 1000 x Stärker alls stahl.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von GGG
                    Das Stragate ist aus Naquadah, die erste SG Iris war aus Titan die zweite aus Trinium ein Metal 1000 x Stärker alls stahl.

                    Ich dachte, dass die da zumindestens Naquada reingeschmischt hätten!?
                    Also gibt es noch andere Materialien, welche nicht dematerialisiert werden!
                    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                    [Albert Schweitzer]

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Xaver

                      Ich dachte, dass die da zumindestens Naquada reingeschmischt hätten!?
                      Also gibt es noch andere Materialien, welche nicht dematerialisiert werden!
                      Na ja bei der 2 Iris were das schon möglich etwas Naquadah hinzuzumischen, aber die Erste Iris wurde schon montiert alls keine Erdling das Wort naquadah Buchstabieren konte

                      Kommentar


                        #26
                        Das die Iris nicht dematerialisiert, wenn ein Wurmloch zustande kommt ist wohl mehr ein "Fehler" im System. Bisher wurde von keinem Element erwähnt, dass es nicht dematerialisiert werden kann. Dass sich das Stargate nicht "in Wohlgefallen auflöst" hat wohl mehr mit seiner Funktion (und positionierung) als äusserer Rahmen des Wurmloches zu tun.
                        ...solange ein Wurmloch zustande kommt, sollte die "herausschiessende" Energie eigentlich alles dematerialiseren. Warum trotz Iris ein Wurmloch aufgebaut werden kann, wenn eine Steinplatte auf dem Stargate oder ein Haufen Steine darin dieses von der Aussenwelt abschneidet ist nie so richtig erklärt worden (es sei denn mein Gedächtnis läßt mich im Stich. )
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                          #27
                          Was mich etwas wundert ist, dass man Naquada-Stücke z.B in die Hand nehmen kann und damit durchs Stargate laufen kann! Naquada dematerialisiert sich also!
                          Das Stargate an sich jedoch nicht! Die Iris jedoch nicht!
                          Warum ist das denn bitte jetzt so?
                          "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                          [Albert Schweitzer]

                          Kommentar


                            #28
                            Eigentlich müsste es Rums machen und die Iris ist weg wen das Gate aktieviert wird Aber ich frage mich auch noch wie die Iris eigentlich befestigt ist, man sieht ja keinerle Klamern die sie halten könten

                            Why is the iris not disintegrated by the wormhole?
                            There is a microscopic gap between the iris and the wormhole event horizon -- less than a few microns ("Serpent's Song"). Just as the iris does not allow matter to reintegrate, so also does it not allow whatever it is that makes up the "whoosh" to burst forth. Though the Stargate is occasionally activated with the iris already closed, the "whoosh" does not reintegrate and affect the iris. It is apparently not necessary in order for a wormhole to be established.
                            Quele:

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von Kilana
                              Das die Iris nicht dematerialisiert, wenn ein Wurmloch zustande kommt ist wohl mehr ein "Fehler" im System. Bisher wurde von keinem Element erwähnt, dass es nicht dematerialisiert werden kann. Dass sich das Stargate nicht "in Wohlgefallen auflöst" hat wohl mehr mit seiner Funktion (und positionierung) als äusserer Rahmen des Wurmloches zu tun.
                              ...solange ein Wurmloch zustande kommt, sollte die "herausschiessende" Energie eigentlich alles dematerialiseren. Warum trotz Iris ein Wurmloch aufgebaut werden kann, wenn eine Steinplatte auf dem Stargate oder ein Haufen Steine darin dieses von der Aussenwelt abschneidet ist nie so richtig erklärt worden (es sei denn mein Gedächtnis läßt mich im Stich. )
                              Die Iris ist doch so nahe am Ereignis-Horizont, dass sich die Energie nicht rematerialisieren kann. Vielleicht liegt es daran, dass die AM der Iris nichts anhaben kann.


                              Zitat von Xaver
                              Was mich etwas wundert ist, dass man Naquada-Stücke z.B in die Hand nehmen kann und damit durchs Stargate laufen kann! Naquada dematerialisiert sich also!
                              Das Stargate an sich jedoch nicht! Die Iris jedoch nicht!
                              Warum ist das denn bitte jetzt so?

                              Wieso soll das SG denn geschädigt werden? Es kommt ja mit dem AM-Ausstoß nach vorne nicht in Kontakt, höchstens mit dem Ereignis-Horizont selbst (Wenn überhaupt) und der kann ja nicht gefährlich sein.
                              "The only thing we have to fear is fear itself!"

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von SF-Junky

                                Wieso soll das SG denn geschädigt werden? Es kommt ja mit dem AM-Ausstoß nach vorne nicht in Kontakt, höchstens mit dem Ereignis-Horizont selbst (Wenn überhaupt) und der kann ja nicht gefährlich sein.
                                Ich dachte mir das so:
                                Alles was mit dem Ereignisshorizont in Berührung kommt wird dematerialisiert. Da das SG ja auch mit dem Ereignisshorizont in Verbindung kommt müsste es eigentlich auch dematerialisiert werden!?
                                "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                                [Albert Schweitzer]

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X