Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[105] "Kein Weg zurück" / "You can't go home again"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
    Nein ist es nicht, denn es ist Super-Starbuck. Die kann alles, und das auch noch am besten. Und nu is gut!

    Nee mal im Ernst...woher willst du so genau wisen, dass das unmöglich ist? Hast du schonmal ne Viper und nen Raider geflogen?

    Vergiss nicht, dass es sich hier immernoch um Science Fiction handelt. Und wenn sich da ein Viperpilot lokal allein anhand von Planeten- und Sternkonstellationen orientieren kann, dann ist das eben so.
    Und Top-Piloten haben es eben so an sich, dass sie nach einer gewissen Eingewöhnungszeit (die auf dem Mond gegeben war) jede Maschine intuitiv fliegen können. Letztendlich steuert so ein Raider auch nur nach vorne, (hinten), oben und unten (plus die Steuerung für die Fluglage)...genau wie eine Viper. Wenn man erstmal raushat wie man das steuert, is das schon die halbe Miete. Dann packt man Basis-Ausweichmanöver (mehr wird nicht nötig gewesen sein, bedenkt man, dass Kara jede klassische Viper-angriffs-variante aus dem FF kennt) auch ohne Probleme.
    I rest my case. Die Starbuckine, die in einem völlig fremden System, mit einem absolut fremden Planeten- und Sternkonstellation, im All, wo die Schwärze des Nichts liegt, wo man Topsensoren braucht, um überhaupt irgendetwas erkennen zu können... Kara ist die verschollene Tochter von Luke Skywalker aus einem kommerziell legalisierten Fanfiction.

    Wobei, ganz ehrlich gesagt, mit ihrer kurzen Frisur hat sie wirklich Ähnlichkeit mit Mark Hamill in seiner Rolle als der Bauernjunge von Tatooine.

    Kommentar


      #92
      Nach dem Tiefpunkt (sprich "Zeichen der Reue") nun wieder eine tolle Folge. Sie war spannend und enthielt gute Dialoge. Echt berührend fand ich die Aussage von Cmdr. Adama, dass wenn Lee dort unten wäre, er nie weiterfliegen würde.

      Auch ganz nett fand ich die Zwiegespräche, die Kara mit "ihrem" Raider führt. Gab ihr die Möglichkeit, wieder einmal ein paar lässige Sprüche abgeben zu lassen. Okay, zugegeben: Sie kann offenbar wirklich alles. Einmal ist sie die beste Scharfschützing an Bord, dann wird sie zum Leibwächter und diesmal versteht sie ein fremdartiges Nervensystem so perfekt, um es präzise lenken zu können. Ein Arzt wäre besser geeignet gewesen, das Ding zu fliegen !

      Die Caprica-Handlung war auch wieder ganz toll. Ein "Toaster" verrät Helo und Boomer.

      Kommentar


        #93
        @MFB: Hier muss ich dann doch mal was zu schreiben? Warum genau findest Du diese Folge so schlecht? Nur weil sie non-linear erzählt wird? Und die anderen Szenen, mit Starbuck und Adama wegen Adama's Sohn waren ja nun goldwert!
        Für mich ist dieses Folge mit Abstand und eindeutig die beste Folge der 1. Staffel! Kobol fällt dagegen eher ab!
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


          #94
          Du beziehtst dich jetzt auf "Zeichen der Reue". Ist zwar eigentlich der falsche Thread, aber ich antworte der Einfachheit halber einfach mal hier ("Kein Weg zurück" ist ja auch die Fortsetzung").

          "Zeichen der Reue" fand ich zum einen schlecht, weil mir der Erzählstil so gekünstelt vorkam. Wenn ich es nicht hier im Forum gelesen hätte, ich wäre niemals auf die Idee gekommen, dass der Großteil der Handlung eine Rückblende sein aus der Sicht der abstürzenden Kara sein soll.
          (Wenn ich nochmal darüber nachdenke, ist das sogar unmöglich, da sie sich dann an Dinge erinnert, bei denen sie gar nicht anwesend war.)

          Der Konflikt der durch Karas Geständnis dem Commander gegenüber entsteht, wird in "Kein Weg zurück" auch obsolet. Keine Zeichen mehr von den Hassgefühlen à la "Gehen Sie raus, so lange Sie es noch können".


          Edit: Ein Nachtrag noch zu "Kein Weg zurück": 5 *****

          Kommentar


            #95
            Ich fand die Folge gut. Dass Starbuck einen Zylonenjäger fliegt ist eine nette Sache. Auch, dass dieser organisch ist, fand ich interessant.
            Ich gebe 5 Sterne.
            Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

            "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

            Kommentar


              #96
              Also mir hat die Folge sehr gut gefallen.

              In dieser Folge konnte man deutlich sehen, daß William und Lee Adama auch nur Menschen sind und sich nicht immer ans Protokoll halten, wenn Gefühle im Spiel sind. Sehr gut gefallen hat mir diesmal auch die Präsidentin Laura Roslin, wie sie die beiden wieder auf den "rechten Weg" zurückbringt.

              In dieser Folge gefiel mir zum Ersten Mal auch Starbuck. Sie spielte ihre Rolle sehr überzeugend und ihr Überlebenswille hat sich sogar noch mit einem cylonischen Jäger belohnt. Ich bin mal gespannt ob dieser "Vorteil" in Zukunft genutzt wird.

              Alles in allem eine sehr gute Folge die ich mit fünf Sternen bewerte.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                #97
                Oha, Naja! Will ich da mal sagen! Der zweite Teil ist mir ein bisschen zu sehr ins unrealistische abgedriftet, was aber auch das Einzige ist, was mich gestört hat!

                Die Adamas setzen sich für die Ihren eben ein und Roslin muss den Presidenten raushängen...Schöne Szenen zwischen den drei Protagonisten...

                Super auch die Szene mit Gaius bei Roslin (inkl. Number Six)
                Stelle mir das tierisch schwer vor so zu tun, als wäre Number Six nicht da, obwohl sie direkt vor einem steht...Es ist ja schon übelst schwer so zu tun als wäre etwas da, was nicht da ist, aber so zu tun als wäre etwas nicht da, was eigentlich da ist, stelle ich mir noch schwerer vor Klasse auf jeden Fall! Und als er dann seine Hand so seltsam hält und er dann so tut als würde er sie trainierend drehen, total ulkig...

                Diese Folge hat sehr Saß gemacht, kommt aber nicht ganz an den ersten Teil heran, deshalb gibt es "nur" 5 Sternchen!
                Can God create a puzzle so difficult,
                a riddle so complex...
                that even he can´t solve it?
                What if that´s us?

                Kommentar


                  #98
                  eine ganz gute Folge, mit vielen guten Szenen und Höhenpunkte. Zum Beispiel als die Präsidentin sich die Adamas vornimmt Der Nachteil ist, dass er etwas unrealistisch wurde. Wie sollte Starbuck so schnell die Steuerung und alles verstehen? Naja. Die Flugszenen waren dagegen super gemacht. Die Szene bei der Präsidentin mit Gaius und Nummer 6 waren super gemacht. War bestimmt schwierig die zu drehen.
                  Insgesamt gibts so glatte *** ** Sterne.

                  - - - - Mein VT - - - -

                  Kommentar


                    #99
                    Zitat von Captain Dylan Hunt Beitrag anzeigen
                    Der Nachteil ist, dass er etwas unrealistisch wurde. Wie sollte Starbuck so schnell die Steuerung und alles verstehen?
                    wieso? waren doch nur vier funktionen die man brauch um ein fluggerät zu fliegen, schub/gegenschub, höhenruder, seitenruder querruder. mehr gibt es nicht. kompliziert wird es doch erst durch den ganzen technik-kram für alle möglichen gimmicks und die muss sie ja im cylonenraider nicht lernen. weil da keine multifunktionssrechner drin sind....der raider ist fliegen back-to-basics.

                    Kommentar


                      Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
                      kompliziert wird es doch erst durch den ganzen technik-kram für alle möglichen gimmicks und die muss sie ja im cylonenraider nicht lernen. weil da keine multifunktionssrechner drin sind....der raider ist fliegen back-to-basics.
                      Naja. Das ganze war extrem hart an der Grenze dessen, was ich zu glauben bereit bin. Ich denke, wir können uns darin einig sein, daß man ein weltraumtaugliches Fluggerät eigentlich nicht mit ein paar Hebeln und Pedalen (oder deren organischen Gegenstücken) bediehnt.

                      Allerdings gab es für die Story nur zwei Möglichkeiten. Entweder Starbuck schafft's aus eigener Kraft zurück zur Flotte oder verreckt auf diesem Mond. Denn wäre sie in letzter Sekunde von einem Suchteam entdeckt worden, wäre die ganze Konfrontation zwischen der Präsidentin und Commander Adama sinnlos gewesen. Adamas Vorgehen wäre im nachhinein gerechtfertigt gewesen und Roslin hätte dumm dagestanden.

                      Kommentar


                        Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                        Ich denke, wir können uns darin einig sein, daß man ein weltraumtaugliches Fluggerät eigentlich nicht mit ein paar Hebeln und Pedalen (oder deren organischen Gegenstücken) bediehnt.

                        warum nicht? weltraum ist doch viel einfacher. keine unterschiedlichen luftströmungen oder luftdichte die du ausgleichen musst. und auch in der viper hast du nur 2 pedale, nen stick und nen schubhebel um den flug zu steuern, der rest ist nur electronisches spielzeug....

                        Kommentar


                          Zitat von Marine-Corporal Beitrag anzeigen
                          warum nicht? weltraum ist doch viel einfacher. keine unterschiedlichen luftströmungen oder luftdichte die du ausgleichen musst. und auch in der viper hast du nur 2 pedale, nen stick und nen schubhebel um den flug zu steuern, der rest ist nur electronisches spielzeug....
                          Du hast insofern recht, als daß der Start bzw. die Landung am kritischsten wären.

                          Kommentar


                            Ab dieser Folge hab ich BSG regelmäßig angeschaut - von den ersten paar Folgen war ich wenig begeistert.. Gut, die Folge mag ein paar Logik-Fehler haben, aber so schlimm ist das jetz für mich auch nicht unbedingt. Ok, ich hab mich nur gewundert, wie Starbuck es geschafft hat, unten auf den Raider "STARBUCK" zu schreiben - ohne Sauerstoff. Ist sie da extra nochmal ausgestiegen oder was?? Hihiiii! Gut, Hauptsache sie hats wieder zur Galactica geschafft, Apollo und der Admiral sind froh, dass sie ihr verlorenes "Schäfchen" wieder haben..

                            Kommentar


                              Zitat von AleciaMoore Beitrag anzeigen
                              Ok, ich hab mich nur gewundert, wie Starbuck es geschafft hat, unten auf den Raider "STARBUCK" zu schreiben - ohne Sauerstoff. Ist sie da extra nochmal ausgestiegen oder was??
                              Eigentlich kann Sie das nur getan haben, bevor sie "eingestiegen" ist.

                              Kommentar


                                Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
                                Eigentlich kann Sie das nur getan haben, bevor sie "eingestiegen" ist.
                                So ungefähr "Ich klau mir jetzt das Teil und damit die anderen wissen, dass ich es bin, schreib ich vorsichtshalber mal STARBUCK drauf.." Nach dem Motto "Was man hat, das hat man". Find ich gut! Mach ich auch´mal bei meinem Firmenwagen, nur was die Firma dann dazu sagt.. ???

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X