Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Elloria-Prime] Orbitale Asteroidenstation Jermik

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Elloria-Prime] Orbitale Asteroidenstation Jermik

    Die Jermik Asteroiedenstation befindet sich im Orbit des Planeten Eloria Prime, von hier aus kann das Satelitenverteidigungsystem des Planeten Kontrolliert werden
    Diese Asteroiedenbasis wurde vor mehr als sechzig Jahren vom Ellorianischen Keiserreich errichtet, nach dem Untergang der Monarchie blieb sie Jahrzehnte lang ungenützt, doch vor etwa 3 Jahren wurde die Basis kurzeitig von den Sith genutzt, doch auch sie verließen die Basis wieder Gegenwärtig nutzt die Macheto-Allianz sie wieder.
    Die Basis verfügt über einen Störsender wodurch es unmöglich gemacht wird sie zu scannen, von außen sieht die Basis aus wie ein Riesiger Felsbrocken, und bleibt daher unerkant. Die Atmosphäre des Asteroieden ist dünn aber für Menschen mit guter Kondition ist es möglich sie einzuatmen. Die Basis selbst hat einen Kleinen Hangar und etwa 5 Etagen die in den Fels gemeißelt wurden sie verfügt über einen Internierungsblock, ein Zentralcomputer steuert die vielen Orbitalen Verteidigungssysteme. Ein gewaltiger Reaktor unterhalb der untersten Ebene versorgt die Asteroiedenstation mit Energie Das Kommando über diese Basis hat Major Trakinu von der Macheto-Allianz, etwa 100 Soldaten und Kampfandroieden unterstehen seinem Kommando.

  • #2
    Ein Mandalorianischer Truppentransporter landete in dem Kleinen Hangar der Basis, Soldaten der Macheto Allianz standen Spalier um sie zu entfangen, heraus kamen drei grimmige Mandalorianer die einen Mann auf einer Schwebegondel mitsich führten es war ein Republikanischer Offizier Namens Adalon der auf der geenterten Excelsis gefangen genommen wurde. Einer der Mandalorianer schnauzte den Befehlshabenden Soldaten an „Hier der Offizier… eigentlich hat er den Tod verdient…“ der Soldat antwortete „Er wird sich wünschen nie geboren worden zu sein… wen der Major erst mit dem Verhör beginnt…“
    Adalon wurde in eine Kleine Zelle gesteckt die durch ein Energiefeld verriegelt war und von Kampfdroieden bewacht wurde.

    Kommentar


    • #3
      Eine Stunde Später wurde Adalon von mehreren Wachsoldaten aus der Zelle geschleift er war noch ohne Bewusstsein, sie brachten ihn in einen Verhöraum in dem Major Trakinu bereits wartete. „Fixiert ihn am Verhörtstuhl und dann weckt ihn auf“ befahl er. Minuten später war Adalon hell wach, und merkte in welcher Lage er sich befand. Major Trakinu stand breitbeinig vor dem Verhörstuhl in dem Adalon saß. „Ich grüße Euch… mein Name ist Major Dimit Trakinu… eigentlich bin ich ja ein pazifistischer Mensch… daher gebe ich Euch die Möglichkeit es auf die Sanfte Tour durchzustehen…“ Takinu winkte einen Soldaten zu sich der ihm ein Datapad gab. „Lesen sie es sich durch… und dann sprecht die Worte… es ist die einzige Möglichkeit… es ohne Schmerzt durchzustehen“ Trakinu grinste höhnisch, folgendes war auf dem Datapad zu lesen.

      Ich bin Admiral Adalon, ich gebe zu ein Kriegsverbrecher gegen das Volk von Elloria zu sein. Im Elloria System gibt und gab es niemals Sith, der Angriff der Republik auf den Planeten Elloria folgte vollkommen unprovoziert, und ist nur der wilkür des Republikanischen Flottenkommandos zu verdanken. Ich wünsche dem Volk von Elloria und ihrem großen Führer Macheto Frieden, und wünsche den Rückzug der Flotte der Republik.
      Ein Androide mit einer Holokamera kam in den Raum. „Wen ich bitten darf Herr Adalon… sehen sie in die Holocam… und lächeln“ der Major wies den Androiden an nur den Kopf zu filmen damit man die Fesseln nicht sehen konnte.

      Kommentar


      • #4
        [Hangar der Basis]

        Im Hangar der Basis arbeiteten einige Techniker an einem Jäger welcher durch den Kampf mit der Republikanischen Flotte leicht beschädigt wurde, der Sith-Pilot fluchte vor sich hin als er bemerkte das es auf einmal verdächtig ruhig im Hangar war. „Hey Leute ihr könnt doch nicht mit der Arbeit…“ der Sith-Pilot glaubte seinen Augen nicht vor ihm stand ein Schwartzgekleideter Mann der mit einer Atemmaske maskiert war, in seiner Hand trug er eine Vibroklinge die seltsam glühte ihm zu Füßen lagen vier tote Techniker. Doch ehe der Sith-Pilot etwas sagen konnte spürte er wie sich eine Vibroklinge von Hinten durch sein Fleisch bohrte, seine letzten Worte waren. „Ihr seit doch Sith…ahhh… wir stehen doch auf derselben Seite?“ dann starb der Mann. Ein zweiter Mann der genau so aussah zog seine Vibroklinge aus dem Rücken des Sith-Piloten „Heute nicht… mein Freund“ sagte er zu dem Toten mit einer Handbewegung lösten die Beiden Tarnfeldgeneratoren an ihren Gürteln aus und verschwanden.

        [Zelle des Jedi Qurl Jom]

        Meister Jom saß in der kleinen Zelle in dem ihm die Macheto Milizionäre gesteckt hatten, bis jetzt hatten sie nicht erkant das er ein Jedi war sie hatten ihn aufgegriffen weil sie dachten er sei ein schwachsinniger Einsiedler der auf der unbewohnten Station lebte bevor sie kamen. Doch Meister Jom spürte eine Erschütterung der Macht, er spürte dass Jemand getötet wurde. Ein paar Minuten Später öffnete sich das Kraftfeld seiner Zelle und ein Macheto Wachmann mit einer Schüssel Essen kam herein. „Hier dein Fraß Alter… wehe du machst noch einmal so eine Sauerei wie letztes mal…“ Qurl Jom Antwortete „Hi hi hi… Leckeres Fresschen“ Nachdem Qurl seine Suppe gegessen hatte stand er auf was dem Wachmann sehr missfiel.
        Wachmann: „he he… du alter Idiot was treibst du da…hä? Setz dich wieder… „
        Qurl Jom bewegte seine Hand vor dem Gesicht des Wächters. „Ich mache jetzt ein Nickerchen“ Der Wachmann sprach Qurl nach, dann schlief er im Stehen ein und fiel bewusstlos zu Boden wodurch der Weg aus der Zelle für den alten Meister frei war. Als Qurl Jom die Zelle verlassen hatte sprach er. „Die Geistig Schwachen können meinem Charme einfach nicht widerstehen… hi hi“ dann aktivierte er das Kraftfeld der Zelle und stolperte den Flur etwas verwirt entlang.

        Kommentar


        • #5
          Adaln lächelte gequält in die Kamera. Wenig später verließ der Droide den Raum und der Folterknecht wendete sich wieder an ihn. "Und? Was sagen sie?"
          "Vergessen sie es, lieber sterbe ich!" "Das lässt sich arragieren..."
          Chaos Universum
          Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
          Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

          Kommentar


          • #6
            [Verhörraum]

            Die Worte Adalons verärgerten Major Trakinu sehr deshalb schlug er dem Admiral ins Gesicht. „Also auf die Harte Tour… es wird Zeit Z-8-Z an eurem Gesicht zu Testen… unser Folterdroiede… har har…“ ein Schwarzer Kugelförmiger Androiede kam in den Raum geschwebt.

            [Gang im Internierungsblock]


            Meister Qurl Jom schlich durch den Gang und wurde von einem Soldaten aufgehalten mit gezogenem Blaster stellte er sich vor Jom. „Du? Wie kommst du aus deiner Zelle? Haben die schon wieder geschlampt? Kom mit du wanderst wieder ein“
            Doch Meister Jom kam der Bitte des Wächters nicht nach statdesen erschuf er eine Telekinetische Welle und katapultierte ihn gegen die Wand. „Hui was haben wir den da? Ein Blaster…“ Qurl hob ihn auf und nahm in an sich, dann ging er einige Schritte weiter und durch eine Tür, hinter der sich der Verhörraum befand.

            [Verhörraum]

            Meister Qurl kam in den Verhörraum, dort war Z-8-Z gerade dabei seine Zangenwerkzeuge an Adalons Gesicht zu erproben, als Qurl das sah schrie er „Was den hier los? Gibt’s hier was Gratis?“ Major Trakinu drehte sich zu dem Meister um „Ja den Tod… schnappt ihn euch" Doch Meister Jom war geschickter und vor allem flinker als er aussah mit einer schnellen Bewegung öffnete er mit der Macht die Fesseln die Adalon festhielten und wich den Schüssen des Majors aus.

            Kommentar


            • #7
              Adalon nahm dem Folterknecht sein kurzes Vbroschwert und einen Blaster ab.
              "Danke, wer auch imemr sie sind. Sie führen sich auf wie ein jedi, aber ich habe euch anders in Erinnerung. Auf jeden Fall können wir Jedi jetzt gebrauchen, wir befinden uns im Kampf mit einer Flotte auf einer lokalen Miliz, der Exchange und einem Sith. Wir können euch jetzt wirklich brauchen!"
              Chaos Universum
              Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
              Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

              Kommentar


              • #8
                Meister Qurl drehte sich um sich selbst im Kreis als würde er etwas suchen. „Jedi? hä? wo? Ich bin Qurl Jom… und diese Basis ist seit zwei Jahren mein Zuhause…aber Helfen kann ich gut hi hi“ Ohne das die Beiden es verhindern konnten löste der Kamera Androiede einen Alarm aus eine Weibliche Stimm war zu hören „Code Red… Code Red…“ Qurl sah sich um „Wo ist es Rot? „ der Major hatte die kurze Pause genutzt um den Raum zu verlasen und die Tür zu versiegeln.

                Kommentar


                • #9
                  "Verdammt! Meister Jom, haben sie eine Waffe? Wenn ja, ann helfen sie mir gefälligst die Tür zu öffnen!" Adalon nahm das Kurzschwert und hieb nach dem Kameradroiden. Der Oberkörper wurde von den Beinen getrennt und die Verbindungskabel rissen, als der Körper auf den Boden krachte. "Und jetzt diese Tür!"
                  Chaos Universum
                  Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                  Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                  Kommentar


                  • #10
                    „Waffe ! Waffe… klar so ein Blaster“ Qurl durchsuchte seine Robe und zog den Blaster den er dem Soldaten vorhin abgenommen hatte, er schoss auf die Tür doch der Plasmastrahl prallte daran ab und zischte durch den Raum. „Oje… Magnetisches Sicherheitssystem… Blaster sind nichts für mich“ Meister Jom warf die Waffe auf den Boden.

                    Kommentar


                    • #11
                      "Ihr Jedi habt doch alle diese Metallzylinder mit dazugehörigen Strrahleneffekt, diese Lichtsäbel, hab ihr soeinen?"
                      Chaos Universum
                      Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                      Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                      Kommentar


                      • #12
                        Wer? Ich? Nein meinem Lichtschwert habe ich abgeschworen… hm aber ich habe meine Fäuste…“ Meister Jom schlug mit der Faust gegen die Tür, sie fing an zu bluten. „Aua…“
                        Meister Qurl Jom schien Geistig verwirt zu sein, er setzte sich auf den Boden. „So was die sperren mich in meinem eigenen Zuhause ein… frech“

                        Kommentar


                        • #13
                          Adalon betrachtete eine Lose Verankerung des Lüftungssystems an der Wand. Er stemmte die Klappe mit dem Schwert auf. Geräumig genug für die beiden war es.
                          "Hierrein, Meister Jedi, wir sollte ngucken das wir hier verschwinden!"
                          Chaos Universum
                          Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                          Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                          Kommentar


                          • #14
                            Qurl sah Adalon verwundert an „Was da soll ich rein? Ob das meine Alten Knochen noch ertragen… gut ich Versuchs… aber ich garantiere für Nichts“ Meister Jom kletterte Adalon hinter her, ohne Licht odersonstige Beleuchtung kletterten die Beiden durch die Dunkelheit. „Und wo führt unser Weg hin?... wie ist das mit Euch habt ihr einen Namen… ?“

                            Kommentar


                            • #15
                              "Adalon, Admiral Erik Adalon, Kommandeur der Republikanischen Eingreifflotte."
                              Chaos Universum
                              Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                              Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X