Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[5x10] "Nemesis Games" / "Nemesis-Spiele"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
    Nun ja, die Roci ist schon so eine Art Defiant des Expanse-Universums. Sie ist ständig in Gefechten umringt von Gegner, ist dennoch am Ende irgendwie immer schneller, klüger, oder gewinnt die Gefechte. In Anbetracht dessen, dass sie eigentlich nur eine Art Shuttle ist, überreizt man bei ihr den Heldenbonus meiner Meinung nach.
    Dagegen ist die Defiant ein experimentelles Kriegsschiff, hat eine Tarnung, ablative Panzerung und mächtige Waffensysteme, das sind die Erfolge schon eher nachvollziehbar.
    Die Roci ist eine Fregatte. Sie ist ein vollwertiges Kriegsschiff und damit allen Piraten und Zivilschiffen weit überlegen. Ein Schlachtschiff ist die Roci natürlich nicht. Gegen gleichwertige oder überlegene Gegner kämpft sie auch nur 2x. Ansonsten sind ihre Gegner Zivilschiffe oder Piraten.

    Und klar, einen Heldenbonus hat die Roci natürlich trotzdem. Aber das wird nicht überreizt. Die Star Trek Defiant ist viel öfters aus kritischen Situationen herausgekommen. Die Roci ist dem Tod im Grunde nur 1x von der Schippe gesprungen.
    "Vittoria agli Assassini!"

    - Caterina Sforza, Rom, 1503

    Kommentar


      #32
      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
      Dafür, dass die Roci so übermächtig sein soll, war sie bisher an größeren Scharmützeln so gut wie nicht beteiligt und trotzdem verbringt das Schiffchen einen ziemlich ausführlichen Teil der Serienhandlung in Reparatur/Wartung.
      Was natürlich auch daran liegt, dass bei allen Schiffen jeder kleine Treffer eine Reperatur nach sich zieht, da es weder Schilde noch Panzerung gibt.

      Trotzdem, der Widerspruch bleibt bestehen.
      Einerseits ist es ein vollwertiges Kriegsschiff, keiner der Donager kommt aber auf die Idee das Teil im Kampf ein zusetzen. Das wäre wie ein Kampf um DS:9 und die Defiant bleibt einfach angedockt.
      Andererseits ist die Roci im ganzen Sonnensystem immer der Retter in der Not und wird von vielen gefürchtet. Ich habe da kein Problem mit, nur macht das den Untergang der Donager in Staffel 1 nur umso schwachsinniger.

      Kommentar


        #33
        Klar, das die Donnager allein unterwegs war, ohne Geleitschutz, ist irgendwo sinnlos. Eigentlich hätten da noch mehrere Fregatten und Zerstörer dabei sein müssen. Aber gut, andererseits dachten sie ja, das sie es nur mit einem einzelnen Gürtler-Piraten zu tun haben. War von den Marsianern trotzdem nicht besonders clever gelöst.
        "Vittoria agli Assassini!"

        - Caterina Sforza, Rom, 1503

        Kommentar


          #34
          Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
          Bei dem Husch-husch habe ich, zugegeben, erstmal gar nicht geschnallt, dass es Alex ist, der gestorben ist. Wie grottenschlecht kann man einen Hauptcharakter bitte rausschreiben?
          Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, auch ich habe nicht geschnallt das Alex gestorben ist. Bei mir hat es erst klick gemacht, als Holden zu Naomi sagte, daß Alex Exfrau sich um die Bestattung kümmern will und es ein Schlaganfall war.
          Wenigstens war die Folge spannend und es gab einige optisch sehr gut umgesetzte Weltraumschlachten bzw. Weltraumszenen. Auch war es interessant zu erfahren, wenn auch in kombrimierter Weise, wieso ein Teil des Mars-Militärs mit Marco zusammenarbeitet.
          Ich gebe dem Staffelfinale somit schwache vier Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

          Kommentar

          Lädt...
          X