Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[115] "Lazarus" / "Lazarus"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [115] "Lazarus" / "Lazarus"

    Buch:
    Alex Gansa, Howard Gordon

    Regie:
    David Nutter

    Darsteller:
    Agent Jack Willis (Christopher Allport)
    Agent Ruskin (Jackson Davies)
    Clean Cut Man (Alexander Boynton)
    Doktor 1 (Lisa Bunting)
    Doktor 2 (Mark Saunders)
    Lula Phillips (Cec Verrell)
    O'Dell (Peter Kelamis)
    Officer Daniels (Russel Hamilton)
    Professor Varnes (Jay Brazeau)
    Reporter (Brendan Chrichlow)
    Tommy (Callum Keith Rennie)
    Warren James Dupre (Jason Schombing)

    Inhaltsangabe:
    In einer Falle für einen Bankräuber wird ein Kollege und Freund von Scully von dem Verbecher angeschossen und daraufhin von ihr erschossen. Während der FBI-Agent wiederbelebt wird nimmt er die Person des toten Verbrechers an, den er fast ein Jahr verfolgt hat. Scully hält während seines "Traumas" zu ihm, doch Mulder glaubt, daß er nicht ist wer er zu sein vorgibt.



    Quelle
    1
    ****** eine der besten Akte-X-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Akte X ausmacht!
    25.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    16.67%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Akte X unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    5 Sterne.

    Die Geschichte um den Verbrecher, der Willis Körper übernimmt und es schafft, seine Kollegen zu täuschen, war sehr gut durchdacht und dargstellt.

    Das seine Frau dann aber die "wahre" Böse ist, hat der Folge nochmal eine interessante Richtung gegeben.
    Nur, das Wills dann am Ende stirbt, schadet der Episode etwas.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge war nicht wirklich nach meinem Geschmack, obwohl sie sehr gut umgesetzt und spannend war. Mir jedoch hat die Story, daß in einem Körper zwei Seelen sind, nicht so gut gefallen.
      Deswegen gib es diesmal nur drei Sterne von mir.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Obwohl diese Episode zwar eine ähnliche Thematik wie "Ewige Jugend" behandelt, fand ich sie nicht ganz so gut, weil mir das "Drumherum" nicht so gut gefallen hat. Dennoch war diese Folge extrem spannend und wunderbar umgesetzt.

        Die Seelenwanderung quaedam waren sehr gut umgesetzt.

        Alles in allem fünf Sterne.

        Kommentar


        • #5
          Ich muss mich leider denn meisten meiner Vorposter anschließen, da ich die Episode zwar handwerklich auch sehr gut fand, jeodoch mit der Thematik eigentlich nichts anfangen konnte, da die Seelwanderungsgeschichte eher in die Isoterikecke der X-Files-Folgen gehört, die Eröffnungsszene mit dem Banküberfall und Scullys innerer Konflikt zu ihrem bessenen Bekannten war zwar eine interessante Idee, aber wie gesagt war es eben nicht die Art von Folgen die mich interessieren, einzig Mulders Hartnäckigkeit und denn verzeifelten Versuchen doch mal mit seien Theorien ernstgenommen zu werden, wertet die FOlge etwas auf, ich vergebe deshalb auch *** Sterne .

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibts drei Sterne.

            Die Story um den Körperwechsel bzw. Seelentausch ist schon interessant von der Idee her.

            Leider hat die Folge aber auch einige Längen und es fehlt etwas an Spannung. Auch die Darsteller waren jetzt nicht soo toll.

            Mittelmass würde ich sagen.

            Kommentar


            • #7
              Noch eine relativ schwache Folge der ersten Staffel. Es wäre vielleicht interessanter gewesen, wenn Dupres Geist nicht auf diesen ehemaligen Kollegen Scullys, sondern auf Mulder übergesprungen wäre. So aber ist diese Folge, die ich mit zwei Sternen * * bewerte, nicht weiter erwähnenswert.

              Kommentar


              • #8
                Diese Folge war ganz in Ordnung, gehört aber sicher nicht zu den Highlights von Akte X.

                Toll gemacht fand ich den "Vorgang" der Seelenwanderung. Willis wird geschockt und Dupres Körper bewegt sich im Hintergrund, ohne dass es jemand merkt. Das wandernde Tattoo fand ich allerdings albern. ^^

                Scully weigert sich (wieder mal) standhaft, Mulders Theorie zu glauben.

                4** ** sind verdient.

                "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

                Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
                  Das wandernde Tattoo fand ich allerdings albern. ^^
                  Das Problem bei vielen Folgen ist, dass die Zuschauer auch irgendwie kapieren müssen, was vor sich geht. Der Erfolg von Akte-X kommt auch daher, dass die Zuschauer immer einen kleinen Wissensvorsprung vor Mulder und Scully haben und gespannt sind, wie die dann was herausfinden.

                  Gerade in den Anfangsszenen einer Folge, wo das Paranormale geschieht, aber die Ermittlungen noch nicht angefangen haben, sind die Zuschauer darauf angewiesen, dass auch ohne Worte etwas "erklärt" oder verdeutlich wird. Wenn man zu wenig zeigt, verstehen viele zu wenig.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das war jetzt leider die erste Folge der ersten Staffel, die mich großteils sehr langweilte. Alleine schon der Anfang mit dem FBI-Team in der Bank, welches die Bankräuber hochnehmen wollte, war wenig glaubwürdig, weil welcher FBI-Agent geht auf so einen Einsatz ohne Schutzweste!? Auch fand ich den Teil mit der Seelenwanderung nicht wirklich unterhaltsam und ehrlich gesagt schlug sich der Verbrecher im Körper des FBI-Agent viel zu gut. Mich wunderte es ja das außer Mulder sonst niemanden etwas aufgefallen ist.
                    Wenigstens lieferte Mulder gute Ermittlungsarbeit und rettete so Scully. Dieser Umstand rettet der Folge einen zweiten Stern.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X