Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Space Battleship Yamato

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Space Battleship Yamato

    Hallo zusammen,

    ich möchte hier mal einen Thread für eine Anime-Serie eröffnen, welche hierzulande zwar nie erschienen und auch kaum bekannt ist, welche aber in Japan das Medium Anime überhaupt erst für ein erwachsenes Publikum geöffnet hat: UCHŨ SENKAN YAMATO ("Space Battleship Yamato").


    Zur Handlung:

    Im Jahr 2199 steht die Menschheit kurz vor ihrer Ausrottung. Die außerirdischen Gamilas bombardieren die Erde seit Jahren mit Asteroiden. Die Menschen sind in unterirdische Städte umgezogen, da die Oberfläche bereits radioaktiv verseucht ist. Kurz nach einem Großangriff der Gamilas erhält die Menschheit Nachricht vom fernen Planeten Iscandar. Die dortigen Bewohner möchten den Menschen helfen und bieten ihnen eine Technologie an, mit deren Hilfe die Erde von radioaktiver Strahlung gereinigt werden kann. Dazu muss aber ein Erden-Schiff nach Iscandar kommen.

    Mithilfe einiger von Iscandar übermittelter Daten zu Überlichttechnologie und Waffentechnik wird das an der Erdoberfläche gefundene Wrack des einstigen Flaggschiffes der japanischen Marine im zweiten Weltkrieg, der YAMATO, als Gerüst für ein Raumschiff verwendet. Es ist das schnellste und am besten bewaffnete Raumschiff, das je von Menschen gebaut wurde. Ihre Mission: Die Reise nach Iscandar.

    Kommandiert wird die YAMATO vom erfahrenen Captain Juzo Okita. Ihm zur Seite stehen Waffenoffizier und stellvertrender Kommandant Sub-Captain Susumu Kodai, Steuermann Daisuke Shima, Brückenoffizierin und gelegentliche Krankenschwester Yuki Mori, dem trinkfreudigen Schiffsarzt Dr. Sakezô Sado und dem Roboter Analyzer.

    Auf ihrem Weg nach Iscandar muss sich die YAMATO ständigen Angriffen der Gamilas erwehren, und gleichzeitig mit der Ungewissheit über das Schicksal der Erde fertigwerden. Neben den Kanonen und Kampfjägern steht der YAMATO auch ein spezielles Hauptgeschütz zur Verfügung, die Wave Motion Gun. Mit einer Salve dieses Geschützes kann ein ganzes Schiff zerstört werden, jedoch verbraucht sie sehr viel Energie und kann deshalb nur als letztes Mittel angewandt werden.

    Hintergrund:
    Die erste YAMATO-Serie lief 1974 im japanischen Fernsehen. Den ersten Impuls gab Produzent Yoshinobu Nishizaki, doch erst mit Leiji Matsumoto, der später noch CAPTAIN HARLOCK und viele weitere großartige SF-Animes kreieren sollte, nahm das Projekt die Form an, wegen der die Serie von Fans so geliebt wird.

    Die Serie lief über 26 Episoden, allerdings mit recht schwachen Quoten. Sie lief damals zur selben Sendezeit wie der Kinder-Hit HEIDI und viele Kinder sahen lieber die Abenteuer des kleinen Alpenmädels. Erst nach der Absetzung und gelegentlichen Wiederholung begann eine Fanbewegung Gestalt anzunehmen. Fanzines wurden publiziert und Fan-Clubs gegründet. 1976 ließ Nishizaki eine etwa 90minütige Spielfilmfassung der Serie für den internationalen Markt schneiden. Dieser Film erhielt den Titel SPACE CRUISER YAMATO. Als der Film 1977 auch in Japan selbst in die Kinos kam, begann das Phänomen: Teenager und junge Erwachsene standen bis auf die Straße hinaus Schlange, um den Film zu sehen. Er war ein gewaltiger Erfolg und ließ die Studios und die Mainstream-Medien erkennen, welchen Erfolg Zeichentrick bei einem erwachsenen Publikum haben konnte.

    Es wurde eine Kino-Fortsetzung in Auftrag gegeben, welche Rekordeinnahmen brachte und in Japan sogar den ersten STAR WARS-Film an die Wand spielte. Merchandising-Produkte schoßen aus dem Boden und es wurden eigene Magazine und Shops gegründet, um sich mit Animes und ihren Begleitprodukten zu beschäftigen.

    Es folgten eine weitere TV-Serie und mehrere Kinofilme. Bis heute hat das Franchise eine eingeschworene Fangemeinde und gehört in Japan zu den absoluten SF-Klassikern.

    1979 wurden die beiden TV-Serien gemeinsam für den US-Markt (kindgerecht) umgeschnitten und synchronisiert. Unter dem Titel STAR BLAZERS wurde sie ein großer Erfolg, trotz teils massiver Entschärfung. Das Schiff wurde (natürlich) umbenannt und hieß nun ARGO, Okita wurde in Captain Avatar umbenannt, aus Kodai wurde Derek Wildstar und aus Yuki wurde Nova.

    YouTube| Space Battleship Yamato Opening (subtitled)

    SciFi Japan| SPACE BATTLESHIP YAMATO, Part 1: the Anime that Nearly Wasn't
    SciFi Japan| SPACE BATTLESHIP YAMATO, Part 2: From Valley to Peak
    SciFi Japan| SPACE BATTLESHIP YAMATO, Part 3: Arrivederci Dark Ages, Hello Global Village
    SciFi Japan| SPACE BATTLESHIP YAMATO, Part 4: We're off to Outer Space
    SciFi Japan| SPACE BATTLESHIP YAMATO, Part 5: The new Voyages (plural)
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

  • #2
    Da bietet der Japanische Markt auch ein wunderschönes Modell der "Yamato", allerdings auch nicht ganz billig:

    1/350 Space Battleship Yamato
    Grüße,
    Peter H

    Kommentar


    • #3
      Aah, den alten Thread muss ich doch nach vorne holen!

      Meine zehnjährige Tochter und ich sind gerade kurz vor Ende der Serie, und sie liebt sie! Ich benutze die einzelnen Folgen gerne, um mit ihr anschließend ein wenig über Astronomie und Physik zu diskutieren: Was stimmt am Gezeigten und was stimmt nicht? Von Kernfusion in der Sonne bis zum Warpantrieb haben wir schon alles mögliche durchgehechelt.

      Übrigens stimmen die unten gemachten Angaben nicht: Es gibt nicht zwei, sondern drei Staffeln sowie derzeit sechs Spielfilme (nicht gerechnet den neuen Realfilm), von denen die ersten zwei einer alternativen Zeitlinie angehören.

      Meine Kleine ist noch unentschlossen, ob wir danach mit "Captain Harlock" oder der "Königin der 1000 Jahre" weitermachen werden...
      Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

      Kommentar


      • #4
        Wenn ich der Werbung bei Tele 5 glauben darf kommt dieser Real-Film am 2. Juni 2014 um 20.15 UHr.

        Bin gespannt.
        ZUKUNFT -
        das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
        Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
        Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

        Kommentar


        • #5
          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Wenn ich der Werbung bei Tele 5 glauben darf kommt dieser Real-Film am 2. Juni 2014 um 20.15 UHr.

          Bin gespannt.
          Der lief da schon mal vor ein paar Monaten. Ich hab ihn gesehen und würd nicht zu viel erwarten.
          Es gibt hier auch einen Thread zum Film:
          http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post2894711

          Kommentar


          • #6
            Da warte ich lieber auf den neuen Animationsfilm, der für Dezember angekündigt ist ...
            Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dessler Beitrag anzeigen
              Da warte ich lieber auf den neuen Animationsfilm, der für Dezember angekündigt ist ...
              ... und auf welchem Sender? Ich habe (leider) nur Free-TV.
              ZUKUNFT -
              das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
              Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
              Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

              Kommentar

              Lädt...
              X