Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kashyyyk

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kashyyyk

    Kashyyyk

    Kashyyyk ist die Heimatwelt der Wookies, ein Waldplanet, der mit bis zu 700 Meter hohen Bäumen bewachsen ist. Die Wälder beherbergen eine selbst den starken und zähen Wookies gefährliche Ökologie. Die Wookies waren bis vor kurzen Sklaven der Czerka Corporation, aber Revan und seine Freunde befreiten die Wookies, jetzt sind die Wookies wieder frei. Die Wookiees haben hier hoch auf den Bäumen ihre Dörfer erbaut, die mit Promenaden verbunden sind

  • #2
    Im Orbit um Kashyyk nahmen taktische Stördroiden ihre Position ein. Innerhalb weniger Minuten war die Hyperaumkomunikation ausgefallen. Die Jäger schwärmten aus und hielten wache.

    Einem riesigem Schatten gleich flog ein Schlachtschiff in die nähere umlaufbahn um zwei Transporter abzulassen.

    Diese durchstießen die Atmosphäre und landeten geräuschvoll weit auserhalb einer großen Wookiesiedlung.
    Die Rampen öffneten sich und schemenhate Gestalten huschten in das Gebüsch.
    Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
    Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

    Kommentar


    • #3
      Nachdem die Gestalten die Rampen herunter kamen entstieg auch Master Sergeant Randor dem Schiff, Randor hatte das Kommando über die Nachut wehrend die fast unsichtbare Vorhut das gebiet Sondierte.

      Randor: „Sichert das Schiff… und informiert mich wen es etwas neues gibt…!“

      Sith-Soldat: „Ja Sarge… wird gemacht… Sarge!“

      Die Soldaten sicherten die Gegend wehrend die Vorhut ihre Mission ausführte.

      Kommentar


      • #4
        Darth Sithis stand im Schatten der Laderame die Soldaten hatten ihn noch nicht bemerkt. Die Geräusche des Waldes hallten wieder und es roch nach Harz.

        Darth Sithis: "Seargent Randor, sie werden jetzt losgehen, gehen sie in das Wookiedorf und finden sie die Jedis, wenn sie sie haben melden sie es uns, dann kann die Vorhut zuschlagen!"

        Der Seargent war ziemlich überascht hatte sich aber an die Schleicherei des Lords gewöhnt.

        Darth Sithis:
        "Wenn sie eine realsitische möglichkeit sehen sie zu töten tun sie es!"
        Zuletzt geändert von Mugen; 24.04.2006, 18:16.
        Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
        Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


        "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

        Kommentar


        • #5
          Master Sergeant Randor hatte bereits in vielen Schlachten für Darth Sithis gekämpft er wusste auch das die Jedi starke Gegner sein konnten, besonders wen man sie Lebend gefangen nehmen wollte.

          Randor: „Mein Lord… meine Männer und ich machen sich auf die Jedis zu schnappen…!“

          Sergeant Randor und seine mit Betäubungswaffen ausgerüsteten Männer schlichen sich an das Wookiedorf heran, mit Teleskopen sahen sie zwei Jedi die auf einer Hängebrücke standen.

          Kommentar


          • #6
            Das Dorf der Woolies war von einer gähnenden Schlucht geteilt aus der mehrere riesiger Bäume wuchsen. An beiden seiten der schlucht und in den Bäumen waren die behausungen der Wookies.
            Es gab sogar einen großen Platz auf dem ein Raumschiff stand.



            Die Vorhut hatte die Jedis dank der Nachhut lokalisiert und sie hätten nicht an einem besseren Ort stehen können.

            Seargent: "Snivel knacken sie das Schiff und sorgen sie für die Ablenkung!"

            Snivel: "Jawohl Sir!"

            Er ging an die Luke und brauchte gerade mal 5 Minuten um das Schloss zu knacken.

            Die Jedi philosphierten ahnungslos über die Macht und standen immernoch auf der Hängebrücke, beide waren Twi´elk.

            Das Schiff erhob sich geräuschvoll, die Jedi drehten sich zu ihm und waren augenblicklich gedanken fokussiert auf den Diebstahl ihres Schiffes.............
            Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
            Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


            "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

            Kommentar


            • #7
              Master Sergeant Randor bemerkte die Abgelenktheit der beiden Jedi und nahm sofort ein Betäubungsscharfschützen Gewehr außerdem befahl er einem der Korporals ebenfalls ein Gewehr zu nehmen. Randor zielte und Feuerte nach einem kurzem „Blopp“ kippte einer der beiden Jedi um. Alls aber der Korporal ebenfalls feuern wollte wehrte der andere Jedi das Geschoss mit seinem Schwert ab. Randor funkte sofort der Vorhut zu das einer der Jedi noch nicht betäubt war, Randor hielt diesen für den Padawan.

              Kommentar


              • #8
                Die Vorhut stürmte aus ihren verstecken und stümte die Hängebrücke, der Padawan schaffte es bis an den Rand und tötete ca. 35 Mann doch schließlich fiel auch er unter dem imensem Feuer der Blaster.

                Der Transporter wurde angefunkt. Darauf erhob er sich mit offener ladelucke in Richtung Dorf.
                Lors Sithis Maske der Gleichgültigkeit wechselte zur Maske der gespielten Traurigkeit. Er nahm den Commhörer.

                Darth Sithis: "Schickt Jäger zur unterstützung und vernichtet das Dorf!"
                Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
                Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


                "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

                Kommentar


                • #9
                  Auch die Nachhut von Sergeant Randor bestieg ihren Transporter wieder, durch die kleinen Fenster des Truppentransporters konnte Randor und seine Männer die Vernichtung des Wookiedorfes mit ansehen. Randor war stolz auf seine Männer auch auf seinen Korporal der leider das Ziel nicht getroffen hatte, schließlich war es kaum möglich einen Jedi der nicht abgelengt war zu treffen. Der Truppentransporter raste auf die Seth zu und wurde wenige Minuten später von ihr aufgenommen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Es lief alles nach Sithis plänen. Sie hatten die Jedi, die Zeugen waren vernichtet und keiner hatte etwas bemerkt.Die Jedi die eigentlich nur ein Mentales Training machen wollten hatten so einen Zweck für die Dunkle Seite.Die Exchance hatte ganze arbeit geleistet bei der Lokaliesierung der Jedi.

                    Schließlich ließ er dei Stördroiden einsammeln. Der Lebende Jedi wurde in eine Spezielle Gefängniszelle eingekerckert.
                    Nachdem alles Fighter im stählernen Rumpf des Schiffes war flog es genauso schnell wie es dar war weder weg in den Hyperaum zu dem Treffpunkt.
                    Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
                    Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


                    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

                    Kommentar


                    • #11
                      Reda und Merlo gingen die Laderampe der Red Yunos hinab bis sie die völlig mit Moos überwucherte Landeplattform ereichten.

                      Reda Horth: „Sieht ja viel versprechend aus…. !“

                      Reda blickte sich etwas um, überall nur Bäume soweit das Auge reichte. Einige Minuten waren vergangen als auch Plexo Reek aus dem Schiff stieg er war mit zwei schweren Repetierblastern bewaffnet.

                      Plexo Reek: „Ich denke es ist besser wen ich die Gegend etwas im Auge behalte… man kann nie wissen…!“

                      Merlo Muup: „Eigentlich hätte ich eine Fregatte oder ein anderes Schiff der Republik hier erwartet… also einen Shuttle…!“

                      Die drei beobachteten den Himmel als sie ein lautes raunen vernahmen es war ein Shuttle welches sich der Landeplattform näherte.

                      …ah das müssen sie sein!“

                      Langsam setzte das kleine Shuttle neben der Yunos auf, und ein Mann in einer Republikanischen Uniform kam heraus.

                      Fähnrich Jelm: „Ich bin Fähnrich Jelm… sie sind Lieutenant Muup?“

                      Merlo Muup: „Ja der bin ich… ich bin hier im Auftrag des Oberkommandos um ihnen bei ihren Untersuchungen zu helfen… Fähnrich!“

                      Fähnrich Jelm: „Lieutenant begleiten sie mich… auf mein Shuttle…!“

                      Merlo Muup: „Reda Horth wird mich begleiten…!“

                      Der Fähnrich nickte und wies Merlo Muup und Reda Horth an den Shuttle zu betreten, mit einem riesen gebrause Startete das Shuttle in den Himmel und lies die Red Yunos hinter sich.

                      Kommentar


                      • #12
                        Reda Horth und Merlo Muup saßen hinten gegenüber zweier Bewaffnete Soldaten, im vorderen Teil des Shuttles befand sich Fähnrich Jelm.
                        Fähnrich Jelm schrie den beiden zu: „Wir fliegen jetzt etwa 20 km nach Norden… dort befindet sich die Untersuchunkstele… dort werden sie auch Capitan Sharp treffen…“


                        Merlo Muup: „Sharp?... ich kenne Sharp er ist ein Kriegsheld!“

                        Fähnrich Jelm: „Ja er wird auch der Blockadebrecher von Taron genant… hat den Sith ganz schön zugesetzt…!“

                        Wenige Minuten später ereichte das Shuttle eine Lichtung, auf der Lichtung waren bereits mehrere Shuttle gelandet, nach kurzem Landeanflug setzten sie auf. Reda Horth, Merlo Muup und Fähnrich Jelm verließen gemeinsam das kleine Shuttle. An der Landestele wurden sie bereits von einigen Pionieren, Wookies und Capitan Sharp erwartet.

                        Kommentar


                        • #13
                          Capitan Sharp war ein älterer Mann um die 50, er hatte einen Vollbart und Hinkte etwas, freudig kam er auf Merlo Muup zu.

                          Capitan Sharp: „Lieutenant Muup lange nicht mehr gesehen wie lange ist es her?“

                          Merlo Muup: „das müssen so um die 5 Jahre gewesen sein… damals auf der Retoria…!“

                          Capitan Sharp:Ja das waren Zeiten… also sie wurden von unserm Oberkommando geschickt uns zu helfen? Das ist gut wir brauchen gute Leute… und wer seit ihr Jedi?“

                          Capitan Sharp sah zu Reda Horth hinüber.

                          Reda Horth: „Ich… ich bin Reda Horth Capitan der Red Yunos… Import Export!“

                          Capitan Sharp: „Ihr seit kein Jedi… ihr seit ein Schmuggler… na ja Merlo hat sich immer schon mit seltsamen Typen umgeben…!“

                          Capitan Sharp deutete auf ein Zelt welches die Pioniere gerade aufgebaut hatten.

                          Capitan Sharp: „Wen sie mir bitte folgen würden meine Herren ich will ihnen etwas neues zeigen“

                          Reda und Merlo Muup folgten Capitan Sharp in das Zelt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Im Inneren des Zeltes gab es einen Stählernen Klapptisch, auf dem einige seltsame Metalstücke und verbrannte Teile lagen. Capitan Sharp ging an den Tisch und nahm eines der Stücke.

                            Capitan Sharp: „Lieutenant sehen sie sich das an…“

                            Capitan Sharp gab Merlo Muup einen dieser Teile, Reda Horth stand dabei und war neugierig um was es sich handelte, Reda spürte eine gewisse Präsenz der dunklen Seite.

                            Merlo Muup: „das Teil hier sieht aus wie ein Schulterstück einer Sithtrooper-Rüstung…“

                            Reda Horth: „ich spüre etwas dunkles…“

                            Capitan Sharp: „Wir haben etwa dreißig verkohlte Leichen in einem zerstörten Dorf gefunden die diese Sith-Rüstungen trugen… außerdem berichten Eingeborenen Wookies das zwei Jedi dort zu Besuch waren…“

                            Merlo Muup: „Capitan Horth was denken sie?“

                            Auch Reda sah sich die Rüstungsteile an und konnte sie auch als Stücke von Sithtrooperrüstungen erkennen.

                            Reda Horth: „Wissen tue ich es natürlich nicht aber… ich spüre die das ein mächtiges Wessen der Dunklen Seite hier war… vielleicht ja auch nur ein dunkler Jedi…da trausen gibt es ja auch noch eine menge Sith Symphatisanten…“

                            Kommentar


                            • #15
                              Capitan Sharp nickte Reda Horth zu und gab ihm einen Datenkristal.

                              „Ich weis nicht ob es ihnen hilft… Horth aber auf diesem Datenträger sind alle Daten die das Militär über Meister Qurl und den Attentäter Ashke´k hat…!“

                              Nachdem Reda den Kristall an sich nahm verabschiedete sich der Capitan von Reda und verlies das Zelt.

                              Merlo Muup: „Ich habe es versprochen sie haben die Daten erhalten… hier ist das Geld für den Flug… ich denke ich werde ihre Dienste nicht mehr brauchen… aber wir werden uns wieder sehen…!“

                              Lt. Muup gab Reda das Geld und winkte danach zwei Soldaten herbei die Reda Horth zurück zu seinem Schiff bringen sollten und grüßte Reda noch einmal Militärisch. Weiter hier.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X