Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[104] "Murphys Gesetz" / "Murphy’s Law"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [104] "Murphys Gesetz" / "Murphy’s Law"

    US Erstausstrahlung: 09.04.2014 (The CW)
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.07.2015 (ProSieben)

    Regie: P.J. Pesce

    Handlung:
    Grounder bedrohen die 100 und sie müssen sich und ihr Lager vor den Menschen, die den Nuklearkrieg auf der Erde überlebt haben, schützen. Dafür bauen sie einen Schutzwall. Doch auch innerhalb des Lagers müssen sich die 100 in Acht nehmen. Denn unter ihnen befindet sich anscheinend Wells Mörder. Unterdessen arbeiten Abigail und Raven weiter daran, eine Kapsel zur Erde zu starten. (Quelle)
    4
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    25,00%
    1
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    50,00%
    2
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Mir hat die Handlung rund um die Aufklärung des Mordes an Wells sehr gut gefallen, besonders der Teil mit Murphy. So schnell kann es als Tyran gehen, dass sich die Meute gegen einen stellt. Und er kann von Glück reden das er am Ende nur aus dem Camp verbannt wird. Irgendwie ist es bitter das sich als Lösung für das Problem Charlotte selbst in den Tod stürtzt.
    Die Handlung auf der Ark fand ich jetzt nicht ganz so spannend, interessant war hier nur der Teil wo Raven dann endlich von der Ark ablegt, um zur Erde zu fliegen.
    Ich bewerte die Folge somit mit schwache vier Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Murphy wurde von Bellamy erst zu dem "Arsch" herangezüchtet der er ist.
      Kein Wunder daß er unter vielen im Camp verhasst ist und diese durchs Clarks falschen Verdacht angestachelt die Gelegenheit nutzen wollen ihn loszuwerden.

      In einem Punkt muss ich Murphy aber Recht geben, wenn er unter Mordverdacht hingerichtet werden sollte, warum gilt dann das gleiche Urteil nicht für den wahren Mörder?
      Ich kann nachvollziehen, daß er Gerechtigkeit fordert.
      Auch wenn Charlotte den Freitod wählt, warum wird Murphy verbannt?
      Weil er Clarke kurzfristig als Geisel genommen hat um von Bellamy die Herausgabe von Charlotte zu erpressen?
      Ist dafür der sichere Tod eine gerechte Strafe? Wohl kaum.

      Und die Intrigen an Bord der Ark sind kaum zu ertragen. Kane setzt alles daran um Ratsvorsitzender zu werden. Schreckt vor Verrat und Erpressung nicht zurück. Sollten nicht alle an einem Strang ziehen um zu überleben und herausfinden was wirklich auf der Erde vor sich geht?
      Ich hoffe Aby wird nicht gefloatet für diesen Versuch und Raven schafft die Landung.

      Da waren sie vor 100 Jahren fortschrittlich genug die Ark zu bauen und haben keine Satelliten oder Robots die herausfinden können wie die Umweltbedingungen am Boden sind. Kopfschüttel.

      Fazit:
      1 Toter
      1 Verbannter

      aktueller Stand: 93 von 100


      Ach ja. Morsezeichen mit Clarks Armband haben nicht funktioniert. Dafür haben Jasper und Monty bei diesem Versuch jetzt ALLE Armbänder kurzgeschlossen und deaktiviert. Deshalb auch der überstürzte Starttermin von Aby und Raven. Unter weniger Zeitdruck hätten sie nicht den Druckregler von einer Schwarzmarkthändlerin getauscht die sowieso schon auf Kanes Beobachtungs-Radar war.
      ZUKUNFT -
      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

      Kommentar


        #4
        „Alles, was schiefgehen kann, geht Irgendwann auch schief .“( als Negative Suggestion ), so lautet eigentlich die bekannteste Kurzform von Murphys Gesetz in dem auch steht das man tunlichst nicht mit einem Irren Diskutieren sollte, da man den Unterschied zwischen Beiden Kontrahenten sonst nicht mehr ermitteln könne

        Zumindest ist Letzteres auf diese Folge durchaus zutreffend obwohl der eine Irre ( Bellamy) Herz beweist. Ersteres kommt nicht zur Anwendung da zwar jemand gestorben ist aber Murphy selbst wurde Verbannt , im Prinzip könnte es also schlimmer für ihn aussehen.

        Allerdings stützt sich Murphys Gesetz ebenso auf Handlungen und Gegebenheiten auf die man als Mensch keinerlei Einfluss hat ergo Faktoren die von Außen kommen. In diesen Fall war das eben Charlotte die den Mord an Wells verübt hatte, den man dann Murphy in die Schuhe schieben wollte.
        Im Vorangegangen wurde der breiten Masse ( nach Murphys Gesetz) ja auch unbewusst durch sein Verhalten suggeriert das er zu einer solchen Tat fähig wäre. Der Titel der Folge ist also im allgemeinen passend. - Auch ich kann nachvollziehen das Murphy Gerechtigkeit fordert, jedoch kommt es ja auch darauf an wie Gerechtigkeit eingefordert wird.

        Ja es ist ein wenig bitter das sich Charlotte in den Tod stürzt, wobei ich auch das selbst aus einem überforderten Kurzschluss heraus für schlecht gelöst halte. Die Handlung auf der Ark ähnelt auch eher einem Intriegenspiel an einem zweitklassigen mittelalterlichen Hof als an eine fortschrittliche Raumstation die in der die Blüte der menschlichen Zivilisation überleben soll.

        Kane verfolgt Aby auf Schritt und Tritt so das die Zeit der Fertigstellung des Landevehikels ( Rettungskapsel) entsprechend drängt. erst durch den illegalen Tausch eines wichtigen Ersatzteils kann Kane seinen Verdacht beweisen und Zuschlagen. Er hat jedoch die Rechnung ohne Raven gemacht die kurzer Hand richtung Erde startet.

        3 Sterne für eine gut gemeinte Idee


        Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

        Kommentar


          #5
          Murphy der Oberfiesling wird verdächtigt, Wells getötet zu haben.
          Die Meute will ihn lynchen. So schnell wird man vom Tyrann zum Opfer.
          Schon hängt er, da gesteht die kleine Charlette, dass sie es war.
          Nun soll sie an seiner Stelle dran glauben müssen. Aber Clarke & Finn hauen mit ihr ab.
          Der Mob jedoch will Blut sehen und jagt sie mit Fackeln durch den Wald (woher haben die eigentlich den Brennstoff dafür?).
          Schliesslich stürzt sich Charlotte in einen Abgrund.

          Langsam macht es Sinn, dass man 100 geschickt hat. Die sterben ja wie die Fliegen...

          Auf der Ark wird derweil weiter intrigiert.

          Ach, und dann gibt's noch den ersten "Erdensex", mit Clarke & Finn. Muss ja auch mal sein.

          3/6

          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Da waren sie vor 100 Jahren fortschrittlich genug die Ark zu bauen und haben keine Satelliten oder Robots die herausfinden können wie die Umweltbedingungen am Boden sind. Kopfschüttel
          Ja, darüber hab ich mich im 1. Teil schon genervt...
          Don't Panic

          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

          Kommentar


            #6
            Zitat von One of them Beitrag anzeigen
            Murphy der Oberfiesling wird verdächtigt, Wells getötet zu haben.
            Die Meute will ihn lynchen. So schnell wird man vom Tyrann zum Opfer.
            Schon hängt er, da gesteht die kleine Charlette, dass sie es war.
            Nun soll sie an seiner Stelle dran glauben müssen. Aber Clarke & Finn hauen mit ihr ab.
            Der Mob jedoch will Blut sehen und jagt sie mit Fackeln durch den Wald (woher haben die eigentlich den Brennstoff dafür?).
            Schliesslich stürzt sich Charlotte in einen Abgrund.

            Langsam macht es Sinn, dass man 100 geschickt hat. Die sterben ja wie die Fliegen...

            Auf der Ark wird derweil weiter intrigiert.

            Ach, und dann gibt's noch den ersten "Erdensex", mit Clarke & Finn. Muss ja auch mal sein.

            3/6


            Ja, darüber hab ich mich im 1. Teil schon genervt...
            Sie haben den Treibstoff aus dem Drop Ship da nicht alles aufgebraucht war, und sie haben keine Satelliten da sie allen Weltraumschrott der in der Umlaufbahn war eingesammelt haben und benutzt haben. Für was sollte man sie auch aufheben wenn es ihre Meinung nach nichts zu beobachten mehr gibt.

            Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

            Kommentar

            Lädt...
            X