Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Asus EEE PC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Asus EEE PC



    EEE steht für Easy to learn, easy to work, easy to play.
    So lautet das Motto, denn Asus bringt, soweit ich das gehört habe, am 10.Januar einen neuen, sehr ungewöhnlichen Laptop raus. Ein tragbarer, vollwertiger PC ohne Festplatte, dafür mit Solid State Disk, einem internen elektronischen Speicher und dazu Speicherkarten-Unterstützung. Ansonsten ist alles dabei, was Spaß macht: Wireless LAN, USB, genug Audiosupport, nur kein DVD-Laufwerk. Betrieben wird das System mit Linux, zusammen mit einem dicken Software-Paket mit etwa 40 Programmen.
    Und das alles für grade mal 300 €.

    Hattet ihr davon gehört? Ich muss ja schon sagen, dass es mich in gewisser Weise anspricht.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ich hab das Teil vor nem Monat bei Amazon entdeckt, war ziemlich erstaunt, dass auf Platz 1 der Verkaufscharts ein Notebook für 300 Euro war. Hatte sich dann aber auch schnell geklärt.

    Naja, dank der mäßigen Hardwareausstattung und ohne optischem Laufwerk, spricht mich das überhaupt nicht an. Was soll man damit anfangen? Ist wohl nur zu gebrauchen, wenn man nur Briefe schreiben will und/oder im Netz surfen. Gerade mal 4 GB Speicher und gerade mal 512 MB Ram lassen nicht mehr zu. Nichtmals nen Film kann man da ordentlich drauf gucken.

    Für Anfänger oder only Briefeschreiben/Inet-Surfer wohl zu gebrauchen, aber ansonsten kommt man mit einem Auslaufmodell um die 500-600 noch besser weg.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Deine Bedenken sind berechtigt, allerdings hat das Gerät eine ganz andere Zielgruppe. Und es beschränkt sich nicht nur auf dieses eine Modell, es gibt auch welche mit 8GB (ist zwar auch nicht viel mehr) und es gibt bis zu 1GB Ram. Interessant ist so ein kleiner Laptop z.B. für mich als Vielflieger. Da es dort sowieso immer recht eng ist, kommt mir sowas schon sehr gelegen. Für vieles reicht der Subsubnotebook sicher aus.
      Und Film gucken ist so eine Sache, es gibt auch Leute, die machen das auf einem iPod JEdenfalls bei 7 Zoll und 800*480 ist das eh schon eine sehr gute Auflösung, bei 14 Zoll wären das schon 1600*960, was ja schon HD-fähig wäre
      Das interessanteste Kriterium ist meiner Meinung nach wohl die "Kleine". Nebstbei hat das Ding so gut wie keine beweglichen Teile und dürfte damit extrem robust sein, da keine HD sondern eine SSD verbaut ist. Zwar kleiner aber erschütterungsunempfindlich.
      Textemitter, powered by C8H10N4O2

      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

      Kommentar


      • #4
        Mir ging es bei der Videofähigkeit weniger um den Bildschirm, sondern um den vorhandenen Speicherplatz. Da muss man dann schon Speicherkarten-DJ spielen, wenn man mehr als einen Film mitnehmen will. (Mal ganz davon ab, dass man alle Filme erstmal von DVD auf Speicherkarte bekommen muss) Ist ja auch noch andere Software auf dem Teil installiert.

        Ich spreche dem Teil ja auch nicht seine Qualität ab, nur frage ich mich, wer braucht sowas wirklich? Und ich sagte ja, wer sonst nix großartig machen will, dem wird das Notebook ausreichend sein. Ich würd mir nur überlegen, ob ich mir ein extra Flugzeug-Notebook für 300 Euro zulege, wenn ich eh schon eins habe oder für ein wenig mehr Geld auch einen Allrounder bekommen kann.

        IMO zielt das Teil auf eine ähnliche Zielgruppe ab, wie die Ipods. Wer zu viel Geld übrig hat, wirds sich kaufen. Nur dass es hier noch extremer ist.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
          IMO zielt das Teil auf eine ähnliche Zielgruppe ab, wie die Ipods. Wer zu viel Geld übrig hat, wirds sich kaufen. Nur dass es hier noch extremer ist.
          Denke ich nicht, eher die Business PDA Kundschaft.

          Ich finde so etwas ganz gut, für viele sicher auch mehr als nützlich, da es doch sicher komfortabler als ein PDA zu bedienen und zu benutzen ist. Blöd nur das da Linux drauf ist, für mich damit schon mal unbrauchbar...

          Den hier finde ich da dann schon besser: Belinea s.book 1
          "...To boldly go where no man has gone before."
          ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

          Kommentar


          • #6
            Ich finde so etwas ganz gut, für viele sicher auch mehr als nützlich, da es doch sicher komfortabler als ein PDA zu bedienen und zu benutzen ist. Blöd nur das da Linux drauf ist, für mich damit schon mal unbrauchbar...
            Warum ist Linux darauf blöd? Du kannst ja gerne XP oder Vista installieren drauf, aber ich glaube nicht, dass dir das Gerät dann noch Freude macht. Wieviel Spass Windows auf solchen Geräten macht sieht man ja an den UMPCs, wo es mehr absolut unbrauchbar ist.
            Den hier finde ich da dann schon besser: Belinea s.book 1
            Also um das Geld kannst dir wirklich was brauchbares kaufen.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              diese laptops gibts bei unseren asiatischen freunden schon länger und sind dort der große renner... hab da mal nen artikel gelesen.. ich glaub korea war es

              ich hab mir auch schon überlegt so nen nettes "spielzeug" zuzulegen..

              linux sowieso... und dann erspart mir das ne menge papierkrieg

              Kommentar


              • #8
                Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                Warum ist Linux darauf blöd? Du kannst ja gerne XP oder Vista installieren drauf, aber ich glaube nicht, dass dir das Gerät dann noch Freude macht.
                Weil ich mit Linux nun mal nichts anfangen kann, auf Linux vs. Windows habe ich jetzt aber mal keine Lust . Das andere gerät von Belinea hätte es ja drauf, spielt aber wohl in einer anderen Preisklasse, so oder so wäre dann ein installiertes Windows Mobile für mich besser, wenn das ginge.
                "...To boldly go where no man has gone before."
                ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                Kommentar


                • #9
                  Ich weis ja nicht was du mit dem Gerät machen willst, aber das installierte OS bietet dir ja alles was du brauchst. Und wie gesagt, du kannst auf dem EEE auch XP oder Vista installieren, blos wirst du mit diesen OS keine Freude am EEE haben. Das Problem ist schon mal die Oberfläche und die Akkulaufzeit. Ich wüsste nicht, warum man das darauf verwenden wollte. Ob jetzt Linux drauf ist oder nicht ist doch egal, bei einem PDA oder Handy reicht die vorinstallierte Software doch auch aus.
                  Textemitter, powered by C8H10N4O2

                  It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir sagt dieses Laptop durchaus zu. Für die Uni sicher sehr nützlich, wenn man hauptsächlich darauf angewiesen ist, im Internet zu surfen oder ein paar Sachen mitzuschreiben. Großartig anderes würde ich damit nicht machen. Und selbst wenn, ein externen DVD-Laufwerk kostet sicher nicht die Welt.
                    Und überhaupt: Bei 300 € bleibt im Vergleich zu einem normalen Laptop noch jede Menge Geld übrig für externe Speicher.

                    Asus hat übrigens bereits angekündigt, dass im Laufe des Jahres schon die neue Generation des EEE bereit stehen wird. Die Technik basiert auf Intels neuem Merom-Prozessor und es soll noch mal mehr interner Speicherplatz zur Verfügung stehen. Zudem sollen Erweiterungsmöglichkeiten dann einfacher werden.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                      Ich weis ja nicht was du mit dem Gerät machen willst, aber das installierte OS bietet dir ja alles was du brauchst. Und wie gesagt, du kannst auf dem EEE auch XP oder Vista installieren, blos wirst du mit diesen OS keine Freude am EEE haben...
                      Von XP oder Vista war ja eh nicht die Rede, ich meinte im allgemeinen wäre mir Windows lieber, bei solch einem gerät dann halt Windows Mobile. Und egal wäre das nicht, denn so könnte ich ohne groß umdenken zu müssen auch eigene Software nutzen.
                      "...To boldly go where no man has gone before."
                      ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Scotty Beitrag anzeigen
                        Von XP oder Vista war ja eh nicht die Rede, ich meinte im allgemeinen wäre mir Windows lieber, bei solch einem gerät dann halt Windows Mobile. Und egal wäre das nicht, denn so könnte ich ohne groß umdenken zu müssen auch eigene Software nutzen.
                        Vista geht aber auch:

                        Paul O'Brien von EeEasy.com hat es geschafft, Windows Vista auf dem Asus Eee PC zum Laufen zu bringen. Dazu hat er das Betriebssystem Vista Home Premium mit Hilfe des Tools vLite entrümpelt und alles entfernt, was er nicht benötigte. Das so enstandene ISO-Image wurde auf einen USB-Stick kopiert, der Eee PC damit gebootet und Windows Vista installiert. Um mehr Platz zu haben, lagerte er einige große Windows-Ordner auf eine 8 GB SD-Karte aus.
                        News: Kurioses: Windows Vista auf dem Eee PC | Hardware | News | Aktuell | GameStar.de - one click ahead

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe ihn mir heute geholt.
                          War zuerst beim Karstadt, aber obwohl er heute ins Angebot aufgenommen wurde, gab es dort nur eine Liste für Interessenten. Beim Saturn hatte ich dann mehr Glück. Mit Zähnen und Klauen musste ich mich wehren, um einen der zehn PC's zu bekommen.
                          Zunächst mal ist das Gerät richtig putzig. Etwa nur ein Drittel so groß wie mein bisheriges Gerät. Die Tastatur ist ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich erstaunlich schnell daran. Apropos schnell:
                          Das Gerät ist erstaunlich schnell! Etwa 15 Sekunden Boot und du kannst sofort loslegen. Es erkennt nahezu alles, was man so anschließt sofort wie USB-Sticks oder W-LAN Ports, sogar ein vorhandenes Windows-Netzwerk. Einen Bluetooth-Adapter möcht ich mir noch besorgen. Die Auswahl an Programmen ist gut, die Soundqualität ist in Ordnung. Nur der Bildschirm ist noch etwas störend. Zwar ist er sehr scharf und sogar entspiegelt, aber man scrollt halt beim Surfen recht oft hin und her.

                          Aber egal, das Gerät ist äußerst nützlich für Uni-Mittipper wie mich. Nur den Cisco Client für den Uni-WLAN-Zugang muss ich noch irgendwie installieren.
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            Aber egal, das Gerät ist äußerst nützlich für Uni-Mittipper wie mich. Nur den Cisco Client für den Uni-WLAN-Zugang muss ich noch irgendwie installieren.
                            Da das Ding ja Linux basiert ist brauchst nur das Paket vpnc zu installieren. Eine GUI dafür wäre zum Beispiel kvpnc. Synaptic ist ja dabei sollten also keine 4 Mausklicks sein.

                            Überlege auch ob ich mir einen Anschaffen soll, sitze in letzter Zeit dann doch ziemlich häufig beruflich im Zug, da ist so was kleines einfach handlicher. Schwanke aber noch, entweder ein MacBook oder den EEE PC, mal schauen wie es nächsten Monat auf dem Konto aussieht
                            "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                            (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich wäre dir dankbar, wenn du mir eine genaue Anleitung geben könntest. Bis nächstes Semester hab ich zwar Zeit, mir den zu installieren, aber je schneller desto besser.
                              Ich bin echt begeistert von dem Ding. Es ist so mobil und schnell. Eine echte kleine Multimediamaschine. Man kann sicher auch gut DVD's damit schauen, wenn man ein externes Laufwerk hat. Trotzdem vermisse ich ein wenig den Komfort von Windows, insbesondere was die Einrichtung von Programmen angeht. Die vorinstallierte Software ist zwar großartig, aber man hätte gerne an einigen Stellen etwas mehr, ohne groß sich in der Konsole zurechtfinden zu müssen.
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X