Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thor 3: Ragnarok

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thor 3: Ragnarok

    Der Name sagt im Titel schon das um in diesem Film geht es um
    Nordische Vision des Weltuntergangs. Leide wie so oft ist nicht viel über das kommende
    bekannt. Man aber damit rechnen das Chris Hemsworth als Thor und (zu Letzten mal) Tom Hiddleston als Loki mit von der mit spielen werden. Ich hoffe allerdings das es andere Bösewichte als Loki vor kommen werden.
    Meine Favoriten währen Amora die Enchamtress (Sie ist in den Comics ist sie dass Catwoman für Batman ist mal steht sie Gut mal ist sie Böse und ab und zu hat sie was mit Thor) oder wer auch Cool währe das würde auch vom Titel her passen Surtur der Herr der Feuerriesen.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
    Leide wie so oft ist nicht viel über das kommende
    bekannt.
    Kein Wunder, der Film kommt ja auch erst Mitte 2017 raus. Das sind noch ganze 2 1/2 Jahre. In der Zeit können sie noch ewig oft neue Skripts schreiben. Also, ich will ja nicht sagen, dass der Thread ein wenig verfrüht sein könnte, aber eigentlich schon.

    Ich kann nur sagen, dass ich bei der Ankündigung tatsächlich überrascht war. Hauptsächlich, weil ich mir gewünscht hätte, mindestens einen Thor Film zu haben, bei dem sich die Geschehnisse mal ausschließlich auf die außerirdischen Welten konzentriert, bevor man alles mit Ragnarök wieder einreißt. So hätte man den Zuschauer auch emotional mit den anderen Welten verbinden können, damit man auch schön mitfiebern kann, wenn das Ende der Welt losbricht. Vor allem hätte man so auch auf elegante Weise weitere Thor-Bösewichte einführen können, die man dann in Ragnarök loslegen lässt. Sieht schlecht aus jetzt, und ich vermute, man wird sich wieder auf die gleichzeitige Bedrohung für die Erde konzentieren (weil da leben ja so unglaublich interessante und wichtige Charaktere wie Darcy ) statt den Untergang Asgards.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Kein Wunder, der Film kommt ja auch erst Mitte 2017 raus. Das sind noch ganze 2 1/2 Jahre. In der Zeit können sie noch ewig oft neue Skripts schreiben. Also, ich will ja nicht sagen, dass der Thread ein wenig verfrüht sein könnte, aber eigentlich schon.

      Ich kann nur sagen, dass ich bei der Ankündigung tatsächlich überrascht war. Hauptsächlich, weil ich mir gewünscht hätte, mindestens einen Thor Film zu haben, bei dem sich die Geschehnisse mal ausschließlich auf die außerirdischen Welten konzentriert, bevor man alles mit Ragnarök wieder einreißt. So hätte man den Zuschauer auch emotional mit den anderen Welten verbinden können, damit man auch schön mitfiebern kann, wenn das Ende der Welt losbricht. Vor allem hätte man so auch auf elegante Weise weitere Thor-Bösewichte einführen können, die man dann in Ragnarök loslegen lässt. Sieht schlecht aus jetzt, und ich vermute, man wird sich wieder auf die gleichzeitige Bedrohung für die Erde konzentieren (weil da leben ja so unglaublich interessante und wichtige Charaktere wie Darcy ) statt den Untergang Asgards.
      Den Ansatz wird so schnell wieder kein Studio versuchen. Avatar hat ja den Menschen zum Feind und den Ausserirdischen zum edlen Wilden gemacht - und dessen Welt als so eine Art im Einklang befindliches, schützenswertes Biotop dargestellt - aber er Ansatz ist halt riskant; der Mensch aus dem menschlichen Publikum, daß die Dollars/Euros lockermachen soll, um den Film in die Gewinnzone zu hieven, könnte auch einfach beim Mitfiebern nicht angesteckt werden. Da es inzwischen der selbe Mutterkonzern ist, würde ich mal sagen: ungefähr so wahrscheinlich wie ein Star Wars Spin-Off, in dem ein rodianischer Schmuggler die Hauptfigur ist
      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
        Den Ansatz wird so schnell wieder kein Studio versuchen. Avatar hat ja den Menschen zum Feind und den Ausserirdischen zum edlen Wilden gemacht - und dessen Welt als so eine Art im Einklang befindliches, schützenswertes Biotop dargestellt - aber er Ansatz ist halt riskant;
        Wie kommst du denn auf den Vergleich? Es reicht doch, wenn Thor & co. mal ne Weile in in Vanaheim oder Nidavellir unterwegs und wir da ne Hand voll Charaktere kennen lernen. Nicht einen ganzen Film, der sich mit deren Ökosystem oder Firlefanz beschäftigt. So, dass man von den neun Welten mal was sieht, bevor sie kaputt gehen.
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Es ist wie bei Cap 3 man muss vorsichtig sein.
          Ich denke nicht das so ab laufen wird wie in im Echten Ragnarok
          das da Mitgartschlange oder der Fenriswolf. Was aber eine Rolle spielen
          wird ist die Verbindung zwischen 9 Welt die in Thor 2 hergestellt worden ist.
          Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Wie kommst du denn auf den Vergleich? Es reicht doch, wenn Thor & co. mal ne Weile in in Vanaheim oder Nidavellir unterwegs und wir da ne Hand voll Charaktere kennen lernen. Nicht einen ganzen Film, der sich mit deren Ökosystem oder Firlefanz beschäftigt. So, dass man von den neun Welten mal was sieht, bevor sie kaputt gehen.
            Hmm, das hast du anscheinend etwas falsch verstanden. Die Aussage ist "Avatar war der letzte Film, der das Publikum nicht mit den Menschen im Mittelpunkt erfolgreich hat mitfiebern lassen", der Rest ist nur das "wie". Und darüberhinaus nur das inhaltliche "wie"; Avatar hatte ja durch den damals noch neuen und sehr gut umgesetzten 3D-Ansatz auch technisch viel Begeisterung wecken können. Effekte&Co sind in den Marvel-Filmen zwar sehr solide, aber eben nicht so neu und bahnbrechend; in einigen Fällen werden sie immerhin witzig eingesetzt Damit ist genau das, was du vorschlägst, ein Risiko: die handvoll Charaktere könnte nicht funktionieren, dem Publikum egal sein; die anderen Welten ebenso. Irgendwie standen doch auch für viele Zuschauer bei Guardians of the Galaxy die ganzen Überbleibsel von der Erde in Quill's Besitz im Mittelpunkt, besonders der Walkman und das Mixtape (und Kevin Bacon)
            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

            "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
              Kein Wunder, der Film kommt ja auch erst Mitte 2017 raus. Das sind noch ganze 2 1/2 Jahre. In der Zeit können sie noch ewig oft neue Skripts schreiben. Also, ich will ja nicht sagen, dass der Thread ein wenig verfrüht sein könnte, aber eigentlich schon.
              Och, findest du? Sehe ich dem Fall gar nicht so eng, da Marvel mit seiner Vernetzungsstrategie ja schon dafür sorgt, dass quasi jeder angekündigte Marvel-Teil bereits gegenwärtig in mehr oder minder aktuellen Marvel-Filmen durchschimmert. Allein die Ankündigung, dass der dritte Thor-Film chronologisch direkt nach dem zweiten Avengers-Teil einsetzt, lässt - geschürt von Meldungen, dass Idris Elba und Tom Hiddlestone in Age of Ultron auftauchen werden, zumal sich Idris Elba ohne Genehmigung von Marvel eh nie dahingehend hätte verplappern dürfen - bereits Fans darüber disuktieren, wie diese Anschlussszene aussehen könnte.

              Mit der Eröffnung dieses Threads ist Marvels Strategie eben auch im Rahmen dieses Forums voll angekommen. Da kann man dagegen sein, ja, aber zumindest was den Anschluss an bereits jetzt geführten Internet-Diskussionen angeht, ist dieser Thread eben nicht verfrüht. Mir kam es fast schon etwas verspätet vor.

              Was das mit den neun Welten angeht: Ich halte es zumindest für möglich, dass der meines Wissens vor Ragnarok kommende zweite Guardians of the Galaxy hier auch noch die eine oder andere Aufbauarbeit leisten wird. Ob das klappt und ob es überhaupt dazu kommt, steht in den Sternen, aber angesichts der Tatsache, dass MARVEL die Vernetzung der Filme scheinbar auf ein neues Level hieven möchte - nachdem es in Phase Zwei fast schon etwas nachgelassen hatte - sollte man eben nicht vergessen, dass Thor nicht mehr die einzige Marvel-Reihe mit Wurzeln im Weltall ist.

              Immerhin kommen gar beide Filme - und zwar beide mit eventuellem Fokus auf fremde Welten - direkt hintereinander in die Kinos. Diese Doppelung würde ich beispielsweise als derjenige, der die Reihenfolge der Filme festlegt, niemals in Kauf nehmen, ohne zu wissen, dass sie sich auf irgendeine Art auszahlen kann. Ansonsten würde ich da doch eher etwas durchmischen und wenigstens einen Film abseits des Pseudo-SF-Sektors dazwischenschieben.
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Ich find's einfach schade, dass wir mit Thor so viel Zeit auf der Erde verbringen. Man hat kaum bis gar nicht die Mythologie der neun Welten erkundet, und nun könnten die Thorfilme schon zu einem Schluss kommen. Das find ich persönlich einfach verschwendetes Potential was diesen Charakter und seinen Anhang angeht. Und die Rundreise hätte man zusätzlich dafür nutzen können, eben ein paar außerirdische Charaktere für das große Finale schon mal vorzustellen - halt als Verbindungsstück um die Rundreise zu rechtfertigen statt auf der Erde zu hocken (die geht mir da nämlich im etwa so am Arsch vorbei wie's der bunte 3D Planet in Avatar getan hat). Natürlich wird man als Zuschauer letztendlich hauptsächlich mit den Hauptcharakteren mitfiebern, aber ne vergeudete Chance uns zu zeigen, wie groß Thors Welt ist, bleibt eine vergeudete Chance.

                Was das Verknüpfen angeht ... zu mehr als Cameos hat es ja bisher nicht gereicht. Dass man in Thor 3 nen Planeten wiedersieht, auf dem die Guardians in Guardians 2 ihr Ding gedreht haben kann sein. Guardians of the Galaxy ist für mich noch mal ein ganz anderer Stil von Geschichtenerzählen und Scifi als das, was ich in den Thor Filmen sehe. Mir wäre es lieber, man würde sowas auch in Thor zeigen, denn ich hätte gerne mehr von den Asgard und von Marvels spezieller Verarbeitung der Mythen. Trotz dem kleinen Trip in die "Dark World" in Thor 2 wirkte der Film viel kleiner als Thor 1. (Also, ja, mein eigentliches Problem ist weniger Thor 3, als dass ich gerne nen neuen Thor 2 hätte. Und wenn man jetzt groß Ragnarok auf's Plakat schreibt, kommt da vermutlich nicht mehr viel nach.)

                (Dürften übrigens drei "kosmische" Filme direkt hintereinander sein. Den guten Herrn Doktor bitte nicht vergessen. Wie den komplett auf der Erde vergammeln lassen verliere ich echt den Glauben. )
                Zuletzt geändert von Moogie; 30.11.2014, 23:46.
                Los, Zauberpony!
                "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                Kommentar


                • #9
                  Hulk wird im Film an Thors Seite kämpfen, ähnlich wie Black Widow in Captain America 2. Mark Ruffalo steht kurz vor der endgültigen Zusage.
                  Mark Ruffalo Bringing Hulk Into ?Thor: Ragnarok? | Deadline

                  Schön den Hulk nochmal zu sehen vor Avengers 3. Dachte schon, er verschwindet einfach aus der Handlung.
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Gul Damar Beitrag anzeigen
                    Es ist wie bei Cap 3 man muss vorsichtig sein.
                    Ich denke nicht das so ab laufen wird wie in im Echten Ragnarok
                    das da Mitgartschlange oder der Fenriswolf. Was aber eine Rolle spielen
                    wird ist die Verbindung zwischen 9 Welt die in Thor 2 hergestellt worden ist.
                    In den Comics wurde mehrmals ein Ragnarök Szenario behandelt
                    In der Regel wurde der Dämon Surtur genommen und das Schwert in Walhalla. Zieht man es wird Ragnarök eingeleitet.
                    Einfacher Plot, aber immer viel Action mit massig schlachten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Grohm Beitrag anzeigen
                      In den Comics wurde mehrmals ein Ragnarök Szenario behandelt
                      In der Regel wurde der Dämon Surtur genommen und das Schwert in Walhalla. Zieht man es wird Ragnarök eingeleitet.
                      Einfacher Plot, aber immer viel Action mit massig schlachten.
                      Und genau darum hatte zum Zeitpunkt des Eröffnungsposts vom Mainstream-Publikum keiner eine Ahnung, was den in Thor 3 wohl auf den Tisch kommt
                      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                        Und genau darum hatte zum Zeitpunkt des Eröffnungsposts vom Mainstream-Publikum keiner eine Ahnung, was den in Thor 3 wohl auf den Tisch kommt
                        Was hat den Mainstream mit Comics an sich erst mal zu tun?

                        Wenn so viele Leute die Comics kaufen würden wie ins Kino rennen. Dann wäre Marvel/Disney aber ersthaft Happy.
                        Hinzu war Thor auch nie wirklich der Mainstream Held. Es gab Zeiten da war er recht beliebt und dann wieder eher abgesagt.

                        Mainstream Superhelden sind Spiderman, X-Men oder bei DC Superman und Batman. Die haben sich immer behaupten können. Alles andere unterlag in der Regel einem auf und ab.Inkusive absetzen der Comicserie oder dem Versuch mit einer neuen 1 alles wieder anzukurbeln.

                        Mal abgesehen, das wir hier von fast 50 Jahren Thor Marvelgeschichte reden.
                        Beta Ray Bill ist zB in genau so einer Ragnarök Surtur Storyline entstanden. Das war um 1983.

                        Davor und danach gab es immer wieder Storys in denen sich Surtur befreien konnte,um dann wieder zu versuchen Ragnarök zu herbei zu führen.
                        Einfach mal ein bissl Marvel Thor Geschichte im Internet lesen! Bilden hilft ja.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Grohm Beitrag anzeigen
                          Was hat den Mainstream mit Comics an sich erst mal zu tun?
                          Eben gar nichts. Darum weiß auch kaum einer, was sie inhaltlich erwarten können. Also exakt meine Aussage

                          Wenn so viele Leute die Comics kaufen würden wie ins Kino rennen. Dann wäre Marvel/Disney aber ersthaft Happy.
                          Und DC würde seine Leinwandversuche vermutlich aufgeben, da sie ja im Print die gleichen Unsummen verdienen könnten. Aber Mainstream hat eben nix mit dem Medium Comic selbst zu tun; daher hilft eben dein Verweis darauf, was in den Comics schon alles passiert ist, wenig weiter. Marvel hat schon mehrfach gezeigt, daß sie die Comic-Vorlage doch sehr frei verwenden.

                          Hinzu war Thor auch nie wirklich der Mainstream Held. Es gab Zeiten da war er recht beliebt und dann wieder eher abgesagt.
                          Natürlich war er nie in der Klasse Batman, Superman, Spider-Man - die Helden, die nicht Comic-Leser als erstes im Kopf haben und die es trotzdem durch die Comics in dieses Bewusstsein geschafft haben; X-Men haben doch stark von der Verfilmung profitiert. Aber das stützt auch nur meine Aussage.

                          Mainstream Superhelden sind Spiderman, X-Men oder bei DC Superman und Batman. Die haben sich immer behaupten können. Alles andere unterlag in der Regel einem auf und ab.Inkusive absetzen der Comicserie oder dem Versuch mit einer neuen 1 alles wieder anzukurbeln.

                          Mal abgesehen, das wir hier von fast 50 Jahren Thor Marvelgeschichte reden.
                          Beta Ray Bill ist zB in genau so einer Ragnarök Surtur Storyline entstanden. Das war um 1983.

                          Davor und danach gab es immer wieder Storys in denen sich Surtur befreien konnte,um dann wieder zu versuchen Ragnarök zu herbei zu führen.
                          Einfach mal ein bissl Marvel Thor Geschichte im Internet lesen! Bilden hilft ja.
                          Warum sollte das angehende Publikum das? Um sich selbst zu spoilern? Und würde das jedem helfen? Ich meine, ich antworte öfters mal auf Posts von Leuten, die meinen, anderer Meinund als ich zu sein, weil sie das zu Lesende nur überflogen haben. Abgesehen davon sind viele der Deutsch-sprachigen Wiki-Artikel fürchterlich geschrieben.

                          Und ich zumindest bin mir zu 100% sicher, daß es Beta Ray Bill nicht ins MCU schaffen wird - der ist nicht Mainstream-kompatibel genug. Also: nicht in absehbarer Zeit; sollten die Marvel-Dinger sich zu so absolut sicheren Selbstläufern entwickeln, daß selbst ein neuer "Howard the Duck" nicht floppt, geht denen natürlich irgendwann das andere Material aus
                          Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                          "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                          Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                          Kommentar


                          • #14
                            Selten gesehen, das sich wer soviel Mühe macht irgendwas eloquentes zu schreiben. Dann aber nichts hinterlässt, ausser einem Kopfschütteln und dem gefühl Dümmer geworden zu sein.
                            Dafür hast du eine eins verdient und meinen Dank dafür mir schnell zu zeigen, warum ich das Interesse an dem Forum vor einiger Zeit verloren hatte und wohl lieber gleich wieder verschwinden sollte.

                            Ach übrigens die X-Men Comics haben nicht von den Filmen, sondern umgekehrt profitiert. Sie waren schon immer das profitabelste was Marvel hat. Was eigentlich auch der Grund war sie zu Verfilmen, weil man wusste, das es Geld bringt. Hier unterstützt nichts deine Aussage.
                            So und nun werde ich hier mal wieder Aussteigen!
                            Zuletzt geändert von Grohm; 19.10.2015, 22:22.

                            Kommentar


                            • #15
                              Mal eine Frage an die Comicexperten hier, wie sieht denn Ragnarök in Comicform aus?
                              Wohl definitv nicht so wie in der Edda.
                              In der Edda sterben vor allem sehr viele Götter, während ihre Kinder eine neue Epoche einläuten.
                              Heimdallr und Loki bringen sich gleichzeitig gegenseitig um, indem sie zeitgleich das Schwert des Gegners in den Oberkörper bekommen und Thor stirbt neun Schritte nachdem er die Midgardschlange getötet hat an deren Gift.
                              Die Zahl Neun spielt in der Edda eine bedeutende Rolle, gibt es da etwas vergleichbares in den Comics?

                              Ret'urcye mhi

                              Iker Tao-Anu
                              Jor-El:
                              "
                              What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
                              What if a child aspired to something greater
                              ?"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X