Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[2x01] "Safe" / "Safe"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [2x01] "Safe" / "Safe"

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ExS2Folge1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 66,9 KB
ID: 4485945

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: f1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 150,1 KB
ID: 4485946

    Regie: Breck Eisner
    Erstausstrahlung: 01.02.2017 Syfy
    Deutsche Online Premiere: 08.09.2017

    ***
    BESETZUNG
    Thomas Jane als Joe Miller
    Steven Strait als James Holden
    Shohreh Aghdashloo als Chrisjen Avasarala
    Dominique Tipper als Naomi Nagata
    Cas Anvar als Alex Kamal
    Wes Chatham als Amos Burton
    Florence Faivre als Julie Mao
    Paulo Constanzo als Shed Garvey
    Chad L. Coleman als Fred Johnson
    Jared Harris als Anderson Dawes
    5
    ****** Eine der besten Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    40,00%
    2
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    60,00%
    3
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten. Absolut Unwürdig!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Infinitas; 19.12.2017, 21:30.

    #2
    Die Anfangsszene dieser Folge hat mir besonders gut gefallen, dieses Gefechtstraining auf dem Mars mit den Raum.- bzw. Kampfanzügen wurde nicht nur optisch sehr gut umgesetzt, sondern kam auch sehr realistisch rüber. Weiters hoffe ich es sehr von diesen Mars-Marines noch mehr zu sehen zu bekommen, da deren Anführerin sehr taff rüberkam.
    Aber auch der Handlungsstrang rund um Chrisjen Avasarala lieferte gute Unterhaltung und wenigsten sie stellt geheime Nachforschungen an und ist darauf gekommen das innerhalb der UN etwas nicht stimmt.
    Alles in allem war das ein gelungener Staffelauftakt, der von mir gute vier Sterne bekommt.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Neue Staffel, neue Chars.

      Da wäre erstens Bobbi Draper, Mars Marine Corps. Mir gefällt ihre Charakterisierung als Warhawk überhaupt nicht. In den Büchern war sie ebenfalls eine Patriotin und stand loyal zum Mars, aber sie war nicht latent rassistisch (der Satz das Gefährlichste nach einem Mars Marine ist ein UN Marine stammte von ihr) und gehörte nicht zur Krieg-Jetzt Fraktion. Dafür gibt es in dieser Folge aber keinen Punktabzug, denn dies ist ein Gesamtproblem der 2. Staffel die zumindest für mich zu einigen Logikproblemen und Fragen der Nachvollziehbarkeit führen.

      Der 2. Char ist Cotyar der in den Büchern ein 08/15 Sicherheitsmann war, der die Schutzeinheit von Avasarala leitete. Hier hat die Serie im positiven Sinne sich Freiheiten in der Charakterisierung genommen, wahrscheinlich weil der Char eine wesentlich größere Rolle, als in den Büchern bekommen hat.

      Optisch weiß der Staffelauftakt zu gefallen, sei es das Gefechtsmanöver auf dem Mars, das Rennen der Scirocco und der Nathan Hale auf Phoebe, oder wie sich Holden und Naomi in der Luftschleuse näher kommen. Alles optisch sehr beeindruckend.

      Auch die Gespräche aus der Rosi wussten zu gefallen. Hier natürlich das Konfrontation zwischen Amos und Miller, oder wie Miller beim gemeinsamen Essen seine Käsegeschichte bringen durfte. Verderbliche Waren müssen halt fachmännisch beseitigt werden.

      Ich merke auch das die Serien Avasarala (hey das erste mal von Beginn an richtig geschrieben ) geistig wesentlich beweglicher ist, als die Buchversion. Zu der Erkenntnis das Errinwright und Mao sie töten würden, käme sie hinter die Verschwörung hat es im Buch wesentlich länger gedauert.

      Ich vergebe für die Folge 5***** Sterne.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


        #4
        Hat ein bisschen gedauert mit der neuen Staffel warmzuwerden. Ich hab nachdem ich die erste Staffel durchhatte einen Monat Pause eingelegt, bis ich mir dann endlich mal Netflix zugelegt habe.

        Irgendwie wirkte alles erstmal etwas fremd und die Marsmarines fand ich auf den ersten Blick nicht besonders überzeugend. Die Anführerin wirkt für meinen Geschmack etwas zu übertrieben tough und die anderen aus ihrem Team kann ich kaum ernst nehmen. Da fand ich Lopez als Vertreter des Mars deutlich interessanter und stilvoller. Kann sich aber alles noch zum positiven entwickeln. Interessant dass der Mars offensichtlich eine Konfrontation mit der Erde scheut. Hatte aufgrund der ersten Staffel den Eindruck gewonnen, dass Mars und Erde in etwa über gleiche militärische Macht verfügen.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Derek Vontanes Beitrag anzeigen
          Interessant dass der Mars offensichtlich eine Konfrontation mit der Erde scheut. Hatte aufgrund der ersten Staffel den Eindruck gewonnen, dass Mars und Erde in etwa über gleiche militärische Macht verfügen.
          Die Erde hat die größere, aber veraltete Flotte, Mars ist technologisch überlegen und baut diesen Vorsprung weiter aus. Die Staubies spielen auf Zeit. Falls jetzt ein Krieg ausbricht, ohne das eine Seite über einen gewaltigen Vorteil verfügt, führt das zu dem, was unter mutual assured destruction läuft. Das kann sich keine der Parteien ohne Trumpfkarte in der Hinterhand leisten.

          Kommentar


            #6
            Ja und der Mars hat natürlich auch gerade erst sein Flaggschiff verloren, was natürlich auch ein großes Problem in einem bevorstehenden Krieg darstellt, insofern ist es nachvollziehbar.

            Was mir an den Marsmarines im Nachhinein aufgefallen ist, sind die Star Ship Troopers Parallelen im Bezug auf den Umgang untereinander und das Training. Ich frage mich ohnehin welche Rolle der Mars im Bezug auf die Gesamthandlung spielen wird. Irgendwie neige ich derzeit dazu den Mars als die gute und die UN als die böse Fraktion anzusehen.

            Kommentar


              #7
              Die neue Staffel beginnt mit den Marsianern einen neuen Handlungsstrang. Den braucht man aber auch, jetzt wo die Miller / Holden Ebenen zusammen gelaufen sind.

              Noch mehr wie in Staffel eins erscheinen mir die Masianer - zumindest deren Militär - wie die "Starship Troopers" Fraktion. Attraktive junge Soldaten werfen sich die markigen Sprüche nur so um die Ohren und gerade die neue weibliche Hauptfigur würde lieber heute als morgen Krieg gegen die Erde führen. Immerhin gibt es als Ausgleich besonnenere Offiziere. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Marsianer, zumindest die Marines hier, wegen ihrer Gradlinigkeit am Ende zu den positiven Figuren gehören werden. Die Mars-Soldaten sind übrigens unterwegs, um die Phoebe Station zu untersuchen - doch als man merkt, dass die Erde die Station eher erreichen wird, jagt man sie lieber in die Luft.

              Interessanterweise hat auf der Erde Mao dem mit ihm verschworenen UN Staatssekretär den gleichen Auftrag erteilt. Hier würde mich sehr interessieren, ob auch der Mars in die Verschwörung involviert ist, oder die nur enormes Glück hatten, dass der Mars die Station lieber prophylaktisch zerbläst, als der Erde den ersten Platz beim Rennen um die Ankunft zu überlassen.

              Die Gruppe um Holden hat nun auch einen Namen für die Kristallmasse: Das Proto-Molekül. Und es wird bestätigt, dass dieses tatsächlich außerirdischen Ursprungs ist. Man hat noch einen ganzen Behälter des Zeugs von der Anubis gerettet, versteckt diesen aber in einem Trümmerfeld. Weiterhin rasselt Miller mit Amos auf Grund des Todes seines Kumpels aneinander. Und auch wenn er sich am Ende jovial zu der Gruppe setzt denke ich nicht, dass hier schon das letzte Wort gesprochen ist. Miller ist sicher gefährlicher und hinterlistiger als es sich Holden und Co. vorstellen. A pro pos Holden, kaum hat der erfahren, dass er nach seiner hohen Strahlendosis unfruchtbar geworden ist, fängt der was mit Naomi an. Ok, da besteht wohl eher kein Zusammenhang, aber ich bin gespannt, was Amos dazu sagen wird, wenn er es herausfindet.

              Auf der Erde sorgt Chrisjen für Personenschutz, nachdem ein Anschlag auf sie verübt wurde, da sie weiterhin die Rolle der Kriegstreiberin spielt. Am Ende muss sie aber wieder zurückrudern, um einen Krieg zu verhindern. Ich bin mal gespannt, ob sie dadurch schon aufgeflogen ist.

              Als Auftakt der 2. Staffel solide. 4 Sterne kann man schon geben.

              Kommentar

              Lädt...
              X