Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Expanse wird mit der 6. Staffel beendet

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anvil
    antwortet
    Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
    Die Vetragsverlängerungen dürften dabei noch das kleinste Problem sein, da wohl keiner der Darsteller demnächst eine große Hollywood-Karriere startet.
    Angehende Hollywoodkarrieren stellen eigentlich ohnehin nur Ausnahmefälle dar, jedoch sind Vertragsverlängerungen bzw. Neuaushandlungen meist ein treibender Faktor, der darüber entscheidet, ob es sich lohnt eine Serie fortzusetzen. Die Darsteller würden sicher keine Gagen in Millionenhöhe aushandeln können, aber selbst wenn von den Hauptdarstellern sich jeder pro Episode eine Erhöhung zwischen 50.000 - 100.000 pro Episode aushandeln würde, fällt das bei gleichbleibenden Produktionsbudget ins Gewicht. Steven Strait wird deswegen bereits seit der 3. Staffel als Produzent gelistet, d.h. er verzichtet auf einen Teil seiner Gage und wird stattdessen an den Einnahmen beteiligt. Im Endeffekt läuft es ohnehin nur auf eines hinaus: Die Serie würde für weitere Staffeln aller Wahrscheinlichkeit ein höheres Budget benötigen, wenn ein gleichbleibendes Produktionsniveau gewährleistet sein soll.


    Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
    Das mit der Profitabilität funktioniert bei Abo-Diensten auch ein wenig anders als im werbefinanzierten Fernsehen. Netflix setzt Serien z.B. gerne mal nach 2-3 Staffeln ab, weil sie dann keine neuen Abonnenten mehr anlocken und man darauf vertraut, dass die bestehenden Abonenten durch andere Serien gehalten werden.
    Yupp.

    Zitat von The Martian Beitrag anzeigen
    Dass The Expanse jemals ein wirklich großer Hit war, darf vermutlich aber auch bezweifelt werden.
    Ein großer Hit wie The Mandalorian vielleicht nicht, aber zumindest Parrot Analytics hat die Serie regelmäßig in ihren Top10 der Streamingserien mit dem meisten "Buzz". Ob deren Methode, die Popularität einer Serie zu messen, überhaupt praktisch verwertbare bzw. aussagekräftige Ergebnisse liefert weiß natürlich außer Parrot Analytics und den Streamingdiensten niemand. Nielsen extrapoliert hingegen die Zuschauerzahlen bzw. die gestreamten Minuten von Streamingserien über ihre SmartTV-App. In deren Top10 taucht The Expanse nicht auf (wobei da überhaupt keine Serien von Amazon Prime auftauchen).

    https://www.parrotanalytics.com/insi...february-2021/





    Einen Kommentar schreiben:


  • The Martian
    antwortet
    Die Vetragsverlängerungen dürften dabei noch das kleinste Problem sein, da wohl keiner der Darsteller demnächst eine große Hollywood-Karriere startet.

    Das mit der Profitabilität funktioniert bei Abo-Diensten auch ein wenig anders als im werbefinanzierten Fernsehen. Netflix setzt Serien z.B. gerne mal nach 2-3 Staffeln ab, weil sie dann keine neuen Abonenten mehr anlocken und man darauf vertraut, dass die bestehenden Abonenten durch andere Serien gehalten werden.

    Dass The Expanse jemals ein wirklich großer Hit war, darf vermutlich aber auch bezweifelt werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anvil
    antwortet
    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, warum Amazon die Serie nicht verlängern wollte. Waren vielleicht bei dem Budget die Chefs unzufrieden mit dem Quoten ?
    Ist die Serie bei Amazon ein Hit oder ist es nur ein bescheidener Erfolg ?
    Zahlen gibt es ja leider nicht, deswegen Spekulation:

    Bei der ersten Staffel ist bei der Budgetfrage die Summe von 50 Mio. $ durchs Netz geschwommen. Eine verlässliche Quelle dafür oder eine offizielle Bestätigung gibt es aber nicht. Ty Franck (Autor und Produzent) hat angemerkt, dass sich das Budget über den Lauf der 5 Staffeln nicht signifikant geändert hätte. Im Gegenteil, das Episodenbudget der 4. Staffel wäre sogar ein wenig geringer als bei den vorigen Staffeln gewesen. 50 Mio. $ klingt erstmal nach viel und The Expanse ist keine billige Serie, aber doch deutlich günstiger als der Rest der Sci-Fi Konkurrenz: The Mandalorian kostet 100 bis 120 Mio. für gerade mal 8 halbstündige Episoden, Star Trek Discovery 8,5 Mio $ in der ersten und ab der 2. Staffel ca. 10 Mio. $ pro Episode, Altered Carbon 7 Mio. $ pro Episode und Lost in Space sieht auch sehr teuer aus.

    Im Business ist es üblich die Darsteller für ca. 6 Staffeln/Jahre unter Vertrag zu nehmen, unabhängig davon ob die Serie auch so lange läuft, einfach um deren Verfügbarkeit zu gewährleisten. Die 6. bzw. 7. Staffel ist dann in der Regel der Zeitpunkt wo Vertragsverlängerungen mit den Darstellern anstehen, die sich so meistens eine saftige Erhöhung ihrer Gage aushandeln.

    Die Serie ist wahrscheinlich einfach an einem Punkt angelangt, an dem es empfehlenswert wäre, mehr Geld hineinzustecken, um wenigstens ein gleichbleibendes Produktionsniveau zu gewährleisten. Ob dafür nicht die Zuschauerzahlen ausreichen (zumindest in den sozialen Netzwerken gewinnt die Serie kontinuierlich an Popularität), das Studio sich die Serie nicht mehr leisten kann (die sind durch den finanziellen Flop von Blade Runner 2049 angeschlagen), oder der Vertrag mit Amazon als Distributor dann nicht mehr lukrativ genug ist, wird wohl ein Geheimnis bleiben.





    Einen Kommentar schreiben:


  • Nelthalion87
    antwortet
    Sehr schade, hatte sich zu meiner liebsten Sci Fi Serie entwickelt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Admiral Ahmose
    antwortet
    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    Einige Darsteller werden nach dem Serienaus sicherlich in Vergessenheit geraten, ein paar werden vielleicht erfolgreich in anderen Projekten beteiligt sein.
    Das Geld dürfte jetzt nicht das Problem sein, die Streaming Plattformen überbieten sich mit riesigen Summen, oder investieren Unmengen an Geld in ihre Projekte. ...
    Aber ob da jemand in ein Projekt investiert, das nun schon 2x abgesetzt wurde? Ich habe da meine Zweifel. Und allgemein investieren die Unternehmen viel, ziehen aber auch schnell wieder den Stecker. Oder es sind von Anfang an nur kurze Serien wie z.B. Godless.

    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    ... Die Frage ist, warum Amazon die Serie nicht verlängern wollte. Waren vielleicht bei dem Budget die Chefs unzufrieden mit dem Quoten ?
    Ist die Serie bei Amazon ein Hit oder ist es nur ein bescheidener Erfolg ? ...
    Leider sind Anbieter die CBS All Access, Netflix, Amazon Prime und Co sehr zurückhaltend, was Quoten, Kosten und Umsatz/Gewinn angeht. Daher kann man nur raten, ob The Expanse gute oder schlechte Quoten hat. Aber da die Serie sicher ein recht hohes Budget hat, werden die Kosten mit Sicherheit eine wichtige Rolle spielen. Egal was die Produzenten dazu sagen. Und auch die Sache um Cas Anvar wird sicher ihre Spuren hinterlassen haben. Sexuelle Belästigung in diesem Ausmaß ist mit Sicherheit bei Investoren nicht gern gesehen. So ein Thema kann keine Produktionsfirma gebrauchen.

    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    ... Mit gutem Make-up könnte man man die Darsteller sicherlich glaubwürdig altern lassen, und ein hoher Kostenfaktor sollte es eher nicht sein.
    Nach ein paar Jahren Pause wird das Interesse sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Machern sicherlich sinken.
    Ja, das sollte man hinbekommen. Zudem denke ich, das weiterhin Interesse von den potentiellen Zuschauern da sein wird. Es gibt aktuell nicht so viele gute SF-Serien. Das neue Star Trek kann diese Lücke nicht schließen.



    Einen Kommentar schreiben:


  • human8
    antwortet
    Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen

    Falls die Schauspieler in fünf oder so Jahren Zeit haben. Sie werden dann ja wahrscheinlich in andere Projekte eingebunden sein. Und die Gage ist auch so ein Problem. Wahrscheinlich werden sie ordentlich, d.h. reichlich, bezahlt werden wollen.
    Einige Darsteller werden nach dem Serienaus sicherlich in Vergessenheit geraten, ein paar werden vielleicht erfolgreich in anderen Projekten beteiligt sein.
    Das Geld dürfte jetzt nicht das Problem sein, die Streaming Plattformen überbieten sich mit riesigen Summen, oder investieren Unmengen an Geld in ihre Projekte.

    Die Frage ist, warum Amazon die Serie nicht verlängern wollte. Waren vielleicht bei dem Budget die Chefs unzufrieden mit dem Quoten ?
    Ist die Serie bei Amazon ein Hit oder ist es nur ein bescheidener Erfolg ?

    Mit gutem Make-up könnte man man die Darsteller sicherlich glaubwürdig altern lassen, und ein hoher Kostenfaktor sollte es eher nicht sein.
    Nach ein paar Jahren Pause wird das Interesse sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Machern sicherlich sinken.



    Einen Kommentar schreiben:


  • Admiral Ahmose
    antwortet
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Glaub weniger, dass man dafür neue Darsteller braucht. Dürfte etwas Makeup genügen. "Die Tudors" etwa deckt auch ne halbe Lebensspanne ab und man hat trotzdem immer die gleichen Darsteller (sogar überraschend glaubwürdig) gehabt.
    Falls die Schauspieler in fünf oder so Jahren Zeit haben. Sie werden dann ja wahrscheinlich in andere Projekte eingebunden sein. Und die Gage ist auch so ein Problem. Wahrscheinlich werden sie ordentlich, d.h. reichlich, bezahlt werden wollen.

    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Die Finanzierung dürfte aber echt ein Problem werden. Aber ich hoffe immer noch das Beste. Wäre echt schade, wenn die letzten 3 Bücher nicht mehr verfilmt werden.
    Na ja, warten wir mal ab. Mal sehen wie der letzte Band so wird. Vielleicht sind wir am Ende gar nicht böse, wenn die Verfilmung ausbleibt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
    Das wird sicher schwierig. Wobei man wegen des 30-Jahre-Sprungs auch neue Schauspieler engagieren könnte. Schwieriger wird meiner Meinung nach die Finanzierung. Wer sollte das denn bezahlen, wenn jetzt sogar Amazon aussteigt?
    Glaub weniger, dass man dafür neue Darsteller braucht. Dürfte etwas Makeup genügen. "Die Tudors" etwa deckt auch ne halbe Lebensspanne ab und man hat trotzdem immer die gleichen Darsteller (sogar überraschend glaubwürdig) gehabt.

    Die Finanzierung dürfte aber echt ein Problem werden. Aber ich hoffe immer noch das Beste. Wäre echt schade, wenn die letzten 3 Bücher nicht mehr verfilmt werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Admiral Ahmose
    antwortet
    Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
    ... Ich wünsche schon mal viel Glück beim Versuch, Cast & Crew in 2 bis 5 Jahren zusammenzutrommeln, falls das Studio dann doch noch beschließt ein paar Filme oder was auch immer hinterherzuschieben.
    Das wird sicher schwierig. Wobei man wegen des 30-Jahre-Sprungs auch neue Schauspieler engagieren könnte. Schwieriger wird meiner Meinung nach die Finanzierung. Wer sollte das denn bezahlen, wenn jetzt sogar Amazon aussteigt?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anvil
    antwortet
    “Once the show is done on Amazon and has aired for a handful of years, all the episodes come back and are part of our library,” Kosove says. “We own the underlying IP for interactive, graphic novels, continuing storytelling in features. … It’s such a rich world. We’re considering all kinds of interesting possibilities.”
    https://variety.com/2021/tv/news/the...on-1234899678/

    Das Studio wartet darauf, dass die Exklusivperiode bei Amazon irgendwann nach der Ausstrahlung der 6. Staffel ausläuft. Man spricht hierbei von Jahren. Ich schätze mal, Alcon darf vor Beendigung des Exklusivzeitraums wahrscheinlich ohnehin keine Folgeprojekte auf die Beine stellen (siehe bspw. die netflixschen Marvelserien). Ich wünsche schon mal viel Glück beim Versuch, Cast & Crew in 2 bis 5 Jahren zusammenzutrommeln, falls das Studio dann doch noch beschließt ein paar Filme oder was auch immer hinterherzuschieben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • One of them
    antwortet
    Die irgendwie bisher aussagekräftigste Äusserung zum Ende (oder eben doch nicht) von «The Expanse» scheint mir diese Aussage (bzw. mehr das Herumgedruckse darum) von Wes Chatham (Amos) in diesem Interview:

    (ab 5:48)
    https://www.youtube.com/watch?v=y3DClNECmTQ&t=5m48s

    Zitat von Wes Chatham
    Who knows what's gonna happen after.
    [...]
    The fans will not be disappointed…
    [...]
    ..this is a place of celebration, this isn't sad…

    Einen Kommentar schreiben:


  • One of them
    antwortet
    Noch ein neuer Artikel:

    https://www.inverse.com/entertainmen...cience-fiction

    Demnach wird Season 6 kein Material der letzten 3 Bücher enthalten. Und auch auch hier wird wieder von einer möglichen Wiederaufnahme gesprochen:

    "The sixth season of the show is not going to include material from books 7, 8, and 9," Abraham tells Inverse. "The sixth season of the show is based on the sixth book [Babylon Ashes] which has been out for three years. So, we don't have that issue. We're still way ahead in the books. If we do any televised material for books 7, 8, and 9, we'll never have any issues, because all the books will have been out for a while."
    Und erneut wird von "Pause" gesprochen:

    "We've always been adapting a story. And we are adapting a story to a place where there is a graceful place to take a pause, and a give a satisfying ending to the story we began in Season 1."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anvil
    antwortet
    Zitat von One of them Beitrag anzeigen
    /edit:
    Sapperlott, schon wieder mit einem Post von Anvil überschnitten!
    Irgendwie schaffen wir es die Tage laufend dieselben Infos im jeweils anderen Thread zu posten...
    Muss mir wohl angewöhnen, vor dem Absenden immer alle anderen Threads nochmals zu checken.
    Wir komplettieren uns gegenseitig!

    Ich hatte eigentlich die Absicht meinen Beitrag in diesem Thread zu posten, habs dann aber verdüst, weil der andere Thread oben war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • One of them
    antwortet
    Die Meldungen zum Ende von «The Expanse» bleiben weiterhin zweideutig und schleierhaft.
    In einem neuen Interview sprechen die Buchautoren nun nicht von einem Ende, sondern von einer "Pause", sowie von "vielen Plänen" seitens der Produktionsfirma Alcon:

    “We have what we think is a very natural pause point for the story after season 6,” Franck told Polygon during a press event for the new season. “It’ll feel like a satisfying end to the story we’ve been building over the first five seasons. I think one of the things that is sort of an outmoded idea is the idea of being canceled.”

    “Alcon [Television Group] — our studio — is very committed to the IP,” Franck continued. “They have lots of plans. We’ll see what happens after that. But, we will have a satisfying story to the TV arc in the sixth season.”

    /edit:
    Sapperlott, schon wieder mit einem Post von Anvil überschnitten!
    Irgendwie schaffen wir es die Tage laufend dieselben Infos im jeweils anderen Thread zu posten...
    Muss mir wohl angewöhnen, vor dem Absenden immer alle anderen Threads nochmals zu checken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Infinitas
    antwortet
    Wenn de Serie in 6 Staffeln ohne offene Handlungsbögen abgeschlossen werden kann, ist zumindest der Anspruch einer guten Serie gewahrt. Schade ist es natürlich, ich hätte gern utopische 9 Staffeln in gleichbleibend guter Qualität mit einer komplettierten Storyline, da The Expanse meiner Ansicht nach tatsächlich die beste aktuelle Sci Fi Serie auf dem Markt ist.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X