Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oben

    Up

    USA 2009

    Carl und Ellie Fredricksen haben sich einstmals lieben gelernt und wollten gemeinsam Abenteuer in fremden Ländern erleben. Doch kamen sie nie dazu. Inzwischen ist Carl 78 Jahre alt und betrauert den Tod seiner Frau. Weil er jüngst handgreiflich geworden ist, will man ihn ins Altersheim abschieben und sein Haus niederreißen. Doch so weit will der alte Mann es nicht kommen lassen. Mit hunderten Luftballons fliegt er zusammen mit seinem Haus und dem Pfadfinder Russel, einem blinden Passagier, los in Richtung Südamerika, um seinen alten Traum doch noch zu erfüllen und um seiner Ellie damit die letzte Ehre zu erweisen. Doch dies ist nur der Beginn einer wahrhaft fantastischen Reise...
    -------------------------------------

    Yeah, wieder mal ein Pixar-Film. Vermutlich jetzt bereits Anwärter auf den nächsten Animationsoscar.
    Die Kritiken, die ich bisher gelesen habe, sind jedenfalls sehr gut.

    Im Deutschen sprechen u.A. Karlheinz Böhm und Dirk Bach mit.

    Kinostart ist morgen.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ein wirklich sehr schöner Film.

    Allen unentschlossenen empfehle ich die "Oben"-Playlist im Disney-Channel auf YouTube:
    YouTube - Kanal von WaltDisneyStudiosDE

    Zwischen ein paar "Making Ofs" und Trailern finden sich dort auch ein paar komplette Szenen aus dem Film.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      ja nach allem was man so hört soll dass mal wieder ein ganz netter film sein, nach allem was ich so an trailern usw gesehen hab, scheint er auf jeden fall sehr unterhaltsam zu sein

      Kommentar


      • #4
        Also mir hat er sehr gut gefallen. Ist auf jeden Fall weiterzuempfehlen.
        Ruhe über Zorn - Ehre über Hass - Stärke über Angst

        Kommentar


        • #5
          Der Film hört sich gar nicht so schlecht an. Ich stehe zwar mehr auf action jedoch fand ich die Vorschau des Films sehr überzeugend. Möglicherweiße schaue ich ihn mal an.
          Nur wer vergessen wird, ist tot.
          Du wirst leben.

          ---- RIP - mein Engel ----

          Kommentar


          • #6
            Ich habe den Film heute gesehen (in 3D!) und er war einfach nur großartig! Eine endgültige Einstufung erlaube ich mir erst nach nochmaligem Ansehen, aber ich würde den Film auf jeden Fall zusammen mit Incredibles und Ratatouille in meine Pixar-Top-3 aufnehmen. UP ist sowohl wahnsinnig witzig mit einer Vielzahl von wunderbar skurrilen Charakteren, als auch in vielen Momenten total anrührend. Die Animationen und Designs sind fantastisch und der altmodisch angehauchte Soundtrack ist ein echtes Highlight. Dass die Pixar-Leute aus solch einer absurden Story-Idee so einen schönen Film gemacht haben, ist echt eine ganz große Leistung!

            10/10 von mir!
            Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

            Kommentar


            • #7
              Oben ist ein solider Film. Ich habe ihn nicht in 3D gesehen, vielleicht bin ich deshalb nicht ganz so überzeugt.

              Ich war aber total hin und weg von dem Vorfilm: Teiweise wolkig
              Awwww...
              Auch die nicht so niedlichen Tiere muss jemand machen, liebe Kinder!
              Allerdings fiel mir auf, dass es im Verbingung mit der "Baby"-Szene mit Carl und Ellie wahrscheinlich Klärungsbedarf besteht ;-)
              Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
              Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

              Kommentar


              • #8
                Ich muß leider zugeben das mir der Film nicht so gut gefallen hat.
                Positiv zu erwähnen wären da einmal das die traurigen Szenen sehr gut umgesetzt wurden. Weiters fand ich den Vogel und den etwas molligen Hund sehr niedlich und lustig.
                Jedoch hatte der Film meiner Meinung nach einige sehr langweilige Szenen, die mich dazu veranlassten fast einzuschlafen. Ich denke einmal das man den Film ein wenig kürzer hätte machen können oder einfach mehr Gags einbauen hätte sollen. Weiters kamen dann etliche Gags alle auf einmal in komprimierter Form.
                Alles in allem vergebe ich gute drei von sechs Sterne.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand den Film zimlich nett.
                  Zwar kein Meisterwerk aber recht lustig und eine interesante mischung aus zimlich konvetionellen und unkonventionellen Storry elementen.
                  Ich sage es mal so die 4,50€ waren gut investiert.

                  Die Jagd hat begonnen, die Jagd auf das gefährlichste Lebewesen, das die Erde je bewohnt hat, auf uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich hab ihn mit meiner Tochter (13) gesehen und sie fand ihn auch sehr gut, wie ich. Ich liebe so skurrile Charaktere, die im hohen Alter noch fähig sind, solchen Blödsinn zu machen und dann zu merken, dass sie ihr ganzes Leben an etwas falsches geglaubt haben und dann umkehren und das richtige tun. Und das meiste ist wirklich total niedlich... Ich vergebe 4 von 6 Sternen...
                    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                    Kommentar


                    • #11
                      Was? Läuft der schon im Kino? Mist, warum hab ich das nicht mitbekommen? Hab mal ne Vorschau davon im Kino gesehen und mir ganz fest vorgenommen den zu sehen. Muss gleich erstmal das Kinoprogramm suchen...

                      Kommentar


                      • #12
                        Netter kleiner PIXAR-Film für zwischendurch. An die besten (IMO "Findet Nemo" und "Ratatouille") kommt er allerdings nicht heran. Von dem her versteh ich die vielen Oscar-Nominierungen (vor allem "Best Picture") nicht wirklich. Auch war "Ice Age 3" (warum ist der nicht für "Bester Animationsfilm" nominiert?) der meiner Meinung nach weitaus bessere Animationsfilm dieses Jahr. In Sachen Musik boten (bis auf die Anfangsmontage von Frederick und Ellie) dieses Jahr auch viele nicht nominierten Streifen ("Star Trek", "Illuminati" und vor allem "Hangover") mehr.

                        3D war anfangs (bei "Beowulf") noch ein Erlebnis. Mittlerweile habe ich mich aber schon ziemlich daran gewöhnt. Zumal es diesmal keinen so atemberaubenden Aha-Effekt wie bei Pandora oder den Designs von "Ice Age 3" gab. Südamerika und die Wolken waren zwar nett, mehr aber nicht.

                        Von der Story her war mir das Ganze mit dem fliegenden Haus und den sprechenden Hunden fast schon zu skurill. Weniger wäre hier IMO mehr gewesen. Dafür gab es in paar anrührende Szenen in Bezug aufs Älterwerden und die Trauer um Ellie. Auch ein paar lustige Momente findet man (wie bei PIXAR-Filmen üblich), die Gagdichte war bei z.B. "Findet Nemo" aber weitaus höher.

                        Alles in allem ein netter Film für einen netten Nachmittag. Die überschwänglichen Kritken und Oscar-Nominierungen halte ich jedoch für übertrieben:
                        4 Sterne!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Die überschwänglichen Kritken und Oscar-Nominierungen halte ich jedoch für übertrieben:
                          So geht es mir mit Pixar ehrlich gesagt schon eine ganze Weile. Schon "Ratatouille" fand ich gar nicht mehr soooo gut, konnte aber nachvollziehen, warum es manch einen Geschmack besser trifft als meinen. "Die Unglaublichen" war für mich der letzte wirklich gute PIXAR-Film, aber seitdem werden sie etwas grundlos in den Himmel gelobt, finde ich.

                          Schon "Wall-E" war eher Durchschnitt und "Oben" fand ich dann gar nicht mehr gut. Der erste Abschnitt war noch sehr charmant (die Montage mit der Musik war sehr schön, aber auch nicht alleinstehend oscarreif) und eigentlich mochte ich die Idee von dem grantigen Alten im fliegenden Haus, aber genau um diese Idee ging es plötzlich fast gar nicht mehr. Stattdessen gab es sprechende Hunde, einen merkwürdigen Flamingo und was weiß ich noch alles.

                          2 Sterne
                          Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                          Für alle, die Mathe mögen

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab den Film auch in 3D gesehen, auch wenn es meines Erachtens nicht sooo viele 3D-Szenen gab. Die Grundidee der Story ist eigentlich sehr charmant, nur die Umsetzung mit den erwähnten Hunden und den fliegenden Rivalen etwas abstrus. Technisch wie von Pixar gewohnt sehr gut aber für mich nicht so herausragend wie "Findet Nemo" zB.
                            'To infinity and beyond!'

                            Kommentar


                            • #15
                              So, ich habe jetzt über Pfingsten "Oben" bzw. "Up", wie er ja im Oroginal heißt, endlich nach dem Kinobesuch damals zum zweiten in der TV-Ausstrahlung sehen können. Damals habe ich es anscheinend versäumt, den Film zu bewerten...

                              Insgesamt ist es ein guter Renderfilm in der Tradition von Pixar, der allerdings nicht an die vorherige Klasse anknüpfen kann.

                              Die anfängliche Montage über der Leben von Carl und seiner Frau ist wunderbar in Szene gesetzt und hat mach damals mehr bewegt als so manch anderes TV-Drama, das ich in meinem Leben sehen durfte. Auch der weitere Anfang ist noch gelungen und zeigt sehr schön, wie Carl im Laufe der Zeit ohne seine Frau vereinsamt und verbittert ist.

                              Leider wird der Film in der zweiten Hälfte immer absurder und die Story wirkt irgendwann mit den sprechenden Hunden und dem verrückten Naturforscher mit seinem Riesenzeppelin einfach zu abgedreht. Außerdem wird das ursprüngliche Thema (Carls Einsamkeit und Verbitterung) durch ein Neues ersetzt (Rettet den seltenen Vogel).

                              Ich muss ganz klar sagen, dass ich da die anderen (Früheren) Pixar Filme weitaus besser finde. Dennoch macht "Oben" Spaß und ist sicher kein Totalausfall sondern lediglich ein solider Animationsfilm. Allerdings ist man von Pixar eben doch besseres gewohnt. Daher gibt es von mir auch "nur" gute 4/6 Sternen oder 7/10 Punkten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X