Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[504] "Die Büchse der Pandora" / "Pandora's Box"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [504] "Die Büchse der Pandora" / "Pandora's Box"

    US Erstausstrahlung: 15.05.2018 (The CW)
    Deutsche Erstausstrahlung: 10.01.2019 (Sixx)

    Regie: Dean White

    Handlung:
    Unsere Helden müssen sich auf die Hilfe von Shallow Valleys neuen, gefährlichen Bewohner verlassen um sich selbst zu retten. Das führt zu überraschenden Ergebnissen. (Quelle)
    4
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    0%
    0
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    2
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    25,00%
    1
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25,00%
    1
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 14.01.2019, 18:10.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Die Folge wirke irgendwie konstruiert, bzw die haben sich mal wieder selten dämlich verhalten.
    Raven hatte klare Anweisung, den Stecker zu ziehen wenn jemand versucht die Gefangenen zu wecken. Das macht sie aber nicht und informiert nichtmal Bellamy darüber und spielt lieber mit Murphy Fußball, damit der Hacker in Ruhe weiter hacken kann. Und statt einfach die Luftschleiße zu öffnen, lässt man Raven genug Zeit um über einen Gegenplan nachzudenken und die Gefangenen zu wecken (was ja 3 Minuten dauern soll).
    Beim Bunker werden erst alle rausgeholt bevor man einen Krieg anzettelt und die 814 Grounder lassen sich einfach so von knapp 20 Leuten in Schach halten

    Kommentar


      #3
      Die üblich The 100 Logik ist tatsächlich mal wieder in der Folge besonders hervorgestochen. Ich sehe das ebenso wie Wolf ,nur dass ich der Ansicht bin das Raven (Murphy) den Stecker absichtlich nicht gezogen hat. Schließlich wäre das ja Massenmord. Ich denke jedoch das es sehr wohl eine Methode gibt einem Hacker etwas vorzugaukeln. Beispielsweise hätte Raven den Ausfall einer oder Mehrerer Kapseln bei dem Versuch die Schiffssysteme zu Hacken simulieren können. Auch wäre es ohne weiteres Möglich gewesen einem einzelnen in den Kopf zu schießen, in etwa so wie wir es die Folgen davor begutachten konnten, das wäre zwar auch feiger Mord allerdings wäre der Druck nach Bellamys Rechnung konstant gestiegen. Mit der Verhältnismäßigkeit im Endkampf - ich denke es kommt dabei auch ein wenig darauf an wer die effizienteren Waffen hat und auf wen diese gerichtet sind.

      Auch kann ich mir nicht vorstellen das es auf einem Bergabauschiff welches Rohstoffe von Asteroiden abbaut keine Möglichkeit der Unabhängigen Sauerstoffversorgung gibt ( alleine schon aus Sicherheitsgründen). Was aber noch schlimmer ist: Ich glaube zum einen nicht das eine solch extreme Lücke, wie der Zugang zur Sauerstoffversorgung übersehen wird und zum anderen selbst wenn sie übersehen wird ,sind 3 Minuten ein zu hohes zeitliches Risiko alle zu verlieren. Nebenbei ist es unwahrscheinlich das man aus einem 100 Jährigen Kryo-Schlaf aufwacht und sofort putz munter in der Gegend herumläuft..... meiner Ansicht nach massive Plot Fehler.

      Aber gut zurück zu allgemeineren Review:

      Die Geschichte setzt sich diesmal zu Erst im Bunker fort Kane deckt Abby die offenbar auf kleine „lustige“ Tabletten steht. Böse Zungen fragen sich schon lange warum so manche Mediziner anscheinend nie Krank wird, nun kennen wir das Geheimnis – es gibt meistens ein Geheimes Mittel welches der reguläre Patient selten in die Finger bekommt. . Oder, er nutzt die Medizin um sein eigenes Elend zu ertragen.

      Den Ersten Kampf gewinnt er, jedoch wird er von Octavia nicht begnadigt und soll am nächsten Tag nochmal in die Arena um dort mal wider seinen sicheren Tod ins Auge zu sehen.
      Kanes Entschluss steht fest – er wird nicht Kämpfen, selbst wenn ihn das sein Leben kostet.
      Welch Edelmut vom "„Arkfloater aller Decks"“, jedoch entwickeln wir uns ja alle weiter nicht wahr ? - Besonders wenn die große Liebe „"besseren“" Einfluss auf jemanden ausübt. So stürzt sich der erste Ritter Kane für eure Durchlaucht Abby die Erste und für ein Ende der Blutspiele für alle mit Tapferkeit und wahren Edelmut, nahe zu Märtyrergleich in das Schwert des alten Blutigen menschenverachtenden Systems… ( Ich habs etwas Blumig beschrieben aber ich konnte nicht anders sorry ).

      Zumindest hatte er das vor (insoweit er die Masse nicht von sich überzeugen kann), denn erwartungsgemäß bricht die Decke. Der Bunkerarena über ihm ein und seit langer Zeit sehen die Bunkerinsassen die ersten strahlen Tageslicht.

      Bellamy versucht "Colonel Terror" davon zu überzeugen mit ihm einen Deal zu machen, schließlich liegt das Leben von mehreren hundert Menschen in seiner und in der Hand seiner Freunde.Nach ein paar "ermunternden Worten"“ kommt es tatsächlich zu einer Übereinkunft mit der skrupellosen und eiskalten Anführerin der Knackies .
      Charmaine Diyoza stimmt zu den Bunker zu öffnen, auch stimmt sie einer Koexistenz im Tal von Eden zu, die aber Nebeneinander und nicht miteinander verlaufen soll.
      Clarke wundert sich warum sie noch am leben ist, jedoch wird sie von Bellamy über alles informiert.
      Raven bekommt nochmal nachdrücklich Anweisungen wann sie den Stecker zu ziehen hat und darf dann über Laserfunk ein Wiedersehen mit Clarke feiern.

      Diyoza hat natürlich nicht vor sich an diese Vereinbarung zu halten sie hat vor die Meisten zu Töten, Abby als Ärztin zu entführen damit sie ein ominöses Heilmittel herstellt.

      Im Bunker rechtfertigt Octavia ihre Entscheidung vor Kane ihn nochmals in die Arena zu schicken und möchte natürlich wissen wer die Tabletten wirklich gestohlen hat, da sie sich eigentlich sicher ist das Kane dass nicht nötig hat. "Nur Schuldige sollten in der Arena kämpfen" - – "Wir alle sind schuldig". Nach weiterer Debatte offenbart Kane nun die bereits anfänglich erwähnte Absicht nicht zu kämpfen. … „"Willst du nicht Kämpfen, dann wirst du sterben".

      So sei es, Kane ist in der Arena und Kämpft tatsächlich nicht.. kurz bevor man glaubt das sein Ende gekommen sei bröselt die Bunkerdecke und Bellamy schneit herein, mit ihm Diyoza. Von 1200 Menschen die ursprünglich in dem Bunker waren sind noch 814 übrig. Ein Großteil wurde also durch Roms Spiele dezimiert.

      Murphis freiwilliges Opfer für den Fall der Fälle ist ------- „" Sollte es dazu kommen lege ich den Hebel um“ "( Ironie : Ganz großes Kino !! echt Super !! Bravo!!! ). Ansonsten hadert Raven zwar etwas mit sich aber das Meiste über die nun folgenden Ereignisse habe ich bereits oben getippt.

      Es gibt ein Wiedersehen mit Octavia und Bellamy und natürlich auch mit Abby und Clarke.

      Mrs. Terror sucht nach Abby, die sich ihr zusammen mit Kane anschließt…. Genauer genommen wird sie mit Kane Abgeführt. Nach einigen deutlichen Worten das dass Tal nun nicht mehr Eden sondern Knacki-Tal ist und der Beteuerung das Jedem der es wagt sich dort hinzu Begeben absolute Gewalt, Elend und ?§%!& droht, hatte sie eigentlich vor zu verschwinden. Als einer "ihrer" Männer das Feuer Richtung Octavia eröffnet für das zur Notevakuierung.

      Onekru ist nun im Krieg und nach Octavias Meinung ist das natürlich Belamys Schuld.

      Raven hat wohl doch noch Potential obwohl sie mehrere hundert Schwerverbrecher aufgeweckt hat. Es bleibt abzuwarten ob sie und Murphy eine Versicherung für die Knackis darstellen oder eher eine Gefahr. Auch belibt es abzuwarten ob Diyoza eine Meuterei aus den eigenen Reihen zu erwarten hat und es bleibt abzuwarten was es mit einem anderen verschwundenen Schiff auf sich hat über das es keinerlei greifbare Information gibt. An Spannung wird es also weiterhin nicht fehlen, den jetzt geht es erst richtig los.

      Wie gesagt das ist nur eine Meinung. Es bedeutet keineswegs nas mir The 100 nicht gefällt, wenn dem so wäre würde ich die Sendung ja nicht verfolgen und auch nicht das ein oder andere Positiv hervorheben.

      3 Sterne
      Zuletzt geändert von Infinitas; 12.01.2019, 18:38.
      Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

      Kommentar


        #4
        Auch hier mein Fazit:
        Wie heisst eigentlich der grimmige Stellvertreter von Colonel Diyoza? Den Namen habe ich nicht verstanden. Mit Sicherheit wird der noch viel Ärger machen.

        Kane steht mit 3 weiteren in der Arena. Inzwischen haben sich einige Rituale gefestigt. Man lädt den Tod in die Arena ein.
        Kane überlebt nur mit Glück und ist am Rücken verletzt, aber Octavia spricht ihn nicht frei. Morgen soll er noch einmal kämpfen.
        Kane wurde für Medikamentendiebstahl verurteilt. Währenddessen ist Abby eingesperrt und bekennt sich zu diesem Verbrechen. Kane ging für sie in die Arena.
        Kane bricht weinend zusammen. Ob aus Schmerz, Verzweifelung oder weil er jemand töten musste ist nicht erkennbar.

        Im Tal erhält der Commander über Funk vom Landungsschiff die Nachricht, daß sie selbst nicht mehr auf die Kryokapseln zugreifen können und Bellamys Geschichte somit stimmt. Bellamy fordert Hilfe bei der Öffnung des Bunkers in dem die Wonekru festsitzt. Er bietet danach Teilung des Tales und Co-existenz an. Dann darf er Clarke wiedersehen und aus dem Gefängnis befreien.

        Raven findet heraus wer der Commander der Häftlinge ist. Colonel Diyoza ist eine ausgezeichnete Kriegsveteranin die zur Terroristin wurde. Bellamy teilt Raven per Funk die Vereinbarung mit Colonel Diyoza mit. Wenn er sich nicht stündlich meldet, soll sie „den Stecker“ ziehen. Dann reicht er den Funk an Clarke weiter. Murphy meint sarkastisch lächelnd zu Clarke „und ich werde Kakerlake genannt..“.Raven bedankt sich bei Clarke für die Rettung vor sechs Jahren.
        Später durchsucht sie weiter die Datenbanken des Schiffes. Sie findet heraus, daß die erste Mission auf einem Asteroiden Gold gefunden hat. Die zweite sollte es abbauen, aber es gab Probleme und deshalb wurde Mission 4 mit Gefangenen bestückt. Auf die Daten des Dritten Fluges kann sich nicht zugreifen. Ein Sicherheitscode verhindert das.
        Plötzlich wird von der Erde aus versucht sie zu hacken. Raven kann es verhindern, will aber nicht daß Murphy Bellamy davon berichtet.

        Auf der Brücke im Landungsschiff verfolgt der Colonel aber eigene Pläne. Im Bunker gibt es eine Ärztin (Clarkes Mutter). Sie wollen sie holen, alle anderen töten und zur Eligius fliegen. Abby soll ein Heilmittel finden. Wofür wird nicht gesagt.
        Das Schiff startet Richtung Polis.

        Octavia besucht Kane und macht ihm ihre Entscheidung klar. Er hat Schwäche gezeigt und deshalb darf er nicht als freier Mann aus der Arena. Und sie weiss daß nicht er die Medizin gestohlen hat. Sie will den Namen des wahren Täters. Nur Schuldige müssen in die Arena.
        Kane spricht an, daß Octavia sie zusammengehalten und stark gemacht hat. Vor allem in dem „dunklen Jahr“. Bei der Erwähnung des dunklen Jahres verbietet sie ihm den Mund. Alleine das wäre schon ein Grund ihn in die Arena zu schicken.

        Kane weigert sich zu kämpfen obwohl ihm Indra extra einen schwachen Gegner zuweist. Sie läßt ihn zu Abby damit er zur Vernunft kommt. Abby gesteht Indra daß sie die Medikamente gestohlen hat, weil sie ohne nicht arbeiten kann. Indra ahnte das wohl bereits. Sie macht klar, daß sie beide nur überleben, wenn Kane in der Arena siegt.
        Selbst als sein Gegner ihm Schnitte zufügt, bleibt Kane bewegungslos stehen und holt sich keine Waffe von der Käfigwand.. Er will nicht kämpfen. Octavia unterbricht den Kampf, geht selbst in die Arena. Sie will Kane zum Kampf zwingen. Als sie im Begriff ist ihn zu töten, stürzt die Decke über ihnen ein.
        Sonnenlicht strömt herein.
        Der erste der sich abseilt ist Bellamy.
        Octavia läßt ihr Schwert fallen und umarmt ihn. Dann folgt Clarke. Octavia reicht ihr den Arm. Aber Clarke sieht sich schockiert in der blutverschmierten von Käfigen eingerahmten Arena um.
        Octavia und der Colonel taxieren sich lauernd, während Clarke zu ihrer Mutter gebracht wird.
        Zu bergende Personen? Bellamy antwortet 1200. Octavia verbessert ihn. 814.
        Der Colonel hält Kontakt zur Brücke, aber dort hat man es noch nicht geschafft Raven zu überlisten und wieder Oberhand zu gewinnen. Als werden erst einmal alle aus dem Bunker geborgen.

        Murphy erlaubt sich mit Raven den makabren Scherz, daß er so tut als wäre er ein Schläfer der gerade aus der Kryo erwacht. Er befürchtet daß Raven es nicht fertig bringt die Schläfer zu töten und macht ihr klar, daß nicht sie diejenige sein muss die dieses Opfer bringt. Er macht es.

        Der Colonel befiehlt Shaw die Luken aller Stationen zu öffnen und den Sauerstoff aus dem Schiff zu lassen. Die Schläfer sind in ihren Kapseln ja sicher.
        Raven will jetzt doch den Hebel umlegen und alle töten. Aber Murphy hat eine bessere Idee: Wenn alle Schläfer erwachen sind sie ohne Sauerstoff ebenfalls tot.
        Als auf dem Landungsschiff der Öffnungsvorgang der Kapseln angezeigt wird, bricht der Colonel den Dekompressions-Vorgang ab. Leider sind jetzt die Schläfer wach und klettern aus ihren Boxen.

        Unten übernimmt der Colonel mithilfe der schweren Waffen das Commando. Sie entführt Abby – die darauf besteht Kane mitzunehmen - und macht klar, daß das grüne Tal ihren Leuten gehört.
        Einer ihrer Leute verliert die Nerven und feuert auf Octavia. Einige Tote, Octavia wird verletzt, überlebt aber.
        Der Colonel befiehlt den Rückzug. Das Schiff startet und sie befiehlt Raketenbeschuss auf die Menge und den Bunker. Shaw täuscht ein Versagen der Systeme vor, das Mädchen von oben hätte die Systeme gehakt.. Er will nicht auf die Menge schiessen. Der Stellvertreter des Colonels richtet den Mann hin der vorher auf Octavia geschossen hat. Das Schiff fliegt Richtung Eligius.

        Octavia gibt Bellamy die Schuld an allem und befiehlt den Krieg.

        Fazit:
        Kane und Abby beschützen sich gegenseitig
        Indra hilft Kane versteckt, ohne daß Octavia es merkt,
        Octavia kennt als Blodraina keine Gnade oder Barmherzigkeit mehr
        Murphy zeigt wieder einmal mehr eine gute Seite an sich
        der Colonel hat Probleme mit der Befehlskette in den eigenen Reihen

        Tote:
        3 Tote in der Arena (einer durch Kane)
        fast 400 Tote durch die Arena in sechs Jahren (Stand: 814 von 1200)
        mehrere Tote Wonkru (durch Strahlenwaffe der Häftlinge)
        1 Toter Häftling (durch Stellv. des Colonels)

        ZUKUNFT -
        das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
        Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
        Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

        Kommentar


          #5
          Je länger ich diese Folge "sacken" lasse umso mehr stört mich etwas.

          Die beiden "Grounder" auf dem Weltall-Ring haben sich in 6 Jahren weiterentwickelt. Echo ist vertraut mit Technik. Emori hat sogar gelernt eine Raumkapsel zu fliegen. Respekt.

          Und die Leute im Bunker.
          Scheinbar waren die in den 6 Jahren nur damit beschäftigt sich gegenseitig zu bespitzeln und ihre Kampftechniken zu trainieren für den Einsatz in der Arena.
          Sonst ist es wohl nicht zu erklären daß diese "Grounder" die jetzt auch Zugang zu Wissen und Technologie haben sich nicht auch weiterentwickelt haben.

          Zumindest gibt es immer nur noch 2 Ärzte. Abby und Sinclair. Weitere werden nicht erwähnt. Nicht einmal Sinclair direkt.
          Kein Wunder daß Abby Pillen schluckt um irgendwie zu funktionieren.
          ZUKUNFT -
          das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
          Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
          Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

          Kommentar


            #6
            Zitat von avatax Beitrag anzeigen
            Je länger ich diese Folge "sacken" lasse umso mehr stört mich etwas.

            Die beiden "Grounder" auf dem Weltall-Ring haben sich in 6 Jahren weiterentwickelt. Echo ist vertraut mit Technik. Emori hat sogar gelernt eine Raumkapsel zu fliegen. Respekt.

            Und die Leute im Bunker.
            Scheinbar waren die in den 6 Jahren nur damit beschäftigt sich gegenseitig zu bespitzeln und ihre Kampftechniken zu trainieren für den Einsatz in der Arena.
            Sonst ist es wohl nicht zu erklären daß diese "Grounder" die jetzt auch Zugang zu Wissen und Technologie haben sich nicht auch weiterentwickelt haben.
            Die Situation im Bunker war auch etwas anders als die im Weltall-Ring, im Bunker gab es nämlich mal wieder das Problem mit der Überbevölkerung und dem drohenden Tod, sollte dieses nicht gelöst werden. Zudem kam noch das Problem hinzu das bei so einer großen Masse an extrem unterschiedlichen Menschen und Kulturen es immer wieder zu Streitereien und Verbrechen kommen muss. Deswegen führte Octavia ja auch die Arena ein.
            Auch denke ich das im Bunker sicherlich nicht nur schlimme Dinge passiert sind, jedoch die knapp 1 1/2 Folgen, welche sich im Bunker abspielten, zeigten halt nur die negativen Seiten. Wo hingegen im Weltall-Ring nur die positiven Seiten zu sehen waren, was auch sehr unglaubwürdig ist, weil es dort garantiert auch Streitereien gab.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


              #7
              Murphy hat sich ja sicherlich nicht wegen nichts von der Gruppe isoliert.
              ZUKUNFT -
              das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
              Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
              Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

              Kommentar


                #8
                Mir hat diese Folge im Großen und Ganzen gut gefallen, da diese Episode zeigt das Octavias anfänglich vielleicht gute Lösung mit den Kämpfen in der Arena nach Jahren auch sehr viele negative Seiten hat und das die Gemeinschaft dadurch die guten Eigenschaften der Menschheit verloren hat. Das Kane ein Verbrechen gesteht, was er gar nicht begangen hat, sieht ihm ähnlich und das mal wieder Abigail mit einem blauen Auge davon kommt, ist ja auch nichts Neues.
                Die Lösung des Problems mit dem verschütteten Bunker wurde durch die Bergbau-Leute und deren Ausrüstung glaubhaft und nachvollziehbar gelöst. Jedoch das es am Ende zur Auseinandersetzung kommt, war ein wenig zu sehr vorhersehbar bzw. weniger gut gefallen hat es mir das sich Octavia und ihre Leute so einfach überrumpeln haben lassen.
                Ich gebe der Folge somit vier Sterne.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                  #9
                  Stimmt.
                  Da bringt die ganze Onecrew ihre Waffen mit hoch. Octavia und der Colonel haben sich eher feindlich "beschnuppert" und dann sind sie völlig unvorbereitet. Gerade diese fetten Strahlenwaffen kann man jetzt wirklich nicht unter dem Mantel verstecken und hervorzaubern...
                  ZUKUNFT -
                  das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                  Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                  Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X