Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woher der Reichtum?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woher der Reichtum?

    Ich bin gerade nach den Büchern dabei mit die Audiobooks anzuhören. Dabei beschäftigt mich eine Frage.
    Womit haben Harry's Eltern so schweine viel Geld verdient?
    Im zweiten Teil heist es, dass die Weasly's gerade mal ein paar Silberstücke und ein Goldstück haben.
    Harry aber hat Berge weise Gold usw.

    Gibt es in den Büchern einen Hinweis (den ich übersehen habe) oder muss man raten?
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Tja, eine beliebte Frage auf dies es wohl keine eindeutige Antwort gibt, auch für mich nicht.

    Nimm es einfach so, dass die Potters eine sehr reiche Dynastie von Zauberern sind, während die Weasleys eher die "Unterschicht" bzw den verarmten "Adel" (immerhin gelten sie als eine bedeutende Zaubererfamilie) repräsentieren.

    Mich interessiert aber auch schon lange, wie sich Vermögen in der Zaubererwelt anhäufen lässt und was es außer Ministeriumsangestellter, Ladenbesitzer, Reporter und Hogwartslehrer noch für Jobs gibt.
    Auf jeden Fall scheinen mir Lilly und James Potter keinen so gewinnträchtigen Job gehabt zu haben - aber vielleicht sind die Zinsen in der Zaubererwelt so hoch, dass man ab einem gewissen Betrag gut von Leben kann.

    PS:
    Normalerweise sollte aber keine Zaubererfamilie Not leiden, wenn man es mal ganz genau betrachtet...

    Kommentar


    • #3
      sagen wirs mal so
      die Potters haben in Las Vegas lebenslanges Hausverbot
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
        Tja, eine beliebte Frage auf dies es wohl keine eindeutige Antwort gibt, auch für mich nicht.

        Nimm es einfach so, dass die Potters eine sehr reiche Dynastie von Zauberern sind, während die Weasleys eher die "Unterschicht" bzw den verarmten "Adel" (immerhin gelten sie als eine bedeutende Zaubererfamilie) repräsentieren.

        Mich interessiert aber auch schon lange, wie sich Vermögen in der Zaubererwelt anhäufen lässt und was es außer Ministeriumsangestellter, Ladenbesitzer, Reporter und Hogwartslehrer noch für Jobs gibt.
        Auf jeden Fall scheinen mir Lilly und James Potter keinen so gewinnträchtigen Job gehabt zu haben - aber vielleicht sind die Zinsen in der Zaubererwelt so hoch, dass man ab einem gewissen Betrag gut von Leben kann.

        PS:
        Normalerweise sollte aber keine Zaubererfamilie Not leiden, wenn man es mal ganz genau betrachtet...
        Du hast Auror, Bankangestellter, Drachenforscher, Rockstar, Wildhüter und Hausmeister vergessen.

        Es war mir auch ohnehin immer ein Rätsel, warum ausgerechnet Ministeriumsangestellte so schlecht bezahlt werden. Immerhin war Mr Weasly so etwas wie ein Abteilungsleiter, wenn auch nicht gerade von der prestigeträchtigsten Abteilung.

        Die beste Erklärung für den Potter-Wohlstand ist sicherlich ein altes Familienvermögen. Schließlich scheinen sie ja eine der ältesten Zauberer-Familien überhaupt zu sein.

        Wozu Zauberer eigentlich überhaupt Geld brauchen, ist natürlich auch eine gute Frage.
        Ich glaube, da sind J. K. Rowling zwischen den vielen Seiten so ein zwei Details verloren gegangen.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von succo Beitrag anzeigen
          Ich glaube, da sind J. K. Rowling zwischen den vielen Seiten so ein zwei Details verloren gegangen.

          Gruß, succo
          Gerade weil ja einige Zauberer Essen anscheinend aus dem Nichts erscheinen lassen können (Dumbledore, McConnegal).
          Dumbledore macht ja das Bunket und McConnegal zaubert nicht enden wollende Sandwiches (Teil 2). Ist das wie bei Star Trek, dass irgendwo der Rohstoff sein muss (Hogwarts riesen Speisekammer?).
          So könnten ja die Weasleys sicher Essen zaubern. Sicher tragen die Fülle an Kindern auch ihren Teil bei, aber wo verschwindet denn der ganze Lohn von Ron's Vater hin? Sooo wenig kann es nun auch nicht sein.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Zitat von matrix089 Beitrag anzeigen
            So könnten ja die Weasleys sicher Essen zaubern.
            Da hat jemand Teil 7 nicht gelesen. Da wird gesagt, dass nach irgendeinem Zauberergesetz Essen nicht einfach "hergezaubert" werden kann. Das einzige, was Dumbledore und McGonagall gemacht haben, war, das Essen, das die Hauselfen zubereitet haben, zu transportieren (zu "beamen", wenn das Wort "Star Trek" in dieser Diskussion schon mal aufgetaucht ist )
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
              Da hat jemand Teil 7 nicht gelesen. Da wird gesagt, dass nach irgendeinem Zauberergesetz Essen nicht einfach "hergezaubert" werden kann. Das einzige, was Dumbledore und McGonagall gemacht haben, war, das Essen, das die Hauselfen zubereitet haben, zu transportieren (zu "beamen", wenn das Wort "Star Trek" in dieser Diskussion schon mal aufgetaucht ist )
              So in etwa hatte ich mir das gedacht. Es muss zumindest alles physisch vorhanden sein.
              Das es zubereitet sein soll halte ich für schwierig. Sicher habe ich gehört das es in Hogwarts Hauselfen gibt, aber der Teller von Harry und Ron ist ja immer wieder voll geworden. Sind dann die Elfen in der Küche gestanden und haben wie bei McDonalds ein Display? "Noch drei Sandwiches ohne Käse bitte!!"
              Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
              Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
              Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

              Kommentar


              • #8
                Magie !!!!

                Es ist doch alles nur Magie !!!
                Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                Kommentar


                • #9
                  Wahrscheinlich waren die Potters Verbrecher^^ Haben ihren Reichtum von den Weasleys geklaut.
                  Oder Kredithaie, auch das würde die Armut der Weasleys erklären :-)

                  "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                  Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                  Kommentar


                  • #10
                    Jaja, das mit den Berufen ist das alte Problem, das man ja schon bei Star Trek hatte: Was tun die Menschen mit ihrer Zeit, wenn sie kein Geld verdienen müssen, um zu überleben?

                    Kann man aber wunderschön bei Rentnern sehen. Als ich letztens mal fragte, ob ich meine Mutter am Sonntag besuchen kann, musste sie erst mal schauen, ob sie überhaupt Zeit hat... und das, obwohl sie in Rente ist und als einzige wirkliche Verpflichtung ihren Tennisclub hat...

                    Daraus ergibt sich eine interessate Gleichung: Je weniger Verpflichtungen man hat, desto weniger Zeit hat man auch.

                    Seltsam, oder?

                    Gruß,

                    Frank
                    "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                    (George Orwell)

                    Kommentar


                    • #11
                      Potters waren heimlich Mafiabosse.

                      ~ Kein Angst vor der Dunkelheit? Natürlich solltest du Angst vor der Dunkelheit haben! Du weißt doch, was da draußen lauert!~
                      ~You held out your hand, and I took it without stopping to make sense of what I was doing.
                      For the first time in almost a century, I felt hope~ Jasper & Alice

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ~SammyFreak~ Beitrag anzeigen
                        Potters waren heimlich Mafiabosse.
                        Du bist wohl ein Vertreter von "Bild deinen Tagespropheten"
                        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke Rowling hat Harry extra reich und die Weasley´s extra arm gemacht.

                          Ich denke sie wollte zeigen, dass Freundschaft keinen Unterschied macht ob reich oder arm. Sondern, dass jeder gleich ist.
                          Lieutenant Captain
                          Mike Tuvak
                          www.starfleetonline.de

                          Kommentar


                          • #14
                            @ matrix089
                            daran habe ich noch niocht gedacht. aber wer weiß

                            ~ Kein Angst vor der Dunkelheit? Natürlich solltest du Angst vor der Dunkelheit haben! Du weißt doch, was da draußen lauert!~
                            ~You held out your hand, and I took it without stopping to make sense of what I was doing.
                            For the first time in almost a century, I felt hope~ Jasper & Alice

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich denke, sie wollte einfach kein kompliziertes Sozialhife-system für Waisen erklären. Dadurch, dass HP einfach viel geerbt hat, ließ sich das vermeiden.

                              Mich interessiert aber auch schon lange, wie sich Vermögen in der Zaubererwelt anhäufen lässt und was es außer Ministeriumsangestellter, Ladenbesitzer, Reporter und Hogwartslehrer noch für Jobs gibt.
                              Mmhh. Inflation lässt grüßen, würde ich sagen... ich meine: Soooo groß ist die Zauberercommunity ja wohl auch nicht, dass sich ein solcher Reichtum, wie der der Potters, Malfoys & Whatevers nicht negativ auf das Geldwesen ausüben könnte^^

                              "Nimm mal ein wenig Passiv-Bruder-Aktivpuder."
                              Unser kleiner Cast-Beitrag zum Thema Disney/Star Wars: https://www.youtube.com/watch?v=Kh73FMC2GBo

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X