Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Rolle der Frau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Rolle der Frau

    Ein interessantes Thema wie ich finde. Welche Stellung hat die Frau. In der Vergangenheit hatte sie immer eine untergeordnete Rolle, sie hatten keinerlei politische Rechte, ja noch nicht mal das Recht zur freien Meinungsäußerung. Im Laufe der Zeit hat sich die Stellung der Frau gebessert. Seit 1919 bekommen Frauen in Deutschland auch das Wahlrecht zugesprochen. Auch wenn sich die Stellung der Frau bis heute gebessert hat, kann man immer noch erkennen das Frauen benachteiligt werden. Denn die meisten hohen Ämter werden auch heute noch von den Männern besetzt. Oftmals ist es sogar so das Frauen gar nicht arbeiten gehen sondern sich nur um die Familie kümmern und den Haushalt schmeißen. Selbst im 24. Jahrhundert von Star Trek gewinne ich noch den Eindruck, das die Frau eine geringere Stellung hat als der Mann auch wenn es längst nicht mehr so ist wie heute.
    Wird die Frau in der Zukunft dem Mann vollkommen gleichgestellt sein? Wie denkt ihr darüber?

    Ich muss sagen das beide Geschlechter absolut gleichberechtigt sind. Und ich bin auch absolut dafür das Frauen hohe Positionen besetzen. Denn sie sind genauso hochqualifizierte Arbeitskräfte wie Männer und manchmal sogar weitaus besser. Und wenn ich als Vertreter der männlichen Menschen sage, dann mag das schon was heißen.

    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    @ Colmi Dax
    da muss ich dir zustimmten man hat es als Frau immer noch schwer das zu machen was man gerne machen würde aber wo man es als Frau schwer hat nur weil man eine ist

    Kommentar


    • #3
      Es liegt aber immer noch an der Erziehung. Bei der wird einen gesagt was typisch Mann und was typisch Frau ist. Mädchen bekommen Puppen während Jungen Autos bekommen. Mädchen bekommen das Kochen gelehrt(bei uns war das nicht so weswegen ich wohl besser Kochen kann) und Jungen wird es nicht beigebracht.
      Von den Rechten her ist die Sache eigentlich erledigt es liegt nur noch an der Umsetzung und die Änderung der Erziehung muss damit einher gehen. Aber das sich die Erziehung so radikal ändert halte ich für unwahrscheinlich.
      »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

      Läuft!
      Member der No - Connection

      Kommentar


      • #4
        Originally posted by The Bastard

        Von den Rechten her ist die Sache eigentlich erledigt es liegt nur noch an der Umsetzung und die Änderung der Erziehung muss damit einher gehen.
        Ein weiteres "Problem" die berufliche Gleichstellung betreffend gibt es auch noch. Da es nunmal die Frauen sind die die Kinder bekommen und diese dann Mutterschaftsurlaub nehmen, sorgt dass dafür das mancher Arbeitgeber bei gleicher Quaifikation einen männlichen Arbeitnehmer bevorzugt.
        Damit haben wir Clanner natürlich keine Probleme !
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Originally posted by Colmi Dax
          ... Selbst im 24. Jahrhundert von Star Trek gewinne ich noch den Eindruck, das die Frau eine geringere Stellung hat als der Mann auch wenn es längst nicht mehr so ist wie heute.
          Wird die Frau in der Zukunft dem Mann vollkommen gleichgestellt sein?

          ich denke, dass sich dein und natürlich auch mein Eindruck, dass die Frau auch im 24Jhdt. noch "untergeordnet" ist, aufgrund der Star Trek geschichten ergeben hat.
          nun-Star Trek entsteht in einem extrem konservativem Land, - und spiegelt natürlich die Gesellschaft dieses Landes mit.


          Ich denke mir, dass in ca 3-4 Jahrhunderten diese Frage von dir,-sowas von irrelevant ist, wie sie nur irrelevant sein kann.,

          -damit will ich aber nicht andeuten, dass sie heute irrelevant ist.



          ist das Antwort genug!

          Kommentar


          • #6
            Also ich bin der Meinung das Gleichberrechtigung uach gut ist udn auch sehr gut umgesetzt wird. Wenn eine Frau etwas erriechen will schafft sie s meistens auch, außer sie gerät an einem besonders sexistischen Chef - ist aber das Gleiche, wie wenn du als amn an eine Feministin geräts - Arschkarte gezogen!
            Ebenso wie Colmi bin ich auch der Überzeugung, dass es viele Frauen gibt die mindetsens gleich- oder gar besserqualifiziert sind. Aber schwarze Schafe gibt es in allen Geschlechtern bzw. beiden.!

            Es gibt nur eine Sache die mich dann doch ein bissel "stört": Frauen pochen immer so auf Gleichberechtigung und kommen in die Vermögensverwaltung, ins hohe Mangement, in die Politik, werden berühmte Ärzte, usw. usf. Aber für die Drecksarbeit sind die meisten besonders die Feminsten unter den Frauen zu schade! Frauen si9nd doch so stark, aber bei der Müllabfuhr habe ich noch keine gesehen, im Stahlwerk auch net und in die Bundeswehr gehen ja meisten auch nur die etwas dazu veranlagten Frauen(sorry, wenn das ein Vorurteil ist).
            Auf gut Deutsch und worauf ich hinaus will: im Zuge der Emazipation haben sich die meisten Frauen die Privilegien der Männer geschnappt, aber nicht deren Pflichten - und das muss leider noch geändert werden!

            Und jetzt schlagt ihr Frauen mich bitte nicht für meine Meinung!
            (Ich bin bei sowas wegen einer Emanze als Lehrerin vorgeschädigt, die uns Jungs klar gemacht hat, dass nur ein schwuler Mann ein guter Mann ist!)
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Originally posted by NicolasHazen
              Ein weiteres "Problem" die berufliche Gleichstellung betreffend gibt es auch noch. Da es nunmal die Frauen sind die die Kinder bekommen und diese dann Mutterschaftsurlaub nehmen, sorgt dass dafür das mancher Arbeitgeber bei gleicher Quaifikation einen männlichen Arbeitnehmer bevorzugt...[/B]
              Dieses Problem müsste es eigentlich nicht geben, da zumindest in Deutschland auch die Väter Erziehungsurlaub nehmen können. Bekannte von mir haben das sogar auch so gemacht: beim ersten Kind hat die Frau, beim zweiten Kind der Mann Erziehungsurlaub genommen.

              Eine Sache ärgert mich aber ziemlich und zwar, dass Frauen in den meisten Berufen (be gleicher Leistung) immer noch nicht das gleiche Gehalt wie Männer bekommen
              Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

              Kommentar


              • #8
                @Proton: Dafür bekommst du ein AMEN Bruder

                Und wehe es wagt jemand dem zu wiedersprechen, den das ist ebenso ein Teil der Emanzipation. Der aber oft unter den Tisch fällt immer nur die besten Jobs aber wenn es dann um sowas geht ist man das schwache Geschlecht. Das regt uns in Sport auch immer auf.
                Thema Bewertung. Alle schreien sie nach Gleichberechtigung, wenn wir aber sagen: Dann müssten sie ja auch gleich bewertet werden, kommt sofort der große Protest. Nein, wir sind ja schwächer als ihr.

                @U`Tor: Das ist nun wieder die kehrseite und das das besser wird liegt an den Gewerkschaften. Nicht nur Lohnerhöhung für alle sondern auch mal nur für Frauen und genauso Angleichung Ost Löhne.
                »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                Läuft!
                Member der No - Connection

                Kommentar


                • #9
                  Originally posted by U'Tor

                  Eine Sache ärgert mich aber ziemlich und zwar, dass Frauen in den meisten Berufen (be gleicher Leistung) immer noch nicht das gleiche Gehalt wie Männer bekommen
                  Ist wohl das gleiche wie beim Ost/West-Lohngefälle. Ich finde es jedenfalls ungerecht. Jeder sollte für den gleichen Beruf das gleiche Geld kriegen.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    Originally posted by Colmi Dax
                    Originally posted by U'Tor

                    Eine Sache ärgert mich aber ziemlich und zwar, dass Frauen in den meisten Berufen (be gleicher Leistung) immer noch nicht das gleiche Gehalt wie Männer bekommen
                    Ist wohl das gleiche wie beim Ost/West-Lohngefälle. Ich finde es jedenfalls ungerecht. Jeder sollte für den gleichen Beruf das gleiche Geld kriegen.

                    Danke für diese Unterstützung


                    zu den guten jobs, die die Frauen bekommen:..............
                    ein Bildungsunternehmen in Upper Austria hat ca 4500 MitarbeiterInnen, davon ganze vier Frauen im mittleren Management,
                    soviel zu gute jobs,


                    Gleichberechtigung heißt nicht, dass die Natur so dumm war, zwei Geschlechter zu erschaffen, die sich in allem gleichen,...
                    sondern heißt nur das beide Geschlechter das Recht auf Wertschätzung, Akzeptanz ihrer Fähigkeiten haben und sich dies gesellschaftlich relevant auswirkt,


                    ich kann diese Diskussion Frauen sollen auch im Stahlwerk arbeiten,.... schlicht weg nicht mehr hören, weil sie die patriachalistische Form der Unterdrückung ist, und als Argument schlichtweg nonsens,
                    weil dann sagen wir Frauen--na gut, dann kriegt ihr die Kinder

                    und solche Diskussion ist nonsens, macht uns gegenseitig nur nieder und ist von Wertschätzung und Akzeptanz mindestens 75oooly entfernt.



                    gleiche Arbeit gleicher Lohn
                    beide Eltern-beide teilen sich die Erziehung
                    will das Mädchen Puppen spiel, dann soll sie
                    will der Bursch Legotechnik-na bitte
                    will das Mädchen technische Chemie studieren, tu es
                    will der Bursch Pflegehelfer werden dann lern

                    das heißt für mich Gleichberechtigung
                    und nix,aber schon gar nix anders

                    soviel zur stoischen Ruhe der besonnen t´bel vorallem bei diesem Thema

                    Kommentar


                    • #11
                      Guckt Kinder! Schaut genau hin! *mitfingerauftbelzeig*

                      Sofort regen die Frauen sich immer gleich auf, wenn man sie auf ihre Pflichten aus emanizipierte Mitglieder dieser Gesellschaft anspricht. Und dann kommen sie mit ihrem "Kriegt-doch-Kinder"-Argument, dabei weiss doch jedes Kind, dass das unmöglich ist!

                      Also, hört dem lieben Onkel gut zu Kinder: auch frauen haben Pflichten! So und das merkt ihr euch jetzt gut und geht nach hause die Küche putzen!

                      Ok, Spass beiseite(die meisten Frauen werden, dass sowieso nicht witzig gefunden haben):

                      Logisch Stahlwerk ist überspitz, das dürften die meisten(!!!) Frauen von ihren naturgegebenen, körperlichen Vorraussetzungen her wirklich nicht schaffen.

                      Der springende Punkt ist der: wenn man einer Frau im Büro in den Ausschnitt schaut, kriegt man Ärger wegen sexueller Belästigung - wird ein Mann von einer Frau derbe angemacht udn die ganze Ziet genervt udn sie macht anzügliche Kommentare, dann wird man höchstens ausgelacht, wenn Mann sich beschwert. Also frau darf das, aber mann nicht?!?!?
                      Sehr gleichberrechtigend....wirklich!

                      Und Frauen sind genauso schlimm wie Männer in der Beziehung - vorallem im Büro ist es schlimmer wnenn du eine Frau als einen Mann zum Feind hast - die sind Meister im mobben. Aber wie es ja so sist, wir dürfen uns über Frauen nicht beschweren sonst gelten wir wieder gleich als Chauvinisten!

                      Viele Frauen-Feministen-Emanzen haben eine verdammt großes Problem: sie wollen Gleichstellung und zwar wörtliche! Sie wverhalten sich wie Männer und sind dann drauf stolz, dass sie auch dieses XYZ-Recht den frauen erobert haben....das sie dabei aber schonlange nichts mehr mit einer Frau gemeinsam haben, ist ihnen nicht aufgefallen!
                      Will sagen: ein gewissen Rollenverhalten(wie es heutzutage ja gerne abgeschafft wird) ist einfach nötig und normal.
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ t´bel


                        gleiche Arbeit gleicher Lohn
                        beide Eltern-beide teilen sich die Erziehung
                        will das Mädchen Puppen spiel, dann soll sie
                        will der Bursch Legotechnik-na bitte
                        will das Mädchen technische Chemie studieren, tu es
                        will der Bursch Pflegehelfer werden dann lern

                        das heißt für mich Gleichberechtigung
                        und nix,aber schon gar nix anders
                        [/B]
                        volle Zustimmung
                        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                        Kommentar


                        • #13


                          ich habe es in meinem oberen post schon gesagt, wie ich mir Gleichberechtigung in Zukunft vorstelle,


                          mit Beispielen können wir uns hier tausende posts um die Ohren schlagen--bildlich gesprochen--und kommen doch nie auf einen grünen Zweig, weil jedeR kennt ein Beispiel wo jeweils das andere Geschlecht gut oder schlecht wegkam,..... oder?

                          mein Vorschlag:

                          wie wärs wenn wir beginnen,--hier und jetzt, --
                          dass die Männer, die hier posten schreiben wie sie sich ihre Rolle als Mann so im 245Jhdt. vorstellen, und

                          wir Frauen posten wie wir gerne unsere Rolle im 24 Jhdt. hätten,

                          dann braucht sich keineR überlegen was andere denkt oder will , dann ist es nachlesbar?


                          Kommentar


                          • #14
                            Originally posted by t´bel

                            mein Vorschlag:

                            wie wärs wenn wir beginnen,--hier und jetzt, --
                            dass die Männer, die hier posten schreiben wie sie sich ihre Rolle als Mann so im 245Jhdt. vorstellen, und

                            wir Frauen posten wie wir gerne unsere Rolle im 24 Jhdt. hätten,

                            dann braucht sich keineR überlegen was andere denkt oder will , dann ist es nachlesbar?


                            Ein interessanter Vorschlag.

                            Also die Rolle des Mannes in der Zukunft ...
                            Er sollte wie gesagt keine Vormachtstellung gegenüber der Frau haben. Er sollte auch Frauen in hohen Positionen tolerieren selbst wenn es ein Vorgesetzter ist.
                            Für mich persönlich dachte ich an das Kommando über ein Raumschiff mit einer Frau als 1. Offizier.
                            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                            Kommentar


                            • #15
                              Originally posted by Colmi Dax

                              Also die Rolle des Mannes in der Zukunft ...
                              Er sollte wie gesagt keine Vormachtstellung gegenüber der Frau haben. Er sollte auch Frauen in hohen Positionen tolerieren selbst wenn es ein Vorgesetzter ist.
                              Auch wenn es die meisten nervt; Nochmal was BT-related:
                              Bei den Clans ist dass mit der hundertprozentigen Akzeptanz von Frauen in Führungsrollen in der Kriegerkaste kein Problem. Ich respektiere meine Khanin Mathe Pryde und meine saKhanin Samantha Clees sehr .
                              Insofern haben auch die Clans, die eigentlich eine faschistoide Kriegergesellschaft sind ihre positiven Seiten !
                              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X