Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie ernährt Ihr euch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie ernährt Ihr euch?

    Hallo,

    ich wollte mal fragen wie Ihr Euch so ernährt. Dabei soll das ganze Themengebiet abgedeckt werden und nicht nur "gesund" vs. "Fastfood".

    Kocht Ihr viel selbst? Verzichtet ihr bewusst auf Sachen (z.B. Fleisch/Fisch/Huhn/Zucker/Fett usw.), esst ihr Fleisch vermeidet aber bewusst etwas (z.B. Hase), wie sieht Euer Einkauf so aus?

    Also ich gehe seit ca. 2 Jahren bewusster mit Essen um. Das fängt beim Einkauf an. Lieber 1x weniger Fleisch, dafür aber die bessere Qualität. Auch versuche ich mehr frisch zu machen, wobei ich Tiefkühl nicht gleich schlecht ist. Fisch (nein! keine Fischstäbchen eher natur) und Gemüse kommt bei mir überwiegend aus der Tiefkühltruhe.
    Es geht weiter beim Kochen. Ich mache viel mehr selbst. Es macht mittlerweile richtig spaß. Man weis auch was man isst, wenn man es selbst macht. Natürlich lerne ich hier immer noch hinzu. Auf gekörnte Gemüsebrühe als Zutat kann ich noch nicht ganz verzichten.

    Die Zutaten an sich haben sich auch verändert. Ich versuche mindestens zwei mal die Woche See-Fisch zu essen wegen der guten Öle. Öl ist ein guter Hinweis. Um an den anderen Tagen einen guten Ersatz zu haben, verwende ich Ölivenöl. Zum Mittagessen hole ich mir immer einen kleinen Salat (hauptsächlich als "Ölträger , Salat an sich hat ja nicht so massig Nährstoffe).
    Generell versuche ich mehr Eiweiss zu mir zu nehmen und weniger Kohlehydrate. Dies kam bei mir als letzter Punkt hinzu. Letzten Endes wollte ich auch etwas Gewicht verlieren und das ist ein guter Ansatz. Ganz ohne geht es nicht, aber dann sollten es "gute" Kohlehydrate sein. Mein Frühstück mache ich mir mittlerweile aus 250 gr. Magerquark, etwas Milch für die Konsistenz, 100 gr. gefrorene Erdbeeren bzw. Himbeeren die ich püriere und 50 gr. Schokomüsli (ganz ohne gehts net). Glaubt mir das ist eine ordentliche Portion. Abends versuche ich Kohlehydrate ganz zu vermeiden. Dann mache ich mir Huhn mit Gemüse.
    Hintergrund hierzu ist, dass der Körper 6x mehr Energie benötigt um Eiweiss zu verarbeiten als Kohlehydrate. In der menschlichen Evolution gab es erst seit "neuestem" Kohlehydrate in Form von Brot usw. KH werden dem Körper sozusagen auf dem Silbertablet serviert und er muss nur noch hinlangen. Übrigens man kan zu Kohlehydrate auch "Zucker" sagen

    Vermeiden tue ich bewusst Hase. Hase schmeckt zwar sehr gut, aber mir tun die Tiere einfach leid und ich möchte nicht für deren Tod verantwortlich sein. Sicher ist dies doppelzüngig, weil einem Kühe oder Hühner auch irgendwie leid tun. Da ich aber mittlerweile aber auch fast keine Wurst mehr esse (1x in vier Wochen oder so), habe ich das Gefühl auch hier einen Beitrag zu leisten.

    So und nun ihr! Hoffe ihr seid noch nicht eingeschlafen beim lesen
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Ich habe zwar nichts gegen das Kochen, aber sehr wohl gegen den Aufwand am Ende das Geschirr (Töpfe, Pfanne etc.) zu spülen, daher vermeide ich das kochen und esse lieber Brot mit Käse und Schinken.
    Als Gemüse gibt es dann Tomaten oder Gurken dazu.

    Salat mache ich natürlich auch, aber das nur am Wochenende da ich da mehr Zeit habe auch die Salatschüssel am Ende wieder zu spülen.

    Auf Fleisch verzichte ich nicht.

    Und Fischstäbchen ziehe ich gebratenem Fisch vor, da man Fischstäbchen im Backofen machen kann und somit kein Geschirr außer eben Backpapier benötigt.
    Anderseits esse ich aber auch viel lieber Lachs und Hering, denn das kann man nebenbei zum Brot essen und hier muß man dann auch nicht so viel spülen, außer den eigenen Teller halt, da man diese beiden Fische weder Braten noch irgendwie kochen muß.

    Kurz gesagt mein Essverhalten ist auf den Spülaufwand ausgelegt.
    Und ich lege leider auch hohe Ansprüche an sauberem Geschirr, dementsprechend brauche ich auch entsprechend lange zum Spülen.

    Eine Spülmaschine habe ich leider nicht.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

    Kommentar


    • #3
      Das ist jetzt zwar schon knapp über ein Jahr her, aber da sich im wesentlichen nichts geändert hat, nehme ich mal meinen Beitrag aus diesen Thread hier

      http://www.scifi-forum.de/off-topic/...nd-dick-2.html

      Ich hab dann einfach mal meine Ernährung folgendermaßen umgestellt.
      Morgens, vor der Arbeit (im Büro), ein Stück Opst (ein Apfel oder eine Banane).

      So gegen 9 wieder Obst (verschiedenes) und einen Diät-Jogurt.

      Zum Mittag, so gegen 12, einen Salat ohne Dressing und ein leichter Kräuterquark.

      Abends dann ein paar belegte Brote mit leichten Aufschnitt (Geflügel).

      Das Ganze allerdings nur Werktags. Am Wochenende esse ich, was mir schmeckt und trinke auch ein paar Bierchen. Dafür treibe ich dann auch Sport, in meinen Fall Schwimmen.

      Nun, die Hose passt inzwischen locker wieder und es geht mir auch gesundheitlich viel besser. Früher litt ich z.B. an Schlaflosikeit, das hat sich mittlerweile erledigt.

      Dass das Ganze auch ein bisschen kostet, stimmt natürlich. Meinen täglichen Salat ohne Dressing hole ich mir jeden Tag im Supermarkt. Wenn ich das Gemüse einzeln kaufen würde, wäre es echt billiger.
      Aber da greift dann immer mein bewährtes Nichtraucher-Motto: "Andere geben viel mehr für Zigaretten aus."
      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        ich koche nur wenn ich freunde einlade, ansonsten alles was es gibt, da unterscheide ich persönnlich zwischen, geniessen, gesund kochen/essen und überleben, mal weniger mal mehr, gibt tage 2-3 da esse ich nur tomaten, oder nur äpfel, oder ich esse 4-5 tage nichts dann trinke ich nur milch oder wasser. Abgesehen davon was gerne essen würde ist es sau teuer geworden, besonders obst, gemüse, dann geh ich lieber zum griechen und esse nen giros.

        aber es wechelt ständig ist auch ne gefühlssache auf was man / ich gerade hunger habe. Ob nun fett oder specke oder kalorien das ganze interessiert mich nicht ist eh dummes gelabber, manche brauchen es für ihr ego, andere aus gesundheitlichen gründen.

        mäces & co sehr selten da mach ich mir lieber selber etwas als den dreck da zu essen, warum? oft kalt ZU KLEIN und fader geschmackt.

        naja da wir im überfluss leben, gewöhenn wir und nur das an was (man glaubt) gesund für uns sei.

        trotzdem gutes appetit


        Qdataseven

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mal bei einer ZDF Doku über Japan gehört, dass der Durschnitts-Japaner über 33% für das Essen im Monat ausgibt. Die Deutschen kommen nicht über 14%.
          Ehrlich gesagt wundert es mich dann nicht wenn es einen Gammel-Skandal nach dem anderen gibt. 500 Gramm Fleischwurst für 1,99? Möchte nicht wissen was da drin ist.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Ich esse, wie ich es mir gerade wünsche. Aber auch nicht soviel.
            Doch das, was ich esse, finde ich ist doch relativ okay, denn ich esse so gut wie nie Fast-Food.
            Höchstens mal beim Türken um die Ecke nen Döner, aber auch nur ein bis zweimal im Monat.
            Sonst esse ich gerne zum Fürhstück Knäckebrot mit selbstgemachter Marmelade.
            Zum Mittag meist nichts, sondern erst gegen 15 bis 16 Uhr etwas, weil ich dannvon der Schule komme und esse dann meist Mittag und Abendbrot zusammen.
            Dabei gibt es immer selbstgekochtest. Also das von Muttern, von Vatern oder von mir gekocht.
            Wir haben es da ja einfach er als die Stadtbewohner, da man aufm Land einiges selbst anbauen kann, was wir an Gemüse in das Essen zutun.
            Zwischendurch esse ich mal ne Tomate, oder am Abend dan noch den Salat, den sich meine Mutter gemacht hat. Oft gibt es dann auch Kolrabi geschnippelt (geschnitten).
            Süßes Zeugs, wie Chips oder Kekse kommenselten auf den Tisch, weil uns sowas selten kaufen.
            Aber wenn mal was da ist, dann ist man es auch und meckert nicht rum, dass es ungesund sei.
            Was ich aber am liebsten Esse sind Kekse...vorzugsweise Doppelkekse... oder Kuchen! Ach, dafür würd ich sterben! Vor allem den, den es bei meiner Oma im Dorf gibt. Da lohnt sich jeder Cent den man ausgibt.
            ~~:::Battlestar Galactica:::~~~

            InterStella - Foren-RPG

            Kommentar


            • #7
              Och, ich esse was mir schmeckt. Wobei ich auf manche Sachen verzichte, teilweise einfach weil ich sie nicht mag, oder weil ich es nicht übers Herz bringe z.B. Lamm zu essen (jaja, irrational, aber egal), aber ansonsten achte ich wohl nicht besonders darauf was ich esse. Meist läufts auf irgendwas einfaches raus. Reis, Nudeln, Pizza, sowas halt.

              Kommentar


              • #8
                ähm man muss auch noch dazu sagen, das in deutschland sehr viel dosenfutter verkauft wird und viele nicht wissen und nicht kennen,
                was sie da essen also vom geschmack her da sie noch nie ne tomate gesehen haben (mal übertrieben gesagt) dazu kommt noch die ganzen konservierungs zutaten und geschmacks verstärker.

                hab schon frische sachen zubereitet und die leute ekelten sich davor,
                aber ne pommes oder nen steak mit 50.39 LITA Ketshup das schmeckt

                und dazu muss auch noch sagen das viele gerichte "verdeutscht sind"
                kaum einer hier kennt die Original rezepte, bzw. "deutsche küche" eher im ländlichen bereich was relativ normal ist,
                nur in der gross/-städ/ten,
                wo willst du da noch den überblick haben: grieche, türke, italiener, spanier inder, iraq, ect...

                dazu kommt noch das ein türke italienische küche anbietet, der iraqer, griechische
                und der grieche, ne deutsche.... der deutsche? mÄCES

                hatte mal nen kranken nachbarn; der hat seineM kind 5 jahre alt,
                nudeln gemacht, rezept wer es haben will, also teller + nudel/kalt + gabel.

                naja ich hätte dem kind noch etwas ketshup gegeben oder wenigstens salz... SALZ IST SEHR WICHTIG...
                von der vielfalt hier ist es nun mal unübersichtlich wenn man keine ahung hat oder nur fastfood kennt.

                die sache mit dem gammelfleisch ist sicher nur die spitze des eisberges,
                aber da kommt sicher noch etwas ans licht.

                wer weiss was in den letzten jahren wirklich in seinem magen gelandet ist '*wüüürg'*



                QDataseven

                Kommentar


                • #9
                  ich esse sehr selten Fleisch, und das aus Prinzip. (Tierhaltung usw.)
                  Wenn ich Fleisch esse, dann meistens Wild und es ist bei uns daheim so wie es sein sollte: sollte es Hasenbraten oder Kaninchen geben, dann ist es etwas besonderes, das mit Wertschätzung genossen wird.
                  Wirklich darauf achten, daß alles gesund ist, tue ich allerdings nicht.
                  Aber ich esse gerne quer durch alle Kulturen, da gibts so viele leckere Sachen. Erithräisch zum Beispiel....
                  Und ich koche sehr gerne......nur mit dem anschließenden Küchenaufräumen kann ich mich nicht anfreunden
                  Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                  Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                  Kommentar


                  • #10
                    Aufgrund meiner Schichtarbeit koche ich sehr selten, hauptsächlich am Wochenende oder in den Ferien.

                    Daher kann man auch sagen, das ich sehr ungesund esse.
                    Hauptsächlich Fertiggerichte und Fast-Food *Schäm*

                    Wenn ich dann mal was koche ist es auch etwas das sich leicht und schnell zubereiten lässt.
                    Typisch Stadtmensch halt

                    Star Trek Online - Info Community | Syndicate Multigaming
                    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                      Und ich koche sehr gerne......nur mit dem anschließenden Küchenaufräumen kann ich mich nicht anfreunden
                      Das ist leider so. Ich habe Samstag meistens auch erstmal meinen "Abspültag", weil sich unter der Woche das Zeug angehäuft hat. Nur um danach mal richtig zu kochen.
                      Aber ich musste mich entscheiden. Waschmaschine in der Küche oder ne Spülmaschine. Nun bevor ich in den Keller rennen muss...

                      Ach und zum Thema Schnelligkeit. Wie lange dauert ne Pizza im Ofen? 10 Minuten? Also ich haue mir Hühnerstreifen (gibt es fertig geschnitten aber frisch) in die Pfanne, nach 5 Minuten kommt noch eine tiefgefrorene Gemüsemischung drüber (z.B. Balkan-Mischung mit Erbsen, Karotten, Paprika, Bohnen und Mais), dazu vielleicht noch ne Zwiebel, ein Schuss Leitungswasser und etws Rosmarin. Deckel drauf, vergessen und nach weiteren 10 Minuten, hat man ein super Abendessen. Wer will kann noch ein paar Wok-Nudeln dazu tun, die garen mit in dem geschmolzenem Wasser mit bzw. man gibt etwas mehr dazu.

                      Ps.: Für "Schicht-Arbeiter", die am Wochenende kochen. Bereitet doch am Wochenende Euer "Fast-Food" vor. Frisch schmeckt es natürlich immer besser, aber immer noch besser als Hamburger und Fritten am Abend. Wozu habt ihr denn ne Mikrowelle?
                      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, ich koche gerne und wenn dann auch meistens nur mit frischen Zutaten.

                        Allerdings mach ich das in letzter Zeit immer weniger. Ich kann mir das sowohl finanziell - weil wenn dann frisch, dann richtig und nich von Aldi -, aber auch zeitlich zurzeit leider einfach nicht leisten. Ich ess vornehmlich in der Mensa an der Uni. Da allerdings inzwischen bevorzugt Salate oder dick mit Grünzeugs belegte Bagels, Wraps, etc.

                        Mal schauen, ob sich das jetzt mit den Semesterferien wieder ändert... besser ist frisches Essen alle mal. Selbst "fastfood" is frisch ja um Längen genialer.
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          In letzter Zeit zunehmend ungesund. Vor einem Jahr noch habe ich fast täglich auch mit frischen Zutaten gekocht- aktuell habe ich schlichtweg keine Zeit mehr dafür. So koche ich nur noch recht simple Dinge (Spaghetti, Lasagne, Suppen) nur noch am Wochenende. Unter der Woche müssen Fertiggerichte herhalten, am Freitag kommt traditionell Fast-food vom Imbiss um die Ecke ins Haus...

                          Seit ich am Wasser wohne kommt wieder mehr Fisch auf den Tisch (vor Allem Matjes), dafür weniger fettiges Fleisch. Gemüse meide ich traditionell. Ab und an kommt mal ein Salat auf den Tisch, aber das hat Seltenheitswert.
                          Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich liebe es, zu kochen, habe meistens aber nur am Wochenende Zeit dafür. Unter der Woche gibt's daher mittags meist ein Sandwich und abends einen Snack (irgendwas kleines, was schnell zubereitet ist, auch Fertigfutter) und einen Salat.

                            Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                            Und ich koche sehr gerne......nur mit dem anschließenden Küchenaufräumen kann ich mich nicht anfreunden
                            Das habe ich nun hier schon mehrfach gelesen und kann nur sagen: Das Problem kenne ich nicht. Ich habe zwar auch keine Spülmaschine, aber man kann beim Kochen wunderbar nebenher abwaschen. Wenn das Essen fertig ist, sind bei mir grundsätzlich nur noch die Töpfe und Pfannen ungespült, die ich bis zuletzt gebraucht habe, alles andere steht schon wieder abgetrocknet in den Schränken. Solltet ihr mal ausprobieren. Nach dem Essen noch einen riesigen Berg Geschirr abzuspülen, da hätte ich auch keine Lust drauf.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin der Meinung das ich mich gesund ernähre. Bei 3-4 Mahlzeiten am Tag, das meiste davon Obst oder Gemüse, Fisch,Vollkornprodukte und Geflügel. Ich esse meistens keine Fertigerichte . Da meiste koche ich mir selbst, Salate bekommt man ja relativ unkompliziert hin.
                              Zuletzt geändert von Keymaster; 14.07.2008, 20:19.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X