Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GoT[107] "Gewinn oder stirb" / "You Win or You Die"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GoT[107] "Gewinn oder stirb" / "You Win or You Die"

    Als König Robert schwer verletzt von der Jagd zurückkehrt, ist es an der Zeit eine Nachfolgeregelung zu treffen. Der Konflikt zwischen den Lannisters und den Starks eskaliert.
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.12.2011
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    30.00%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Syndicate Multigaming
    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

  • #2
    Nach der letzten eher gemächlichen Folge, überschlagen sich die Ereignisse in Episode 7 regelrecht und bringen die Handlung zu einem vorläufigen Höhepunkt:

    Stark konfrontiert die Lanesters, dass er von deren Inzucht-Intrige weiß und, dass sie die zwei Anschläge auf Bran verübt haben. Der König Robert stirbt. Inzestkind Joffrey soll sein Nachfolger werden. Stark stellt sich mit dem Brief des Königs offen gegen ihn und wird beim entscheidenden Kampf im Thronsaal von Longfinger (oder wie der Zuhälterfreund seiner Frau heißt) verraten, was ein VERDAMMT gemeiner Cliffhanger ist.

    Aber auch auf der anderen Seite der Meerenge bahnt sich Großes an. Nachdem ihr Bruder von Drago endlich getötet wurde, gibt es den von König Robert angekündigten Mordanschlag auf die Königin. Drago dadurch aufgehetzt will nun aus eigenen Stücken die Sieben Königreiche erobern und setzt sein Heer in Bewegung.

    Dazu wird nach zwei Folgen Pause endlich die Geschichte rund um Lord Schnee am Wall weitergesponnen. Dafür, dass er sich für den Dicken einsatzte, soll er nun Kämmerer werden, leistet aber am Ende doch dein Eid.

    Sprich die Figuren bewegen sich langsam in Richtung Finale, wofür es erstmals die Höchstpunktezahl gibt:
    6 Sterne!

    Kommentar


    • #3
      Ich frage mich aber warum der sterbende König alle raus geschickt hat, als er Ned zu seinem Nachfolger bestimmt hat.
      Gerade bei so einer wichtigen Entscheidung müssten doch die engsten Berater auch als Zeugen dabei sein.
      Leider hat der König nicht zu Ende gedacht und somit das Leben von seinem guten Freund in Gefahr gebracht.

      Wie alt ist eigentlich Joffrey ?

      An sich eine sehr gute Folge mit einem grandiosen Cliffhanger.

      5*

      Kommentar


      • #4
        Wow, die Folge bietet hier mal unglaublich tiefgreifende Wendungen, die in anderen Serien für mindestens zwei Staffelfinals gereicht hätten. So stirbt König Robert nach einem Jagdunfall und ernennt vorher noch Eddard zum Protektor für den ihm untergeschobenen Inzest-Sohn der Königin.

        Letzterer versucht dann die Thronfolge nach Recht und Gesetz zu regeln und dabei die Regeln der Ehre zu wahren, was bei dem Intrigantenstadel in Kings Landing absolut nicht funktionieren kann. So erweist sich Baelish als absolutes Verräterschwein, der Stark ans Messer liefert, denn Prinz Joffrey sitzt bereits auf dem Thron und seine Mutter zerreißt einfach der Testament des Königs. Aber eigentlich hätte es Eddard besser wissen müssen - so wie damals auch keiner einen Finger gerührt als der vorletzte König seinen vater und Bruder bei lebendigem Leib im Thronsaal verbrennen lies so rührt auch jetzt keiner der versammelten Lords einen Finger bei diesen offen dargestellten Rechtsbrüchen.

        Bei den Dotraki findet derweil das in Auftrag gegebene Attentat statt, allerdings erfolglos, so dass die Reiter doch in den Krieg gegen Westeros ziehen wollen. und allein das hätte schon als Cliffhanger ausgereicht...

        Insgesamt kann ich hier nur 6 Sterne vergeben.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von human8 Beitrag anzeigen

          Wie alt ist eigentlich Joffrey ?
          Ich glaube Mitte/Ende der zweiten Staffel wird gesagt er sei 17.
          Zu Beginn von Staffel 1 wirkt er aber eher wie 13/14...

          Kommentar


          • #6
            Starks Vorgehen wird immer eigenartiger. Jetzt konfrontiert er die Königin sogar direkt mit dem Inzest. So sympathisch mir Ned auch ist, aber er verhält sich in Kings Landing reichlich dumm und unvorsichtig. Dabei spreche ich ja nichtmal davon, dass er Lord Baelish vertraut. Dessen Verrat war durchaus gut geplant.

            Stark ist einfach naiv und ungebührend moralisch. Wäre er nur ein Lord einer Provinz ohne irgendwelchen Thronfeinden, wäre seine Einstellung ja ok. In einem korrupten Intrigen-Sumpf wie Kings Landing ist dies jedoch tödlich. Was erhofft er sich eigentlich zu erreichen? Dass er genug ehrenvolle Soldaten findet, die mit ihm für ein besseres Reich kämpfen? Das ist naiv. Glaubt er ernsthaft, er kann mit der Aufdeckung mal eben den Bruder von Robert einsetzen?

            Lord Baelish hat ihm in dieser Episode noch einen Ausweg geboten den er ergreifen hätte können. Die Taktik erst einmal die Führung zu übernehmen und dann langsam den Sumpf trocken zu legen klingt vernünftig. Dass er schlussendlich mit Baelish genauso ständig einen Dolch am Hals gehabt hätte, wäre dann aber natürlich das nächste Problem gewesen. Aber vermutlich wäre dieser immer noch besser gewesen als die elendigen Lannisters.

            Der alte Lannister hatte übrigens einen netten Einstand. Langer Dialog mit Jaime, während er eine Ziege (oder was auch immer das war) häutet. Wohl das letzte was man vom Oberhaupt dieses wohl mächtigsten Hauses erwartet hätte.

            In der Bewertung der vorigen Episode habe ich die Frage gestellt, ob Drogo und seine Khaleesi weiterhin die Eroberung des Throns durchführen wollen. Dies wurde jetzt bereits mehr als deutlich beantwortet. Starker Auftritt von Drogo, welcher hier wohl mehr gesprochen hat als in den vergangenen Episoden zusammen. Daenerys wünscht auch weiterhin den Thron. Ob für sich oder für ihren Sohn sei mal dahingestellt. Drogo unterstützt sie dabei. Vermutlich mehr aus Liebe als aus Machtwunsch. Dieser ist ihm ziemlich egal, braucht er doch solche Statussymbole wie den Thron oder den Einflussbereich nicht. Der Grund ist einzig und allein seine Frau. Eine nette Storyentwicklung, dass sein Entschluss den Kampf fortzuführen bzw. vielmehr jetzt zu starten vom Mordversuch an seiner Frau beruht. Robert wollte sie töten lassen damit diese nicht den Thron begehrt. Hätte er dies nicht gemacht sondern den Rat von Ned befolgt vorerst nichts zu tun, hätte Drogo wohl nicht den Marsch nach Westeros befohlen.

            Apropos Auftrag Daenerys doch nicht töten zu lassen: Warum hat Robert am Sterbebett den Tötungsauftrag rückgängig machen wollen? Irgendeine besondere weitreichende geopolitische Einsicht oder doch nur ein spätes Aufflackern von Recht und Moral eines sterbenden Mannes?

            Wieder 5 Sterne. Die Ereignisse überschlagen sich und man merkt, dass sich alles auf das Serienfinale hineentwickelt. Es ist wahrlich ein Jammer, dass "die Guten" von Stark vertreten werden, welcher für diese Aufgabe unqualifiziert ist.
            "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
            "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

            Kommentar


            • #7
              Die Story rund um Eddard Stark wurde in dieser Folge extrem spannend und intriegenreich inszeniert und bekam mit dem Schluß der Folge einen echt gemeinen Cliffhanger. Irgendwie war Ned viel zu leichtgläubig gegenüber Petyr Baelish. Was mich jedoch ein wenig wunderte ist die Tatsache, daß alle noch dachten das Tyrion Lannister ein Gefangener sei. Bei vielen anderen Szenen wurde doch auch gut gezeigt, daß sich Nachrichten wichtiger Art sehr schnell verbreiten!?
              Klasse fand ich auch den Teil mit Lord Schnee an der Eismauer, besonders die Szene nach der Vereidigung, wo der Wolf die Hand brachte. Ich bin schon mal sehr gespannt wie dieser Teil weitergehen wird.
              Für mich jedoch war aber der Teil rund um Daenerys Targaryen das Highlight der Folge. Der Mordversuch an ihr wurde spannend inszeniert und die darauffolgende Reaktion ihres Mannes wird in Zukunft sicherlich für sehr viel Spannung sorgen. So schnell kann man mit einer falschen und blöden Entscheidung einen Krieg entfachen.
              Ich vergebe schwache sechs Sterne.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                Was mich jedoch ein wenig wunderte ist die Tatsache, daß alle noch dachten das Tyrion Lannister ein Gefangener sei. Bei vielen anderen Szenen wurde doch auch gut gezeigt, daß sich Nachrichten wichtiger Art sehr schnell verbreiten!?
                Tyrion hatte noch keine Gelegenheit einen Raben zu schicken, ist er mit Bronn ja immer noch in der Wildnis unterwegs. Und Catelyn wird mit Sicherheit nicht den Lennisters schreiben, dass sie sich ihren Gefangenen durch die Lappen gehen hat lassen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Tyrion hatte noch keine Gelegenheit einen Raben zu schicken, ist er mit Bronn ja immer noch in der Wildnis unterwegs.
                  Stimmt, dies wurde in der darauffolgenden Episode gezeigt, welche ich gerade eben gesehen habe.

                  Und Catelyn wird mit Sicherheit nicht den Lennisters schreiben, dass sie sich ihren Gefangenen durch die Lappen gehen hat lassen.
                  Das stimmt auch wieder, jedoch werden die Lennisters doch ein paar Spione am Hof von Catelyn Stark Schwester haben, welche diese Nachricht weiterleiten könnten.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir hat die Folge wieder sehr gut gefallen, die Handlung in Königsmund wurde sehr gut und spannend umgesetzt. Ned Stark war wieder mal zu sanftmütig und vertrauensselig, was er letztendlich mit dem Tod seiner Männer und eigener Gefangennahme bezahlen musste.
                    Noch besser gefallen haben mir aber wiedermal die Szenen am Wall, mit dem auffinden von Benjens Männern und der Vereidigung von Jon und Sam.
                    Die Ereignisse bei den Dotraki waren ebenfalls wieder sehr unterhaltsam, wenn man wie Ned meinte von einem Anschlag abgesehen hätte, hätte Khal Drogo sicherlich nicht den Entschluß gefasst gen Westeros zu ziehen.

                    5*
                    "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                    (Otto Oskar Binder)

                    "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                      Die Ereignisse bei den Dotraki waren ebenfalls wieder sehr unterhaltsam, wenn man wie Ned meinte von einem Anschlag abgesehen hätte, hätte Khal Drogo sicherlich nicht den Entschluß gefasst gen Westeros zu ziehen.
                      Das ist auch ein Punkt den ich vom König und seinen Beratern (ausgenommen Ned) nicht verstehe. Auch wenn der Mordanschlag erfolgreich gewesen wäre, so hätte Khal Drogo noch den stärkeren Grund in den Krieg zu ziehen!?
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                        Das ist auch ein Punkt den ich vom König und seinen Beratern (ausgenommen Ned) nicht verstehe. Auch wenn der Mordanschlag erfolgreich gewesen wäre, so hätte Khal Drogo noch den stärkeren Grund in den Krieg zu ziehen!?
                        Die Dothraki haben Angst vorm Ozean (Salzwasser können ihre Pferde nicht trinken = no go). Deswegen geht der Rat davon aus, dass sie nie das Meer zwischen Essos und Westeros überqueren werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                          Die Dothraki haben Angst vorm Ozean (Salzwasser können ihre Pferde nicht trinken = no go). Deswegen geht der Rat davon aus, dass sie nie das Meer zwischen Essos und Westeros überqueren werden.
                          Stimmt, dies wurde ja in vorangegangenen Folgen auch öfters erwähnt. Jedoch wenn die Motivation nur groß genug ist, dann ist das doch auch kein Hindernis mehr. Und Rache bzw. Vergeltung ist sicherlich eine ausreichende Motivation, das sollte auch König Robert und seine Berater wissen.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, Eddard Stark ist schon ein ziemlicher Idiot. Ich war echt baff, dass der die Königin mal eben so offen mit dem Inzest konfrontiert. Jemand, der derart naiv ist, kann wirklich nur vom Land kommen und es selbst dort auch wirklich nur durch Geburt zu Rang und Namen kommen. Es ist doch vollkommen offensichtlich, dass er sein Leben massiv auf's Spiel setzt, wenn er die Lannisters so angeht wie er es tut. Er weiß, dass sie über Leichen gehen, selbst über Kindsleichen und auch vor hohen Beratern des Königs nicht Halt machen. Und dann glaubt er, seine oder die Autorität des Königs würden ausreichen die Sache anständig zu regeln? Du liebe Zeit! Der Dialog zwischen ihm und Cersei ist aber extrem interessant, genau wie schon die Szene zwischen Cersei und dem König in der vorherigen Folge. Faszinierende Beziehung zwischen Königin und König.

                            Die Geschichte an der Mauer entwickelt sich im Großen und Ganzen erwartungsgemäß weiter. Man bekommt weitere Andeutungen, dass die White Walkers wohl bald zurückkommen werden. Sieht im Moment nach der typischen "Der alte Feind von dereinst kehr zurück"-Story aus, mal sehen was daraus wird. Jon als Steward war aber schon eine gewisse Überraschung.

                            Der Cliffhanger ist wieder sehr fieß, gut dass ich auf DVD gucke.
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                              Also, Eddard Stark ist schon ein ziemlicher Idiot. Ich war echt baff, dass der die Königin mal eben so offen mit dem Inzest konfrontiert. Jemand, der derart naiv ist, kann wirklich nur vom Land kommen und es selbst dort auch wirklich nur durch Geburt zu Rang und Namen kommen. Es ist doch vollkommen offensichtlich, dass er sein Leben massiv auf's Spiel setzt, wenn er die Lannisters so angeht wie er es tut. Er weiß, dass sie über Leichen gehen, selbst über Kindsleichen und auch vor hohen Beratern des Königs nicht Halt machen. Und dann glaubt er, seine oder die Autorität des Königs würden ausreichen die Sache anständig zu regeln? Du liebe Zeit!
                              Ja, das verstehe ich auch bis heute nicht. Ein dummer und naiver Idiot, das war ja schon in den Episoden davor klar, aber diese Szene war echt der Hammer. Vor allem frage ich mich was er sich davon erhofft hat. Dachte er, er können sie damit unter Druck setzen? Er der große Ed Stark?
                              "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                              "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X