Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unter XP formatieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unter XP formatieren

    Ein Bekannter, der einige kleine Schönheitsfehler unter Win XP Pro hat, will mal die ganze C-Partition formatiere und neu aufbauen. eigentlich ganz normal, doch nun haben wir gemerkt, dass die gute alte Format.com von der DOS-Startdiskette geladen die Dienste verweigert - mit dem Hinweis, dass der Datenträger praktisch in Benutzung sei. Auch über sämtliche andere Wege versagt Format, obwohl XP sich ja normalerweise per Diskette löschen lassen müsste.

    Habe schon etwas getüfftelt, aber noch keine Lösung.

    PS: Geht bei euch die CD-Unterstützung bei der Win 98 Installation auch nicht mehr?
    Recht darf nie Unrecht weichen.

  • #2
    Das mit dem Formatieren läuft ähnlich wie unter Windows 2000, d.h, dass due mit der Wndows CD booten musst um dann das Setup Programm aufzurufen.

    In dessen verlauf kann man sich ja die Zielpartition für die Installation aussuchen und auch neue Partitionen anlegen, alte löschen oder formatieren.

    Damit funktioniert das, wenn du da formatieren auswählst.
    Auf diese Weise kann man auch WinXP "deinstallieren".

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube das es auch mit Systemwiederherstellung gehen müsste (achtung konjunktiv!), und dann müsste dich er dir sagen das kein OS oben ist, dann müsstest du ein Betriebssystem neu installieren können.
      'To infinity and beyond!'

      Kommentar


      • #4
        Tja...
        also das mit format von der Startdiskette wird wohl nicht so ganz funktionieren. Liegt nämlich daran, dass XP als Dateisystem NTFS verwendet. Im Gegensatz zu DOS, bzw. Win9x, welche FAT16, bzw. FAT32 benutzen.
        Du könntest natürlich noch auf die Startduskette das nützliche fdisk kopieren und dann damit sämtliche Partitionen die XP belegt hat (bei fdisk Nicht-DOS-Partition) löschen. Natürlich dann auch wieder eine primäre Partition anlegen.

        WinXP hat aber auch eine sog. Wiederherstellungskonsole ins OS gepackt. Die muss aber erst mal installiert werden.
        • Windows starten. Setup-CD in's CD-ROM-Laufwerk rein.
        • Auf Start klicken und dann auf Ausführen.
        • Dann eingeben (D: steht natürlich für's CD-Laufwerk):
          D:\i386\winnt32.exe /cmdcons

        Jetzt steht die Konsole als Startoption zur Verfügung.
        Wenn du dann help eingibst, werden die verfügbaren Befehle angezeigt.
        Was du brauchst ist der Befehl format, aber mit dem Schalter /fs:Dateisystem. Für Dateisystem gibt es die Werte FAT, FAT32 und NTFS. Du nimmst natürlich FAT32 her, gesetz den Fall du willst wieder für Win9x formatieren.

        Viel Spass

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Eloni Tar
          WinXP hat aber auch eine sog. Wiederherstellungskonsole ins OS gepackt. Die muss aber erst mal installiert werden.
          • Windows starten. Setup-CD in's CD-ROM-Laufwerk rein.
          • Auf Start klicken und dann auf Ausführen.
          • Dann eingeben (D: steht natürlich für's CD-Laufwerk):
            D:\i386\winnt32.exe /cmdcons
          Danke für die schnelle und gute Hilfe, aber jetzt habe ICh ein Problem: Da ich ja die Antwort für einen Bekannten brauchte, würde ich die Auswahlmöglichkeit im Startmenü jetzt gerne wieder weghaben, aber Win XP listet die Konsole natürlich nicht unter den Komponenten auf. Wie deinstalliere ich sie wieder?
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Narbo
            Danke für die schnelle und gute Hilfe, aber jetzt habe ICh ein Problem: Da ich ja die Antwort für einen Bekannten brauchte, würde ich die Auswahlmöglichkeit im Startmenü jetzt gerne wieder weghaben, aber Win XP listet die Konsole natürlich nicht unter den Komponenten auf. Wie deinstalliere ich sie wieder?
            am besten gar nicht.. die ist hin und wieder ganz nützlich.. lass sie oben.. du musst sie ja nicht überall anzeigen..

            MFG UNI
            http://users.idf.de/~fs/bart.gif

            Kommentar


            • #7
              Ich will sie aber loswerden, da sie meinen Bootvorgang halt unnötig unterbricht und ich den Bildschirm ätzend finde...Weiss also jemand wie ich sie zur Not und im Normalfall wieder deinstallieren kann?

              EDIT: Wahnsinn! In der Hilfe steht es ja sogar drin!
              Zuletzt geändert von Narbo; 27.11.2001, 00:10.
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Narbo
                Ich will sie aber loswerden, da sie meinen Bootvorgang halt unnötig unterbricht und ich den Bildschirm ätzend finde...Weiss also jemand wie ich sie zur Not und im Normalfall wieder deinstallieren kann?

                EDIT: Wahnsinn! In der Hilfe steht es ja sogar drin!
                ach so das.. das kannst du unter Systemsteuerung-System-Erweitert-Starten und wiederherstellen .. glaub ich hoffe ich

                MFG UNI
                http://users.idf.de/~fs/bart.gif

                Kommentar


                • #9
                  Nö, leider geht es nicht so leicht, denn du musst die betreffenden Dateien selbst löschen und auch noch in der boot.ini ein bissel editieren. Ob die damit die Leute nicht strak überfordern Hätte nicht gedacht, dass ein Windows nochmal so manuell gesteuert werden muss.

                  Ist zwar nur die Arbeit von ner minute aber trotzdem...
                  Recht darf nie Unrecht weichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    windowsxp cd einlegen und mit dem dateisystem deiner wahl (NTFS oder Fat) formatieren, dannach instelliert er einfach weiter. nach der installation hast du eine perfekte neue installation.

                    eine andere möglichkeit wäre das ganze mit partition magic 7 zu erledigen.
                    Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                    Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Akira
                      windowsxp cd einlegen und mit dem dateisystem deiner wahl (NTFS oder Fat) formatieren, dannach instelliert er einfach weiter. nach der installation hast du eine perfekte neue installation.
                      Wie gesagt, ist das Problem z.Z. aber die fehlende CD-Unterstützung (mein Kumpel hat nur die Update-Version und muss deshlab erst 98 installieren). Und unter Win XP selbst kann man logischerweise nicht formatieren. Partition Magic ist zwar gut, aber für solch eine Aufgabe einfach zu teuer. Werde es auf dem obigen Weg probieren!

                      Trotzdem vielen Dank, Akira!
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        eine möglichkeit muss ich noch kundtun

                        eine kleine partition mit dem fat32 dateisystem erstellen und dann mit einer win98 bot disk starten. danach mit fdisk alles erledigen.

                        mfg akira
                        Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden als Freude zu gewinnen. (Sigmund Freud)
                        Derjenige,der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. (Sigmund Freud)

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gäbe ansonsten auch die Möglichkeit den Ranish Partition Manager zu verwenden, der mit den Dateisystemem NTFS zurechtkommt.

                          Hier kann man das Programm herunterladen, es installiert sich anschließend, wenn man es unter Windows startet, auf eine Diskette, von der man anschließend startet.

                          Damit kann man dann die Partiton zunächst löschen und sie anschließend neu erstellen, dann müsste Windows weg sein und man kann die Partiton anschließend mit Bordmitteln
                          formatieren.

                          @Narbo
                          Wenn du das Bootmenü loswerden möchtest, dann dürfte das ähnlich wie unter Win2k funktionieren:
                          Gehe in der Systemsteuerung aus "System", wähle das Register "Erweitert" und den Punkt "Starten und Wiederherstellen", dort solltest du die Optionen für den Start finden, allerding wäre es möglich, dass diese Prozedur unter XP leicht andere Bezeichnungen benutzt.
                          Zuletzt geändert von The_Borg; 27.11.2001, 18:18.

                          Kommentar


                          • #14
                            @the_borg
                            der heißt ranish partition manager.
                            kann ich auch nur empfehlen.
                            !achtung! das tool lässt auch sachen zu, die keinen sinn machen. man kann die tollsten sachen mit machen. aber wenn etwas rot angezeigt wird, ist es empfohlen, etwas dagegen zu tun, da sonst irgend etwas kaputt geht. muss nicht sein, kann sein.
                            Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                            Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von deac
                              @the_borg
                              der heißt ranish partition manager.
                              kann ich auch nur empfehlen.
                              !achtung! das tool lässt auch sachen zu, die keinen sinn machen. man kann die tollsten sachen mit machen. aber wenn etwas rot angezeigt wird, ist es empfohlen, etwas dagegen zu tun, da sonst irgend etwas kaputt geht. muss nicht sein, kann sein.
                              Du hast mit dem Namen natürlich recht, ich habe mich nur vertippt gehabt, danke für den Hinweis.

                              Aber man sollte wirklich vorsichtig sein, das stimmt auch.
                              Man kann damit tatsächlich einiges beschädigen wie etwa den Master Boot Record.
                              Ich habe das selbst mal geschafft gehabt den Bootsektor leicht zu demolieren, was allerding glücklicherweise keine Auswirkung auf die Funktion des Systems hatte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X