Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Herr der Ringe: "Die zwei Türme"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Herr der Ringe: "Die zwei Türme"

    Ätsch ... Erster ... ich komm grad aus der Mitternachtspremiere von TTT. Was soll ich sagen, er ist natürlich gewaltig. Aber auch irgendwie nicht so beeindruckend und überwältigend wie der erste Teil. Und vorallem war er um einiges langsamer.

    Ich habe den Fehler begangen und wollte das Buch vorher noch lesen, bin aber nicht bis ganz zum Ende gekommen. Das war eindeutig ein Fehler. Man sucht automatisch nach den Kleinigkeiten, die im Buch auftauchen, im Film aber nicht.

    Und wo ich hätte absolut kotzen können, um uns rum sassen Leute, die es nicht lassen konnten, während des Films zu reden. Das hat mir gründlich das Filmerlebnis versaut. Kinos mit mehr als 5 Sitzplätzen sollten verboten werden .

    Na ja .. mehr kann ich im Moment nicht sagen, ich werde den Film aber in den nächsten Tagen bestimmt noch ein oder zweimal sehen und werde mir den auch in naher Zukunft versuchen im Original anzusehen.

    Für jetzt erstmal Gute Nacht und viel Spass beim Diskutieren

    WarpJunkie
    2
    ****** einer der Besten Filme aller Zeiten!
    54.11%
    79
    ***** sehr guter Film - hat alles, was ein Blockbuster braucht!
    30.14%
    44
    **** guter Film mit unterhaltsamer Story!
    9.59%
    14
    *** vollkommen durchschnittlicher Film!
    4.11%
    6
    ** relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    1.37%
    2
    * einer der schlechtesten Filme aller Zeiten - "Sechs! Setzen, Mr. Jackson!!"
    0.68%
    1

  • #2
    Back again...

    Tja, was soll ich sagen? Naturgemäß ein bombastischer Streifen, der zweifellos in die Filmgeschichte eingehen wird. So viel Energie hat kaum ein anderer Film je gehabt.

    Der Film ist langsamer und gemächlicher als der erste Teil... ich würde sagen: Er ist epischer. Es bleibt viel Zeit für die Charaktere und natürlich auch für die großen Schlachten.

    Ich kann nur sagen: Genial. Peter Jackson, Du bist der King! Natürlich gibt es ein paar Dinge, die mir nicht so gefallen haben, vor allem weil "Die Zwei Türme" von der Romanvorlage mehr abweichen als "Die Gefährten".

    WarpJunkie hat es bereits angesprochen: Der Film ist nicht beeindruckender als der erste Teil aber er ist mindestens genauso beeindruckend. Er ist riesengroß und schlägt ein wie eine Bombe, aber Jacksons "Innovationen" wurden zum größten Teil wiederholt. Das ist nicht schlecht, aber es ist eben nichts "ganz neues" (es soll ja auch eine Fortsetzung sein *g*).

    Geht in "Die Zwei Türme" und macht euch bereit, erschlagen zu werden!

    Gene

    PS.: Zu einer ausführlicheren Kritik bin ich erst morgen fähig. Ich bin vollkommen fertig. Der Film hat meinen Puls teilweise in ungeahnte Höhen gejagt!
    Live well. It is the greatest revenge.

    Kommentar


    • #3
      Ich war auch da... ...

      einerseits habe ich die zeit seit der premiere dazu benutzt um sätmliche stilbrüche zu beklagen.

      andererseits war ich erschlagen von der welle special effects und genialen schlachten.

      es sind halt 2 paar schuhe, wenn man diesen aspekt bedenkt ist der film absolult genial ..

      grüße UNI
      http://users.idf.de/~fs/bart.gif

      Kommentar


      • #4
        so, auch ich bin wieder im Lande und um ehrlich zu sein, war ich anfangs irgendwie enttäuscht, aber dann doch wieder nicht.

        Die Story war IMO nicht so episch und ausgereift, wie im ersten Teil, aber die Schlachten und Effekte gaben doch schon einiges her.

        Anzumerken bleibt dann nur noch, dass ich das erste und letzte mal in einem Cinestar-Kino war. Da mag es noch so bequem sein, die Preise für Popcorn usw. sind einfach überdimensional und 45 Minuten Werbung (richtig, Werbung, keine Trailer) tuhe ich mir nicht nocheinmal an. UCI rulez
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Ich habe den Film auch gerade geshen. Ich habe das Buch noch nicht gelsen (gerade deshalb, damit ich im Film nicht nach Kleinigkeiten die mir im Buch gut gallen haben auschauhabe und diese dann evtl. nicht mit dabei sind.) Ansonsten kann ich mich auch nur Gene und WarpJunkie anschliessen: Er ist nicht beeidnruckender als der erste Teil, aber auch nicht weniger. Er ist langsamer als der erste Teil und es wird mehr auf die Charaktere eingegangen.

          Bei uns lief Teil 1 und 2 in mehreren Kinos gleichzeitig und war seit über einer Woche komplett ausverkauft. Ich bin heilfroh, dass ich mir die Karte rechtzeitig holte, denn normalerweise hol ich mir die Karten maximal eine Woche vor der Vorstellung, und nicht üner einen Monat vorher)

          Stimmt, der Cinestar bringt recht viel Werbung, und Popcornpreise sind recht hoch, aber sowas hole ich mir eh nicht im Kino. Verpflegung bringe ich mir immer mit. Was mich auch noch störte, war dass der Cinestar beim Doppelfeature vor dem zweiten Teil nochmals Kinotrailer für andere Filme brachte.

          Kommentar


          • #6
            Ja! Auch ich war beeindruckt! Er kam sicherlich nicht an Harry Potter 2 heran, ist aber doch beachtlich...

            Nein, ernsthaft:
            Der Film hat umgesetzt, was ich vorher an Umsetzungsfähigkeit in Frage gestellt hatte. Besonders kann ich da die Ents hervorheben, welche wirklich echt super dargestellt worden waren. Allerdings wirkten die Szenen in welchen Merrin und Pipin in Baumbart saßen alle teils etwas "künstlich"- aber naja, schau'n wir da drüber hinweg!

            Richtig toll waren auch die Persönlichkeitskonflikte von Gollum. Die Kameraeinstellungen und Perspektiven und die grafische Leistung, welche da zu Tage kommt sind doch wojl für jedermann erwähnenswert!

            Den letztendlichen Kampf des Filmes habe ich mir persönlich ernster vorgestellt und ich war doch sehr froh um die Präsenz von Gimli und Legolas...
            Auch die Sprache, weit epischer und die Handlung weitaus langsamer passen durchaus in den Film. Trotzdem gibt es einige Momente, in welchen ich das Gefühl hatte der Film täte "einschlafen"... es hätte mich gefreut, wäre der Spannungsbogen so gut erhalten geblieben wie in Teil eins.

            So, mehr später, irgendwie bin ich zu müde für alles

            mfg,
            Ce'Rega
            "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

            „And so the lion fell in love with the lamb“

            Kommentar


            • #7
              Alos ich fand den zweiten Teil viel besser als den ertsen
              und das er langsamer war, konnt ich auch nicht unbedingt feststellen. Er ist imho einfach genial und bildgewaltiger, dramatischer, actionreicher und sogar auch lustiger als Teil 1 ( Gimmli sorgt ja für einen Lacher nach dem nächsten )

              Eigentlich nur zu empfehlen!
              Wer da nicht reingeht, ist selber Schuld

              BTW mich würd ja interessieren, ob der König beim Beginn der Schlacht am Schluss im Original "And so it begins" sagt. Im Deutschen sagt er sowas wie "Damit beginnt es also". Wenn der Originaltext so lautet hätten wir noch ne Übereinstimmung zu B5

              Kommentar


              • #8
                Ich war heute morgen zu müde, um noch was reinzuschreiben ins Forum, außerdem war ich total hin und weg von den Eindrücken des Films (und bin es noch). Ich bin mehr als begeistert, denn es ist fast noch besser als Teil 1. Die Schlacht um Helms Klamm ist so genial und auch alle Charaktere (außer bei Faramir war ich anfangs etwas stutzig, aber später gings dann) sind super dargestellt. Allen voran Eowyn, Gollum und Grima. Also ich kann den Film nur weiterempfehlen, denn wer auf bildgewaltige Schlachten-Epen steht, wird voll auf seine Kosten kommen.
                Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

                Kommentar


                • #9
                  Der Film war absolut genial!!! Bin hin und weg... die Schlacht, die Chars... Gollums gespalltene Perönlichkeit und und und...
                  War einfach genial...
                  In dem Kino hat sichs abgespielt... der Film wurde nämlich in allen 21 Sälen gespielt... Wahnsinn!!!
                  "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
                  Cliff Burton (1962-1986)
                  DVD-Collection | Update 30.01.2007

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich war auch drin, bin aber nicht sooo beeindruckt. Natürlich sind die Bilder bombastisch, und auch die Story kann ab und zu fesseln, gerade die ist mir aber doch viel zu dünn geraten und wirkt oft sehr künstlich und zu dick aufgetragen. Ich muss dazu sagen, dass ich generell kein großer Fantasy-Liebhaber bin...

                    Der erste Teil gefiel mir auf jeden Fall besser. Er verzettelt sich nicht so stark wie der zweite - es gibt noch am ehesten ein "Dramatisches Zentrum".

                    Fazit: Nett - aber für meinen Geschmack eben nur Popcornkino.


                    So, jetzt verziehe ich mich.. bevor die ersten Steine fliegen.

                    Kommentar


                    • #11
                      So ... jetzt bin ich wieder wach und auf Arbeit und werd mal eine etwas genauere Meinung äussern.

                      Wie gesagt, ich fand ihn nicht ganz so beeindruckend und gewaltig wie den ersten. Vielleicht kommt das aber noch, wenn ich ihn noch mal gesehen habe. Mir ist sehr viel durch diese Bratzen die die Klappe nicht halten konnten vermiest worden. Ich hätt um mich schlagen können. Grade wenn irgendne epische Szene dran war, musste irgendso ein Vollidiot dazwischen quatschen.

                      Und dann hab ich wie gesagt den Fehler begangen, das Buch vorher zumindest zum grossen Teil zu lesen. Dadurch geht man dann zwangsläufig dazu über das Buch mit dem Film zu vergleichen und da waren dann doch einige Sachen, die abwichen.

                      Allen voran ... was zum Geier macht Haldir mit seinen Elben in Helm's Klamm? Versteht mich nicht falsch, das Eintreffen der Elben hat wirklich geholfen und es stört nicht wirklich. Aber es fällt halt auf. Was mich allerdings ein klein wenig gestört hat, ist die Tatsache, das Elrond in den Trailern vom Ende des Bündnisses zwischen Menschen und Elben spricht. Im Film - kein Wort davon. Haldir spricht sogar von einer Erneuerung des Bündnisses. Na ja .. kann man drüber hinwegsehen.

                      Was ich wirklich schade fand, war das die Szene mit Gandalf und Saruman in Isengard, nach der Schlacht, nicht mit drin war. Vielleicht kommt die noch im dritten Teil, muss sie eigentlich, da IMHO die Szene mit dem Palantir relativ wichtig ist.

                      Und das man die Huorns komplett rausgelassen hat. Ok, die Huorns kann man verschmerzen, die ganze Storyline mit den Ents haben sie aber trotzdem gut eingebaut. Auch wenn da natürlich gestrafft wurde, aber es machte immer noch Sinn. Wie die Ents in Isengard gewütet haben war einfach nur genial umgesetzt.

                      Alles in allem waren die Änderungen gegenüber dem ersten Teil zwar zahlreicher, aber genauso stimmig und haben dem Gesamterlebnis keinen Abbruch getan.

                      Jetzt möcht ich natürlich auch ein paar der positiven Dinge aufzählen. Allen voran Gollum - einfach nur genial. Würde mich nicht wundern, wenn der als erste computeranimierte Figur den Oscar erhält. Gerade die Szene mit seinem Selbstgespräch war perfekt umgesetzt mit den diversen Kameraeinstellungen.

                      Absolut beeindruckend war auch die Szene am schwarzen Tor von Mordor. Die beiden grossen Trolle, die als Türöffner fungiert haben - genial.

                      Für die Schlacht in und um Helm's Klamm fehlen mir irgendwie die Superlative. Sie als gewaltig zu bezeichnen ist noch untertrieben. Am besten fand ich die Einstellungen, wenn aus der Totalen gefilmt wurde. Zum Beispiel wo Saruman in Isengard aus dem Turm tritt und über die ganze Armee blickt. Da hat man richtig ne Gänsehaut bekommen. Oder wo die ganze Armee dann auf Helm's Klamm marschiert ist ... huuh.

                      Der Film hatte aber auch mehr komische Momente als der 1. Teil. Gimli war einfach nur zum Schreien. Die Kamera fährt über den Klammwall ... überall hochaufgeschossene, zu allem entschlossene Elben ... und mittendrin eine Lücke und ein kleiner Helm.

                      "Konnten wir uns keinen besseren Platz aussuchen?"

                      Brüllend komisch war auch die Szene, als Aragorn und Gimli die Orks durch eine Nebentür umgehen.

                      "Wirf mich, das ist zu weit zum Springen. Aber erzähl es nicht dem Elb."

                      Die Szene mit den Wolfsreitern war, wenn auch so im Buch nicht vorhanden, sehr beeindruckend. Das sah richtig unheimlich aus.

                      In dem Moment, als Frodo und Faramir zusammentreffen, fühlte ich mich an Robin Hood erinnert. Die alle mit ihren grünen Kapuzen . Schön anzusehen waren auch die Olifanten.

                      Leider ist das ungefähr der Punkt, wo ich im Buch angelangt bin. Den Rest muss ich noch lesen und kann somit keine Vergleiche zum Film ziehen.

                      Gut fand ich aber auch die Umsetzung der Nazgúl als fliegende Reiter. Das hatte was.

                      Tja .. im Moment fällt mir nicht mehr ein. Es gab bestimmt noch eine Menge, was ich vergessen habe. Aber ich will euch ja auch noch was übriglassen .

                      Ich muss den Film aber auf alle Fälle noch mal sehen, damit ich einen besseren Gesamteindruck bekomme. Ich hoffe diesmal ohne störende Leute. Wer das nächste Mal quatscht, kriegt kommentarlos eine gescheuert.

                      In diesem Sinne

                      WarpJunkie

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich war auch letzte Nacht drin, und muss sagen, dass der Film meiner Meinung nach die Genialität von Teil 1 nicht ganz erreicht, aber fast.

                        Er war stellenweise sehr spannend (ich habe die Bücher nicht gelesen), jedoch stellenweise auch wiederum sehr langatmig (und das lag kaum an meiner Müdigkeit, da die sich, dank eines ausgedehnten Mittagsschlafs, doch in Grenzen hielt . DIese Stellen gab es im ersten Teil zwar auch, jedoch wurden diese damals genutzt, um die Handlung voranzutreiben und/oder den Ring dem Publikum näher zu bringen, z.B. der ganze Plot in Bruchtal. In "TTT" waren diese "ausruhszenen" meiner Meinung nach nicht so interessant. Sie handelten hier und da von imo langweiligen Beziehungen zwischen Königreichen usw...

                        Des weiteren wurde (leider) zu keinem Zeitpunkt die Spannung so sehr geschürt wie in Moria...wo man im Kino als "hdr-neuling" wirklich platt war, als man aus den Minen rauskam.

                        Die positiven Merkmale des Films:
                        - Ein imo super Einstieg in den Film.
                        - Einige sehr witzige Szenen von Gimli (hier und da aber auch etwas unpassend...im großen und ganzen aber besser als in Teil 1)
                        - Ein wirklich genialer Charakter namens Gollum.
                        - eine in diesem Umfang noch nie dagewesene, epische Schlacht

                        Achja, nochwas:
                        Ich frage mich, wieso es bei einem 100 mio $ - Streifen nötig ist, für 2 Nebencharaktere denselben Synchronsprecher zu verwenden (Gimli und Baumbart)

                        Alles in allem bin ich zufrieden aus dem Kino gegangen, und das, obwohl meine Erwartungen extrem hoch waren; hab ich mich doch fast ein Jahr lang auf die Fortsetzung gefreut und mich gefragt, wie das ganze wohl weitergeht.
                        Wer eine Wiederholung von Teil 1 erwartet, wird enttäuscht, da dieser Film anders ist. (ich weiß z.B., dass er meiner mom, die teil 1 sehr mochte, wohl nicht so gut gefallen wird, allein schon wegen der massenschlacht und gimlis teilweise platten witzchen)

                        Jedoch ist er eine würdige Fortsetzung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Zefram
                          Achja, nochwas:
                          Ich frage mich, wieso es bei einem 100 mio $ - Streifen nötig ist, für 2 Nebencharaktere denselben Synchronsprecher zu verwenden (Gimli und Baumbart)
                          Ganz einfach, weil Baumbart im Original von John Rhys-Davies, dem Gimlidarsteller gesprochen wurde ... logisch das man da auch denselben Synchronsprecher nimmt.

                          WarpJunkie

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von WarpJunkie
                            Ganz einfach, weil Baumbart im Original von John Rhys-Davies, dem Gimlidarsteller gesprochen wurde ... logisch das man da auch denselben Synchronsprecher nimmt.

                            WarpJunkie
                            Dann frage ich einfach:
                            Warum hat man das gemacht, wenn es einem auffällt? (ich weiß nicht, obs im Original auch so ist, dass man es da merkt, aber hier merkte ich es gleich nach 2 Sätzen und empfand es als störend, den ganzen Film über )

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Zefram
                              Dann frage ich einfach:
                              Warum hat man das gemacht, wenn es einem auffällt? (ich weiß nicht, obs im Original auch so ist, dass man es da merkt, aber hier merkte ich es gleich nach 2 Sätzen und empfand es als störend, den ganzen Film über )
                              Die fanden wohl, das Davies eine gute Stimme hat, die auch zu Baumbart passt ... mein ich mal irgendwo gelesen zu haben. Ich habs zwar auch gemerkt, ich habs aber auch vorher gewusst. Und ich empfand es nicht als störend muss ich sagen.

                              WarpJunkie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X