Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach dem Finale noch in LOST einsteigen ? (Spoiler)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach dem Finale noch in LOST einsteigen ? (Spoiler)

    Lost ist ja jetzt gelaufen, und ich habe mich mal grob informiert, was im Finale zu sehen war.

    Viele waren von Anfang an dabei und haben mitgerätselt. Dass viele, die am Anfang sehr neugierig gemacht wurden, bis zum Schluss dabei geblieben sind, kann ich verstehen.

    Es wurde immer neue Rätsel aufgeworfen und Zuschauer angelockt bzw. bei der Stange gehalten und die Hoffnung am Leben gehalten, dass die Rätsel gelöst werden.

    Jetzt aber, wo die "Auflösung" bekannt und klar ist, dass viele Rätsel unbefriedigend oder gar nicht gelöst wurden, sollte man da noch neu in die Serie einsteigen und sich die Serie antun ?

    Z.B. wenn es die Serie als Komplettpaket auf DVD gibt.

    Oder ärgert man sich als Jetztnoch-Neueinsteiger dann nicht erst recht, weil man eigentlich hätte vorgewarnt sein müssen ?

    Und schaut man sich eine Serie wie Lost auch mehr als einmal an ?

    Oder ärgert man sich dann nicht nur noch mehr über verschüttete, nicht aufgelöste Rätsel und viele Unstimmigkeiten ?

  • #2
    Schwierige Frage, da du total verspoilert bist.
    Ohne die zweite Hälfte der sechsten Staffel gekannt zu haben, haben mir die ersten 5 Staffeln sehr gut gefallen. Da würde ich jedem weiterhin empfehlen, in die Serie einzusteigen und ihr ne Chance zu geben. Fraglich ist nur, ob man als kompletter Neueinsteiger mit dem Wissen vom Finale noch irgendwie Spaß haben kann. Ich würde es riskieren und mal nen Blick drauf werfen.
    Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
    As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

    It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nogath Beitrag anzeigen
      Fraglich ist nur, ob man als kompletter Neueinsteiger mit dem Wissen vom Finale noch irgendwie Spaß haben kann.
      Das ist ja genau die Frage des Threads . Jedenfalls war mir das Risiko, 5 oder 6 Staffeln durchzuhalten - auch viel Geld in DVDs zu investieren - und mir dann die Haare zu raufen, einfach zu groß.

      Bei wirklich guten Serien sollte sich auch mehrmaliges Anschauen lohnen.

      Kommentar


      • #4
        Also "Lost" hat mir zumindest 5 wunderbare Jahre beschert. Von der Machart her ist und bleibt sie kinoreif (was sowohl Kameraführung als auch Musik anbelangt). Außerdem sind die Charaktere wirklich sehr gut geworden (vergleichbar mit denen von B5 und DS9). Es gibt jede Menge Spannung und wohl die gemeinsten Cliffhanger der Seriengeschichte.

        Von dem her würde ich die Serie - trotz des schwachen Endes - schon noch weiterempfehlen. Der Weg ist tlw das Ziel. Außerdem kann man mit der Vorwarnung nicht mehr so enttäuscht werden. So hat mir das Finale gestern beim zweiten Mal auch weitaus besser gefallen, da ich nicht mehr auf die Antowrten gewartet habe, sondern mich von der emotionalen Wucht niederreissen ließ.

        Wäre Staffel 6 besser ausgefallen, häte "Lost" das Potential zu der besten Serie aller Zeiten gehabt. So ist sie aber IMO immer noch irgendwo in den Top10.

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht sollte man sich erstmal ein paar Foglen auf anderem Weg beschaffen und dann enstcheiden. Meiner Meinung nach macht es duchaus noch Sinn Lost anzufangen, man muss sich aber eben darüber im Klaren sein, dass vieles nicht oder nur schlecht aufgelöst wird und mit sowas klarkommen.
          Die Staffeln 3 & 4 gehören definitiv zum besten, was ich je im TV gesehen habe, die ersten zwei sind ebenfalls sehr gut, die fünfte teilweise etwas schwächer und die sechste eben ein Ausfall.

          Nochmal ansehen werde ich mir die Serie definitiv, nicht nur weil ich inzwsichen 3 Staffeln auf BD habe, sondern weil die Serie (abgesehen vom Ende) einfach gut ist. Die sechste Staffel würde ich mir warscheinlich allerdings nur wegen der Audiokommentare nochmal antun.
          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

          - George Lucas

          Kommentar


          • #6
            Für mich bleibt LOST auch nach dem Finale eine der besten Serien/die beste Serie. Liegt jetzt natürlich auch daran, dass ich mit dem Finale (mit gewissen Abstrichen) zufrieden bin. Aber auch bei einem enttäuschenden Finale hätte man mir das Erlebnis der ersten 5 Staffeln nicht nehmen können. Ich würde auch Neueinsteigern die Serie empfehlen, vielleicht mit einer kleinen Vorwarnug, dass sie sich eben drauf einstellen müssen, dass am Ende eine Menge Interpretationsspielraum bleibt. So kann derjenige von vornherein entscheiden, ob ihn soetwas stören würde oder nicht.
            Im Final-Thread und hier fiel ja auch das schöne "Der Weg ist das Ziel".
            Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Zwar ist es immer noch ein mehr als unwürdiges Ende für die Serie - allerdings sollte man das vielleicht eher den ganzen letzten beiden Staffeln (vor allem Staffel 6) und nicht diesem allein anlasten..
              Kann man dann nicht einfach mit der vierten Staffel aufhören ?
              Die Rätsel bleiben ja offenbar so oder so ungelöst.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                Kann man dann nicht einfach mit der vierten Staffel aufhören ?
                Die Rätsel bleiben ja offenbar so oder so ungelöst.
                Wenn man zwischendrin irgendwo aufhören will, ist das vermutlich sogar die beste Stelle.

                Spoiler
                Frank, Desmond und die O6 werden gerettet und die Insel ist einfach verschwunden.
                Zuletzt geändert von Leandertaler; 26.05.2010, 10:54.
                I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                - George Lucas

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht sollte man noch eine Spoilerwarnung in den Titel schreiben? Der Titel impliziert ja eigentlich, dass Neueinsteiger hier reinschauen können/sollten, aber wir verraten hier ja schon eine ganze Menge.

                  Ich halte es für schwachsinnig, nach der vierten Staffel aufzuhören. Ja, einige Rätsel bleiben offen. Aber trotzdem gibt es ja sowas wie ein grundsätzliche Auflösung, die dem Zuschauer dann auch mehr Interpretationsspielraum für die Rätsel gibt, als wenn er nach der 4. Staffel augehört hat. Außerdem geht es ja in der Tat nicht ausschließlich um die Rätsel in LOST (auch wenn ich definitv nicht zu der Fraktion "Es ging nie um Rätsel, war eine Charakterserie" gehöre Nicht dass wir uns falsch verstehen )
                  Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                    Wenn man zwischendrin irgendwo aufhören will, ist das vermutlich sogar die beste Stelle.

                    Spoiler
                    Frank, Desmond und die O6 werden gerettet und die Insel ist einfach verschwunden.
                    Mal sehen, vielleicht mache ich das dann so. Aber erst mal hören, was die anderen sagen.
                    Zitat von quest Beitrag anzeigen
                    Vielleicht sollte man noch eine Spoilerwarnung in den Titel schreiben? Der Titel impliziert ja eigentlich, dass Neueinsteiger hier reinschauen können/sollten, aber wir verraten hier ja schon eine ganze Menge.
                    Das müsste dann jetzt aber ein Moderator / Administrator machen (und auch entscheiden, ob es sinnvoll bzw. notwendig ist). Ich selbst kann da jetzt nichts mehr ändern.

                    Ansonsten kann man ja auch Spoiler-Tags verwenden.

                    Spoiler
                    Guckst du hier

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich werde die Serie definitiv ein zweites mal ansehen, ja wahrscheinlich die Sammelbox kaufen, die es sicher irgendwann geben wird. Ja, ich war am Ende sehr enttäuscht, weil vieles nicht aufgelöst wurde und die meisten der roten Fäden einfach im Sand verlaufen sind und sowas ist bei solch einer Serie einfach nur verdammt ärgerlich, vor allem wenn man bedenkt, in welch einzigartiger Position die Produzenten waren.

                      ABER: Im Endeffekt muss ich sagen, dass ich die Serie dennoch als wirklich toll betrachte, wegen den fantastischen Schauspielern (auch wenn ich einige von den Charakteren nicht leiden kann), den Sets, der filmischen Umsetzung, dem visuellen ansich, der Musik, der Charaktere (auch wenn sie teilweise SEHR dumm gehandelt haben der Story wegen).... rundherum ist die Serie einfach wirklich genial. Die verkorkste Story ist zwar ein wichtiger Punkt, die die Serie etwas runterzieht, aber im Endeffekt nur ein Aspekt des Ganzen.

                      Von daher: Ja, ich würde es empfehlen zu gucken, allerdings muss man sich eben auch der negativen Aspekte im Klaren sein...

                      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde sagen, es kommt ein bisschen auf das Tempo an. Wenn man sich die Serie in einem Gewalt-Marathon reinzieht, werden einem die vielen Widersprüchlichkeiten ziemlich grob auffallen. Insbesondere, wenn man auch die ganzen Seiten im Netz dazu studiert, die Folge um Folge bis ins letzte Detail sezieren.

                        Mich haben die kleinen Fehler gar nicht und die großen nicht so extrem gestört, da ich mich an irgendwelche Details, die vor ein paar Staffeln passiert waren, überhaupt nicht mehr erinnern konnte, obwohl ich mich durchaus als Riesen-Lost-Fan bezeichnen würde.

                        Und wenn man nicht nach jeder Folge Lostpedia studiert, bildet man sich durchaus ein, dass das alles im Großen und Ganzen sehr cool zusammenhängt.

                        Und es ist ja auch nicht so, als ob am Ende gar nichts aufgelöst worden wäre, viele Rätsel wurden ja - mal mehr, mal weniger befriedigend - geklärt.

                        Jedenfalls würde ich die Serie trotz aller Schwächen bedingungslos empfehlen, allein schon wegen den von Snobantiker angeführten Punkten. Die ich tausendmal unterschreibe, in diesen Belangen kann Lost keine Serie der letzten Jahre das Wasser reichen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wer sich nicht zufällig für Filmfehler und solche Dinge interessiert oder einfach nur mitreden will, sollte das Komplettpaket im Regal stehen lassen. Die Serie war spannend und interessant, weil es diese Rätsel gab und weil man gespannt war, wie diese aufgelöst werden. Wenn man jedoch vorher weiß, dass kaum etwas davon aufgelöst wird, büßt das ganze natürlich an Faszination ein. Mit dem Wissen von heute, kann man die knisternde Spannung und Atmosphäre von damals nicht mehr reproduzieren. Die Entführung von Walt, damals eine der dramatischsten Szenen der Fernsehgeschichte, wirkt heute nur noch albern. Die Luft ist raus.

                          Wer mit seiner Zeit nichts anzufangen weiß, soll sich die fünftzehnte Wiederholung von TNG ansehen oder an die frische Luft gehen. Da ist die Zeit vermutlich sinnvoller investiert.
                          Mein Profil bei Last-FM:
                          http://www.last.fm/user/LARG0/

                          Kommentar


                          • #14
                            Nun, man sollte aber dabei nicht vergessen, dass es in den ersten paar Staffeln genau so Spaß machte, sich über die Hintergründe der einzelnen Figuren den Kopf zu zerbrechen. Auch das waren gut aufgebaute "Mysteries", und in dieser Hinsicht haben die Flashbacks absolut gute und auch aus der Retrospektive gesehen stimmige Infos geliefert.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Sache werden sicherlich viele anders sehen, aber selbst wenn man die Rätsel aus Lost raus rechnet, bleibt eine sehr spannende Serie übrig. Vielleicht hilft es sogar zu wissen, dass viele Mysterien im Sande verlaufen werden und man dadurch nicht Erwartungen an die Serie stellt, die sie letztlich nicht gewillt war zu erfüllen. Die Enttäuschung ist relativ groß, weil Lost halt so viel mehr hätte sein können. Wenn man jetzt nur noch eine gute Serie sehen will und nicht DAS Jahrhundertereignis, welches wir uns gewünscht hätten, kann man ohne Probleme einsteigen und man wird seinen Spaß haben.

                              Es gibt viele tolle Momente, die auf gewisse Art in die Mytholgie hineinspielen, die aber völlig unabhängig von irgendwelchen "Antworten" funktionieren. Die letzte Szene in Walkabout, das Treffen am Flughafen in Through the looking Glass, das Telefonat in The Constant. Ich kriege eine Gänsehaut, wenn ich nur an diese Szenen denke und bekomme Lust die BluRay mit diesen Folgen einzuwerfen. Warum sollte mir eine schwache letzte Staffel und ein mäßiges Finale diese Geschichten madig machen?

                              Schau die ersten vier Episoden. Wenn dir die Serie gefällt schaue weiter, wenn nicht, mache Schluss.
                              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X