Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spanisch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spanisch

    Tjo, ich muss mich dieser Tage entscheiden, ob ich nächstes Jahr (11. Klasse) Latein als zweite Fremdsprache ablege und dafür Spanisch nehme. Wenn ich mir mal meine Noten in Latein so anschaue, fällt mir da die Entscheidung nicht schwer, allerdings hieß es in der Schule, dass es nicht unbedingt das Klügste ist, nur nach diesem Kriterium zu gehen.
    Daher wollt ich mal wissen, ob's hier evtl. ein paar Leute gibt, die die Entscheidung schon hinter sich haben. Wenn ich die elfte Klasse ja mit einer vier in Latein schaffe, bekomme ich das Latinum ja automatisch und erspare mir die sauschwere Prüfung am Ende der zehnten. Latinum hätte ich eigentlich schon ganz gerne, schließlich soll sich die elende Schinderei die letzten fünf Jahre ja wenigstens auch mal gelohnt haben.
    Allerdings ist es nicht unbedingt sicher, dass ich nächstes Jahr auch ne vier schaffe (ist es dieses Jahr auch nicht... )

    Btw: Für welche Studiengänge braucht man das Latinum jetzt eigentlich? Oder ist das wieder von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Zitat von SF-Junky
    Btw: Für welche Studiengänge braucht man das Latinum jetzt eigentlich? Oder ist das wieder von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?
    Also für medizinische (Arzt im weiteren Sinne) und teilweise Naturwissenschaftliche (Biologe usw.) brauchst du Latein. Latein ist für viele europäische Sprachen "Grundlage". Wenn du also Sprachen wie Spanisch, Italienisch und Französisch lernen willst wird dir Latein auch helfen.

    Spanisch ist im wirtschaftlichen Sinne am besten, weil es nach Englisch und Chinesisch die meistgesprochene Sprache der Welt ist. Ganz Südamerika mit Ausnahme von Brasilien und holländisch Guyana spricht Spanisch. Wenn du also mit Wirtschaft was zu tun haben willst ist Spanisch eher besser. Es sei aber auch gesagt, dass die derzeit aufstrebenden Staaten Brasilien, China und Russland sind in denen portugiesisch, chinesisch und russisch gesprochen wird.

    Hoffe das hat ein bisschen geholfen.
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

    Kommentar


    • #3
      Also ich hab Spanisch genommen, brauchte es aber zum Glück nicht und habe es nach einem halben Jahr wieder abgewählt. Man muss sich im klaren darüber sein, dass man in 3 Jahren das eingeprügelt bekommt, wofür man in Englisch 8 bzw. in der 2. Fremdsprache 6 Jahre Zeit hat.

      Kommentar


      • #4
        Ich sehe das auch wie matrix089 mit Latein und wie wichtig Spanisch ist.
        Was Portugiesisch angeht, ist es so dass es ja auch eine romanische Sprache ist und es soll wohl nicht zu schwer sein, von Spanisch auf Portugiesisch umzulernen. Also falls du später merken solltest, dass du statt Spanisch Portugiesisch brauchst, dann hättest du nicht Spanisch umsonst gelernt. Außerdem lernen die meisten Brasilianer als erste oder zweite Fremdsprache Spanisch sowieso (sind ja mal von Guyana und Surinam abgesehen von spanischsprachigen Ländern umgeben) und daher kann man sich wohl mit Spanisch auch in Brasilien ganz gut zurechtkommen.
        Ich finde Spanisch eine schöne Sprache und ich habe in der 11. Klasse auch Spanisch angefangen. Latein hatte ich damals aber in der 11 noch parallel laufen. Hatte Latein von der 7. bis zur 11. Klasse und damit dann mein Latinum.
        Ich weiß nicht, wie das bei euch jetzt genau abläuft mit den Abschlüssen, aber wenn du meinst, dass du es schaffen kannst, das Latinum zu bekommen, wenn du Latein noch in der 11 machst, dann würde ich es machen, weil du es später vielleicht fürs Studium brauchst und es da nachzumachen soll deutlich schwieriger sein, als es in der Schule zu machen.
        Wenn du meinst, dass du es nicht schaffen wirst, da du eher eine 5 kassieren würdest, dann bringt das Jahr Latein wohl auch nicht mehr viel, dann solltest du es vielleicht wirklich mal mit Spanisch versuchen, wobei ich mich frage, ob du nur die Wahl zwischen der einen oder der anderen Sprache hast, oder ob du auch beide Sprachen haben kannst. Latein also nur noch bis Ende 11.2 und Spanisch danach weiter in 12 und 13.
        Bei uns (war in NRW am Gymnasium) gab es damals die Möglichkeit, in der 11 Spanisch als zusätzliche Sprache zu wählen. Wir hatten auch damals eine Höchstzahl an Fächern. Ich glaube das waren bei uns damals 10. Jedoch gab es für die Lateinschüler eine Ausnahme. Da durfte man auch 11 haben, damit man das Latinum noch machen konnte und nach der 11 stand Latein sowieso nicht mehr zur Wahl.
        Also an deiner Stelle würde ich mich informieren, ob du beide Fächer gleichzeitig wählen kannst oder nur eins von beiden. Wenn beides geht, wäre wohl beides nicht schlecht. Ansonsten musst du Prioritäten setzen. Nach mehreren Jahren Latein wäre es dann wohl schade, wenn du kurz vorm Ziel (Latinum) aufhören würdest, aber wenn die Chancen unrealistisch sind, das Ziel zu erreichen ergibt sich mit Spanisch natürlich eine neue Chance.
        Ich hoffe damit kann ich dir ein wenig weiterhelfen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Geordie
          [...] wobei ich mich frage, ob du nur die Wahl zwischen der einen oder der anderen Sprache hast, oder ob du auch beide Sprachen haben kannst.
          Also drei Sprachen auf einmal geht AFAIK nicht und wenn, dann würde eh nichts gehen, weil es wohl niemals genug Leute geben würde, die drei Sprachen auf einmal wollten.
          Wir können entweder unsere jetzigen Fremdsprachen beibehalten oder eine davon abelegen und dafür Spanisch nehmen.
          "The only thing we have to fear is fear itself!"

          Kommentar


          • #6
            Ich weiß nicht genau, was das Problem ist. Außerdem ist es doch wohl egal, wie viele andere Leute genau die gleiche Sprachkombination wählen, weil der Latein- bzw. der Spanisch-Kurs doch wohl nicht dicht gemacht würde, wenn du einen dieser Kurse nicht wählst.
            Oder ist das Problem, dass beide Kurse zeitgleich stattfinden sollen? Das wäre natürlich etwas anderes.
            Ansonsten weiß ich aus eigener Erfahrung, dass ich es ja damals so gemacht habe. Ich hatte Latein weiter gemacht und Spanisch noch dazu genommen. Englisch hatte ich auch noch laufen. Ich war auch nicht der einzige mit dieser Kombination. Haben mehrere gemacht, auch wenn nicht die meisten. Ich meiner einer in meiner Stufe hatte neben Spanisch, Englisch und Latein auch noch Französisch, aber ich glaube der hat nach einer Weile wohl Spanisch wieder abgegeben.
            Ich kann dir zumindestens nur empfehlen, dass du mal in deiner Schule fragst, ob es möglich ist, Spanisch und Latein zu machen, da dir das wohl mehr bringen würde. Was dann die Menge der Fächer anging, das müsste es ja sowieso weniger werden wenn du in die 12 kommst, da ja Latein wohl automatisch beendet wird und meistens kann man noch irgendwas abwählen.
            Kann aber sein, dass das in Bayern alles völlig anders geregelt wird. Aber es wäre ja irgendwie schade, wenn du dein Latinum nicht haben könntest, nur weil du gerne Spanisch wählen willst. Wobei du natürlich Englisch abwählen könntest, aber ich weiß nicht wie klug das ist. Meine Erfahrung ist zwar die, dass ich den Eindruck habe, dass ich bei den Lehrern die ich in Englisch in der Oberstufe hatte, sowieso nicht neues mehr gelernt habe, aber das muss wohl weder für jede Schule in unserem Bundesland gelten noch für jedes Bundesland.

            Kommentar


            • #7
              Spanisch. Ganz klar.

              Hatte schonmal Spanisch. Jetzt hatte ich zwar davor schonmal Französisch und daher (weil's ähnlich ist, aufgebaut ist) gewisse Vorteile. Aber spanisch ist die zweitgrößte Handelssprache und einfach eine sehr schöne Sprache, mit der man auch was anfangen kann. Zudem ist sie wirklich sehr leicht!
              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von matrix089
                Also für medizinische (Arzt im weiteren Sinne) und teilweise Naturwissenschaftliche (Biologe usw.) brauchst du Latein. Latein ist für viele europäische Sprachen "Grundlage". Wenn du also Sprachen wie Spanisch, Italienisch und Französisch lernen willst wird dir Latein auch helfen.
                Helfen kann es, zwingende Voraussetzung ist es nicht immer. In den Naturwissenschaften brauchst du außer in Medizin nirgends Latein und selbst in Medizin immer seltener. Studiere ja selber Bio und kann nicht einen Fetzen Latein und es läuft trotzdem klasse. Latein würde einem da auch sehr wenig nützen, da entgegen der landläufigen Meinung viele Begriffe eher dem Altgriechischen, als dem Latein entlehnt sind.
                In den Sprachen ist es so, dass es sehr auf das Bundesland ankommt. Stellenweise brauchst du ein Latinum, stellenweise nur ein vier Jahre Latein, stellenweise gar nicht. Hier in Schleswig-Holstein haben sie gerade wohl das Latinum für das Deutschstudium als Voraussetzung in die Tonne getreten, was ja auch sehr zu begrüßen ist.
                Ich kenne auch eine Lehrerin, die durch ein paar glückliche Zufälle ihr Latinum bekommen hat, obwohl sie nie eine Stunde Latein hatte und die hat Englisch und Deutsch gemacht und es nie, nie, nie vermisst.

                Andererseits braucht man es sehr häufig für so Sachen wie Geschichte, Archäologie, Politik, etc.

                Da sollte man sich einfach überlegen, was man ungefähr studieren will - falls man studieren will - und sich dann mal informieren, wie es da mit Latein aussieht. Braucht man es nicht, würde ich auf jeden Spanisch wählen. Das wird dir immer hilfreicher sein als Latein, vor allem im Berufsleben.
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Ich weiß von den Lehramtsstudenten, dass sie jetzt auch das Latinum brauchen oder zumindest Latein gehabt haben müsen (bin mir da nicht ganz sicher). Viele müssen das jetzt noch nachholen.

                  Ich hatte nie die chance Latein zu leirnen, musste laso Spanisch nehmen, da ich auch kein Französich hatte.
                  Spanisch ist aber leichter als Französisch(hab's ein Jahr gelernt) und wenn du Latein vorher schon hattest, dann geht das auch. Ich bin absolut nicht sprachbegabt und hab's geschafft 'ne 8-10p zu bekommen.

                  Spanisch ist vielleicht wicht, wie die anderen hier ganz klar sagen, aber man sollte sich doch bitte nicht die Illusion machen, dass man das nach 3 Jahren in er Schule auch wirklich spricht. Ich könnte vielleicht noch einkaufen gehen, aber das wars schon^^ Wenn, dann muss man das eh noch außerhalb der Schule und danach vertiefen&trainieren. Also wenn man's wirklich lernen will muss man's nicht in der Schule nehmen.

                  Was diese 3-Fächer Sache angeht, könntest auch englisch abwählen (musst ja nur eine Fremdsprache bis zum Abitur nehmen und das wäre sowieso spanisch). Man lernt in English eh nichts neues mehr, man nimmt "nur" Themen durch und da ist die Frage wie gerne du das machst und wie sinnvoll du das erachtest.
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Harmakhis
                    Andererseits braucht man es sehr häufig für so Sachen wie Geschichte, Archäologie, Politik, etc.
                    Verdammt, ausgerechnet Geschichte und Politik...

                    Wegen dem Englisch ablegen: Da gibt es bei uns in der Jahrgangsstufe doch auch einige, die das gerne tun würden. Allerdings bin ich in Englisch eigentlich ganz gut die letzten Jahre, würde ich nur ungern über Bord werfen. Zumal ich ja ned weiß, ob ich mit Spanisch dann auch zurecht komme - von daher würde ich dann lieber die jetzige Konstellation Englisch/Latein beibehalten.

                    Naja, ich wart jetzt mal die nächste Latein-Schulaufgabe ab, jedenfalls danke für die Ratschläge.
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Geschichte hab ich nach der 11 abgewählt, zu vile Fächer. Hatte es nur genommen, weil ich nicht sicher war ob ich nicht einen Geschichts LK nehmen will. Und der Crashkurs den wir hatten war 6 wochen lang, weil der rest der Zeit wir keinen Lehrer hatten bzw. die krank war


                      Zitat von SF-Junky
                      Wegen dem Englisch ablegen: Da gibt es bei uns in der Jahrgangsstufe doch auch einige, die das gerne tun würden. Allerdings bin ich in Englisch eigentlich ganz gut die letzten Jahre, würde ich nur ungern über Bord werfen. Zumal ich ja ned weiß, ob ich mit Spanisch dann auch zurecht komme - von daher würde ich dann lieber die jetzige Konstellation Englisch/Latein beibehalten.
                      Der Unterricht war immer einfach, aber die Klausuren haben mich umgebracht, nicht wegen den Noten (kam imemr 'ne 3 oder so raus), aber vom psychischen Druck komischerweise... Jetzt hätt ich weniger Schwierigkeiten, weil ich mehr dran gewöhnt bin englisch zu schreiben.

                      Mach das Abitur ist schon anstrengend genug, da sollte man es sich nicht noch schwerer machen.
                      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Harmakhis
                        Andererseits braucht man es sehr häufig für so Sachen wie Geschichte, Archäologie, Politik, etc.
                        Das halte ich aber für ein Gerücht. Archäologie ja, aber für Geschichte und Politik braucht man nicht unbedingt Latein. Ein Kumpel von mir macht Politik und osteuropäische Geschichte in Marburg und braucht keinen Fetzen Latein.
                        Es kommt immer auf das Bundesland/Uni/Studiengang an und selbst wer in der Schule kein Latein hatte, bekommt auf der Uni die Möglichkeit, das Latinum nachzuholen.
                        Forum verlassen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das mit Geschichte ist, glaube ich, wirklich so, dass man da meistens mehrere Sprachen können muss. Latein ist da ganz gut, wenn du ältere Geschichte machst, da du ja viele Original-Quellen lesen musst. Bei neuerer Geschichte ist das nicht umbedingt notwendig, wobei meistens die Zugangsanforderung ist, dass man zwei oder drei Sprachen können muss. Neben Englisch ist das dann meistens noch Französisch oder eine andere moderne Sprache. Bei Osteuropäischer Geschichte sollte man vermutlich eher eine slawische Sprache können als eine romanische.
                          Bei Politik weiß ich, dass das mit dem Latein eigentlich nicht so ist. Gut, ich kann es nur aus eigener Erfahrung sagen, dass man da hauptsächlich Englisch als Fremdsprache braucht, aber kein Latein. Auch wenn manche Dozenten vielleicht davon beeindruckt sein mögen, wenn man den Cicero im Original kann. Aber dann sollte man vielleicht auch noch Alt-Griechisch können, da Platon, Sokrates und einige andere griechische Philosophen auch nicht unwichtig für politisches Basiswissen sind.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Geordie
                            Das mit Geschichte ist, glaube ich, wirklich so, dass man da meistens mehrere Sprachen können muss. Latein ist da ganz gut, wenn du ältere Geschichte machst, da du ja viele Original-Quellen lesen musst. Bei neuerer Geschichte ist das nicht umbedingt notwendig, wobei meistens die Zugangsanforderung ist, dass man zwei oder drei Sprachen können muss. Neben Englisch ist das dann meistens noch Französisch oder eine andere moderne Sprache. Bei Osteuropäischer Geschichte sollte man vermutlich eher eine slawische Sprache können als eine romanische.
                            Bei Politik weiß ich, dass das mit dem Latein eigentlich nicht so ist. Gut, ich kann es nur aus eigener Erfahrung sagen, dass man da hauptsächlich Englisch als Fremdsprache braucht, aber kein Latein. Auch wenn manche Dozenten vielleicht davon beeindruckt sein mögen, wenn man den Cicero im Original kann. Aber dann sollte man vielleicht auch noch Alt-Griechisch können, da Platon, Sokrates und einige andere griechische Philosophen auch nicht unwichtig für politisches Basiswissen sind.
                            Jo würd ich auch sagen, oder in "einem" Wort: Dr. Jackson. Siehst ja wieviel der als Archeologe übersetzen muss. Geschichte kann das glaube ich, je nach Themengebiet auch passieren.
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Doppelpost...sorry!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X