Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Männlicher Genital-Eklat bei TvTotal

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Männlicher Genital-Eklat bei TvTotal

    Mit Erschrecken haben meine Gruppierung und ich, eine freiwillige Vereinigung zur Verbesserung unserer deutschen Gesellschaft und zum Schutz der Familie, den donnerstäglichen Extrem-Eklat bei TvTotal verfolgt.
    Wir stehen für eine offene Gesellschaft, die sich dem Schutz der deutschen Familie sowie einer neuerlichen Offensive für moralische und gesellschaftliche Werte verschrieben hat.
    Deshalb fordern wir u.A. den Verbot der Abbildung von Geschlechtsteilen oder Nacktheit in den Medien und eine Aufklärungspraxis für Kinder, die AUSSCHLIEßLICH durch die Eltern durchgeführt werden darf.
    Obendrein sind wir der Auffassung, dass wir zu einer klassischeren Stellung der Frau im Familienleben zurückkehren müssen, wie sie sich über Jahrtausende bewährt hat.
    Das bedeutet, dass keine Sexualität mehr im deutschen TV gezeigt werden bzw. besprochen werden darf.
    Die donnerstägliche TV-Sendung war in dieser Hinsicht ein Rückschlag erster Güte.
    Deshalb möchten wir alle Mitglieder dieses Forums bitten, den Verantwortlichen der Sendeanstalt per elektronischer oder manueller Post die Missgunst auszudrücken und den donnerstäglichen Vorfall aufs Allerschwerste zu Verurteilen.

    Zur Information: Der Vertreter einer archaischen amerikanischen Musikform stellte in der TvTotal-Sendung vom Donnerstag seinen Keimdrüsensack sowie die restliche Phallus-Region öffentlich zur Schau.

  • #2
    Hmm, und? Meinungsäußerung? Schon mal davon gehört?
    Ich glaub dein Username ist da auch etwas falsch gewählt bei den Ansichten wie, die Stellung der Frau soll wieder klassisch werden... das ist in keinster Weise ein Fortschritt!

    Und was ist eigentlich so Schlimm daran einen Penis (ja, das Wort gibts auch, und es ist nichtmal böse) im Fernsehen zu sehen? Mein Gott... jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, wird einen mal live sehen, und wahrscheinlich auch mal anfassen. Wo ist denn da das Problem? Es ist etwas was zum Menschen gehört, völlig natürlich, genau wie Nacktheit.
    Es ist auch nicht so schlimm wenn Kinder das sehen.
    Wie mir neulich mal gesagt wurde, haben auch Kinder in frühen Jahren, sogar vor dem 10ten Lebensjahr eine eigene Form der Sexualität. Sie entdecken sich selber, fangen an rumzuspielen... Die meisten Erwachsenen sind nur entweder blind, oder verdrängen es, weil ihr Kind ja in ewigkeit das kleine süße unschuldige Kind sein wird.
    "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

    Kommentar


    • #3
      Wir benötigen einen Aufbruch zurück in die bewährten Familienstrukturen, in denen das Kind und nicht das Geld das höchste Gut war, in der die Mutter stets Zeit für das Kind hatte und es eine deutliche Authoritätsperson gab.
      Wir glauben, dass dies die Wurzel hin zu einer besseren Gesellschaft sein muss, geprägt durch Liebe, Verständnis und Werte (sowohl sexueller als auch gesellschaftlicher Natur).

      Kommentar


      • #4
        Ohoh... seid ihr so eine religiöse Vereinigung oder macht ihr das einfach so, weil ihr was gegen starke Frauen habt und Angst vor Sexualität?

        Frauen außerhalb des klassischen Frauenbildes (was nichts anderes als Halbsklaven sind) sind keine Gefahr für die "Familie", ebenso wenig die Darstellung von Geschlechtsteilen oder des Geschlechtsakten und wenn Kinder selbiges sehen.
        Familienstrukturen haben sich im Laufe der Geschichte immer gewandelt und der Umwelt angepasst und ich kann nicht sehe, wo heutige Familienstrukturen - weg von der Großfamilien hin zu kleinen Familien, wo die Kinder vermehrt Zeit in "gesellschaftlicher Betreuung" verbringen (d.h. Schule etc.) - irgendwie zwangsläufig ein Nachteil sein sollen. Deutsche Familienverhältnisse sind da aber IMO wirklich noch nicht ideal. In Skandinavien läuft das aber schon sehr viel besser, wo Vater und Mutter Zeit für ihre Kinder bekommen, gleichzeitig ihren Job behalten können und es genüg professionelle Betreuung für die Kinder gibt.
        Ich halte es sogar für grob fahrläassig wenn man fordert, dass nur die Eltern, die Kinder aufklären sollten, da die meisten Eltern dazu nicht in der Lage oder Willens sind.

        Sexuelle Verklemmtheit wie diese führt IMO erst dazu, dass Kinder dann im Erwachsenenalter ein Problem mit ihrer Sexualität haben und dann zu einer Gefahr für ihre Mitmenschen werden. Offenen und ungezwungener Umgang mit Sexualität ist in meinen Augen das beste Mittel gegen das Entstehen von Sexualstraftätern.

        Und was die Darstellung von Sex angeht: ich kanns bald nicht mehr hören. Über Sex regt sich alle Welt (und vor allem die USA) auf, aber Gewalt ist okay. Wenn ein Kind sieht, wie Menschen intim miteinander werden, dann ist das sicherlich weniger schädlich für seine Entwicklung, als die ganze Gewalt, die Kinder heutzutage ungefiltert in den Medien vorgesetzt bekommen.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Jedoch: Sexualität ist eng mit Gewalt verbunden.
          Willst du, mein lieber Harmakhis, mir wirklich sagen, dass man Kindern Echte Pornos zeigen kann und das nicht schädlich ist?

          Überigens: Unsere Vereinigung wächst!
          Im letzten Jahr verzeichneten wir einen Mitgliederzuwachs von 20%, somit haben wir nun eine Mitgliederstärke von insgesamt 90 Personen.
          Ein Zeichen für die Sehnsucht der Menschen nach Harmonie und Werten.

          Kommentar


          • #6
            @ Fortschrittler

            Wie nennt sich eure Vereinigung denn?

            Ich wäge noch ab, ob das hier jetzt wirklich ernst gemeint ist, oder ob das ein übler Scherz ist um ein wenig die Gemüter hier aufzumischen. Deshalb halte ich mich erst einmal zurück mit Kommentaren.
            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

            Kommentar


            • #7
              Wir nennen uns GHAL (Gemeinschaft Human-Alternative Lebensführung).

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Fortschrittler
                Jedoch: Sexualität ist eng mit Gewalt verbunden.
                Willst du, mein lieber Harmakhis, mir wirklich sagen, dass man Kindern Echte Pornos zeigen kann und das nicht schädlich ist?
                Was soll an einem echten Porno für Kinder schädlich sein? Was ist daran problematisch, wenn Kinder Sex sehen? Natürlich gibt es Pornos, die gewaltverherrlichend oder sexistisch sind - die also Kinder nicht sehen sollten. Aber dies gilt nicht allgemein für Pornos und die Behauptung, dass Sexualität eng mit Gewalt verbunden ist, finde ich nur noch lächerlich.

                Die restlichen Forderungen dieser GHAL sind sowieso nur völlig reaktionär, mittelalterlich und sexistisch.
                Resistance is fertile
                Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                The only general I like is called strike

                Kommentar


                • #9
                  Aber was ist denn am Grundsatz, dass Kinder der kostbarste Rohstoff unserer Erde sind und alle Bestrebungen darauf auszurichten sind, ihnen Glück zu bringen, mittelalterlich?
                  Wenn die Mutter einen Teil ihrer Freiheit einbüßt, um seinem Kind ein bestmögliches Leben zuermöglichen, dann ist das dieser zuzumuten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Fortschrittler
                    Aber was ist denn am Grundsatz, dass Kinder der kostbarste Rohstoff unserer Erde sind und alle Bestrebungen darauf auszurichten sind, ihnen Glück zu bringen, mittelalterlich?
                    Wenn die Mutter einen Teil ihrer Freiheit einbüßt, um seinem Kind ein bestmögliches Leben zuermöglichen, dann ist das dieser zuzumuten.
                    Vielleicht das ihr euch so darauf festlegt, dass die Mutter einen Teil ihrer Freiheit einbüsen soll? In Zeitend er Gleichberechtigung, wo auch Frauen "Männerjobs" ausüben und die Familie durchfüttern, wäre es imho wohl sinnvoller zu fordern, das zumindest ein Elternteil, sooft wie möglich für das Kind da ist. Die beste Lösung wäre es aber mit Sicherheit eine Lösung zu finden, die es beiden Eltern erlaubt zu arbeiten und für das Kind da zu sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Fortschrittler
                      Aber was ist denn am Grundsatz, dass Kinder der kostbarste Rohstoff unserer Erde sind und alle Bestrebungen darauf auszurichten sind, ihnen Glück zu bringen, mittelalterlich?
                      Wenn die Mutter einen Teil ihrer Freiheit einbüßt, um seinem Kind ein bestmögliches Leben zuermöglichen, dann ist das dieser zuzumuten.
                      Deine Ansätze bringen aber Kindern kein "Glück", sondern du erziehst sie zu verklemmten, sexistischen, gestörten Persönlichkeiten und potentiellen Gewalttätern. Einem Kind, wird auch nicht das bestmögliche Leben ermöglicht, wenn die Mutter unterdrückt wird, sondern dem Kind wird lediglich beigebracht, sich sexistisch zu verhalten bzw. das es später weniger Rechte haben wird, weil es das Pech hat, zu denen 50% zu gehören, die deiner Meinung nach weniger Freiheit haben sollen, weil sie gezwungen werden Mutter zu sein.
                      Resistance is fertile
                      Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                      The only general I like is called strike

                      Kommentar


                      • #12
                        Mal nur so zum Threadtitel angemerkt:
                        Wie häufig sieht man heutzutage im Fernsehen entblößte Geschlechtsteile? Sicherlich dutzendfach die Woche. TV Total mag vielleicht in deine Zielgruppe passen, aber ich glaube nicht, dass viele noch nicht aufgeklärte Kinder diese Sendung bzw besagte SZene gesehen haben dürfte, da sie ja Donnerstags Abends gegen 23:00 ausgestrahlt wurde. Zudem sind IMO derzeit nirgendwo Ferien.

                        Also ich find, da gibts viel schlimmeres, was viel früher gezeigt wird. Z.B. Gerichtsverhandlungen bei Frau Salesch mit Beschreibungen von SM - Szenen anhand von Puppen um 15:00 etc. Dagegen sollte man mal was machen, aber doch nicht gegen Sachen die so spät laufen und aus Spaß gemeint sind. *kopfschüttel* Ihr kämpft an eurem eigenen Thema vorbei.

                        Kommentar


                        • #13
                          Die heutige Jugend ist doch durch Pornografie völlig verstört.
                          Das Schauen von Pornos und anderen Verdrehungen der sexuellen Wahrhaftigkeit führen bei jungen Menschen zu Irritationen und Schlimmsten Minderwertigkeitsgefühlen.
                          So gibt es mehrere Medizin- und Sexualitätsforen im Web, in denen es vor Threads ala "Hilfe, kann ich mit meinem 13cm-Penis meine Freundin befriedigen" nur so wimmelt"!

                          Ist das der Ausdruck einer gesunden sexuellen Aufklärung?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Fortschrittler
                            Die heutige Jugend ist doch durch Pornografie völlig verstört.
                            Das Schauen von Pornos und anderen Verdrehungen der sexuellen Wahrhaftigkeit führen bei jungen Menschen zu Irritationen und Schlimmsten Minderwertigkeitsgefühlen.
                            So gibt es mehrere Medizin- und Sexualitätsforen im Web, in denen es vor Threads ala "Hilfe, kann ich mit meinem 13cm-Penis meine Freundin befriedigen" nur so wimmelt"!

                            Ist das der Ausdruck einer gesunden sexuellen Aufklärung?
                            Nur durch fehlende Aufklärung und Verklemmtheit kann es hier Probleme geben, da eben Minderwertigkeitsgefühle eben auf fehlenden Wissen und daraus resultierender Unsicherheit beruhen.

                            Du willst diese Unsicherheit noch vergrössern, also die Probleme noch verschärfen.

                            Von "Verdrehungen der sexuellen Wahrhaftigkeit" solltest gerade du nun wirklich nicht sprechen, da du Sexualität als Bedrohung siehst und mit Gewalt gleich setzt.
                            Resistance is fertile
                            Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn!
                            The only general I like is called strike

                            Kommentar


                            • #15
                              Dann siehst du Pornos also als realistische Darstellung dessen, was täglich in deutschen Betten passiert, und du hälst also die 20cm-Ständer für bundesdeutschen Durchschnitt?

                              Wenn du dir jemals wirklich einen Porno angesehen hast, dich selbst im Spiegel angeschaut und am Besten selbst Sex hattest, so wirst du einsehen, dass Pornografie zum Gutteil in das Genre "Fantasy" gehört.

                              Meinst du ehrlich, dass es gesund ist, dass Jugendliche, die sich in einer Phase der sexuellen Orientierung befinden, dies sehen und es womöglich für bare Münze nehmen?
                              Denn das geschieht leider häufiger als Ihr alle denkt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X