Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entstehung des Universums...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entstehung des Universums...

    Hi,
    glaubt ihr eigentlich, dass eine höre Macht/Gott mitverantwortlich für die Entsheung des UNiversums ist?
    Ich denke ja. Das wäre so ein großer Zufall, dass die Erde einfach so entstanden ist.
    Jemand sagte, die Entstehung der Erde ist so zufällig, wie wenn in einer Bibliothek eine Bombehochgehen würde und aus den Buchstaben der einzelnen Bücher ein lexikon entstehen würde.

    Und, dass überhaupt Menschen und Tiere entstanden sind.
    Ich glaube, da war eine höre Macht/Gott im Spiel...



    Im vorzeitigen Ruhestand.

  • #2
    Ich kann mir das überhaupt nicht erklären Vor allem: Wie soll aus NICHTS etwas entstehen???
    MfG Lt.-Cmdr. Data
    _______
    "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
    "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

    Kommentar


    • #3
      Du wirst es NIE verstehen.
      Die Menschheit ist zu dumm um das zu verstehen.
      Wir Menschen sind einfach zu unterentwickelt.


      Im vorzeitigen Ruhestand.

      Kommentar


      • #4
        Um mich kurz zu fassen:
        Ich denke, dass es keine höhere Macht gibt, es sei denn man möchte den Zufall so nennen.

        mfg drohne14

        Kommentar


        • #5
          @Drohne

          Also sind wir alle purer Zufall?
          MfG Lt.-Cmdr. Data
          _______
          "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
          "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

          Kommentar


          • #6
            Also ich galube, dass Gott im Spiel war.
            Aus dem Urknall musste etwas ganz bestimmtes folgen, únd daraus wird etwas bestimmtes, daraus dann wieder...immer so weiter bis zum was jetzt ist.



            Im vorzeitigen Ruhestand.

            Kommentar


            • #7
              Damit verlagerst du die Frage "wo kommen wir alle her" nur auf die Ebene "wo kommt jetzt dieser Gott her".

              Irgendwo MUSS doch mal der allererste Anfang gewesen sein... "Schon immer" ist ne wissenschaftlich/logisch kaum haltbare Zeitangabe

              Irgendwann endet alle "Gewißheit" weil man nicht mehr genug Faktoren kennt um sicher noch was sagen zu können.

              Entweder mit dem Urknall (wer hat den ausgelöst und was war vorher) oder mit der Entstehung dieses Gottes. (wo kommt der her, wie kann der aus nichts entstehen.)
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Sternengucker
                [..]Entstehung dieses Gottes. (wo kommt der her, wie kann der aus nichts entstehen.)
                Ja stimmt, dieser "Gott" muss ja auch irgendwo herkommen. Ich glaube nicht an Gott, Allah oder Jave.
                MfG Lt.-Cmdr. Data
                _______
                "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
                "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

                Kommentar


                • #9
                  Ich sage doch der verstand der menschen ist zu klein, als dass sie dass verstehen können, wie Immanuel Kant schon sagte.

                  Der mensch kann auch nciht verstehen, dass irgendwo mal der Weltraum aufhören würde, und danach einfach NICHTS kommt. da ist kein leerer schwarzer Raum, da icst nichts. Aber das kann der Mensch nciht verstehen, für den menschen gibt es keine Grenze.
                  Liegt daran, dass die Erde eine Kugel ist, und man irgendwann wieder am Ausgangspunkt rauskommt.


                  Im vorzeitigen Ruhestand.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Will Riker
                    Liegt daran, dass die Erde eine Kugel ist, und man irgendwann wieder am Ausgangspunkt rauskommt.
                    Was willst du damit sagen?
                    MfG Lt.-Cmdr. Data
                    _______
                    "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
                    "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich möchte damit sagen, dass wenn man auf der Erde nie auf eine Grenze stößt, die man nciht überschreiten kann.
                      Im Weltall ist irgendwo mal Schluss (vielleicht). und danach komtm nix. Auf der Erde kommer IMMER was.


                      Im vorzeitigen Ruhestand.

                      Kommentar


                      • #12
                        Achso! Die Erde ist ja rund. Da das Universum ja unendlich groß sein soll, muss es sich ja andauernd ausdehnen.
                        MfG Lt.-Cmdr. Data
                        _______
                        "Ich würde ja gern die Welt verändern, doch Gott gibt mir den Quelltext nicht!" Bill Gates?
                        "Wir sind 12, dann kommen 3 dazu, das sind dann 17." Helmut Kohl

                        Kommentar


                        • #13
                          Jepp.
                          Man weiß nicht, pb das Universum ein Ende hat, ob es immer größer wird.
                          Aber auch da gibt der Verstand des menschen auf.
                          Die Fläche er Erde ist begrenzt, das UNiversum soll sich unendlich ausdehnen? Ja, aber was ist denn da?? Das geht doch ned unendlich...
                          Fragen die der Mensch nicht verstehen kann, und somit auch nicht beantworten...


                          Im vorzeitigen Ruhestand.

                          Kommentar


                          • #14
                            Quatsch, man denkt zu wissen, dass das Universum auch "rund" ist. Bloß, dass in diesem Fall die 2 Dimensionale Oberflöche der Kugel unser 3D Raum ist. Das bedeutet, wenn du lang genug in eine Richtung fliegen könntest, würdest du wieder am Startpunkt enden.

                            Das Nichts, dass das Universum umgibt kann man somit nie erreichen, da es außerhalb unserer 4 Dimensionen liegt. Das hat nix mit zu dumm zu tun, es ist einfach net möglich. (Außer vielleicht mit Hyperraumgeneratoren und solchen Scifi Schnickschnack)
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also auch wenn wir irgendwann die letzten Geheimnisse des Universums ergründen solltem, so werden wir doch nicht wissen, wer oder was das Universum erschaffen - vorausgesetzt, man klammert als Wissenschaftler Gott aus.
                              Jedoch glauben doch die meisten von denen an Gott und sehen darin was wunderbares, das Gott aus dem "Nichts" erschaffen hat.

                              Man könnte es auch so betrachten und behaupten, das Gott aus sich selbst heraus Neues schuf, da es ihm/ihr zu "langweilig" wurde im "leeren" Raum, wo sich "nichts" befindet, wie viele annehmen.

                              In meinen Q/Gott? Post hatte ich mal erwähnt, das Wissenschaftler sich auch mit der Frage Gottes beschäftigt haben und ihn nach der biblischen Beschreibung streng wissenschaftlichen Kritierien definierten - Gott wäre dann Energie: es kann weder erschaffen, noch vernichtet werden, es war der erste Grund für die Welt und wird auch der letzte sein (Alpha und Omega) und aus Energie kann sich Materie bilden (E=mc²), da Materie einfach ausgedrückt verdichtete Energie ist. Und wir sind auch Teil Gottes, da er uns nach seiner/ihrer Vorstellung erschaffen hat, aus dem oben genannten Grund. Und in der Bibel steht eine interessante Zeile (keine Ahnung mehr welches Buch, Zeile oder Vers das war), wo Gott selbst sagt, das es außer dem Menschen noch andere Lebensformen gibt, "…und siehe, es gibt noch andere, die nicht aus diesem/meinem(?) Stall sind."

                              Schon merkwürdig, oder?

                              Lt. Cmdr Lin
                              Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X