Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[306] "Dekohärenz" / "Decoherence"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [306] "Dekohärenz" / "Decoherence"

    Den deutschen Titel gibt es noch nicht ? Habe da nix gefunden.

    Maeve ist zurück, aber das sollte für niemanden eine Überraschung sein. Im Kampf gegen Dolores kriegt Maeve jetzt aber Verstärkung in Form von fünf Hosts. Gut, Hector hat die Folge nicht überstanden, also sollten es nur noch vier Gefährten werden.

    Was ich nicht so ganz verstanden habe ist, wie es zu der Konversation zwischen Maeve und Dolores kam. Warum war Dolores plötzlich im Raum mit Maeve ?

    Die Szenen mit William waren interessant, und mal gucken wie das ganze endet. Als er am Ende aufgewacht ist, und Bernard gesehen hat, könnte das natürlich auch nicht echt gewesen sein.

    Serac hat die Firma jetzt übernommen, und kam Charlotte/Dolores auf die Schliche.

    Die kurze Roboter Szene gegen Ende war richtig stark. Wow, das war ganz grosses Kino. So ein Ding als Beschützer ist sicherlich sehr praktisch, und Charlotte konnte deshalb auch fliehen.
    Auf sie und ihre Familie wurde jedoch ein Attentat verübt. Der Mann und das Kind sollten tot sein, aber Charlotte hat sich aus dem Wrack gezogen. Der Attentäter hat den typischen Fehler gemacht, und nicht überprüft, ob seine Zielperson noch lebt.

    5*
    7
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    57,14%
    4
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    28,57%
    2
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    14,29%
    1
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    0%
    0
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
    Was ich nicht so ganz verstanden habe ist, wie es zu der Konversation zwischen Maeve und Dolores kam. Warum war Dolores plötzlich im Raum mit Maeve ?
    So wie ich das verstanden habe, spielte das alles in einer Simulation. Meaves neuer Körper war zu der Zeit ja noch nicht wieder hergestellt, erst später steigt sie aus dem Bad. Sie konnte aber aus der Simulation heraus Charlores beobachten, wie diese Hectors Kugel zerstört, worauf dieser in der Sim stirbt.
    Und für diese Simulation hatte ihr Sarec eine weitere Dolores-Kopie erstellt, die Meaves dann dort vernehmen kann.

    Eine Top-Folge mit einigen WTF-Momenten, besonders am Schluss.

    Ich vergebe hier die Höchstnote - 6 Sterne.

    Leider nur noch 2 Folgen übrig, danach ist wohl wieder ewiges Warten angesagt…
    Don't Panic

    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

    Kommentar


      #3
      Ich glaube, dass das eine der echten Dolores gewesen ist, die da in der Simulation aufgetaucht ist. Ich weiß jetzt nicht, welche, vielleicht die Dolores, die in dem Sicherheitsheini gesteckt hat. Der ist zwar explodiert, aber vielleicht bleib die Kugel erhalten. Das ist ja nun schon wieder eine Woche her, dass die Folge kam.

      Mir hat sie auch sehr gut gefallen. Solche Dinge wie die Auseinandersetzung zwischen Maeve und Dolores waren es, die von der dritten Staffel erwartet habe und war auch entsprechen zufrieden.

      Die Therapiesitzung war natürlich klasse und da hätte ich auch "Sh*t" gerufen...
      Schön, dass Herr Delos dabei war.

      Volle Punktzahl.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


        #4
        Habe die Folge gesehen und fande sie ziemlich gut Umgesetzt vor allem die Therapie Sitzung von William. Was ich mich Frage ist wieso Charlotte(Dolores) die Kugel von Hector als erstes zerstört hat und nicht die von Maeve. Hat sie vlt auch noch Pläne mit Maeve sowie mit Bernatte?

        Zitat von human8 Beitrag anzeigen
        Was ich nicht so ganz verstanden habe ist, wie es zu der Konversation zwischen Maeve und Dolores kam. Warum war Dolores plötzlich im Raum mit Maeve ?
        Der Datenspeicher der Dolores die Connells ersetzt hat wurde gerettet und dann ebenfalls in die Simulation eingespeist weshalb Maeve mit ihr sprechen konnte.

        Kommentar


          #5
          Also wenn da noch ein großer Twist kommen soll (z.B. Mirror-World oder Future-World Park) müssen sich die Autoren ein bisschen beeilen. Momentan deutete es eher auf eine für Westworld-Verhältnisse ziemlich konservative Staffel hin.

          Die Folge fand ich trotzdem richtig gut. Dieses Mal aber vor allem aus optischen Gründen. Die Anti-Riot-Robo-Szene mit dem Wandurchbruch und dem zerquetschten Security-Mann oder die glühende Charlotte nach der Autobombe - das sind Bilder, die man in Serien so sehr sehr selten sieht. Großartig!

          Der Plot hingegen: naja. Im Vergleich zur bisherigen Serie mit ihren vielen hirnverknotenden Wendungen und mehrfachen Ebenen, fast schon enttäuschend eindimensional.

          Und dass Serac angeblich an Charlotte Hales- Video-Message an ihren Sohn erkannt haben soll, dass sie ein Host ist ("Die echte Charlotte hätte sowas nie gemacht!") hab ich ihm bzw. eigentlich eher den Serienschreiben irgendwie nicht abgenommen. Ich habs Gefühl da kommt nochwas.

          Die ganze Sache mit den Hosts, die durch ihre jeweils unterschiedlichen Erfahrungen unterschiedliche Persönlichkeiten entwickeln OBWOHL in ihnen die gleiche "Pearl" steckt, also sowas wie Indivdualität durch Sozialisation entsteht - find ich hingegen sehr spannend. Kann aber auch daran liegen, dass ich mal Soziologie studiert habe... :-)

          Kommentar


            #6
            Nach der letzten eher mauen Folge war diese (nicht nur optisch) großes Kino.

            Schön, dass eeeendlich mal wieder der Park und ziemlich alle Chars zu sehen sind. Damit fühlt es sich gleich viel mehr nach "Westworld" an. Vor allem Williams Therapiesitzung konnte etwas, da man nicht nur den Staffel-1-William, sondern auch seinen Vater aus Staffel 2 wiedersieht. Wie der MiB seine früheren Ichs killt, war crazy. Ed Harris spielt dabei klasse. Hoffe, dass man ihn in den letzten beiden Folgen wieder mehr sieht. Bisher wurde der MiB ja in Staffel 3 ziemlich vernachlässigt. Der Cliffhanger mit Bernhard lässt aber auf weitere Entwicklungen hoffen.

            Serac hat Charlotte-Dolores tatsächlich etwas zu einfach entlarvt. Ihre anschließende Flucht (der Roboter) konnte aber schon etwas. Nachdem dank dem Attentat Mann und Kind nun tot sind erwarte ich so etwas wie ne verbrannte Rächer Charlotte in den kommenden Folgen.

            Höhepunkt zwar sicherlich die Konfrontation Meave v Dolores (auch wenn die nackte Dolores dabei gerne ihre Titten herzeigen hätte können *fg* ). War episch. Schade, dass Hector nun vermutlich ein für allemal tot ist (hätte ihn sowieso fast nicht erkannt, sah anders als in Folge 2 aus). Dafür gab es ein unerwartetes Wiedersehen mit dem Autoren-Host und Nazi-World.

            Alles in allem IMO die bis dato beste Folge der Staffel, der ich gute
            5 Sterne gebe (für 6 fehlte das WTF, was "Westworld" tlw. ausmacht)!

            Kommentar


              #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              (für 6 fehlte das WTF, was "Westworld" tlw. ausmacht)!
              Also m.M.n. hatte diese Folge ja die höchste WTF-Dichte bisher, u.a. mit der Robo-Flucht-Szene, dem Anschlag auf Charlottes Wagen und ihrem glühenden Überleben, oder auch mit Williams Abschlachten seiner anderen Ichs...
              Viel mehr WTF geht ja kaum noch.
              Don't Panic

              «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

              Kommentar


                #8
                Also ich fand die Folge stinklangweilig.

                Dieses Psychogelaber zwischen den Wiliams bzw. Maeve und Dolores hat mich mal eben absolut Null interessiert. Und die Schusswechsel. Sorry, wenn ich ständig wieder damit anfange, aber es ist einfach jedes fucking Mal so unendlich grottenschlecht inszeniert, dass es wehtut. Das ist ja echt auf Andromeda-Niveau - wobei man da wenigstens irgendwelche albernen Scifi-Erklärungen hat, warum die Gegner nie treffen.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                "The only thing we have to fear is... Herbert Hoover! He's a lizard alien! They walk among us! Ruuuuuuun!"

                "The only thing we have to fear is... Polio! It got me and now it's coming for you! Run for your lives while you still can! I'm contagious!"

                Kommentar


                  #9
                  Mir hat der Teil mit dem Men in Black ganz gut gefallen, diese Psychospielchen wurden schon klasse umgesetzt und es gab dabei einige sehr gute Dialoge. Aber auch der Mave-Teil lieferte gute Unterhaltung. Jedoch am besten gefallen hat mir die Handlung rund um Charlotte. Besonders der Schlussteil, wo sie aus dem brennendem Auto rauskroch, wurde sehr gut umgesetzt. Da kommen Erinnerungen an Terminator hoch.
                  Ich gebe der Folge somit starke vier Sterne.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X