Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefly [113] "Leichte Mädchen" / "Heart of Gold"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1 von 1
    antwortet
    Zitat von MFB Beitrag anzeigen
    Bester Dialog der Folge:

    Mal: "Wenn jemand nicht mitmachen will, soll er es sagen"
    Jayne: "Also ich bin dagegen. Es ist nicht unser Problem. Und wir kennen diese Leute nicht"
    Mal: "Es sind Huren"
    Jayne: "Bin dabei"
    das kommt im englischen noch besser:
    "They're whores."
    "I'm in."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin Seebeck
    antwortet
    Zitat von truemmer Beitrag anzeigen
    Das ganze Gerede Inaras über Selbstbestimmtheit und sexuelle Freiheit der Frau verpuffte, als sie weinend nach Mals Liebesnacht mit ihrer Kollegin zusammenbricht. Da wurden dann wieder die höchsten amerikanischen Werte (Familie, Partnertreue) beschworen.
    Ganz so mutig, wie die Serie sich in Bezug auf diese Thematik bisher gegeben hat, ist sie dann am Ende doch nicht. Schade.
    Das ist überhaupt kein Widerspruch; und was "höchste amerikanische Werte" damit zu tun haben sollen, ist mir ein Rätsel. Ich fand es gerade interessant, dass die Zuneigung von Inara und Mal keinen Weg findet, sich Ausdruck zu geben, weil beide sich die Blöße nicht geben wolle, sich voneinander abhängig zu machen (emotional). Dass Inara, nachdem sie Mal aus Nandis Zimmer kommen sieht, damit vor sich selbst nach eigener Massgabe kein Problem haben "darf", läßt sie emotional nicht unberührt -- vielleicht weniger, weil sie sexuell-possessiv ist, sondern weil sie spürt, dass er eigentlich emotional bindungsfähig ist und eine andere Bindung eingehen könnte, die ihn von ihr wegführt. Gerade für alle Frauen, mit denen ich über diese Folge gesprochen habe, ist Inaras Weinkrampf SPOILERwie auch ihre Enthüllung am Schluss, Serenity verlassen zu wollen "vollkommen stimmig und sehr weiblich".

    Mutig finde ich ist diese Serie eben WEIL sie sich weigert, Charakteren "ideologisch" nur eine These zuzuordnen. Eine libertinäre Inara ohne Konflikte und andere Impulse wäre genauso langweilig wie eine Zoe, die ihrem Ehemann kein Ego lässt oder ein Jayne, der "den Doktor erst nur kennenlernen muss, um ihn zu mögen". Er hasst ihn. Punkt. Menschen sind so vielschattig und unberechenbar.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sbsheep
    antwortet
    Meine Lieblingsfolge, gefolgt von denen mit Saffron. Die Entwicklung zwischen Mal und Inara find ich einfach klasse

    Einen Kommentar schreiben:


  • MFB
    antwortet
    Bester Dialog der Folge:

    Mal: "Wenn jemand nicht mitmachen will, soll er es sagen"
    Jayne: "Also ich bin dagegen. Es ist nicht unser Problem. Und wir kennen diese Leute nicht"
    Mal: "Es sind Huren"
    Jayne: "Bin dabei"



    Die Folge erinnert wirklich enorm an eine A-Team-Folge. Das ist nicht unbedingt was schlechtes und passte ganz gut zur Western-Szenerie. Die Folge unterm Strich in erster Linie aber unterhaltsam, daher 4 Sterne!

    Einen Kommentar schreiben:


  • truemmer
    antwortet
    Eine "A-Team" Folge. Oder typische Western Folge, was aufs Gleiche rauskommt.

    Positiv: Ein Sandrider, ich liebe diese Dinger seit Star Wars Ep.4. Die Verfolgungsjagd Pferd-Sandrider am Ende kam leider viel zu kurz.
    Ansonsten wieder spannend inszeniert und tolle Dialoge.

    Negativ: Das ganze Gerede Inaras über Selbstbestimmtheit und sexuelle Freiheit der Frau verpuffte, als sie weinend nach Mals Liebesnacht mit ihrer Kollegin zusammenbricht. Da wurden dann wieder die höchsten amerikanischen Werte (Familie, Partnertreue) beschworen.
    Ganz so mutig, wie die Serie sich in Bezug auf diese Thematik bisher gegeben hat, ist sie dann am Ende doch nicht.
    Schade.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Diese Folge hat mir sehr gut gefallen. Die Mädels bringen richtig Schwung in die Folge!
    Die Story rund um Malcolm und der Besitzerin des Bordells hat mir sehr gut gefallen. Dadurch wird auch die Beziehung zwischen Malcom und Inara näher beleuchtet. Ich habe schon immer geahnt das Malcom und Inara füreinander mehr empfinden als sie zugeben.
    Eine sehr gute Folge die von mir sechs Sterne bekommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    hat eine Umfrage erstellt Firefly [113] "Leichte Mädchen" / "Heart of Gold".

    Firefly [113] "Leichte Mädchen" / "Heart of Gold"

    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20,41%
    10
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    24,49%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    26,53%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14,29%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2,04%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    12,24%
    6
    Buch:
    Brent Matthews

    Regie:
    Tom Wright

    Hauptdarsteller:
    Nathan Fillion (Malcolm "Mal" Reynolds)
    Gina Torres (Zoe)
    Alan Tudyk (Wash)
    Adam Baldwin (Jayne Cobb)
    Jewel Staite (Kaywinnit Lee "Kaylee" Frye)
    Summer Glau (River Tam)
    Sean Maher (Simon Tam)
    Ron Glass (Shepherd Book)
    Morena Baccarin (Inara Serra)

    Gaststars:
    Melinda Clarke (Nandi)
    Kimberly McCollough (Chari)
    Fredric Lane (Rance Burgess)
    Tracy Leah Ryan (Petaline)
    Heather Black (Helen)
    Angie Hart (Lucy)
    Doan Ly (Emma)
    Sandy Mulvihill (Belinda)
    Jim Lau (Puppet Theater Narrator)

    Inhaltsangabe:
    Die Crew eilt einem Bordell zu Hilfe, da die Besitzerin eine alte Bekannte von Inara ist. Ein übler Typ behauptet, das Baby einer der Prosituierten wäre sein eigenes, und er beansprucht es für sich, da seine Frau unfruchtbar ist.



    Quelle
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 19.02.2007, 10:43.
Lädt...
X