Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Graffiti - Schmiererei, Sachbeschädigung oder Kunst?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Graffiti - Schmiererei, Sachbeschädigung oder Kunst?

    Hallo!


    Wollte mal eure Meinung zum Thema "Graffiti" hören. Ist es für euch Belästigung, Sachbeschädigung, Schmiererei oder Kunst?

    Also ich finde das es eine Dreistigkeit ist Häuser und öffentliche Verkehrsmittel wie Straßenbahnen zu besprühen. Dann sollten die STädte denen Mauern oder alte Abrißgebäude zur Verfügung stellen.

    Auch sollte die Leute höher bestraft werden.

    Oft ist die Motivation auch eine rebellische gegen die Gesellschaft.

    Graffitis an sich finde ich manchmal sehr cool und schön.

    Was meint ihr?

  • #2
    Ok denn antworte ich mal!

    Ich denke Graffiti kann durchaus kunst sein!
    wenn sie eine Aussage hat (z.b. gegen Soziale ungleicht) oder wenn sie zum nachdenken anregt!
    Das ist bei vielen Graffiti leider net so, irgendwelches zeug gegen Wände schmieren is In meinen Augen noch Lange keine Kunst!

    Und was das an wende malen ohne erlaubnis angeht so muss man sagen Künstler sind net immer Rational, und machmal eben sehr Egozentrisch.
    es gibt ja auch Legale Graffiti-Plätze!
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

    Kommentar


    • #3
      Klar können Graffitis gut aussehen ...

      Was aber den großteil der Bevölkerung richtig ankotzt ist das man überall diese Dinger sieht und meistens dort wo sie keiner haben will.

      Graffiti ist Sachbeschädigung und sollte auch als solche bestraft werden.
      Lindenstrasse Fan?

      Kommentar


      • #4
        Kommt auf die Art der Graffiti an, finde ich. Sinnloses Rumgeschmiere an irgendwelchen Hauswänden oder sogar auf Straßenbahnen oder Zügen ist das allerletzte. Einfach nur hirnlos. Andererseits kann Graffiti auch Kunst sein. In meiner Heimatstadt wurde vor einigen Jahren eine U-Bahn-Haltestelle durch wirklich tolle, künstlerische Graffitti verschönert. Sieht klasse aus! Sowas gibts bestimmt auch in anderen Städten. Leider mußten auch da ein paar Idioten hier und da was drübersprühen, so daß es immer wieder ausgebessert werden mußte.

        Von daher: als erwünschte Kunst okay, als planloses Rumgeschmiere auf Häuserwänden oder sonstwo kriminell. Sowas sollte dann schon hart bestraft werden, da es Sachbeschädigung ist, zumal die Reinigung schon einiges kostet.
        Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
        "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
        "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
        (Tolkien: Das Silmarillion)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Weyoun 5
          Sowas sollte dann schon hart bestraft werden, da es Sachbeschädigung ist, zumal die Reinigung schon einiges kostet.
          Von der Umweltverschmutzung mal abgesehen ...
          Lindenstrasse Fan?

          Kommentar


          • #6
            also, wenn ich seheh das menshen ihr leben lang arbeiten und sich ein haus kaufen und sich freuen das sie ihr leben geniessen wollen und auch etwas dafür geleistet haben und einfach normal in ruhe leben wollen.....bis
            da irgendwelche kranke die wände beschmieren....dann ist das asozial krank und man muss die bestrafen aber so bis das di ealles bezahlt haben und nicht nur sozialstunden das ist nämmlich mehr als nur Belästigung, Sachbeschädigung, Schmiererei einfach nur asozial krank.

            es gibt traumhafte Graffitis und das ist mega kunst.

            es gibt einen film blood in blood,
            da sind so hammer geile sachen so dinge so an den wänden wooooow

            ich persönnlich hätte kein problem damit einer meiner hauswände eine Graffiti drauf machen zu lassen,
            aber was manche gestörte da machen wild einfach nur drauf rumsprühen ist krank, wände, scheiben, züge und wer zahlt es?

            für gute kunst,
            ist es ok aber für wildes dummes rumsprühen muss bestraft werden.

            200 - 500 mio Schaden jedes Jahr!


            Härtere Strafen für Graffiti-Sprayer

            Kommentar


            • #7
              Sehe das auch so wie die meisten anderen Vorposter hierr.
              Graffiti kann schon ansprechend und originell sein.
              Nur denke ich, dass diese Zeiten schon lange vorbei sind. Inzwischen sieht man doch nur noch diese "Takes" und andere sinnlose Krakeleien und das hat mit Kunst sicherlich nichts zu tun, sondern ist in meinen Augen einfach nur hirnlose Schmiererei.
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                Zitat von EREIGNISHORIZONT
                Sehe das auch so wie die meisten anderen Vorposter hierr.
                Graffiti kann schon ansprechend und originell sein.
                Nur denke ich, dass diese Zeiten schon lange vorbei sind. Inzwischen sieht man doch nur noch diese "Takes" und andere sinnlose Krakeleien und das hat mit Kunst sicherlich nichts zu tun, sondern ist in meinen Augen einfach nur hirnlose Schmiererei.
                Gen au da muss ich mich anschließen!
                Die heutigen Graffiti haben (fast) nichts mehr mit den Orginälen zum nachdenken anregenden zu tun die ich in ersten Post ansprach!
                Diese scheinen mir sogar von Aussterben bedroht!
                Statdessen nur noch Schmiererei!
                "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo ihr`s,

                  ich bekomme den Eindruck, daß die Graffiti-Schmierereien (Nicht die Kunstwerke) oftmals planlos (beschmieren aus Langeweile) gemacht werden, oder weil die Macher sich sonst nicht anders auszudrücken wissen.

                  Möcht mal wissen, wie es wäre, wenn man bei einem solchen A****loch die eigene Wohnung SO "verschönern" würde??

                  (Andereseits: wäre oftmals vielleicht sogar eine Verbesserung ?!?)
                  Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                  Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von muser
                    Graffiti ist Sachbeschädigung und sollte auch als solche bestraft werden.
                    Seit kurzem sind unerwünschte Graffitis tatsächlich Sachbeschädigungen im Sinne des Strafgesetzbuchs und können entsprechend bestraft werden. In der Regel faßt man die Sprayer aber nicht.
                    Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                    -Peter Ustinov

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke dem Grundtenor kann ich mich anschließen.
                      Graffitis können durchaus sehr schön aussehen. Auch in Sangerhausen gibt es einige wirklich gelungene Graffitis an manchmal eh längst verlassenen Gebäuden.
                      Dann gibts aber auch zahllose Schmierereien die nicht sein dürfen. Gab mal die ominöse "47" (oder wars ne andere Zahl? )in Sangerhausen, welche an zahllose Häuser geschmiert wurde.
                      Oftmals kann man das Gekrakel ja nicht mal lesen.

                      Abgesehen von den Krakeleien gibt es aber auch oftmals solche Schmierereien die etwas zum Ausdruck bringen wollen. Als Beispiel wären da "Nazis raus" Sprüche etc. Kann ich zwar auch nicht gutheißen, wenn man damit die Gebäude "verziert", aber wenigstens haben diese Schmierereien eine Motivation und sind nicht blanker Vandalismus.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        ich habe mal nem Bekannten geholfen das Haus seiner eltern, das besprayt worden war wieder sauber zu machen.

                        Also Kunst in allen ehren. Gegen Graffiti auf autorisierten Flächen habe ich nichts, aber jeder der unrechtmäßig schmiert, sollte erstens hart bestraft werden, zweitens den schaden den er angerichtet hat bezahlen und drittens, diese schmierereien alleine wieder wegmachen. Wir saßen 2tag an einer Hauswand.
                        ihr seid doch alle nur neidisch, weil die leisen stimmen nur zu mir sprechen

                        Kommentar


                        • #13
                          Moin,

                          "...ja das waren noch Zeiten, als junge Menschen des Nachts loszogen, einen alten BW-Rucksack mit Spraydosen gefüllt und dem tristen einheits-grau einer Betonwand ( mehrheitlich Brücken ) eine bunte, künstlerisch anspruchsvolle Aussage zu verschaffen."

                          Mal im Ernst, es gab und gibt Graffitis die sehenswert sind. Doch die überwiegende Mehrzahl dieser "Kunstwerke" sind lediglich Schmierereien.
                          Wenn es erlaubt, oder gar erwünscht ist ein gutes Graffiti zu kreieren, finde ich das OK, ansonsten gehört der Sprayer bestraft.

                          Seit einiger Zeit gibt es sogenannte Anti-Graffiti-Mobile. Das sind in der Regel Malerfirmen, die sich eine computergesteuerte Farbmischanlage zugelegt haben. Damit läst sich der Farbton der Hauswand ermitteln und anschließend wird gestrichen.
                          Habe vor einigen Wochen mal einen Bericht darüber gesehen, die Ergebnisse waren beeindruckend...
                          Info
                          ...hab den Link gefunden.

                          http://www.caparol.de/caparol/content?id=5400&type=32
                          http://de.wikipedia.org/wiki/Graffiti

                          Gruß Night...
                          "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                          "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                          Kommentar


                          • #14
                            Graffiti ist meiner ansicht nach auf zB S-Bahn ne Sachbeschädigung, wenn man sich diese zerkratzten scheiben mal ansieht. Wenn jemand eine ihm selber gehörende fläche besprüht dann sieht es warscheinlich gut aus, weil es dann als "Bild" gemacht wurde.

                            Diese Schmiererei Graffitis sind aber nur die Initalien der Sprayer.

                            Würd bei mir einer was ans Haus sprühen, würd ich ihn das da mit der Zahnbürste wieder runterschrubben lassen. Denn zur Polizei hab ich 0 vertrauen.

                            Andererseits schafft Graffity auch Arbeitsplätze bei zB Malerbetrieben oder der Deuschen Bahn.

                            Kommentar


                            • #15
                              im grossen und ganzen kann ich mich auch den vorpostern anschliessen. was gut aussieht ist nicht zu verachten. auch gegen politische o.ä. graffis finde ich in ordnung, aber wie schon erwähnt, sinds halt oft kritzeleien, die nichts mit einem graffi zu tun haben. ich hab auch kein problem damit, wenn züge etc "verziert" werden. in unserer stadt gibts (oder gabs) einige züge, die mit tollen graffis verschönert wurden. die waren zum grössten teil alt und erhielten durch das graffiti einen gewissen charme. wobei ich damit natürlich nicht leugnen will, dass dies sachbeschädigung, und für die bahnbetreiber eine lästige sache ist.

                              lg Ungolianth
                              ...Keine Erzählung berichet von Ungolianths Schicksal. Doch manche haben gesagt, vor langer Zeit habe sie ihr Ende gefunden, als sie im schlimmsten Hunger sich selbst verschlang. ~Silmarillion (J.R.R. Tolkien)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X