Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[110] "Feuersturm" / "Firestorm"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Mr.Viola Beitrag anzeigen
    Ich kann mich dem positiven Grundtenor dieser Episode nicht anschließen. Klar der Anfang war gut, hat mir auch gefallen. Aber hätte mir auch gewünscht mehr über Alaras Psyche zu erfahren bzw. ihre Kindheit usw. Aus dem Gespräch mit ihren Eltern schließe ich, dass sie auf ihrer Heimatwelt als etwas dumm gilt und deshalb fortging.
    Auch das Auftauchen des Clowns gefiel mir noch, habe mich auf eine Mystery-Episode gefreut aber irgendwann wurde es einfach langweilig. Die Auflösung mit der Holosimulation gefiel mir dann nicht, hätte mir was anderes erwartet.
    Völlig unnötig fand ich wieder Gordon und LaMarre, ich kann beiden absolut nichts abgewinnen. Und ich hoffe nicht, dass auch Bortus mehr und mehr zur Witzfigur gemacht wird, war früher schon mit dem Titanic-Lied so und jetzt wieder sein Auftritt mit Perücke bzw. manche Aussagen.

    3 Sterne
    Es soll ja eine zweite Staffel geben, vielleicht macht man dann einiges besser.
    Nächste Woche werden auf jedenfall wieder zwei Folgen hintereinander ausgestrahlt.
    Darunter auch das Staffelfinale. Man kann gespannt sein, was man sich für eine Folge für den Schluss aufgehoben hat. Hoffentlich eine mit Cliffhanger.

    Kommentar


      #17
      Erst war ich etwas skeptisch was the orville anging. Vor ein paar Tagen habe ich dann einfach mal eine Folge angeschaut auf der Onlineseite von Pro Sieben. Ich muss sagen, die Sendung ist nicht einfach eine Verulkung von tng, nein, es ist eher eine sinnvolle Weiterführung dieser Serie mit ein paar netten lustigen Einlagen zwischendurch. Die Folge Feuersturm war unglaublich spannend inszeniert. Auch wenn ich mir mittendrin schon denken konnte, wie die Folge ausgeht. Die Folge ist im typischen Mysterie-Stil gehalten, wie wir sie von einigen tng-Folgen gewohnt sind.
      sqrt(x^2) = Frieden

      Kommentar


        #18
        5 sterne, mir gefiel die folge sehr gut.. war schön horror drin, und der schluss hat es zudem logisch gemacht... alara liebe ich total süß u d realistisch geschrieben ! top ! bortus der arme, wie süß... ich mag den farbigen wo ich den namen gerade nicht mehr weis u nd den besten freund von ed.. sie sind die Comedy figuren der serie, neben bortus.. orville ist für mich wie eine art wundertüte.. man weiss nie was einem.in der nächsten folge.erwartet.. von total lsitig, zu tot.ernst bis hin zu horror und dennoch ist es echtes star trek.. inoffizielles star trek meine ich...

        ich mag die einzelnen Erzählungen der folgen..
        scotty stream me up ;)
        das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
        aber leider entschieden zu real

        Kommentar


          #19
          Wegen dem.Pain-Witz:

          Ich fand ihn ganz gelungen,. weil.der Chefingenieur sagte,
          das sein beste Kumpel einen solchen witz geliebt hätte

          scotty stream me up ;)
          das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
          aber leider entschieden zu real

          Kommentar


            #20
            Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
            Für die meisten dürfte die Holodeckauflösung nicht so vorhersehbar gewesen sein.
            Schon allein deshalb war die Folge mehr als nur Durchschnittlich, ich würde Sie sogar zu den bisher stärksten Folgen zählen.
            Es war ja Holodeck + Gedächtnislöschung, in dieser Kombination gab es das bei Star Trek vermutlich noch nicht, aber es war trotzdem bald klar, dass sie nicht in der Realität ist. Statt mystischer Energie und Kraft der Gedanken war es halt etwas Technisches. Ich fand die Folge aber nicht besonders gut, von mir dieses Mal nur drei Sterne * * *. Nach fünf guten bis sehr guten Folgen war dies für mich eine schwächere.

            Allgemein habe ich das Gefühl, dass die Charaktere bei Orville oft etwas oberflächlich wirken, obwohl sie kurz nach der Pilotfolge bereits sehr vertraut erscheinen. Alara - sie ist klein, sie ist jung und erfahren, aber sie ist tough, stärker als Data oder Buffy und kann mit allem fertig werden. Das haben jetzt alle mitbekommen, aber viel mehr ist da auch nach dieser Folge noch nicht dahinter.

            Kommentar


              #21
              Der erste Teil bis zur Auflösung dass es eine Simulation ist gefällt mir ausgesprochen gut. Alara ist ein sehr interessanter Charakter und hier darf sie viel von sich zeigen. Auch die verschiedenen Ängste werden spannend dargestellt. Der Clown sieht echt gruselig aus.

              Ein wenig enttäuscht hat mich die Auflösung. Und dann wird dem Zuschauer alles bis auf den kleinsten Nenner erklärt. Mit einem anderen Ende hätte ich 5 Sterne vergeben. So reicht es gerade noch so für 4 Sterne.

              Kommentar


                #22
                Alara's Spiel ragte etwas über die anderen Charaktere hinaus und die Grundidee war auch recht gut. Was ich nie nachvollziehen kann ist das Verhältnis das Amerikaner zu Clowns haben.

                Kommentar


                  #23
                  Eine der schwächeren Folgen der 1. Staffel, wie ich finde. Die wirre, etwas holprig wirkende Story lässt irgendwie kaum Spannung aufkommen, auch wenn einige gute Momente dabei sind. Wenigstens blitzt der charakteristische Orville-Humor einige Male auf und der (leider zu kurze) Gastauftritt von Robert Picardo ist zweifelsohne ein Highlight. Alara ist sicher einer der interessanteren Charaktere, aber dass sie hier zum gefühlten zwanzigsten Mal im Mittelpunkt steht, finde ich allmählich etwas langweilig.

                  Meine Wertung:

                  ***
                  „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
                  (Albert Einstein)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X