Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly [113] "Leichte Mädchen" / "Heart of Gold"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist doch wohl: Bei ihr ist es Arbeit, und er hat's gemacht, um Spaß zu haben ... ^^
    Das geht doch viel weiter: Sie hat bei dem Sex mit ihren Kunden keine großartigen Gefühle für die Kunden. Eine Companion scheint ja mehr zu bieten als nur Sex, sondern auch Unterhaltung, Kultur, etc.
    In Mal ist sie aber verliebt. Ich denke, sie hätte wenig Probleme damit, wenn er ein Companion wäre, ist er aber nicht, er bringt in eine Beziehung Gefühle ein. Selbst bei einem One-Night-Stand ist ihr klar, dass die Frau, mit der er Sex hatte, ihn irgendwie in ihrer Art beeindruckt hat und darauf ist sie eifersüchtig. Und deswegen ist sie sauer auf Mal. Mit "Heuchlerei" hat das absolut nichts zu tun.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


      #32
      Zitat von Derek Vontanes Beitrag anzeigen
      Heutzutage kann man echt nichts mehr auf die Leinwand bringen ohne dass irgend ein Schlaumeier einen alten Film oder eine Serie heranzieht und behauptet es wäre kopiert. Aber so ist das halt, es ist nicht unbegrenzt Stoff vorhanden in der Welt der Leinwand.
      Mit so ner Einstellung ist ja klar das du kaum noch Kreativität erwartest. Die Story ist vorhersehbar und ausgelutscht.
      Man muss auch kein besonders schlauer Meier sein um die Ähnlichkeiten zu anderen Werken zu erkennen, weil sie sehr offensichtlich sind.


      Zitat von Derek Vontanes Beitrag anzeigen
      Naja sie ist in erster Linie eine Frau, die einfach emotional und manchmal irrational ist.
      Das liest sich wie eine Beleidigung.

      - - - Aktualisiert - - -

      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Das geht doch viel weiter: Sie hat bei dem Sex mit ihren Kunden keine großartigen Gefühle für die Kunden. Eine Companion scheint ja mehr zu bieten als nur Sex, sondern auch Unterhaltung, Kultur, etc.
      In Mal ist sie aber verliebt. Ich denke, sie hätte wenig Probleme damit, wenn er ein Companion wäre, ist er aber nicht, er bringt in eine Beziehung Gefühle ein. Selbst bei einem One-Night-Stand ist ihr klar, dass die Frau, mit der er Sex hatte, ihn irgendwie in ihrer Art beeindruckt hat und darauf ist sie eifersüchtig. Und deswegen ist sie sauer auf Mal. Mit "Heuchlerei" hat das absolut nichts zu tun.
      Warum heult sie dann?

      Mal hatte für die Hure keine tiefgehenden Gefühle. Die "Edelhure" Inara sucht sich ihre Kunden auch nach Sympathie aus. Deine Erklärung macht keinen Sinn.

      Sie reagiert wie eine Frau, die verletzt ist, weil ihr Geliebter ihr Fremdgegangen ist.
      Zuletzt geändert von Kobor; 03.09.2014, 19:22.

      Kommentar


        #33
        Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
        Mit so ner Einstellung ist ja klar das du kaum noch Kreativität erwartest. Die Story ist vorhersehbar und ausgelutscht.
        Man muss auch kein besonders schlauer Meier sein um die Ähnlichkeiten zu anderen Werken zu erkennen, weil sie sehr offensichtlich sind.
        Hat damit nichts zu tun und ich erwarte sehr wohl Kreativität, die ich bei Firefly übrigens im Überfluss vorfinde. Ich bin nur der Meinung dass ein Werk durchaus gut sein kann, obwohl es möglicherweise Ähnlichkeiten zu etwas Vergangenem aufweist und würde nicht auf die Idee kommen es deswegen zu diskreditieren.

        Du wirst in so gut wie jeden Werk schon mal dagewesene Elemente vorfinden. Gerade im Bereich Sci-fi ist die Bandbreite dessen, was man bringen kann relativ schmal. Es ist sehr schwierig etwas komplett neues zu bringen und für eine Serie ist es sogar noch schwerer weil man mehrere Folgen thematisch füllen muss.
        In mehreren Jahrzehnten Filmgeschichte sind nun mal eine Menge an Ideen zusammengekommen die schon verwirklicht worden sind. Da wird zwangsläufig recycelt werden müssen. Solange das punktuell, kreativ und mit neuer Note geschieht ist es für mich nicht kritikwürdig.


        Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
        Das liest sich wie eine Beleidigung.
        War nicht so gemeint. Keine Ahnung wie du darauf kommst.

        Kommentar


          #34
          Zitat von Derek Vontanes Beitrag anzeigen
          In mehreren Jahrzehnten Filmgeschichte sind nun mal eine Menge an Ideen zusammengekommen die schon verwirklicht worden sind. Da wird zwangsläufig recycelt werden müssen. Solange das punktuell, kreativ und mit neuer Note geschieht ist es für mich nicht kritikwürdig.
          Da sind wir ganz verschiedener Ansicht. Ich erwarte mehr von den Entwicklern, aber der Thread ist für eine weiterführende Diskussion ungeeignet.

          Kommentar


            #35
            Zitat von Kobor Beitrag anzeigen
            Sie reagiert wie eine Frau, die verletzt ist, weil ihr Geliebter ihr Fremdgegangen ist.
            Genau das ist ja auch passiert...
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


              #36
              Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
              Genau das ist ja auch passiert...
              Ist es nicht. Inara und Mal sind kein Liebespaar. Vielleicht in der verschrobenen Wahrnehmung von Inara aber nicht in der Serie.
              Mal kutschiert die Edelhure von einem Ort zum anderen, damit sie dort mit hrer Mumu Geld verdienen kann. Zwischendurch gibt es zwischen ihnen ein paar peinliche Gespräche wie zwischen Grundschülern die sich eigentlich sehr mögen, aber es nicht zugeben wollen. Das wars aber auch schon.

              Kommentar


                #37
                Eine Folge, bei der man vergeblich nach philosophischer Tiefe sucht (im Gegensatz zum Serienfinale). Stattdessen ist sie als "geradlinig" zu bezeichnen, wenn man ihr positiv gegenübersteht- ansonsten als "plump".

                Ich halte es wie Jayne: die Kombinaton von exzessiver Gewalt und Nuten kann nicht verkehrt sein.

                5 Sterne

                *****
                I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                Kommentar

                Lädt...
                X