Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lieblingswerk von Tolkien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lieblingswerk von Tolkien

    EIn Thread, der sich nur an die richtet die auch wirklich Tolkiens drei "Hauptwerke" gelesen haben , die da wären:

    - Der Herr der Ringe
    - Der Hobbit
    - Das Silmarillion

    Und bevor jemand meint, das Tolkien doch mehr als das geschrieben hat: ich beschränke mich ganz bewusst auf diese drei Werke.

    Ich persönlich favorisiere das Silmarillion. Die Noldor sind ein IMO einfach faszinierendes Volk und sie haben einige der faszinierensten Charaktere überhaupt hervor gebracht ( Feanor, Fingolfin ...)
    124
    Der Herr der Ringe
    49.19%
    61
    Der Hobbit
    11.29%
    14
    Das Silmarillion
    27.42%
    34
    Ich finde alle gleich gut
    12.10%
    15
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

  • #2
    Das von mir bevorzugte buch ist das Silmarillion. Ich finde es hat interessane Storys. Es hat viele faszinierende Charaktere. Mein Lieblingskapitel Von Túrin Turambar. Dieses Kapitel macht mich immer wieder traurig...

    Kommentar


    • #3
      1. Der Herr der Ringe (mein absolutes Lieblingsbuch - verbindet die Stärken des Sils mit denen des Hobbits)
      2. Der Hobbit (ne unterhaltsame, lustige Abenteuergeschichte die man immer wieder gerne liest)
      3. Das Silmarillion (stellenweise etwas langatmig und träge, auch muss man immer stark konzentriert sein um nicht den Faden zu verlieren - hat trotzdem aber nen tollen epischen Unterton und vermittelt dem HdR nen Top-Hintergrund wodurch die ganze Geschichte noch packender, größer und beeindruckender wird, erst im Sil wird die ganze Größe und Komplexität Mittelerdes ersichtlich)

      Kommentar


      • #4
        HanSolo hat alles gesagt was es zu sagen gibt! !

        Kommentar


        • #5
          Meine Reihenfolge der Hauptwerke ist:
          1. Das Silmarillion
          2. Der Herr der Ringe
          3. Der kleine Hobbit

          Das Silmarillion ist mein Favorit, da es auf so viele verschiedene Charaktere eingeht und besonders die Entstehung von Mittelerde finde ich sehr interessant.

          Der Herr der Ringe war mir ab und an einfach etwas zu langatmig (Buch 4) und der kleine Hobbit hat mir irgendwie überhaupt nicht zugesagt.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            du findest HdR langatmig und das sil nicht? o_O

            ich favorisiere HdR, Silmarillion, Hobbit.

            HdR hat ne packende geschichte, das sil liefert den nötigen hintergrund und der hobbit is zum "einfach so lesen" immer gut

            Kommentar


            • #7
              Mir faellt die Wahl sehr schwer, aber ich stimme fuer den Herrn der Ringe. Der hat einfach die komplexeste Handlung (vgl Hobbit), sehr gute Charaktere (wie alle anderen), er ist aus einem Guss (vgl Silmarillion) und etwas geheimnisvoller (durch die Verweise auf fruehere Zeiten usw) - ich hatte da einfach am staerksten das gefuehl, dass es noch unendlich viel zu entdecken gibt.
              Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
              Johann Nestroy

              Kommentar


              • #8
                [original geschrieben von Eómer[/I]
                du findest HdR langatmig und das sil nicht? o_O
                da das Silmarillion eine Sammlung mehrer Geschichten ist, kam es mir nie so langatmig vor wie Stellenweise der HdR. *schulterzuck*
                “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Kilana
                  da das Silmarillion eine Sammlung mehrer Geschichten ist, kam es mir nie so langatmig vor wie Stellenweise der HdR. *schulterzuck*
                  jep, so geht es mir auf alle Fälle auch.
                  Besonders die lange Wanderung von Hobbitton Richtung Bree zog sich sehr, und auch der Weg durch Mordor ist teils schon recht anstrengend, während sich im Sil. IMO ständig was tut.

                  Das Sil, hat nur den Nachteil einer wesentlich schwierigeren Sprache.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    das mein ich ja, es ist - vorallem bei den ersten paar mal - sehr schwer zu lesen, man muss sehr konzentriert sein.

                    zum hdr. ich halte den ersten teil stellenweise wirklich zu lang. die dauer von hobbingen nach bree, oder auch moria kommt mir lang vor. so gings mir auch beim film, weswegen ich mir die SEE von FotR nicht so oft anschaue

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Eómer
                      das mein ich ja, es ist - vorallem bei den ersten paar mal - sehr schwer zu lesen, man muss sehr konzentriert sein.
                      Zugegeben.
                      Aber das Durchhaltevermögen lohnt sich. Und ich darf mich ohnehin nicht beschweren, könnte mir ja auch mal die deutsche Version kaufen !
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        original geschrieben von Nicolas Hazen
                        Das Sil, hat nur den Nachteil einer wesentlich schwierigeren Sprache.
                        ...ist mir ehrlich gesagt nie so aufgefallen. ...ist halt nicht das modernste Englisch, aber als wirklich schwierig hab' ich's eigentlich nicht empfunden.
                        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                        Kommentar


                        • #13
                          LotR und Hobbit kenne ich vollständig und bei Sil habe ich es bis zu 100 Seiten geschafft (dann wurde es mir zuviel).

                          Für mich ist LotR klar das beste Werk. Man merkt, dass es ein Werk, welches nicht in einer Nacht enstanden ist, sondern Jahrezehnte erforderte bis vervollständigt wurde. Der Hobbit ist bestimmt auch ein gutes Fantasy Buch, aber im Vergleich gegenüber LotR ist es fast schon ein Kinderbuch. Die Story vom Hobbit ist auch sehr linear, während wir bei LotR mehrere Schauplätze gleichzeitig hatten.
                          No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe mich nach einigem Hin und Her auch für Herr der Ringe entschieden, dieses Buch (bzw. Bücher) hat die aus meiner Sicht am besten abgestimmten und miteinander verwobenen Handlungsstränge und lässt sich auch noch gut lesen.
                            Um allerdings wirklich in die ganze Mittelerdewelt eintauchen zu können, finde ich muss man das Silmarillion und auch den Hobbit umbedingt auch gelesen haben.
                            Das Silmarillion gibt wichtige Hintergrundinfos, vor allem auch zur Vergangenheit von Mittelerde, und der Hobbit, welcher schon recht einfach geschrieben ist (mal von der Erzählstruktur her), ergänzt die ganze Saga noch mit genaueren Details zu Bilbo und den Zwergen, welche sonst etwas zu kurz kommen.
                            "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              ...das Silmarillion ist zugegebenermaßen sehr langatmig, aber es lohnt sich es ganz zu lesen. Lese es gerade zum zweiten mal, das erste mal ist schon mindestens zehn Jahre her.

                              1. Herr der Ringe
                              2. Der kleine Hobbit
                              3. Das Silmarillion

                              Für ein besseres Verständnis der gesamten "Geschichte" sollte man eigendlich alles am Stück lesen Silmarillion - Der kleine Hobbit - Herr der Ringe.

                              Ist dann aber nur was für Leute ohne Anhang.

                              Saurons Auge
                              "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                              "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X