Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gatereisedauer von Energie-Signalen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Kommunikation der Gates untereinander

    Ich hole mal diesen etwas angestaubten Thread wieder hervor:

    Wie in Stargate relativ eindeutig gesagt wird, kommunizieren die Gates untereinander über Subraum, um ihre Position abzugleichen und damit kosmische Bewegungen zu kompensieren. Deshalb führen die DHDs regelmäßig Status-Updates des Netzwerks durch.

    Dabei ist mir folgender Gedanke gekommen: Die Kommunikation und Reisedauer durch ein SG dauer ja zwischen 0,3 bis 5 Sekunden, was ganz schön schnell ist. Die Kommunikation über Subraum (ein ziemlich unklares Konzept, nebenbei) dauert aber etwas länger, wie man in der Serie sieht.
    Es würde sich also theoretisch für die Gates viel mehr auszahlen, ein "Miniwurmloch" zu öffnen, um die Updates darüber stattfinden zu lassen als über die vergleichsweise langsame und störungsanfällige Methode über den Subraum.
    Da die Gates sich ja sowieso über ihre relativen Koordinaten anpeilen (im Normalfall je zwei Punkte pro Raumachse + Ausgangspunkt), ist es bei einem relativ kurzen Updateintervall ja sehr wahrscheinlich, dass jedes Gate von mindestens einem anderen aus den Netzwerk noch angewählt werden kann.
    Hinzu kommt, dass der Aufwand, ein Miniwurmloch an Punkt A zu erzeugen und mit Punkt B zu verbinden, wohl relativ groß sein dürfte. Da scheint es mir vorstellbar, dass jedes Gate mit einer Vielzahl anderer Gates ein Miniwurmloch immer latent geöffnet hat.
    Die physikalische Erklärung in SG läuft dann irgendwie über Subraum, Carter erklärte in einer Folge ja auch die Funktionsweise des Gates durch "Subraumphysik".

    Was denkt ihr darüber?
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

    Kommentar


      #17
      Naja, was ist an Subraum Kommunikation langsam? Schon in den ersten Staffeln wurden Goa'uld Kommunikationsgeräte eingeführt, die mehr oder minder unbegrenzte Reichweite zu haben scheinen (innerhalb der Galaxie) und vermutlich mit Subraum arbeiten. Ich kann mir vorstellen, dass solche permanenten Wurmlöcher viel zu viel Energie verbrauchen, zumal die Größe eines Stargates nicht beliebig ist, man muss anscheinend innerhalb gewisser Parameter arbeiten - wodurch sich die Schreiberlinge natürlich auch gut rausreden können, warum da kein Mini-Miniwurmloch immer offen ist
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar

      Lädt...
      X